BARF - Thread für Anfängerfragen

Diskutiere BARF - Thread für Anfängerfragen im BARF und Rohfleischfütterung Forum im Bereich Hundefutter, Ernährung und Rezepte; Da ich selbst unter die Teil-Barfer gegangen bin und immer mal wieder Fragen auftauchen, die unsere "Profis" hier meist schnell und einfach...
PeggySue

PeggySue

Söckchenhalter
Beiträge
2.286
Reaktionen
0
Da ich selbst unter die Teil-Barfer gegangen bin und immer mal wieder Fragen auftauchen, die unsere "Profis" hier meist schnell und einfach beantworten können, dachte ich, man könnte vielleicht einen Thread für Anfängerfragen eröffnen.

Dann können hier alle, die Fragen haben, die vielleicht nicht unbedingt einen eigenen Thread brauchen, schreiben.
 
03.08.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: BARF - Thread für Anfängerfragen . Dort wird jeder fündig!
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Super!

Wie ich ja schon sagte, fasse ich das ja auch ins Auge. Komischerweise habe ich mehr Angst, beim Barfen etwas falsch zu machen, als beim Füttern der "Konserven"...

Will mir jetzt eine kleine Broschüre von Swanie Simon bestellen.

Unsere Hundetrainerin barft auch und meinte, man soll da bloß nicht so ein Gewese drum machen, wie es manche tun.
 
La~Viva

La~Viva

Schweinchenbändigerin :)
Beiträge
107
Reaktionen
0
Viele haben Angst zu Beginn, etwas falsch zu machen, aber du wirst bald feststellen, dass es eigentlich ganz einfach ist.
Man sollte sich wirklich nicht einen zu großen Kopf drum machen. Zwar sollte man sich sehr wohl damit beschäftigen, die Broschüre von Swanie Simon lässt sowieso kaum noch Fragen offen und ist wirklich klasse als erster Anhalt.
Das Gefühl kommt dann mit der Zeit ;)
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Unsere Hundetrainerin barft auch und meinte, man soll da bloß nicht so ein Gewese drum machen, wie es manche tun.
:s040

Genau das ist der springende Punkt. Barfen ist keine Religion und man muss nicht alles aufs i-Tüpfelchen abwiegen und bemessen.

Auch wenn mal nicht alle Dinge vorhanden sind die Hund braucht, dann sind sie halt bei der nächsten Mahlzeit dabei :)

Welches Wildtier überlegt schon genau was es heute fressen muss weil es das Gestern nicht gab? :D
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Yep, das denke ich auch. Wolf: "Ach, ich glaube, ich muss noch irgendwo etwas Obst stibitzen, damit ich keinen Vitaminmangel bekomme. Wann kommt doch gleich Rotkäppchen vorbei?"
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Eine Frage zu Knochen: Ich lese "ganzes Huhn" oder "Hühnerflügel"... Man hat ja immer so eingetrichtert bekommen - keine Knochen! Weil splittern, gefährlich, bloß nicht. Und aus meinem Bekanntenkreis kannte ich einen Hund, der hat Knochen gefressen, die leider gesplittert sind und seinen Darm aufgerissen haben. Er konnte dann nicht mehr selbständig Kot absetzen und musste dabei immer unterstützt werden (Bauch musste zusammengedrückt werden). Und ich hab da halt solche Gruselbilder im Kopf...
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Rohe Knochen splittern nicht. Nur wenn sie gegart werden :)
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Das ist das ganze Geheimnis? :)

Ich kann also der Rübe da so komplett einen Hühnerflügel hinwerfen (roh) und es passiert nix? außer dass ich Rübe freut, natürlich...
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Ja das kannst du :) Fang mit wenig an wenn sie die noch nicht kennt und dann beobachte wie sie sie verträgt und wie der Kot ist. Dann kannst du die Menge steigern :)

Meine Hunde lieben Flügel und Schenkel. Habe jetzt sogar Entenflügel ergattert, die gibbet Morgen
 
T

Trofu

Gast
Ich würd nicht mit Hühnerflügeln anfangen sondern mit was weicherem , also Hühnerhals ;)

Ist auch für den Anfang besser verträglich .
 
La~Viva

La~Viva

Schweinchenbändigerin :)
Beiträge
107
Reaktionen
0
Ich würde auch mit Hühnerhälsen beginnen und mich dann Schritt für Schritt vortasten. Mein Hund hat beispielsweise in der Hast schon einmal einen Markknochen verschluckt, das hätte wirklich böse enden können.
Wichtig zu beachten, ist bei Hühnerstücken auch, dass man unbedingt kein Suppenhuhn nehmen sollte, da diese schon alt sind und die Knochen entsprechend spröde sind und auch ungekocht splittern können. ;)
 
PeggySue

PeggySue

Söckchenhalter
Beiträge
2.286
Reaktionen
0
Heute ist wieder Barf-Tag. Für heute hätte ich aus einer Gemüsemischung gekochte Bohnen (grün und Kidney), Mais und rote Paprika zur Verfügung. Kann ich das geben oder soll ich lieber auf Obst ausweichen (das soll man ja Abends nicht unbedingt geben)?

Laut meiner Recherchen sind Bohnen und Mais in kleinen Mengen ok. Was meint Ihr?
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
Ich würde besonders bei Bohnen nur kleine Mengen geben. Neigt Söckchen zu Blähungen oder Verdauungsproblemen? Dann bei Bohnen besser vorsichtig sein. Nimm lieber Möhren und Reis oder Kartoffeln.
 
PeggySue

PeggySue

Söckchenhalter
Beiträge
2.286
Reaktionen
0
Reis wollte ich nicht füttern, da man ja Gemüse und Getreide nicht unbedingt mischen soll (außerdem wollte ich den jetzt nicht extra kochen ;)).
Nein, zu Verauungsproblemen neigt Söckchen eigentlich nicht. Aber ich kann ja die Bohnen rausfischen und nur den gekochten Mais und die gekochte Paprika geben und dazu ein paar Karotten raspeln. Hat sie zwar letztes Mal schon bekommen, aber das macht ja nichts.

Ach ja, große Mengen gibt es ja sowieso nicht. Laut Barf-Rechner bekommt Söckchen nur etwa 40 gr Gemüse.
 
La~Viva

La~Viva

Schweinchenbändigerin :)
Beiträge
107
Reaktionen
0
Achtung bei Nachtschattengewächsen wie Paprika oder Tomaten: Sie sind, werden sie zu oft gefüttert, absolut nicht gut für den Hund.
Ich füttere nie Nachtschattengewächse und auch bei gekochten Bohnen würde ich äußerst vorsichtig sein, denn, wenn sich der Magen aufbläht, kann es sehr schnell zu einer Magendrehung kommen.
 
PeggySue

PeggySue

Söckchenhalter
Beiträge
2.286
Reaktionen
0
Ich habe gelesen, dass man nur bei der grünen Paprika aufpassen muss und wegen des Solanins(?) nur kleine Mengen füttern soll. Rote und grüne Paprika sollen problemlos sein.
Die vier kleinen Kideny-Bohnen habe ich gestern Abend noch rausgefischt. Wie gesagt: Es waren keine 40 gr Gemüse. Mir kommt das so verschwindend gering vor...

Das mit den Tomaten hab ich auch schon gelesen, aber da war es schon zu spät, das hatte Söckchen schon eine Scheibe "intus". Ist schon ein Weilchen her. Ich denke, es kommt bei solchen Pflanzen, die ja nicht als giftig deklariert werden, auch ganz gewaltig auf die Menge an.
 
La~Viva

La~Viva

Schweinchenbändigerin :)
Beiträge
107
Reaktionen
0
Ja, da hast du recht, da kommt es immer auch auf die Menge an. Ich würde bei allen Paprikaarten vorsichtig sein. Hin und wieder macht es aber natürlich nichts.

Es gibt ja auch Hunde, die kleine Mengen an Schokolade vertragen, auch wenn es nicht unbedingt gesund ist. Oder Knoblauch ist ja auch nur in großen Mengen giftig, in kleinen Mengen kann man es prima zur Reinigung des Darmes beziehungsweise zur Wurmprophylaxe verwenden.
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Bei Tomaten, die es ab und an hier gibt, schneide ich nur den grünen Teil ab. Da ist ja das Solanin drin.

Peggy, hol dir doch mal Babygläschen ohne Fleisch. Ich habe davon immer was im Haus, wenn ich mal kein frisches Gemüse habe. Z.B. Möhre mit Kartoffeln oder Gartengemüse.

Wird supergern genommen und braucht nur (wenn überhaupt) kurz erwärmt werden ;)

Oder auch mal Löwenzahn pflücken wenn du mit ihr unterwegs bist, ist sehr gesund :)
 
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Babyfläschchen Superidee!
Ich werde heute mal in den Zooladen und mich an die Hühnerhälse rantasten... Mal sehen was Rübe dazu sagt - aber ich glaube, ich weiß es schon...

Grundsätzlich wird Gemüse doch immer püriert gegeben, oder? Das fiel mir beim Mais ein, da der im Ganzen ja schlecht oder gar nicht verdaut werden kann (war das nicht so?).

Etwas aufgeregt,
Andrea
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Jep, Gemüse entweder roh geraspelt oder gedünstet (gekocht) püriert
 
Thema:

BARF - Thread für Anfängerfragen

BARF - Thread für Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...
  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...
  • Ähnliche Themen
  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...
  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...