Sind meine Feuerbauchmolche krank?

Diskutiere Sind meine Feuerbauchmolche krank? im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo! Ich habe mir vor einigen Monaten 2 Feuerbauchmolche im Zoogeschäft geholt. Sie lebe in meinen Aquarium mit einigen Fischen zusammen. Am...
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe mir vor einigen Monaten 2 Feuerbauchmolche im Zoogeschäft geholt. Sie lebe in meinen Aquarium mit einigen Fischen zusammen. Am Anfang waren sie fast ausschließlich im Wasser. Jetzt wollen sie nur nich auf ihrem Kork sitzen oder setzen sich auf/ in den Innenfilter. Zum Fressen habe ich sie immer in ein Aufzuchtbecken gesetzt, wei ihnen die Fische sonst alles wegefressen haben. Gefüttert habe ich kleine rote Mückenlarven. Seit einiger Zeit fressen sie nix mehr. Habe auch schon versucht sie an Land zu füttern, aber sie rühren nichts an.
Wer kann mir weiter helfen? Sind meine Molche krank?
Gruße Daudi
 
02.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sind meine Feuerbauchmolche krank? . Dort wird jeder fündig!
A

alcor

Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo Daudi!

Erstmal eine Frage zum Verständnis: Was ist bei dir ein Feuerbauchmolch? Denn: Unter Feuerbauchmolch könnte ein Paramasotriton samt Unterarten, Cynops samt Unterarten gemeint sein und manche Menschen nennen gar einheimische Bergmolche so.


Dass deine Tiere jegliches Futter verweigern, ist relativ selbstverständlich:

-Zum einen kommen sie aus einem Zoohandel, der sie wahrscheinlich falsch gehalten hat und womöglich wurden die Tiere wild gefangen und auf sehr einfache, nicht annähernd gerechte Art und Weise hierher transportiert.

-Zum anderen hältst du sie gemeinsam mit Fischen, was die Tiere total stresst. Das ständige schnelle Schwimmen der Fische ängstigt deine Tiere definitiv extrem. Ich rate dir, die Molche lieber separat zu halten.

-Zum dritten nimmst du die Tiere vorm Füttern heraus, das stresst sie wiederum und sie verweigern noch mehr das Futter. Das klappt erst nach viel Reinigungsroutine. Bei mir ist es so, dass ich die Tiere jetzt zum Reinigen des Beckens herausnehmen kann, sie wieder zurücksetze und sie sofort nach der Reinigung Futter erhalten. Das regt schließlich das vegetative Nervensystem an und der Streß wird dezimiert ;) Ich halte und züchte die Tiere (bei mir Cynops orientalis und einige ganz andere Arten) jetzt seit 6 Jahren.

Dass sie aus dem Wasser geklettert sind, kann viele Gründe haben:
Wie gesagt stressen die Fische sehr. Dann ist das Wasser höchstwahrscheinlich viel zu hoch und sie haben nicht genug Pflanzen, die ganz wichtig sind. Der Innenfilter: Macht der viel Strömung? Dann ist es nämlich so, dass die Gattung Cynops (sollten deine Tiere dieser angehören) absolut keine Strömung mögen und auch darum das Wasser verlassen würden.

Heizt du das Wasser? Wie hoch ist das Wasser? Kannst du vielleicht Bilder vom Becken machen oder beschreiben, wie du sie hältst?

Alles in allem würde ich jetzt keine Erkrankung vermuten aber nicht ausschließen. Eher noch probleme bei der Haltung. Aber das lässt sich behen, versprochen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

René
 
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
HAllo René!

Danke für deine Antwort! :smile:

Ich denke, dass es sich um die Cynops orientalis handelt.

Das Becken ist ein 60 Liter Becken und oben sind ca. 10 cm Luft.
Die Wassertemperatur ist ca. 26 c°.

Ich hab schon einige Pflanzen drin und eine Wurzel.

Aber ich denke auch, dass sie die Fische sehr stressen und überlege die Molche in ein kleineres Aquariom umzusetzen.

Im Zoogeschäft wurde mir erzählt, dass man sie mit anderen Fischen ohne Probleme halten kann :wut: !

Ich wünsch dir auch noch einen schönen Tag! Und nochmal :danke: für deine Hilfe!!!

Daudi
 
A

alcor

Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo Daudi!

Das mit der Hilfe ist ja kein Problem, dafür sind wir ja da.

Cynops orientalis hab ich auch schon irgendwie erwartet. Sind wirklich sehr possierliche Tiere. Aber ich empfehle dir dringend, die Wassertemperatur zu senken (beziehungsweise die Temperatur im neuen Gefäß gering zu lassen ;) ). Auch wenn diese Amphibien höheren Temperaturen standhalten als andere (bis kurzzeitig 28°C), so ist es doch wichtig, dass man sie sonst in einem Intervall von 18-22°C hält. Ich halte meine Becken immer bei Zimmertemperatur, so dass sie selbst im Sommer nie wärmer als 25°C werden (für maximal 2 Stunden) und eine Durchschnittstemperatur von 20°C in den Monaten von etwa April bis Oktober haben. Im Dezember und Januar halte ich die Tiere bei etwa 10°C und in November, Februar und März bei etwa 13-17°C. Mit den richtigen Tageslichtlängen klappt das so auch mit der Zucht immer recht gut.

Ich schätze, dass dein 60er Becken etwa folgende Ausmaße hat: 60*30*30 cm³ (L*B*H). Da ist ein Wasserstand von 20 cm durchaus richtig. Eine relativ dichte Durchkrautung ist auch wichtig, weil die Tiere ja gern durch die Pflanzen wandern und sich dort auch gern ausruhen. Du hast ja sicherlich schon bemerkt, dass sie eher selten Schwimmen sondern eher ausdauernde Läufer - auch unter Wasser - sind.
Die Wurzel ist auch ganz nett. Wichtig ist halt wirklich noch, dass das Wasser absolut ruhig oder extrem langsamfließend ist.

Zoogeschäfte haben immer ein sehr außergewöhnliches Wissen. Aber sie verkaufen eben auch einfach mehr, wenn man die Molche mit Fischen halten könnte, denn warum nicht auch noch ein paar Fische zu den neuen Tieren kaufen ;) Leider widerspiegelt dieses Kapitalinteresse meistens schlecht die Tierbedürfnisse. Aber nunja, du weißt es jetzt besser und weißt zu dem noch, was du von den Auskünften aus diesem "Fach"geschäft halten kannst ;)

Mach dir noch einen schönen Tag!

René
 
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi!
Habe meine Molche vor ca. einer Woche in ein extra Becken gesetzt.
Zimmertemperatur und ohne Filter. Alle 2-4 Tage wechsele ich ein Teil des Wassers.
Einer der beiden ist wieder überwiegen im Wasser und frisst wieder. :gut: Der andere scheut sich allerdings immernoch davor. :-(
Was kann ich denn jetzt noch tun????
Grüße Daudi
 
bonny1

bonny1

Beiträge
1.887
Reaktionen
0
Was fütterst du denn? Das klingt doch schonmal gut :gut:
 
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo!
Ich füttere rote Mückenlarven! Habs auch schon mit Tiefgefrohrenen Wasserflöhen versucht. Aber da interessieren sie sich beide nicht für!
Gruß Daudi
 
A

alcor

Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo Daudi!

Rote Mückenlarven sind zur Überbrückung ganz gut, aber ich halte sie für ein relativ minderwertiges Futter. Tote Futtertiere fressen sie gar nicht, weil Molche nur auf Bewegung reagieren. Ich empfehle dir auf jeden Fall Regenwürmer. Die ersten Versuche die zu fressen werden vielleicht etwas scheitern, aber nach und nach werden deine Tiere eine ganz gute Technik entwickeln und mit den Würmern schon fertig werden. Es ist halt nur daruf zu achten, dass die Würmer die richtige Größe haben. Das beste an ihnen ist ja auch, dass sie völlig gratis zu haben sind.
Ansonsten kannst du auch Wasserflöhe keschern/kaufen. Langsam ist auch die Zeit, in der wieder Wasserasseln und andere Kleintiere in den Teichen und Tümpeln fangbar sind. Dieses Futter ist einerseits sehr lecker für deine Molche, andererseits kostenlos und wird jederzeit gern genommen. Beim Fang von Wasserinsekten musst du nur darauf achten, dass du möglichst keine Libellenlarven und die Larven vom Gelbrandkäfer erwischst. Auch Egel können arg problematisch werden.

Sonst wirst du mit diesen Futtertieren keine Probleme haben.

Schönes Wochenende

René
 
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo!

Habe jetzt doch einen kleinen Filter im Molchbecken. Er macht aber ganz wenig Strömung und scheint die molche nicht zu stören.

Heute ist auch der 2. Molch freiwillig ins Wasser gegangen :smile:. Hin und wieder ist er noch panisch zu Wasseroberfläche geschwommen und hat Land gesucht.Gefressen hat er noch nicht :-(. Aber vielleicht kommt das ja noch.

Danke für den Tip mit dem Futter!!! Ich werde es testen. :danke:

Auch schönes Wochenende!!!

Gruß Daudi
 
Daudi

Daudi

Beiträge
14
Reaktionen
0
Das wars dann auch mit dem Besuch des kleinen Molches im Wasser. :-(
Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Wie lange kann er es denn noch ohne Futter aushalten??? Hab ihm schon was auf seine Wurzel gelegt, genau vor seine Nase. Er rührt es nicht an!!!
Ich bin wirklich ratlos!!!
Dem anderen Molch geht es bestens!!! Er frisst und schwimmt ganz vergnügt im Becken herum!

Gruß Daudi
 
B

Big Mamma

Gast
Hallo Daudi!
Biete deinem Molch Versteckplätze an. Er wird sie sicher aufsuchen und im Schutze seiner Höhle wohl auch fressen.
Ich wünsche dir viel Glück.
 
Thema:

Sind meine Feuerbauchmolche krank?

Sind meine Feuerbauchmolche krank? - Ähnliche Themen

  • Feuerbauchmolch Baby entdeckt Was muß ich füttern ?

    Feuerbauchmolch Baby entdeckt Was muß ich füttern ?: Habe gestern zufällig ein ca. 3,2 cm großes feuerbauchmolchbaby entdeckt. Ich habe diese Molche schon seit über 30 Jahren und seit über 20 Jahren...
  • Bauchwassersucht ?

    Bauchwassersucht ?: Hallo :) Ich musste gerade leider feststellen, dass mein letzter Feuerbauchmolch (cynops orientalis) tot ist. :/ Ich habe allerdings beobachten...
  • Feuerbauchmolch/Cynops orientalis tot

    Feuerbauchmolch/Cynops orientalis tot: Heute musste ich zwei (von vier) meiner Molche aus dem Wasser fischen. Sie haben sich nicht mehr bewegt und der eine hatte eine Art Schleim an...
  • Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe

    Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe: Hallo Ich hab mal eine Frage und zwar habe ich schon längere Zeit Feuerbauchmolche (etwa 3 Jahre) und einer von denen will einfach nicht ins...
  • Geschlechter bei Chin. Feuerbauchmolch!

    Geschlechter bei Chin. Feuerbauchmolch!: Hallo, seit einiger Zeit besitzte ich vier Chinesische Feuerbauchmolche (cynops orientalis). Zwei sind vom Dezember 2011 und zwei vom März 2012...
  • Geschlechter bei Chin. Feuerbauchmolch! - Ähnliche Themen

  • Feuerbauchmolch Baby entdeckt Was muß ich füttern ?

    Feuerbauchmolch Baby entdeckt Was muß ich füttern ?: Habe gestern zufällig ein ca. 3,2 cm großes feuerbauchmolchbaby entdeckt. Ich habe diese Molche schon seit über 30 Jahren und seit über 20 Jahren...
  • Bauchwassersucht ?

    Bauchwassersucht ?: Hallo :) Ich musste gerade leider feststellen, dass mein letzter Feuerbauchmolch (cynops orientalis) tot ist. :/ Ich habe allerdings beobachten...
  • Feuerbauchmolch/Cynops orientalis tot

    Feuerbauchmolch/Cynops orientalis tot: Heute musste ich zwei (von vier) meiner Molche aus dem Wasser fischen. Sie haben sich nicht mehr bewegt und der eine hatte eine Art Schleim an...
  • Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe

    Chinesischer Feuerbauchmolch hilfe: Hallo Ich hab mal eine Frage und zwar habe ich schon längere Zeit Feuerbauchmolche (etwa 3 Jahre) und einer von denen will einfach nicht ins...
  • Geschlechter bei Chin. Feuerbauchmolch!

    Geschlechter bei Chin. Feuerbauchmolch!: Hallo, seit einiger Zeit besitzte ich vier Chinesische Feuerbauchmolche (cynops orientalis). Zwei sind vom Dezember 2011 und zwei vom März 2012...