Blasenentzündung-weiß nicht mehr weiter

Diskutiere Blasenentzündung-weiß nicht mehr weiter im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo! weil ich neu bin,möchte ich mich zunächst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Krissi,ich bin 26 Jahre alt und habe neben einigen anderen...
K

Krissi26

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!
weil ich neu bin,möchte ich mich zunächst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Krissi,ich bin 26 Jahre alt und habe neben einigen anderen Tieren einen kastrierten Maine-Coon-Kater. Er ist jetzt 1 Jahr und 3 Monate alt. Nun zu meiner Geschichte:
Gestern morgen wollte er, wie immer, aufs Katzenklo gehen. Irgendwann bemerkte ich,dass er immer wieder zum Klo rennt,aber nix rauskommt. Da hab ich dann angefangen,mir Sorgen zu machen. Da er aber als Baby schonmal Verstopfung hatte, dachte ich,dass das auch dieses Mal wieder so wäre... als er dann allerdings total unruhig war und mit gekrümmter Haltung durch die Wohung lief und dann schließlich noch kleine Urin-Mengen unter sich machte,bin ich sofort zum TA mit ihm. Dort wurde ihm ein Einlauf gemacht und es wurde ihm ein entkrampfendes Mittel verabreicht. Mir wurde dann auch gesagt,dass er nen Katheter gelegt bekommen muss,wenn er nicht bald Urin ablässt...
Nachmittags rannte er dann immer noch zum Klo und es kam immer noch nichts.Ich habe dann wieder beim TA angerufen und mir wurde nur gesagt,ich solle bis heute früh abwarten und der Katze Sahne unters Futter mischen. Ich weiß ja,dass Sahne bei Verstopfung hilfe,aber ja wohl nicht bei Problemen beim Wasserlassen!?! Gegen Abend ist meienr armer Katzer immer noch ohne Ergebnis aufs Klo gerannt. Ich habe dann einen anderen TA angerufen und sollte auch sofort mit dem Katerchen vorbeikommen. Die Blase wurde ausmassiert und der Urin wurde mittels Teststreifen untersucht.Es stellte sich heraus,dass bereits ein wenig Blut im Urin war und dass mein armer Kerl eine Blasenentzündung hat. Der Urin wurde auch auf Steine untersucht,aber diese Untersuchung war zu Glück negativ!
Mein Kater bekam Baytril gespritzt und ich habe auch noch Tabellten für daheim mitbekommen. 2 Stunden,nachdem wir wieder zu Hause waren,hat er dann auch ganz normal wieder Urin auf seinem Klo abgesetzt. Er ist jetzt wieder ganz munter und frisst und spielt normal. Leider habe ich heute gelesen, dass Baytril wohl schlimme Nachwirkungen haben soll und bin jetzt total verunsichert...
Wie sind denn eure Erfahrungen mit Baytril?

Liebe Grüße von krissi und Gizmo

Gizmo läuft mittlerweile zwar nicht mehr ständig aufs Katzenklo,braucht aber immer noch ewig lange,bis er ein wenig Urin ablassen kann. Weiß echt nicht,was ich noch machen soll... habe mir heute in der Apotheke mal Cantharis D6 besorgt. Gehe später nochmal mit ihm zum Arzt...
 
15.11.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Blasenentzündung-weiß nicht mehr weiter . Dort wird jeder fündig!
B

bijoux72

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo Krissi,

ich habe nur gute Erfahrungen mit Baytril gemacht. Ist halt ein Antibiotikum. Und bei einer Blasenentzündung muss man Antibiotikum geben, das ist ganz wichtig! Denn wenn man die Entzündung nicht ausheilt, kann sie chronisch werden.

Ich habe schon oft vom Tierarzt bei Entzündungen Baytril bekommen. Und ich hatte bei meinen beiden Katzen keinerlei Nebenwirkungen.

Also ich kann Dir nur raten, gib auf jeden Fall die Baytril-Tabletten wie verordnet und vor allem so lange, wie die Entzündung vorhält. Auf keinen Fall vorher damit aufhören. Aber das wird Dir der Tierarzt sicherlich auch schon gesagt haben.

Ich hoffe ich konnte Dir einigermaßen weiterhelfen.

Gute Besserung.

Liebe Grüße
Bijoux72
 
Issi

Issi

Harzhexe ;-)
Beiträge
149
Reaktionen
0
Hallo Krissy, meine Katze (10 Jahre alt) hatte vor einiger Zeit auch Blasenentzündung, bei ihr war es allerdings so, daß sie mir in die Wohnung gepinkelt hat! ?(
Unser TA sagte dazu, daß sie mich aufmerksam machen wollte, weil ich nicht bemerkt hätte, wie schlecht es ihr geht. Auch ihr wurde Urin ausmassiert und auf Steine untersucht, was zum Glück auch nicht der Fall war. Allerdings bekam ich was in einer Art Spritze -also keine Tabletten - und Cleo ist wieder putzmunter!

Gute Besserung für deinen süßen!
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Zu Baytril bei Katzen kann ich nun nichts sagen...(bei Pferden hab ich allerdings gute Erfahrungen gemacht)

Allerdings achte immer gut darauf, dass er wirklich Urin absetzt.

Dass er keine Steine hat, ist schonmal sehr gut - dennoch kann ein "nicht-Urinabsetzen" gefährlich werden. Sollte dein kleiner sehr ruhig werden (gar Apathisch), und du bist dir nicht sicher ob er pinkeln kann - bitte wieder zum TA.

Der Urin der nicht abgesetzt wird kann den Körper nämlich vergiften...und das geht mitunter recht schnell (musste das selbst schon erleben).


Meine Jungs stehen auf Wärme, wenn sie was mit der Blase haben (liegen eh schon viel aufm Aqua rum - da isst nämlcih mollig warm - aber wenn sie da fast nur noch liegen weiß ich, dass was im Busch ist).


Gute Besserung :)
 
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Hi,

Baytril ist ein so genanntes Breitbandantibiotikum. Dies heißt, es ist gegen verschiedene Krankheiterreger wirksam.

Die einzige Nebenwirkung, die ich kenn ist, dass Bakterien dagegen resistent werden können. Geht man aber sorgfälltig damit um, so passiert in der Regel nichts.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Antibiotikum gemacht, schon fast jede meiner Katzen hat es bekommen und auch bei meinen aufgenommenen Wildtieren wurde es verwendet. Nebenwirkungen habe ich bis jetzt noch keine bemerkt.

Vor zwei Wochen haben gleich zwei Katzen von mir dieses Mittel bekommen, mit der Folge, dass die Beschwerden bald abgeklungen sind.

Kleiner Tip:

Verwende Wärme als Zusatzbehandlung, dies tut Deiner Katze gut. Ich persönlich leg sie immer auf ein gewärmtes Kirschkernkissen, was die Katzen sehr lieben. Also, das mach ich immer, wenn sie Verdauungsbeschwerden haben, Blasenentzündung hatte bei mir noch keine. Aber auch eine Infrarotlampe tut gute Dienste.

Mfg. Irina
 
K

Krissi26

Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für eure Antworten :dankeschoen:
Gizmo gehts schon wieder etwas besser. Er frisst wieder gut und trinkt vor allem wieder mehr. Er macht auch nix mehr in die Wohnung. War Dienstag aber vorsichtshalber wieder mit ihm beim Doc. Der meinte, dass so ne Blasenenzündung länger dauern kann,aber dass ich mir keine Sorgen machen müsste,wenn ich merken würde, dass Gizmo wieder pieseln kann und nicht mehr so oft aufs Klo rennt. Seit Dienstag gebe ich ihm noch 3x täglich 5 Globuli Cantharis D6 und ab und zu Blasentee (verdünnt). Ansonsten ist er wieder topfit, tobt und ist frech :) bin auch echt froh,habe nämlich echt mitgelitten,als ich gesehen hab,dass er Schmerzen hat. Und so oft wie die letzten 5 Tage bin ich noch nie zum Katzenklo gerannt und hab nachgeschaut,ob etwas drinn ist....

LG,Krissi und Gizmo
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
hallo, ich hab dieses Thema mal wieder ausgegraben und muss sagen es ist sehr hilfreich. Denn Mietzie hat seit heute auch dieselben Probleme, nun weiß ich schon mal was es sein könnte bevor ich morgen den TA aufsuche. Zum Glück konnte ich meine Schicht tauschen. Hab ihr sonst noch Tipps für mich?
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Ist Mietzie ne Katze, oder ein Kater?

Wenn bei Katern sowas gehäuft vorkommt und man Probleme mit Steinchen hat (und diese nicht mittels einer Ernährungsumstellung/zusatzfuttermittelgabe in den Griff bekommt), dann kann u.U. eine Penisamputatin Abhife schaffen (muss nicht, kann).

Mein Luzifer hat sei dem fast gar keine Probleme mehr, und wenn doch mal, dann gibt es einige Tage Harnansäuernde Mittel und Baytril.

Es kam seitdem zu keinem kompletten Verschluss mehr (was er damals regelmäßig hatte, dreimal musste er sogar in Narkose katheterisiert werden und mit Infusion versorgt werden).

Gute Besserung für Mietzie!
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
huhu Schrecker82,

danke für die schnelle Antwort. Mietzie ist ein kastriertes Mädel. Ich lasse sie auf jeden Fall komplett untersuchen und frage auch zwecks Blutbild mal nach. In ca. 45 Minuten gehts zum TA. Kann ich nochwas geben, ich hab von verdünnten Blasentee gelesen aber ich weiß nicht ob der gut ist für die Mietz. Ich hab auch keine Ahnung wie sie sich fühlt, denn sie tobt und frisst wie immer. Kann ich denn außer den Medikamenten die sie vom TA bekommen wird ihr noch was gutes tun außer Streicheln und Trösten?
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Blasentee etc. würde ich nicht geben.

Erstmal muss man rausbekommen, was genau da vor sich geht. Am Ende muss sie pinkeln wie blöd und hat vielleicht nen Harnverschluss - das wäre nicht grade die beste Kombination.

Ich drück die Daumen dass der TA ihr schnell helfen kann, Gute Besserung weiterhin.

Achja, von wegen "unterstützen". Wie gesagt, meine stehen bei Blasenentzündung auf Wärme (hatte ich ja schonmal erwähnt). Da die Heizung momentan bei euch aus sein dürfte, würde ich ein warmes Dinkelkissen anbieten. Mehr fällt mir da leider auch nicht ein.
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
danke, ich hab eine Wärmflasche evtl. mag sie ja die. Wir sind wieder da und es ist eine Blasenentzündung. Zwei Spritzen gab es, Baytril und spetzielles Blasenfutter das ich halb und halb mischen soll. Die süße hat bissel geschimpft beim TA aber mit Köpfchen kraulen war das schnell ok. Nun schielt sie schon wieder nach ner Fliege zum Fangen:s040
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
nun muss ich euch doch noch mal was fragen. Ich bin ganz unglücklich, denn Mietzie will keine Tabletten nehmen. Im Futter hat sie den anderen Geschmack schnell ausgemacht und nun frisst sie gar nichts mehr, kein Nafu, Trofu, keine Wurst, Käse etc. Nun sitzt sie jammernd in der Küche und will was zu futtern.
Jetzt hat sie nur eine viertel Tablette Antibiotika erwischt. Einschieben kann ich die ihr nun auch nicht mehr, weil sie schon bissel manschig ist. Morgen müssen wir ihr die Tabletten dann wohl wirklich einschieben, ich hatte gehofft ihr das ersparen zu können. Was mache ich nur mit der süßen??
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Ich habe immer die Hardcore Variante genommen. Maul auf, Tablette rein, warten bis geschluckt wurde.
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Die Variante funktioniert aber oft nur bei Gelegenheitsgabe, aber ich würds auch so versuchen. Tablette in Leberwurst, Mäulchen auf, rein damit, Mäulchen zuhalten...
Ich würds auf keinen Fall ins reguläre Futter geben. Lieber kurz und schmerzlos... und einschieben funktioniert auch mit matschig. Nur weit genug nach hinten schieben..
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
danke für eure Tipps. Aber auch wenn mein Mann die Katze festhält ist das Mäulchen eben nicht aufzubekommen. Den ganzen Abend versuchen wir es, zweimal haben wir die Tablette reinbekommen aber bei dem Punkt mit dem zuhalten zerpflückt sie uns und strampelt und spuckt sie doch wieder aus. Mir bleibt nur die Tabletten zu zerkleinern und unters Futter zu geben. Den zum TA können wir nicht ständig, denn wir können nicht laufend die Schicht tauschen. Arme kleine Maus, nun rennt sie knurrend und fauchend durch die Wohnung und flüchtet vor uns. Ich kann es eben nicht. :denk
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe auch so einen Kandidaten der sich gegen Tablettengaben sperrt.

Eine Methode, die bisher gut funktioniert hat:
Tablette in einem kleinen Porzellangefäß zermörsern, mit einigen Tropfen Wasser in eine kleine Spritze aufziehen und dann ins Mäulchen spritzen.
Ist zwar auch nicht ganz gewaltlos aber meiner Meinung einfacher, das Mäulchen muss auch nur ein kleines bisschen auf. Viel Glück!

Eine andere Alternative die vielleicht funktioniert: Es gibt Tabletten extra mit Geschmacksstoffen. Ich war nämlich letztens sehr verblüfft als derselbe Kater eine für den Hund bestimmte AB-Tablette geklaut hat und in Windeseile gefressen hat. :267
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
schon wieder

hallo, nachdem es besser geworden war fing es gestern wieder an. Also heute gleich den TA angerufen und er hatte zwar keine Sprechstunde aber sofort Zeit.
Auf dem Weg zum Auto rutschte das Gitter von der Transportbox raus und Mietzie raste über die Straße davon, mir blieb fast das Herz stehen. Nur gut das grad kein Auto kam. Ich sauste hinterher und sie saß auf einer Wiese und guckte mich an, also bin ich vorsichtig ran und hab sie mir gegriffen. Das gefiel ihr zwar nicht und sie zerkratzte meinen Unterarm aber ich hielt meine Süße fest und steckte sie wieder in die Box.

Dann bekam sie beim TA erneut Spritzen und diesmal weil wir von den Problemen beim Tablettengeben berichteten gab es das Antibiotika als Paste statt Tabletten. Nur die Schmerztabletten sind als Tabletten aber der TA zeigte uns wie man richtig Tabletten verabreicht, mal sehen.

Wir erfuhren, das es wohl am Futter liegt, welches wohl den Säurehaushalt der Blase verändert. Welches Futter da besser ist wusste der TA auch nicht. Im Moment füttern wir Urinari Trockenfutter zu, welches wir mit dem normalen Trofu halb und halb mischen sollen. Allerdings meinte der TA, sie würde zu wenig Trofu fressen als das es richtig wirken könnte. Nun meine Fragen:

Wie soll ich einer 6kg Katze denn noch mehr Trofu geben, ist das denn nicht schlecht für die Nieren? Ich möchte doch auch Nafu geben. Sie bekommt am Tag 40g Trofu und 100g Nafu. Sie soll ja nicht noch weiter zunehmen, Diätfutter verträgt sie überhaupt nicht (es könnte sogar der Auslöser der ersten Blasenentzündung gewesen sein)

Kennt ihr ein Futter was besser geeignet ist als das normale und nicht zu teuer ist (uns droht momentan Harz4)?

Danke ihr lieben, viele Grüße Mietzie und Susi
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Susi,

wurde bei Mietzie der Urin auf Kristalle untersucht? Sollte gemacht werden so ca. 2 Wochen nach dem letzten AB.

Trockenfutter ist extrem ungesund bei Blasenproblemen. Bitte gib ihr Nassfutter und gib noch einen EL warmes Wasser dazu.

Wenn bei der Urinuntersuchung sicher Kristalle festgestellt wurden, dann pass genau auf, wie die heißen.

Struvit lässt sich relativ einfach und kostengünstig behandeln.

Mietzie gute Besserung.
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
danke eis aber welches Nasfutter ist den da gut?
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Es kommt jetzt ganz darauf an, welche Kristalle dahinter stecken.
Meine Katzen (auch das Struvitchen) bekommen Bozita, Schmusy, Animonda Carny und Aldi (Lux bzw. Shah). Und mein Struvitkater bekommt noch die Guardacid-Tabletten - die nimmt er wie Leckerchen und freut sich schon immer darauf. Mit den Tabletten wird der Urin angesäuert. Aber das ist eben der Fahrplan für Struvit. Oxalat bildet sich, wenn der Urin zu sauer ist und kann auch nicht aufgelöst werden. Deshalb wäre es sehr wichtig, dass festgestellt wird, welche Kristalle die Auslöser sind.

Achja und zweimal pro Woche bekommt die Katzerei rohes Fleisch, meist Rind oder Pute und ab und zu mal Eintagsküken.

Edit: habe gerade in der Fotoecke gelesen, dass Mietzie wohl zu dick ist? Das begünstigt Blasenkristalle. Sieh zu, dass du viel mit ihr spielst, das Futter langsam reduzierst bzw. nur auf NaFu umstellst, damit sie gemächlich abnimmt. Katzen dürfen nicht schnell abnehmen, das wäre für die inneren Organe fatal.
 
Thema:

Blasenentzündung-weiß nicht mehr weiter

Blasenentzündung-weiß nicht mehr weiter - Ähnliche Themen

  • Blasenentzündung, Beule am Kopf und Bauch, geschwollene Lymphknoten, 14Jahre alter Stubentieger

    Blasenentzündung, Beule am Kopf und Bauch, geschwollene Lymphknoten, 14Jahre alter Stubentieger: Hallo, ich habe folgendes problem..mein kater bobby wird jetzt 14jahre alt..er hat eine bauchspeicheldrüsen-entzündung, geschwollene lymphknoten...
  • Blasenentzündung

    Blasenentzündung: Hallo zusammen, ich war gestern mit meiner Mocca beim Tierarzt weil es mir seit zwei Tagen komisch vorgekommen ist, dass sie so ca. 4-5 mal am...
  • Struvitkristalle & Unsauberkeit

    Struvitkristalle & Unsauberkeit: Hallo ihr Lieben ! Ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Sorgenkater Pelle :katze3: !!! Vor zwei Wochen musste ich mit ihm am Wochenende...
  • Kater hatte 2 x Blasenentzündung, TA empfiehlt Penisamputation

    Kater hatte 2 x Blasenentzündung, TA empfiehlt Penisamputation: Hallo an Euch alle, unser Kater 3 Jahre alt hatte bisher 2 x Blasenentzündung und Verdacht auf Struvitsteine. Dieser Verdacht soll heute durch...
  • Chronische Blasenentzündung

    Chronische Blasenentzündung: Hallo! Ich bin neu hier und möchte euch mal was erzählen! ich habe eine Katze und die hatte Blut im Urin,hab dann denn Tierarzt angerufen und ihm...
  • Ähnliche Themen
  • Blasenentzündung, Beule am Kopf und Bauch, geschwollene Lymphknoten, 14Jahre alter Stubentieger

    Blasenentzündung, Beule am Kopf und Bauch, geschwollene Lymphknoten, 14Jahre alter Stubentieger: Hallo, ich habe folgendes problem..mein kater bobby wird jetzt 14jahre alt..er hat eine bauchspeicheldrüsen-entzündung, geschwollene lymphknoten...
  • Blasenentzündung

    Blasenentzündung: Hallo zusammen, ich war gestern mit meiner Mocca beim Tierarzt weil es mir seit zwei Tagen komisch vorgekommen ist, dass sie so ca. 4-5 mal am...
  • Struvitkristalle & Unsauberkeit

    Struvitkristalle & Unsauberkeit: Hallo ihr Lieben ! Ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Sorgenkater Pelle :katze3: !!! Vor zwei Wochen musste ich mit ihm am Wochenende...
  • Kater hatte 2 x Blasenentzündung, TA empfiehlt Penisamputation

    Kater hatte 2 x Blasenentzündung, TA empfiehlt Penisamputation: Hallo an Euch alle, unser Kater 3 Jahre alt hatte bisher 2 x Blasenentzündung und Verdacht auf Struvitsteine. Dieser Verdacht soll heute durch...
  • Chronische Blasenentzündung

    Chronische Blasenentzündung: Hallo! Ich bin neu hier und möchte euch mal was erzählen! ich habe eine Katze und die hatte Blut im Urin,hab dann denn Tierarzt angerufen und ihm...