probleme beim aufsteigen!

Diskutiere probleme beim aufsteigen! im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo, Normal bin ich hir unter dem Namen Fanpir-lea online doch leider komme ich nicht mehr damit rein..... also hab ich mir einen neuen Account...
EmoLele

EmoLele

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hallo,
Normal bin ich hir unter dem Namen Fanpir-lea online doch leider komme ich nicht mehr damit rein..... also hab ich mir einen neuen Account gemacht.


Aslo,
Ich habe ja drei Pflege Pferde um die ich mich in den Ferien kümmere.
Vor ein paar Tagen ist mir wieder eingefallen, das wenn ich bei Betty aufsteigen möchte es nicht klapt.
Sobald ich anfangen möchte die Steigbügel runter zu machen oder nachgurten will,
geht sie los, also bleibt nicht stehn. Manchmal bekomme ich es hin das sie stehen bleibt, ist aber selten.
Dann wenn ich aufsteigen will geht es überhaupt nicht.
Jedes mal läuft sie los.
Ich frage dann immer ob einer sie Festhalten kann,
leider ist meistens keiner da, weil ich immer in ruhe mit den Pferden arbeiten möchte.
Kann sie nicht still halten oder hat sie keine lust oder was:confused::confused:


Hättet ihr ein paar Tips und Ratschläge fürmich?
Lg Lea
 
16.12.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: probleme beim aufsteigen! . Dort wird jeder fündig!
bonny1

bonny1

Beiträge
1.887
Reaktionen
0
Hallo,
hast du mal versucht aufzusteigen, wenn sie angebunden ist?
Man kann z.B. Übungseinheiten machen, bei denen man nur das Aufsteigen (angebunden) übt. Sobald sie dann still stehen geblieben ist und du gut hochgekommen bist, machst du Schluss.
Willst du reiten, kannst du auch das Halfter offen über die Trense ziehen und wenn du oben bist vorsichtig wieder runterstreifen.

Bei meinem hat es total geholfen vom Hocker aus aufzusteigen.
Seitdem ich nicht mehr in die Steigbügel muss zum Aufsitzen, steht er mit langem Zügel wie angewurzelt bis ich ihm erlaube loszugehen.
Beim Aufsteigen vom Boden aus hängt ein enormes Gewicht an einer Seite, das kann für das Pferd nur unangenehm sein. ;-)
 
Gaenseblueme

Gaenseblueme

Beiträge
52
Reaktionen
0
Auf einen Pferd Raufzusteigen?Ähhh?Ich habe auch geritten dan muss mir das jetzt mal einfallen!!,Also Du musst aufpassen das dein Pferd nicht sofort losrennt du musst diesen einen Gurt richtig in der hand nehmen und nicht zufest daran ziehen und einfach aufsteigen
 
EmoLele

EmoLele

Beiträge
60
Reaktionen
0
,hhh also ich habe sie mal angebunde... ist abe immer noch schwer. aber besser als sonst.... dann wenn ich oben bin ist es schwer den halfter ab zu machen da sie versucht los zu laufen=(


Gaenseblueme
was du meinst versteh ich irgendwie nicht.....
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Wenn das alles so kompliziert ist u nd du alleine nciht wieterkomst, hol dir jemanden, der das Pferd festhält.

Ichgehe einfach mal davon aus, dass sienichts gesundheitliches hat, sich beim reiten nicht wehrt und eben das stillstehen beim aufsteigen nicht kennt.

Ich kenne einige Pferde, die loslaufen beim Aufsteigen. Wenn sie nicht grade losgallopiert, sollte man aber dennochhochkommen *g* (außer es ist ein riesengroßes Pferd)


Übe mit ihr und einer anderen Person, und steige vielleicht auch direkt wieder ab, wenn sie brav stand. Vielleicht denkt sie "Oh, wenn einer aufsteigt, dann gehen wir raus"?
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Hallo,
im Prinzip hilft da nur "üben, üben, üben"...

(Vorausgesetzt, das Pferd verbindet "aufsitzen" nicht mit unangenehmen Erfahrungen beim Reiten! )

Schritt 1: Neben dem Pferd stehen, um´s Pferd rumlaufen...Pferd soll stehen bleiben. Wenn´s das tut: Loben (gern auch mit kleinem Leckerchen). Wenn nicht: So lange versuchen, BIS es steht. --> Loben.

Schritt 2:
Neben das Pferd stellen, mittels Aufstützen Gewicht auf den Steigbügel bringen. (Nicht mit dem Fuss! Nur mit der Hand nach unten drücken.)
Bleibt´s stehen: Loben.
Wenn nicht--> Solange weiterversuchen, immer wieder in die ursprüngliche Position zurückschicken. (also nicht immer weiter hinter dem Pferd herrennen! Es muss verstehen, dass Vorwärtslaufen nichts bringt...muss ja dann doch wieder zurück.)


Schritt 3: Fuss in den Bügel. Aber selbst auf dem Boden bleiben.
Nur stehen.
---> Wenn´s klappt: Loben!


Schritt 4: Fuss in den Bügel und hüpfen, als würdest Du Schwung holen...

--> Wenn´s klappt und das Pferd stehen bleibt: Loben!


Erst wenn alle diese Vorübungen klappen --> wirklich aufsitzen.
Sollte das Pferd dabei wieder loslaufen--> runter.
Wieder von vorn anfangen.

Das kann am Anfang STUNDEN dauern. Nimm dir genug Zeit mit!
Aber mit der Methode hab ich schon 3 Pferde vom Losrennen kuriert...sogar, wenn die Besitzer die Spielchen jahrelang mitgemacht haben.
Die Pferde waren es halt so gewohnt und die Besitzer hat´s nicht gestört.
Mich schon. :denk

Anbinden halte ich für keine gute Idee. Dabei lernt das Pferd nichts.

Pferd muss merken, dass ihm das loslaufen nichts bringt und das stehenbleiben muss sich positiv verknüpft werden. ;)
 
B

Beau freak

Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo,

Ich weiß nicht ob du noch Hilfe brauchst aber ich kann es ja trotzdem mal schreiben . also ein möglichkeit ist es das Pferd vll. meit dem Kopf vor eine Wand zu Stellen so kann sie nicht nach vorne weg. Am besten in eine Ecke so ist ihr "weggehplatz":D eingeschrenkter. Aber ich habe gehört das viele Pferde beim aufsteigen losgehen um das gleich gewicht zu halten denn wenn sie plotzlich gewicht im Bügel haben müssen sie dies ausbalangsieren damit man dem Pferd dies vereinfacht kannst du eine aufsteighilfe nehmen oder das habe ich mal gesehen bevor du aufsteigst den sattel vorne und hinten anfassen und dann zu dir ziehen so kommt das Pferd aus dem gleich gewicht und dann sofort wieder weg drücken. Das machst du solange bis das Pferd sich nicht mehr so einfach ziehen lässt :D denn dann hat sich das Pferd so hingestellt das es das gleich gewicht halten kann denn viele Pferde stehen dann da nur so schläfrig rum und dann wenn plötzlich gewicht auf de Seite ist laufen sie los um es auszubalangsieren aber wenn du sie vorher ein bisschen ins schwanken bringst stellt sich das Pferd stand fest hin und es kann den gewichtsunterschied auf den beiden Seiten ausgleichen :D
Ich hoffe ich konnte dir Helfen und habe es einfach erklärt
lg Annika
 
tierfreak1

tierfreak1

Beiträge
53
Reaktionen
0
hallo !
also es könnte an verschiedenen gründen liegen das es losgeht. vielleicht hat das pony mal was schlechtes beim Aufsteigen erlebt oder im wurde nie richtig beigebracht beim aufsteigen ruhig stehen zu bleiben. oder vielleicht hat er auch irgendwo schmerzen.
zuerst sollte mal die passform von sattel und zaumzeug überprüft werden. dann kannst du das pferd mehr an die einseitige belastung beim aufsteigen zu gewöhnen. vielleicht denkt das pferd auch du wärst gefährilich. also vielleicht mit kleidungstücken oder ähnlichem an den flanken und so berühren. ich denke zwar, dass du es richtig machst aber du kannst deine aufsteig technik ja mal vom reitlehrer überprüfen lassen. dann kannst du ja langsam weiter üben, also druck in den bügel und wieder entlassten usw...witichg ist,dass du für jeden kleinen schritt lobst ;)
hoffe ich konnte dir helfen
Lg:s040
 
N

Nella1

Beiträge
23
Reaktionen
0
ich hatte auch mal das gleich Problem, dass das pferd immer weggelaufen ist, wenn ich auf dem Platz aufsteigen wollte..
dann habe ich ihn mal außerhalb des platzes hingestellt, mit dem kopf in die entgegengesetzte richtung vom Platz und bin aufgestiegen.
das hat super geklappt!!
so hae ich es mal eine woche lang gemacht, und als ich es dann wieder auf dem Platz versucht habe , gings auch prima!!
Oder du könntest auch mal versuchen von der anderen Seite aufzusteigen, ist zwar etwas ungewöhnlich, aber es hat bei mir geholfen!!
du kannst dann einfach immer zwischen den Seiten abwechseln...

viel Glück

Nella:)
 
Thiramisu

Thiramisu

Beiträge
13
Reaktionen
0
Meiner mochte auch nie stehenbleiben. Schimpfen, lieb sein, alles vergebens. Dann habe ich angefangen, ihm wenn ich mit allem fertig war, also aufsitzen, richtig hinsetzen, Zügel in die Hand nehmen, dann habe ich ihm ein Lecker gegeben. Half super. Er steht jetzt immer ganz artig und wartet. Wenns mal keins gibt, lobe ich ihn einfach und dann geht er los. Also Lob oder Lecker sind für ihn das Zeichen, jetzt darf ich los.
 
Thema:

probleme beim aufsteigen!

probleme beim aufsteigen! - Ähnliche Themen

  • probleme beim ausreiten

    probleme beim ausreiten: Hallo Seit wir seit einigen Monaten den Stall gewechselt haben,kann ich nicht mehr alleine ausreiten. Pony dreht direkt nacg dem aufsteigen...
  • Probleme mit Jährling

    Probleme mit Jährling: Hallo ihr Lieben, Seit knapp einem Jahr ist meine kleine Kugel nun schon bei mir! Er steht bei mir Zuhause also nicht in einem Reitstall falls...
  • Links drall beim Pony

    Links drall beim Pony: hallo, meine freundin hat bemerkt das ihr pony einen linksdrall hat. Wenn sie ausreiten will und an einer weg gablung ist und gerade aus will geht...
  • Stehenbleiben beim Aufsteigen

    Stehenbleiben beim Aufsteigen: Hallo Nachdem Bohème letzte Woche bei der Aufsteigehilfe brav stehen geblieben ist, hat sie heute wieder die Ungeduld gepackt und es war absolut...
  • Beim Führen in den Strick/Zügel beißen!?

    Beim Führen in den Strick/Zügel beißen!?: Hallihallo, danke Pferdefreund, du hast mich drauf gebracht ;) Ich kümmere mich zur Zeit ja ein wenig mit um den 6-jährigen Wallach meiner...
  • Ähnliche Themen
  • probleme beim ausreiten

    probleme beim ausreiten: Hallo Seit wir seit einigen Monaten den Stall gewechselt haben,kann ich nicht mehr alleine ausreiten. Pony dreht direkt nacg dem aufsteigen...
  • Probleme mit Jährling

    Probleme mit Jährling: Hallo ihr Lieben, Seit knapp einem Jahr ist meine kleine Kugel nun schon bei mir! Er steht bei mir Zuhause also nicht in einem Reitstall falls...
  • Links drall beim Pony

    Links drall beim Pony: hallo, meine freundin hat bemerkt das ihr pony einen linksdrall hat. Wenn sie ausreiten will und an einer weg gablung ist und gerade aus will geht...
  • Stehenbleiben beim Aufsteigen

    Stehenbleiben beim Aufsteigen: Hallo Nachdem Bohème letzte Woche bei der Aufsteigehilfe brav stehen geblieben ist, hat sie heute wieder die Ungeduld gepackt und es war absolut...
  • Beim Führen in den Strick/Zügel beißen!?

    Beim Führen in den Strick/Zügel beißen!?: Hallihallo, danke Pferdefreund, du hast mich drauf gebracht ;) Ich kümmere mich zur Zeit ja ein wenig mit um den 6-jährigen Wallach meiner...