Harlekinmaus ganz neu.. einige fragen

Diskutiere Harlekinmaus ganz neu.. einige fragen im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; die maus ist grade neu gekauft worden. ist eine harlekinsmaus gut genährtes weibchen.. ^^ nun wollte ich mich über das informieren ob die maus es...
D

Drecks-spatz

Beiträge
5
Reaktionen
0
die maus ist grade neu gekauft worden. ist eine harlekinsmaus gut genährtes weibchen.. ^^
nun wollte ich mich über das informieren ob die maus es gut hat .. :!:

ich habe sie in ein kleines terrarium (25x15x15) gesteckt. ich hatte kein streu oder stroh oder so, da habe ich mich entschlossen das terrarium mit nudeln zu füllen.
verschiedene nudelsorten auch mit farbe und so, die hat immer was zu knabbern . wurst..und eine gemütliche höhle hat sie auch schon gebaut.
ich wusste nicht mit was man die füttert und der typ im fachhandel für kleingetier meinte die frisst alles,.. da hab ich ihr ein bisschen wurst und möhren und kleinere stücke lebkuchen gegeben,, die is die ganze zeit am fressen.. man hört immer ein knuspern aus ihrem versteck. :!:

ich glaub der gehts gut.. mir is nun aufgefallen , dass das eine auge ein wenig kleiner ist und die es immer ein wenig zusammendrückt ?( . sieht nicht so gut aus. stört die maus das wenn die in einem zimmer steht in dem viel geraucht wird ( zigaretten, zigarillos, anderes.. ) :cursing: aber ich glaube die war schon so als ich die gekauft habe..
(wie oft muss man das wasser wechseln. ist ein ziemlich großes becken: ca. 250ml) :!:

dann wollte ich noch wissen ob man der auch einige tricks beibringen kann. die sitzt momentan noch relativ regungslos in ihrem käfig.
ich wollte der maus das alles so gut wie möglich machen, aber momentan hab ich kein geld für ein laufrad. kann man sowas selber machen.
ziemlich viele fragen ..
würde mich über antwort freuen.. :!:

euer alex :)
 
09.10.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Harlekinmaus ganz neu.. einige fragen . Dort wird jeder fündig!
K

katyuschka

Gast
Irgendwie hoffe ich trotz des Bildes, dass das nicht ernstgemeint ist...

1. Das Becken ist VIEL zu klein.
2. Deine Maus braucht dringend mind. einen Partner (gleichgeschlechtlich o. kastriert).
3. Einstreu, gesundes Futter, Häuser, Äste...wären auch eine gute Idee.
4. Rauch ist für alle Säugetiere ungesund.
5. Wenn mit ihrem Auge etwas nicht stimmt, würde ich dir den Besuch eines Tierarztes anraten.

Gute Informationen findest du auf www.diebrain.de
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Da kann ich mich nur anschließen, im Moment machst Du leider so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann. Harlekinmaus ist übrigens nur so ein schicker Zooladenname, damit die Tiere sich besser verkaufen. Du hast eine hübsche gescheckte Farbmaus. ich kann nur diese Seite empfhelne: http://thargoid.net/angelus/doku.php?id=arten:farbmaus diebrain.de ist in Sachen Farbmäuse leider teilweise veraltet (noch!). Spielzeug ect. kann man selbst basteln, da gibt es auf beiden Seten gute Tipps.

Ansonsten brauchst die Maus dringend einen neuen Käfig, mindestens 100x50x70 cm LBH mit anständiger Einstreu (Kleintierstreu zum Beispiel, kostet nicht viel). Dann einen neuen Standort in einem Zimmer wo nicht geraucht wird. Und einen Tierarztbesuch bei einem mäuseerfahrenen Tierarzt wegen dem Auge. Ein oder besser mehrere Partner sind sehr wichtig, Mäuse dürfen nicht alleine gehalten werden. Frag mal im Tierheim nach, da gibt es sehr oft Farbmäuse. Da Du im Zooladen gekauft hast, kann es allerdings sein, daß die Kleine trächtig ist und nicht nur gut genährt. Das Wasser sollte täglich gewechselt werden, der Napf kann aber ruhig kleiner sein. Ein artgerechtes Laufrad paßt gar nicht in den Käfig, das ist jetzt aber auch erst mal nicht besonders wichtig.

Wenn mit den Haltungsbedingungen alles stimmt, wird die Maus auch aktiver werden. Trick lernen die Tiere eher nicht, bei Farbis kann man eigentlich schon froh sein, wenn sie freiwillig auf die Hand kommen. Viele nehmen Leckerlis vom Finger und wollen sonst nur ihre Ruhe haben, das sollte man akzeptieren.
VG
Jennifer
 
K

katyuschka

Gast
Hi Jennifer.

Welche Aspekte sind denn veraltet?
(Bin grad zu faul alles durchzulesen...Danke!)
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Das ist ein Witz. Das kann nur ein Witz sein - so blöd und blauäugig kann kein Mensch sein! :wacko:
Lustig find ich das trotzdem nicht! :cursing:


Angelus
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.888
Reaktionen
22
Wenn du dich drüber aufregst Angelus hat er aber sein Ziel erreicht.
Ich denke nicht das jemand sowas schreibt um uns zum Lachen zu bringen...
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
katyuschka: zum Beispiel die Anleitung, Böckchen zu vergesellschaften. Es sind immer nur Kleinigkeiten und im großen und ganzen stimmen die Infos, aber gerade sowas wie "man sollte zwei gleichgeschlechtliche Mäuse zusammenhalten", ohne aus das Böckchenrpoblem hinzuweisen, endet schnell in einer Katastrophe. Ich will damit übrigens nicht sagen, daß diebrain schlecht ist, im Gegenteil. Aber bei den Farbmäusen muß ein bißchen was geändert werden (wird es wohl auch demnächst).
 
K

katyuschka

Gast
jedediah:eek:hne aus das Böckchenrpoblem hinzuweisen,"

Ich finde schon, dass darauf hingewiesen wird:

"Erwachsene Böcke lassen sich nur selten aneinander gewöhnen, ebenso ist die Vergesellschaftung von Kastraten nicht ganz leicht. Reine Bockhaltung sollte von Laien eher nicht versucht werden, denn hier kann es jederzeit zu massiven Spannungen kommen."

"Böckchen zu vergesellschaften ist beinahe unmöglich. Idealerweise werden Böcke kastriert, dann klappt die Vergesellschaftung wesentlich besser."
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.888
Reaktionen
22
Alleine folgender Satz sagt mir das alles an den Haaren herbeigezogen ist:

ich wusste nicht mit was man die füttert und der typ im fachhandel für kleingetier meinte die frisst alles
Welcher Zoohändler hätte nicht versucht sein Futter an den Mann zu bringen?


..ich will garnicht wissen, was "anders".. :huh:

Wenn das kein Scherz ist, dann hat der Threadstarter wohl zuviel " anderes" geraucht...
 
D

Drecks-spatz

Beiträge
5
Reaktionen
0
Das soll kein Scherz sein. vielen dank an die ersten kommentare.
ich habe die maus gestern abend noch nach oben zu mir gestellt. aus dem raucherzimmer (arbeitszimmer) raus

das ist mein erstes haustier und ich wollte das ganz toll und besonders behandelt. das mit den nudeln habe ich für eine sehr gute und erfinderische möglichkeit gehalten.

heute morgen ist die maus noch nicht wirklich aus ihrer höhle gekommen (die sie sich selbst aus taschentüchern gebaut hat,, so ein rundes knäue) aber ich hab nachgeguckt und das mit dem auge ist nciht schlimm, sieht nicht wie eine krankheit aus. heute schon fast garnicht mehr zu sehn.. es war auch gestern nicht verschwollen, es was nur halb zu und es sah aus als würde die maus zwinkern. möglicherweise hatte das mit der reise in diesem pappkarton zu tun, den der tierhandel mir gab.

die sache mit dem platz und den artgenossen. ich habe momentan kein anderes terrarium und der verkäufer hat gemeint, dass die nicht viel platz brauchen. wenn die nicht gerne alleine leben würde ich vllt noch ein tierchen holen damit die nicht so alleine ist ( kostet ja nicht viel mit 3 euro) aber ein neues terrarium zu kaufen ist schon ein bisschen teuer. jetzt ist die frage ob man warten sollte mit einem partner oder 2 mäuse in dem kleinen tarrarium leben können.

die maus ist sehr anschmiegsam. wenn man die hand hineinhält kommt sie her und springt drauf oder ist auf jeden fall interessiert. einmal auf die hand genommen sitzt sie da und schmiegt sich sogar an den finger an. vllt auch nur weil sie nach einem langen gestrigen tag sehr erschöpft und müde war.

@angelus : find ich ziemlich gemein von dir. die ganze sache trifft mich sowieso schon hart. sich anzugucken , dass man alles falsch gemacht hat ist nicht grad schön.
eigentlich hat die maus alles was sie benötigt. hab ich gedacht... und nun. ich werde versuchen vieles zu ändern. auf jeden fall kann ich mir erstmal so ein streu besorgen. trotzdem kannst du denken was du willst aber mich hier geleidigen als blöd und blauäugig und das all das eine lüge ist finde ich erbärmlich. ist doch ein forum für fragen und antworten oder zu mindest ehrliche kritik, doch das was du schreibst ist nur verletztend.. danke dafür,, das hier ist nicht der witz du bist der witz :(
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
@Galadriel
Ich reg mich nicht auf. Aufregen sieht bei mir anders aus. Ich frag mich nur, wieviel Freizeit manche Leute haben müssen... 8|

Und das mit dem Futter ist nicht an den Haaren herbei gezogen. Das wäre nicht der erste Zoohändler, der einem Anfänger genau diese Auskunft gibt. :wacko:

@Dreck-spatz
Entweder bist Du noch das, was ich unter einem kleinen Kind verstehe, denkst null mit oder es ist doch ein schlechter Witz. Du bist nicht der erste, der solche extrem blauäugigen, provokativen Kommentare schreibt - aber Du wärst der erste, der kein Fake ist.
Wenn Du mich überzeugen kannst, daß das ganze kein schlechter Scherz eines gelangweilten Teenagers ist, helfe ich Dir gern. Aber momentan fällt es mir noch schwer, an was anderes zu glauben, denn, wer sich Mühe mit einem Haustier geben will, erkundigt sich vorher, was es braucht. Du dagegen hast (scheinbar zielsicher) aber auch wirklich jedes Fettnäpfchen ausgegraben und farbenfroh dargestellt, welches jeden einigermaßen informierten Mäusehalter entweder die Tränen in die Augen oder auf die Palme treibt. Da fällt es (mir zumindest) schwer, an Unwissen zu glauben...


Angelus
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
katyuschka: meinr Meinung nach nicht genug, es klingt immer noch so, als könnte man es ja mal probieren. Bei artgerechtem Platzangebot knallt es zwischen Böckchen, das klappt einfach nicht. Ich hab jetzt schon von ein paar Fällen gelesen/gehört, wo genau wegen diesen Infos eine BöckchenWG versucht wurde, was dann entsprechend in die Hose gegangen ist.

Drecks-Spatz: wenn Du das Geld und den Platz für einen größeren Käfig nicht hast, dann solltest Du die Maus besser abgeben, Es findet sich sicher ein neues gutes Zuhause für sie, ich kann Dir da auch gerne zur Seite stehen. Aber in dem Terrarium kann auch die einzelne Maus absolut nicht wohnen bleiben. Die Mindestgröße für zwei Mäuse ist ja schon 100x50x70 LBH.Noch ein Tier in Zooladen holen ist die schlechteste aller Lösungen, da gibt es mit Tierheim und privater Vermittlung bessere Optionen. Auch müssen die Tiere dann langsam aneinander gewöhnt werden, also bitte nicht einfach noch eine holen und dazusetzen. Aber zuerst hat ein sehr viel größerer Käfig und auch sonst bessere Haltungsbedingungen Vorrang. Überleg Dir, ob Du der Maus das wirklich bieten kannst vom Platz und Geld her, denn so einfach, wie der Zoohändler das dargestellt hat, wird es nicht sein. Wenn Du Dir mal die von uns gegebenen Links durchliest, wird Dir das auch schnell klarwerden.

So anschmiegsam ist sie, weil sie keinen Partner hat und weil ihr in dem Käfig auch völlig langweilig ist, da kommt fast jede Maus an die Hand, um wenigstens ein bißchen Unterhaltung und Kontakt zu einem anderen Lebewesen zu haben. Aber das kann ja auch nicht in Deinem Sinne sein.

Tierarzt fände ich trotzdem angebracht, Du kannst nicht beurteilen, was mit dem Auge ist, auch wenn es jetzt besser aussehen sollte.
 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
Mäuse sind sehr bewegungsfreudige Tiere, die etwas erleben möchten. Das kann die Maus leider in diesem winzigen Terrarium nicht, da kann sie ja froh sein, sich noch um ihre eigene Achse drehen zu können, das ist wie wenn man als Mensch in der eigenen Toilette wohnen müsste.

Eigentlich sind nahezu alle im Handel angebotenen "Mäuseheime" viel zu winzig und man muss Glück haben etwas geeignetes zu finden. Aber das wirst du merken, wenn du dir die Links ansiehst.

Auf jeden Fall kannst du es der Maus unmöglich zumuten weiterhin in diesem winzigen Aufbewahrungsgefäß zu leben, welches sich höchstens als Transportgefäß eigent aber definitiv nicht zum leben.

Ich hoffe das Leben eines Tieres ist es dir wert, dass du dich informierst und entsprechend deiner Möglichkeiten dir einen größeren Käfig zulegst mit Partner dazu oder das Tier in ein schöneres Zuhause abgibst.
 
Wolfram

Wolfram

Beiträge
91
Reaktionen
0
@ Angelus Noctis: obwohl das alles hier äußerst komisch klingt und neben dir auch ich glaube, dass das hier ein verdammt schlechter Scherz ist, sollten wir nicht das Risiko eingehen, dass vllt. doch ein kleiner Junge schreibt, der wirklich keine Ahnung von der Haltung von Mäusen hat und dem "Zoohandel-Fachverkäufer" alles gutgläubig abgenommen hat!!!

@Drecks-Spatz: frage doch deine Eltern, ob sie dir etwas Geld für einen größeren Käfig geben können. Wünsche es dir doch als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk! Vergiss am besten ganz schnell, was dir der Verkäufer erzählt hat. Anscheinend wusste er GAR NICHTS von Mäusen!!!
Das mit dem Taschentuch ist ja keine schlechte Idee, aber bitte verwende kein reissfestes Taschentuch, da die Fasern hier ausfransen und die Beinchen abschnüren oder sogar brechen können. Bitte verwende einfach billig-Klopapier oder Ähnliches.
Bitte entwende der Maus nicht einfach das Dach über dem Kopf! Das ist unnötiger Stress für die kleine, und du würdest es schließlich auch nicht mögen, geweckt zu werden!!!
( Mäuse sind im übrigen Dämmerungs-/ Nachtaktiv)

Ich hoffe, dir liegt an deinem ersten Haustier so viel, dass du dir möglichst schnell Lösungen einfallen lässt!!!
 
L

Lex

Beiträge
123
Reaktionen
0
Hi Drecks-Spatz

Da die Sache offenbar ernst gemeint ist und wir auch nicht den ersten April haben und hier auch niemanden vergraulen wollen, werde ich die Fragen einfach nochmal ganz gewissenhaft Schritt für Schritt durchgehen, unabhängig von dem was die anderen geschrieben haben.

die maus ist grade neu gekauft worden. ist eine harlekinsmaus gut genährtes weibchen..
nun wollte ich mich über das informieren ob die maus es gut hat ..
Ich könnte jetzt argumentieren daß man sich besser über die Bedürfnisse eines Tieres informiert bevor man es anschafft, da bereits bei der Anschaffung Fehler passieren können, aber das dürfte dir inzwischen wohl eh aufgegangen sein. Und der Fehler nur ein Tier zu nehmen bei einer Art die gesellig lebt, passiert leider sogar recht häufig, das passiert nicht nur dir. Am besten ist es immer gleich bei der Anschaffung zwei oder mehr Tiere aus der selben Gruppe zu nehmen, bei denen weiß man zumindest daß sie sich verstehen und aneinander gewöhnt sind und den gleichen Familiengeruch haben. Allerdings ist die Vergesellschaftung von Farbmäusen (ja, deine ist eine Farbmaus) häufig nicht all zu schwer. Einfach so zwei fremde Tiere zusammensetzen wäre dennoch riskant, es gibt da verschiedene Methoden, das Risiko geringer zu halten, über die du bei Interesse noch Näheres erfahren kannst.

ich habe sie in ein kleines terrarium (25x15x15) gesteckt.
Hier gibt es drei Probleme. Das eine Problem ist das Farbmäuse ohnehin schon dazu neigen leicht Erkältungskrankheiten zu bekommen wenn sie in Aquarien oder Terrarien mit schlechter Luftzirkulation sind, das andere Problem ist, daß bei einem so kleinen Behälter die Gefahr noch wesentlich gesteigert wird. Und das dritte Problem ist, daß eine Unterbringung in einem Behälter von so geringen Maßen wie du sie beschreibst alles andere als artgerecht ist und wenn mich nicht alles täuscht sogar vom Tierschutzgesetz her verboten. Kann aber auch sein daß es erlaubt ist, falls doch, dann aber nur, damit die Leute in ihren Tierversuchslaboranstalten ihre Versuchsmäuse weiter bequem zusammenpferchen können. Von artgerecht kann man hier nicht wirklich sprechen, auch wenn Überleben dort eine Zeit lang möglich ist.

Was ich dir raten würde: Behalt das Ding, aber benutz es nurnoch als Transportbox z.B. für Besuche beim Tierarzt und fall nicht auf die Tricks der Geldmacher ein, die diese Konservenbüchsen als "Heime" verkaufen.

Schau am besten wie viel Platz du hast und in was für einer Größe du einen Käfig irgendwie unterbringen kannst. Besorg dir einen Gitterkäfig, am besten mit zumindest 80cm Kantenlänge oder mehr. Da hätten sie es schonmal wesentlich besser drin (ja sie, denn ich hoffe doch, daß es noch mehr werden). Und schau auch wie viel Platz nach oben hin du hast. Vielleicht kannst du ja einen entsprechend hohgen Käfig anschaffen um den Platz nach oben zu nutzen. (Erhöht stehen sollte er dennoch und nicht direkt auf dem Boden.) Farbmäuse sind gute Kletterer, du kannst ihnen also einen hohen Gitterkäfig hinstellen und entsprechend einrichten, daß sie z.B. an Seilen und Ästen höher klettern können und so mehr Bewegungsfreiheit haben. Achte aber darauf, daß der Gitterkäfig eine enge, "mäusegerechte" Maschenweite hat. Und stell dich ein auf geräuschvolles Klettern an den Gittern und herausfliegende Einstreu. Zudem besteht bei Plastikgegenständen die Gefahr, daß sie angenagt werden. Das gilt auch für diese Plastikclips, mit denen oftmals die Unterschale eines Gitterkäfigs mit dem Gitterteil verbunden ist, und natürlich auch für Etagen aus Plastik.

ich hatte kein streu oder stroh oder so, da habe ich mich entschlossen das terrarium mit nudeln zu füllen.
verschiedene nudelsorten auch mit farbe und so, die hat immer was zu knabbern
Einstreu in einem Käfig für Mäuse hat im Wesentlichen zwei Funktionen:

1. Sie saugt die Feuchtigkeit auf die durch Urin entsteht, damit nicht alles so schnell gleich siffig und schmierig und stinkig wird.
2. Sie sollte weich sein und den zarten Mäusefüßchen einen angenehmen Untergrund bieten.

Bei Nudeln ist weder das eine noch das andere gegeben. Nudel sind für Mäuse Nahrungsmittel. Und wenn sie nur auf Nudeln herumläuft und diese dann notgedrungen anpinkelt und die angepinkelten angekackten Nudeln dann annagt, ist das nicht gerade hygienisch. Besorg dir besser eine geeignete Kleintierstreu aus dem Zoohandel und nimm Nudeln nur als Beifutter, da reicht es wenn du ein oder zwei davon reintust. Dein Grundgedanke daß Mäuse etwas zum Nagen brauchen ist allerdings schon richtig. Nicht fehlen sollte zudem ein mäusegerechtes Körnerfutter als Hauptfutter und geeignetes Gemüse als Hauptfutter. Durch Bücher (Heimtierratgeberbücher über Mäuse) und Internetseiten wirst du noch mehr Details zur Mäusehaltung und Ernährung finden, das alles hier aufzuführen würde den Rahmen sprengen.

. wurst..und eine gemütliche höhle hat sie auch schon gebaut.
Wurst ist mit Vorsicht zu genießen, da sie für die empfindlichen Mäusemägen im Grunde zu würzig ist. Als regelmäßiges Beifutter daher nicht zu empfehlen. Geeigneter wäre da z.B. ungewürztes Rinderhack zur Deckung des Eiweißbedarfs oder getrocknete oder lebende Insekten aus dem Zoohandel. Manche hochwertigen Fertigfuttermischungen haben auch bereits einen gewissen Anteil an tierischem Eiweiß integriert. Man kann auch ein wenig gekochtes Ei füttern.

ich wusste nicht mit was man die füttert und der typ im fachhandel für kleingetier meinte die frisst alles,.. da hab ich ihr ein bisschen wurst und möhren und kleinere stücke lebkuchen gegeben,, die is die ganze zeit am fressen.. man hört immer ein knuspern aus ihrem versteck.
Der Typ in der Zoohandlung gehört angezeigt. Klar sind Mäuse Überlebenskünstler und ernähren sich notfalls auch von Müll, besonders ihre wilden Verwandten. Selbst Menschen ernähren sich von Müll wenn sie nichts anderes finden. Das heißt aber nicht, daß es egal ist womit man eine Maus füttert. Wenn man schon sich ein Heimtier anschafft liegt es einem wohl auch am Herzen es gut zu ernähren. Möhre ist ein gutes Futter. Lebkuchen würde ich eher nicht empfehlen, man weiß nicht wie gut die Mäuse diese Lebkuchengewürze vertragen. Knäckebrot wäre schon eher denkbar, allerdings sollten keine scharfen Kanten dabei entstehen wenn du es in Stücke brichst. Manche benutzen auch hartgetrockentes Brot, sollte man aber auch etwas vorsichtig mit sein wegen der Zusammensetzung. Sehr beliebt sind übrigens Hirsekolben, die gibt es für Vögel zu kaufen.

ich glaub der gehts gut.. mir is nun aufgefallen , dass das eine auge ein wenig kleiner ist und die es immer ein wenig zusammendrückt . sieht nicht so gut aus.
Könnte eine Bindehautenztzündung oder sowas sein, vielleicht bereits eine Folge von Zugluft oder der schlechten Luftzirkulation in ihrem "Heim", das begünstigt wie gesagt Erkältungskrankheiten.

stört die maus das wenn die in einem zimmer steht in dem viel geraucht wird ( zigaretten, zigarillos, anderes.. ) aber ich glaube die war schon so als ich die gekauft habe..
Mäuse sind sehr empfindlich was viel Zigarettenrauch und dergleichen betrifft, dort sollte sie auf gar keinen Fall stehenbleiben! Die negativen gesundheitlichen Auswirkungen wären viel schneller und rapider als die für Menschen, da Mäuse eben so kleine Tiere sind.

(wie oft muss man das wasser wechseln. ist ein ziemlich großes becken: ca. 250ml)
Wasser wechseln? Wovon redest du? Hast du deiner Maus einen Swimmingpool gekauft? Oder redest du von einer Trinkflasche? Oder hast du das Terrarium gar mit Wasser gefüllt?

Mäuse können ertrinken und zudem ist es sehr gefährlich für sie wenn sie am ganzen Körper nass werden, sie können dadurch einen schweren Schock bekommen oder an einer Erkältung sterben. Stell ihr daher wenn überhaupt nur ein sehr flaches Wassergefäß zum trinken rein und wechsle das Wasser möglichst häufig. Ansonsten nimm besser eine Trinfflasche für Kleinnager, die kannst du außen am Gitter befestigen sobald du einen Gitterkäfig hast.

dann wollte ich noch wissen ob man der auch einige tricks beibringen kann. die sitzt momentan noch relativ regungslos in ihrem käfig.
Wenn sie reglos im käfig sitzt dann hat sie entweder keinerlei Kleinnagerspielzeug in dem winzigen Ding drin oder ist bereits so schwer erkrankt daß sie sich kaum noch regen kann... Hat sie eine gepresste Atmung oder aufgeplustertes Fell oder sowas?

Aber um deine Frage zu beantworten: Mit entsprechend viel Vorsicht und Geduld kann man Mäusen durchaus einige Tricks beibringen (z.B. aus der hand fressen, Bindfaden durchnagen, an einem Seil klettern oder was immer du dir unter Trick vorstellst und vertretbar wäre) und man könnte dich in der Hinsicht auch noch näher beraten, aber im Moment wäre es wohl wichtiger erstmal bessere Grundbedingungen zu schaffen.

ich wollte der maus das alles so gut wie möglich machen, aber momentan hab ich kein geld für ein laufrad. kann man sowas selber machen.
Kann man theoretisch schon, aber dazu müßte man schon ein sehr begabter Handwerker sein. Mäuse brauchen nicht unbedingt ein Laufrad, aber wenn das Geld dafür schon nicht reicht, reicht es für eine artgerechte Unterbringung und Versorgung wohl erstrecht nicht. Wenn das der Fall ist, wäre es vielleicht doch besser für dich die Maus abzugeben, es sei denn du hast doch die Möglichkeit mehr Geld zu investieren.

Grüße, Lex
 
D

Drecks-spatz

Beiträge
5
Reaktionen
0
ich habe mich heute mal drum gekümmert und konnte meine eltern dazu überreden was dazu zu steuern.
ich denke, dass jetzt alles artgerecht sein sollte. weggeben wollte ich die maus nicht mehr. nicht nach all dem, was ich mir hier hab sagen lassen müssen.
es ist nun immernoch ein terrarium, doch das eines freundes (ist um einiges größer) ich werde aber unten noch 2 fotos einfügen.
das mit dem essen hab ich jetzt verstanden und umgesetzt. streu kleine häuschen, und sogar ein laufrad ist alles angeschafft und aufgebaut.
außerdem lebt die kleine maus auch nicht mehr alleine. sie ist nun zusammen mit einer anderen, jedoch männlichen, maus und die beiden verstehen sich auch supii
schade, dass direkt die erste antwort die man bekommt mit misstrauen gefüllt ist.
@angelus:
schade, dass leute die es nicht interessiert worum es geht und nur irgendwelche hirngespinste aufdecken wollen.. ich hab nie versucht jemanden oder DICH, Angelus , zu überzeugen, dass irgendwas echt ist. wenn man deiner meinung nach alles wissen muss auch wenn man sich vorher nicht damit beschäftigt hat. hoffentlich wirst du nicht lehrer, wenn ich mir überlege wie sich deine schüler wohl fühlen müssen!.. 8| ich glaube wenn mir jetzt nochmal jemand schreibt, dass das alles ein scherz sein soll, werde ich darauf nicht mehr antworten, mir reicht es langsam.
ich wollte nur eine antwort.
schön ist, dass ich die antwort bekommen habe und sich einige echt mühe damit gegeben haben . die antwort von lex kam leider etwas spät ^^ , da war alles schon fertig. naja die beiden mäuse fühlen sich wohl und haben alles gut angenommen.
trotzdem danke. jetzt bin ich auf jeden fall schlauer.


:D :D :D :D

 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
Darf ich fragen wie groß das neue Gehege ist? Was möchtest du mit dem entstehenden Nachwuchs machen wenn du jetzt ein Männchen dazugesetzt hast?

Angelus hat sich übrigens vor allem aufgeregt, weil man sich eigentlich informiert bevor man sich ein neues Tier anschafft und nicht erst hinterher.
 
L

Lex

Beiträge
123
Reaktionen
0
Hi Du

Die Vermehrungsrate von Farbmäusen ist leider wirklich sehr hoch. Du als absoluter Anfänger solltest sowohl aus Platzgründen als auch aus Gründen der Vernunft besser keine Zucht betreiben (was allerdings auch ich als nicht so sehr Anfänger nicht tun würde). Du hättest auch Schwierigkeiten den Nachwuchs loszuwerden, insofern du sie nicht für Schlangenhalter als Futtertiere züchten möchtest. Insbesondere die männlichen Tiere wird man nur schwer los, da sie einen starken unangenehmen Geruch haben und sich mit anderen Männchen oftmals nicht vertragen und mit Weibchen eben für Nachwuchs sorgen. Es wäre daher besser wenn du deine Maus zusammen mit einem oder mehreren anderen Weibchen halten könntest.

Theoretisch könnte deine Maus jetzt bereits trächtig sein. Falls ja könntest du den weiblichen Nachwuchs behalten und den männlichen (einschließlich des Vaters) wieder abgeben. Sie sollte aber auf jeden Fall vom Männchen getrennt werden noch bevor der Nachwuchs geboren wird, da sie sonst sofort wieder gedeckt wird, und die Wurfgröße ist auch oftmals recht groß. Und spätestens dann wenn sich auch die Töchter noch an der Vermehrung beteiligen, hättest du eine wahre Bevölkerungsexplosion.

Grüße, Lex
 
Schutzengel1

Schutzengel1

Beiträge
198
Reaktionen
0
Ich sehe das so wie Lex,deine Maus ist bestimmt trächtig.Trenne die beiden sofort!!
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Sehr schade. Du hattest jetzt nun wirklich alle Möglichkeiten, Dich zu informieren und hast es trotzdem in den Sand gesetzt. Das war jetzt wohl die schlechteste aller Möglichkeiten. Du solltest die beiden sofort auseinandernehmen, wenn Du Glück hast, ist das Weibchen noch nicht schwanger. Dann kann das Männchen kastriert werden und nach sechs Wochen wieder dazu. Ansonsten kannst Du schon mal anfangen zu sparen, denn das Weibchen wird 6-12 Junge kriegen und erfahrungsgemäß ist die Hälfte davon männlich. Und abgeben an Zoohalter, andere Leute oder Schlangenhalter ist auch keine Lösung. Es suchen schon genug Farbmäuse ein Zuhause, da muß man nicht noch mehr produzieren durch nicht Nachdenken/sich nicht informieren. Schlangen müssen zwar auch essen, aber eine gute Fiuttertierzucht ist nicht nur Männchen und Weichen zusammenwerfen.
Warum hast Du denn keinen der Links gelesen, den wir Dir gegeben haben oder auch katyuschkas erste Antwort?
VG
Jennifer
 
Thema:

Harlekinmaus ganz neu.. einige fragen

Harlekinmaus ganz neu.. einige fragen - Ähnliche Themen

  • Harlekinmäuse gesucht in Raum Würzburg-Frankfurt gesucht!

    Harlekinmäuse gesucht in Raum Würzburg-Frankfurt gesucht!: Hallo miteinander! Ich bin hier ganz neu und werde hoffentlich noch mehr mitreden können. Als erstes suche ich jedoch einen guten Züchter bzw...
  • brauche ganz ganz dringend hilfe!!

    brauche ganz ganz dringend hilfe!!: hallo, heute hab ich eine neue maus gekauft, jetzt habe ich sie mit den anderen 2 stunden in der transportbox gelassen und dann in den stall...
  • Maus knabbert die ganze Nacht!

    Maus knabbert die ganze Nacht!: Hallo Kleintierfreunde, ich habe ein Problem mit den Mäusen meiner Freundin. Es sind zwei Farbmausweibchen. Grade neu bei uns eingezogen. Meine...
  • Harlekinmaus?

    Harlekinmaus?: Vor einiger Zeit sah ich in einer Tierhandlung eine Mauseart die dort als "Harlekinmaus" bezeichnet wurde. Im Internet hab ich nirgendwo etwas...
  • Harlekinmaus???

    Harlekinmaus???: Kann mir jemand sagen, was eine Harlekinmaus ist? Mein Sohn hat sich für diese Art Maus entschieden. Vor der Anschaffung würde ich mich gerne ein...
  • Harlekinmaus??? - Ähnliche Themen

  • Harlekinmäuse gesucht in Raum Würzburg-Frankfurt gesucht!

    Harlekinmäuse gesucht in Raum Würzburg-Frankfurt gesucht!: Hallo miteinander! Ich bin hier ganz neu und werde hoffentlich noch mehr mitreden können. Als erstes suche ich jedoch einen guten Züchter bzw...
  • brauche ganz ganz dringend hilfe!!

    brauche ganz ganz dringend hilfe!!: hallo, heute hab ich eine neue maus gekauft, jetzt habe ich sie mit den anderen 2 stunden in der transportbox gelassen und dann in den stall...
  • Maus knabbert die ganze Nacht!

    Maus knabbert die ganze Nacht!: Hallo Kleintierfreunde, ich habe ein Problem mit den Mäusen meiner Freundin. Es sind zwei Farbmausweibchen. Grade neu bei uns eingezogen. Meine...
  • Harlekinmaus?

    Harlekinmaus?: Vor einiger Zeit sah ich in einer Tierhandlung eine Mauseart die dort als "Harlekinmaus" bezeichnet wurde. Im Internet hab ich nirgendwo etwas...
  • Harlekinmaus???

    Harlekinmaus???: Kann mir jemand sagen, was eine Harlekinmaus ist? Mein Sohn hat sich für diese Art Maus entschieden. Vor der Anschaffung würde ich mich gerne ein...