Katze mit Bauchbruch und Blasenentzüdnungen, läuft immer noch aus :(

Diskutiere Katze mit Bauchbruch und Blasenentzüdnungen, läuft immer noch aus :( im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo! Erstmal zur Story... Unsere Nachbarn hatten ständig Katzen, um sie sich im Grunde nie jemand kümmerte. Ich kann nicht sagen weshalb...
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hallo!


Erstmal zur Story...
Unsere Nachbarn hatten ständig Katzen, um sie sich im Grunde nie jemand kümmerte. Ich kann nicht sagen weshalb ständig neue Katzen aus dem Tierheim nachgeholt werden mussten aber nunja... Die Katzen wurden nur unregelmäßig gefüttert, druften nicht ins Haus und bekamen keine ernsthaften tierärztlichen Behandlungen (offene Zytsen wurden nur mit Wundbrandsalbe behandelt und ähnliche Scherze).
Weil uns die Katzen leid taten, haben wir sie draussen mitgefüttert und versorgten die Wunden, wenn wir die Katzen denn erwischen könnten. Die Nachbarn sahen das nicht gerne. Unter anderem ist mir eine Katze aufgefallen, die mit einem Bauchbruch rumlief. Ich sprach die Nachbarn darauf an dass die Katze ernsthafte gesundheitlichen Probleme hat und dass sie mit ihr unbedingt zum Tierarzt sollen. Sie sagten, das würden sie tun und ich sah Nanni, wie ich sie hernach nannte, erstmal nicht mehr. Ich dachte sie hätten sie operieren lassen und würden sie jetzt erstmal im Haus behalten, doch einige Monate später, ich trau meinen Augen kaum, steht Nanni doch wieder auf unserer Terasse um zu fressen und hat immer noch den Bauchbruch! Ich also wütend rüber und gefragt wieso die Katze denn immernoch keine Behandlung bekommen hat und bekam dann nicht mal eine Antwort...

Nun sind die Nachbarn weggezogen und haben ihre Katzen komplett alle zurückgelassen. Zwei Stück hat meine Mutter übernommen (beide chronisch Katzenschnupfen, eine hat bereits ein Auge deswegen eingebüßt) und Nanni wurde von einem Nachbarn fürs erste aufgenommen. Er hat den Bauchbruch operieren und sie gleichzeitig kastrieren lassen. Ausserdem wurde eine Blasenentzüdnung mit Antibiotika behandelt. So weit so gut. Allerdings wohnt dieser Nachbar im zweiten Stock und hat deshalb nie gehört wenn Nanni rein wollte. Er kam Abends immer runter und hat sie gerufen und nach oben geholt. Ich wohnte im Souterrain und habe sie deswegen, wenn sie sonst reinwollte reingelassen und wenn der Nachbar nicht da war, bei mir aufgenommen. Sie ganz übernehmen konnte ich leider nicht, da sie sich mit den beiden chronisch Kranken Katzen 1. nicht vertrug und 2. war mir die Ansteckungsgefahr trotz Behandlung und Impfung einfach zu hoch. Also hatte die Katze nun zwei halbe Zuhause, beim Nachbarn und bei mir.

Als ich nun vor zwei Monaten ausgezogen bin, hielt ich es für verantwortungslos sie da zu lassen, da Nanni auch auf der Straße ständig nur auf der Flucht vor anderen Katzen war und eigentlich nur von Versteck zu Versteck gerannt ist und beim Nachbarn leider kein zuverlässigen Unterschlupf finden konnte. Also nahm ich Nanni mit in die neue Wohnung mit Terasse im Erdgeschoss. Sie hat sich schnell eingelebt und ist nun ein sehr schmusiges kleines Monster ;) Nun da wir sie immer bei uns hatten und sie auch rein und rauskonnte wie sie wollte, ist uns etwas aufgefallen.

Sie hinterließ ständig kleine, ca 3cm² große Pfützen, da wo sie schlief. Wir also zum Tierarzt, wieder Behandlung auf Blasenentzüdnung. Ich kann nicht sagen ob die Blasenentzündung wieder oder immer noch da war.
Die TÄ hat ihr die Blase ausgedrückt, zweimal (AUAAAAAAA!). Sie sagte sie hat noch nicht erlebt dass eine Katze so einfach so viel Harn absetz. Der Teststrefen war negativ auf Entzündungswerte, die mikroskopische Untersuchung zeigte aber, dass es auch diesmal wieder eine Blasenentzdünung ist. Sie sagte, sowas kann bei stressanfälligen Katzen auch von veränderter Wohnsituation und Stress im Umfeld, also auch durch das frühere ständige gejagt werden. Um die Zystitis zu behandeln, spritze sie Convenia und gab uns Urocid Paste mit zur Stärkung der Blase. Wir sollten nach zwei Wochen noch mal wieder kommen, wenns nicht besser ist, dann wird Ultrashall und Röntgen gemacht. Die Paste nimmt Nanni gar nicht, auch wenn wir es ihr ums Maul schmieren, schmiert sie es lieber am Sofa ab, als es abzuschlecken. (Sie nimmt auch allegmein kein Nassfutter, nur Trockenfutter.)
Nun, nach etwa einer Woche, läuft Nanni noch mehr aus als zuvor! Mein Freund ist gerade aufgewacht, weil seine Füße komplett im Nassen lagen. Nanni hatte zuvor dort geschlafen und ist diesmal wohl richtig heftig ausgelaufen! Pfützenfläche etwa 40cm²! Sie hat auf alle Fälle nicht absichtlich hingepinkelt, sondern ist ausgelaufen ohne es zu merken, denn sie lag ja ne ganze Weile selbt in der Pfütze.
Nanni zeigt sonst keine Auffälligkeiten, verhält sich normal, keine erweiterten Pupillen, keine Anfälle. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass sie keine sehr reinliche Katze ist. Eigentlich hat sie ständig irgendwo irgebdwas im Fell hängen... einmal hab ich ihr ne getrocknete Nacktschnecke aus dem Fell gezogen! o_O



Nochmal die Fakten kurz zusammengefasst:

- Katze, ca. 3-5 Jahre alt, weiblich, kastriert
- mitlerweile 3,2 kg (früher ca 2kg)
- Ernährung: Trofu ab und zu Katzenmilch oder ein Eigelb
- operierter Bauchbruch
- wurde nun zwei mal Auf Zystitis behandelt
- läuft immer noch aus, sogar noch heftiger als zuvor
- Ernährung: Trofu ab und zu Katzenmilch oder ein Eigelb


Wer hat ähnliche Erfahrungen schon gemacht? Wer kann was dazu sagen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten... mein armes Nanniteil solls doch endlich gut haben!

Liebe Grüße
Natalie
 
20.06.2011
#1
A

Anzeige

Gast

discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.129
Reaktionen
0
Uiuiui, das sind ja wieder traurige Geschichten. Toll, das du dich so kümmerst. :s040

Habt ihr mal mit dem TA diskutiert ob es eine "Überalaufblase" ist? Oder ob die Blasenmuskeln durch Verletzungen/OP geschwächt sein könnten?

Infos findest du hier Blasenkontrolle

Geht sie denn ansonsten normal aufs Katzenklo?
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hey,

vielen Dank erstmal für deine Antwort, das scheint mitlerweile nicht mehr ganz so selbstverständlich zu sein wie früher -.-

Nanni ist Freigängerin, aber die ersten paar Tage zur Eingewöhnung in der neuen Wohnung hat sie das Katzenklo auch benutzt. Zwar immer gemaunzt, weil sie ja wegen der Zystitis Schmerzen hatte und nur ganz kleine Mengen abgesetz, aber brav drauf gegangen. Sie ist auch nicht absichtlich unsauber, sobald sie merkt dass sie wieder ausgelaufen ist, springt sie auch auf und schleckt sich und geht gleich raus zum pieseln...

Wir waren am Montag dann gleich nochmal beim Tierarzt. Da es eine Gemeinschaftspraxis ist, waren wir diesmal bei einem anderen. Er hat uns zusätzlich noch Metacam mitgegeben und da der Urin zu basisch ist, harnansäuerndes Futter. Er sagte die Sache mit dem Auslaufen müssen wir uns ansehen, wenn die Blasenentzüdnung ausgeheilt ist. Er meinte dass es auch von der Kastration kommen kann, da die Östrogene fehlen und der Muskel deswegen nicht mehr richtig schließt, dass sei zwar bei Katzen selten aber bei Hunden hätte er das wohl schon öfter erlebt. Von Überlaufblase oder Urin in die Nieren zurürckdrücken hat er nix gesagt :-o Vor Allem drücken sie ja jedesmal die Blase aus um Urin zu gewinnen für den Test... ist das dann nicht unverantwortlich?

Beiden TAs ist aufgefallen dass sich die Blase besonders einfach ausdrücken lässt - weist dass schon auf einen Überlaufblase hin?
Woran genau merk ich ob es sich um eine Überlaufblase oder einen Blasenschwäche handelt? Gibts da Tests?

Nanni lässt sich besondern gern den Bauch kraulen/massieren, liegt das vllt daran, dass ihr der Harnabgang dadruch leichter fällt? Sie läuft dabei aber nicht mehr oder weniger aus, als wenn sie einfach ohne einschläft.

Ich würd mich wirklich über weiter nützliche Infos sehr freuen!

Grüßle
Natalie
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.129
Reaktionen
0
Wenn sich die Blase besonders einfach ausdrücken lässt, könnte das schon ein Zeichen dafür sein, dass sie zu voll ist und die Katze sie nicht richtig leeren kann. Das wäre ein sehr ernstes Problem.

Vielleicht solltest du sie mal einige Zeit im Haus behalten, dann kannst du ihren Harnabsatz besser kontrollieren.

Mehr, als das was in dem Link steht, kann ich dazu leider nicht beisteuern. Persönlich habe ich mit diesem Problem keine Erfahrung.

Ich würde die Punkte in dem Beitrag einfach mit dem TA besprechen, soviel Zeit sollte er/sie sich für euch nehmen.

Gute Besserung und viel Glück bei der Ursachenforschung. Ich würde mich freuen, wenn du weiter über die Katze berichtest.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hey hey,

also hier mal ein kurzer Zwischenbericht. Zweite Runde Antibiotika wurde begonnen, zwei Tage zu spät, da Nanni den Tierarzttermin wohl geahnt hat und jedesmal nicht aufgetaucht ist. Als sie dann da war, war der behandelnde Tierarzt natürlich nicht mehr da, also ab zu einer anderen TÄ. Diese hat sofort die Überlaufblase in Verdacht gehabt, allerdings lies sich die Blase diesmal kaum ausdrücken, juhu :s040. Sie hat das als gutes Zeichen gedeutet. Wir werden, nach abgeschlossener Blasenentzündungsbehandlung, zukünftig nur noch zu dieser TÄ gehen, da sie viel mehr Verständinis für unser verängstigtes Kätzchen aufbringen konnte, als der momentane TA. Nanni hat sich noch nicht mal bei der Spritze gewehrt. (Von wegen Kampfkatze!! Tz...)
Momentan hinterlässt Nanni auch nur noch ganz selten Pfützchen, sie selbst ist aber immernich nass. Aber auch da zumindest eine Besserung. Das Metacam nimmt sie mittlerweile freiwillig und schlabbert es brav von der Spritze :)
Wir werden es dann bei der neuen TÄ, falls sich tatsächlich herausstellt dass es eine Überlaufblase ist, mit der Behandlung auf Nervenschaden versuchen und hoffen das es Nanni dann wieder richtig gut geht und sie nicht am Ende doch noch eingeschläfert werden muss... also bitte alle Daumen und Pfötchen drücken!

Im Haus behalten geht mit Nanni leider gar nicht, sie dreht dann durch und hört auch nicht mehr damit auf - bereits getestet :(

Grüßle
Natalie
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.129
Reaktionen
0
Schön, das es etwas besser geht und du ein gutes Gefühl mit dem neuen TA hast.
Ich drücke euch natürlich die Daumen, dass Nanni wieder gesund wird.
 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
Merh als Daumen drücken bleibt mir auch nicht - aus der Ferne ist es immer schwierig so etwas spezielles zu beurteilen. Aber es würde mich auch interessieren was da weiterhin raus kommt und wie Nanni sich entwickelt.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Heyho,

nochmal kurzer Zwischenbericht. Waren nochmal beim alten Ta zwecks Entzündungsweiterbehandlung... er nimmt Urin, stellt fest, es sind noch Entzdündungswerte da aber will nicht nochmal AB geben, weil man das ja nur zweimal nacheinander macht. Stattdessen wollte er uns ein Steckdosen-Antistress-Pieper andrehen o_O... Vollpfosten!!

Waren also bei der anderen TÄ und jetzt gibts nochmal ne Woche lange ein anderes AB. Nanni hinterlässt wieder kleine Pfützchen... ... ... :(

Grüßle
Natalie
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.129
Reaktionen
0
Ohjeh. Gut das du den TA gewechselt hast.

Vielleicht sollte man nach der AB-Behandlung etwas für den Aufbau des Immunsystems tun. Kriegt sie eigentlich Nass- oder Trockenfutter? Bei einer Blasenentzündung sollte sie viel Flüssigkeit aufnehmen, ich würde ihr da vorwiegend Nassfutter geben.

Ich drücke weiter die Daumen für euch.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab ihr natürlich begleitend seit Anfang der Behandlung Bachblütenglobuli aus der Apotheke zur Imunabwehr gegeben. Frag mich aber nicht welche, mir is das Fläschchen nämlich runtergefallen und jetzt sind sie nackt in einer Tupperschale... -.-

Nanni ist eine heikle Fresserein. Sie frisst ausschließlich Trockenfutter und ihr eigenes Gejagtes, Nassfutter jeder Sorte lehnt sie ab. Genau wie alles andere auch... habe es schon mit Hackfleisch, frischem Fisch jeder Art, verschiedene Innereien etc probiert, nichts! Sie frisst normalerweise ihre Mäuse und Vögel die sie sich selbst fängt auf, ausser jemand hat es angefasst (wir wollten es nur nach draussen bringen, damit sie nicht wieder alles hier drin vollsaut), dann wird es demonstrativ liegen gelassen.
Zum Glück nimmt sie das urinary Futter von Kattovit! Das ist nicht ganz so teuer wie Royal Canin. Da sie eben sonst nicht viel trinkt, bekommt sie lactosefreie Milch. Das trinkt sie auch gern und viel. Ich weiß, dass zu viel Calzium nicht gut für Katzen ist und sollte sie weder gesund werden, wird das auch wieder eingeschränkt.

Danke fürs Daumendrücken!
Natalie
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hallo,

hier ein kurzes Update. Bei der neuen TÄ wurde nun endlich ein Test zur Bestimmung des Erregers gemacht. Nanni hat ein multiresistentes Darmbakterium im Urin. Da leider diesen Monat die Finanzen nicht einmal für meine eigenen Medikamente ausreichen, können wir erst nächsten Monat eine weitere AB-Behandlung bei Nanni ausprobieren. Die TÄ sieht aber nicht viel Hoffnung, da wir bereits ein AB ausprobiert haben, der evtl hätte wirken können. Ein weiteres gibt es noch. Einen Versuch ist es jedenfalls wert. Ansonste hat uns die TÄ an die Hompöpathie verwiesen...Aber wie gesagt leider erst nächsten Monat. Soweit bisher ich rühr mich, wenns weiter geht.

Wenn sich jemand gut mit Hompöpathie auskennt, wäre ich sehr dankbar für Tipps oder für Empfehlungen für gute (und günstige :( ) Tierhompöpathen nähe Erlangen!

Liebe Grüße
Natalie
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
Also wirklich helfen oder Rta hab ich nicht. Kann dir auch keinen Homöpath empfehlen. Aber ich wollte dir mal die TK in Nbg empfehlen da du wie ich in Erlangen wohnst.

Schau mal:
http://www.tierklinik-nuernberg.de/

Vielleicht kann man dir da besser helfen. War und bin immer dort zufrieden gewesen.

(kann dir Hrn. Dr. Dinter empfehlen!)

EDIT: hab nochmal nachgeschaut und gesehen das die auch Homö machen, nur weiss ich nicht welcher TA von ihnen. Aber frag doch einfahc mal nach am Tele, sind eig immer auch ganz nett...
 
Thema:

Katze mit Bauchbruch und Blasenentzüdnungen, läuft immer noch aus :(

Katze mit Bauchbruch und Blasenentzüdnungen, läuft immer noch aus :( - Ähnliche Themen

  • Katze atmet laut

    Katze atmet laut: Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und wollte mir ein paar Meinungen einholen :) Meine Katze Nala (9 Monate jung) atmet seit einiger Zeit...
  • Durchtrittigkeit bei Katze

    Durchtrittigkeit bei Katze: Hallo, ich bin neu hier. Vielleicht hat jemand das selber Problem oder kann mir seine Erfahrungen mitteilen. Es geht um meine 14 Jahre alte Katze...
  • Todkranke Katze ... wie damit umgehen?

    Todkranke Katze ... wie damit umgehen?: Hallo liebe Foris. Ich schreibe sehr selten hier, lese nur gelegentlich, aber wenn ich mal aktiv war, hat es mir sehr geholfen. Wahrscheinlich...
  • Katze fallen lassen

    Katze fallen lassen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine kleine Tochter hatte gestern die Nachbarskatze auf dem Arm und hat sie, wie auch immer, fallen...
  • Katze operiert - Halskragen oder Body? Und Verhalten mit Bruder

    Katze operiert - Halskragen oder Body? Und Verhalten mit Bruder: Hallo ihr Lieben Katzenfreunde, ich habe seit langem mal wieder eine Frage. Ich bin einfach so verunsichert! Meine Katze, die Mimi, musste am...
  • Katze operiert - Halskragen oder Body? Und Verhalten mit Bruder - Ähnliche Themen

  • Katze atmet laut

    Katze atmet laut: Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und wollte mir ein paar Meinungen einholen :) Meine Katze Nala (9 Monate jung) atmet seit einiger Zeit...
  • Durchtrittigkeit bei Katze

    Durchtrittigkeit bei Katze: Hallo, ich bin neu hier. Vielleicht hat jemand das selber Problem oder kann mir seine Erfahrungen mitteilen. Es geht um meine 14 Jahre alte Katze...
  • Todkranke Katze ... wie damit umgehen?

    Todkranke Katze ... wie damit umgehen?: Hallo liebe Foris. Ich schreibe sehr selten hier, lese nur gelegentlich, aber wenn ich mal aktiv war, hat es mir sehr geholfen. Wahrscheinlich...
  • Katze fallen lassen

    Katze fallen lassen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine kleine Tochter hatte gestern die Nachbarskatze auf dem Arm und hat sie, wie auch immer, fallen...
  • Katze operiert - Halskragen oder Body? Und Verhalten mit Bruder

    Katze operiert - Halskragen oder Body? Und Verhalten mit Bruder: Hallo ihr Lieben Katzenfreunde, ich habe seit langem mal wieder eine Frage. Ich bin einfach so verunsichert! Meine Katze, die Mimi, musste am...