Magenprobleme

Diskutiere Magenprobleme im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallöchen, meine kleine Kratzekatze entwickelt sich eingentlich prächtig. In den 7 Wochen seitdem sie bei mir ist hat sie ein gutes halbes Kilo...
Belliwell

Belliwell

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallöchen,

meine kleine Kratzekatze entwickelt sich eingentlich prächtig. In den 7 Wochen seitdem sie bei mir ist hat sie ein gutes halbes Kilo zugenommen. Ist aber komischerweise noch nicht gewachsen(naja, vielleicht fällt mir das auch nicht auf, weil ich ja täglich mit ihr zusammen bin)

Neuerdings meinen es meine Bekannten sehr gut mit der Katze. Der eine bringt Spielzeug mit, der andere Katzengrass, oder Leckerlies. Mit den Leckerlies gehe ich sparsam um. Da bekommt sie nur einen am Tag. Sie hat ja ihr Futter und soll halt nicht fett werden.

Allerdings hat sie glaube ich mit dem Katzengras Probleme. Ich bin hin und hergerissen zwischen hingeben und wegnehmen. Ich stell ihr das immer so 5 Minuten am Tag hin. Wenn es länger steht dann frisst sie nur noch das Gras, oder sie verteilt die Blumenerde im kompletten Wohnzimmer.... Nachdem sie das Gras gefressen hat springt sie zu ihrem Fressnapf, futtert da noch ein paar Bröckchen und dann kann man die Uhr stellen. Nach ca 10 Minuten darf ich die Beine in die Hand nehmen, weil ich die Katze schon würgen höre. Ich bekomm sie dann mit Mühe und Not aufs Katzenklo. Danach sitzt sie apatisch irgendwo rum. Nach weiteren 20 Minuten hat sie sich halbwegs gefangen, sucht sich ein Plätzchen und schläft einige Stunden. Ich hab auf den Bauch gefaßt, der war Knüppelhart. Wenn sie mit dem Schlafen fertig ist gehts wieder. Bauch OK Verhalten auch ok.

Ich denke jamal das das am Katzengras liegt. Da steht drauf, man soll das Teil wöchentlich Düngen. Auf dem Dünger steht, "Außer reichweite von Kindern und Kleintieren verwenden".... daher dünge ich das Zeugs nicht. Am liebsten würd ich das Zeug garnicht mehr hinstellen, aber auf diesem Infoschild steht, das insbesondere Wohnungskatzen dieses Gras benötigen. Ein Grund warum steht da allerdings nicht.....

Aber ich mag die Katze nicht so apatisch sehen, und schon garnicht würgend :nein5: Hat einer irgendwelche Infos wie ich das handhaben könnte?
 
07.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Magenprobleme . Dort wird jeder fündig!
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Das Katzengras hilft ihr dabei die Haare, die verschluckt werden, wieder auszuwürgen.

Ist also nichts ungewöhnliches wenn sie danach würgt und erbricht.

Vielleicht solltest du ihr den Fressnapf dann wegnehmen, wenn sie davon gefressen hat.

Ich würde sowieso das Futter nicht zu ständigen Verfügung stehen lassen, aber das macht jeder anders.

Düngen allerdings würde ich das auch nicht, habe ich auch nie gemacht.
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Katzengras der Auslöser dafür ist. Im Zweifelsfall würde ich den TA drauf schauen lassen.
Bei Jungkatzen kann es allerdings vorkommen, dass sie nach dem Füttern eine Bauchmassage benötigen, vielleicht kannst du ihr nach dem Fressen einfach den Bauch ein bisschen massieren?
 
Belliwell

Belliwell

Beiträge
42
Reaktionen
0
Original von black_sunshine79
...vielleicht kannst du ihr nach dem Fressen einfach den Bauch ein bisschen massieren?
:lachen: Die Kleine hat nicht umsonst diesen Namen. Ich kanns ja mal versuchen....grins* Schutzkleidung suchen geh :lachen:

Naja, ganz so schlimm ist es dann doch nicht :katze6:
 
Schiefe_Palme

Schiefe_Palme

Beiträge
556
Reaktionen
0
Hallo Belli,

Gras ist schon wichtig für Wohnungskatzen, eben damit sie die vielen Haare, die die Katzen beim Putzen verschlucken, wieder hochwürgen können. Die meisten Haare können zwar ausgeschieden werden, wenn aber zu viele den Magen-Darm-Trakt verstopfen, kann es im äußersten Fall zum Darmverschluss führen.
Es wird angenommen, dass Gras nicht nur um das Gewöll hochzuwürgen für die Katze wichtig ist, sondern sie damit auch bestimmte wichtige Mineralien aufnimmt.
Einige Katzenhalter bieten ihren Fellnasen, anstellte oder als Ergänzung zum Gras, Malzpaste an, die die Haarverdauung unterstützt, zudem lieben viele Katzen Malzpaste als Leckerei. Allerdings muss man das Zeug sparsam dosieren, denn es ist sehr kalorienhaltig.

Du musst übrigens kein offizielles Katzengras aus der Tierhandlung hinstellen, genau so gut, meiner Meinung nach sogar viel besser, gefällt den Viechern sogenannter Zimmerbambus oder Zyperngras, das es in nahezu jeder Blumenhandlung als kleine Zimmerplanze zu kaufen gibt. Wenn es grünt und blüht kann man auch normale Wiesengräser pflücken und es dem grasenden Fleischfresser in einer Vase präsentieren. Dabei muss man allerdings Acht geben, dass die Gräser nicht zu scharfkantig und fest sind.
Eine ausführliche Erklärung wieso und wozu Katze Gras und/oder Malzpaste brauchen, wie Gewöllklumpen auf schwarz-rotem Teppich aussehen und wie viel Fell man aus einer possierlichen Langhaarkatze bürsten kann, findet sich hier.

Jetzt noch mal konkret zu deinem Fall:
Steht denn das Futter deiner Kratzekatze immer frei zur Verfügung?
Und trägst du die würgende Katze ins Katzenklo, damit sie dort kotzt?
Wenn sie einen verhärteten Bauch hat, würde ich flugs beim Tierarzt anrufen. Mir als medizinischer Laie erschien allerdings schon mehrfach ein Katzenbauch als stark verhärtet, der TA hingegen meinte, das sei ja nun ein butterweicher Katzenbauch.

Gruß an die Kratzekatze,
Steffi
 
Belliwell

Belliwell

Beiträge
42
Reaktionen
0
Jetzt noch mal konkret zu deinem Fall:
Steht denn das Futter deiner Kratzekatze immer frei zur Verfügung?
Und trägst du die würgende Katze ins Katzenklo, damit sie dort kotzt?
Also das Futter teile ich folgendermaßen auf.... Die Katz frißt 225 g Naßfutter am Tag. Das Teile ich in 2 Teile - pi mal Daumen. Ein Teil bekommt sie morgens nach dem Aufstehen und einen Teil abends. Das frisst sie auch weg. Ich hab anfangs immer zwischendurch noch Naßfutter hingestellt, aber da sie die meiste Zeit pennt stand das da nur rum. Die Sorte hat 4 verschiedene Geschmacksrichtungen also jeden 2. Tag eine neue Dose. Wasser mache ich jeden morgen neu und das hat sie den ganzen Tag zur Verfügung. Ebenso ein kleines Schälchen mit Billich-Brekkis, aber da geht sie selten ran. Vielleicht nachmittags mal zwischen wachwerden und wieder einschlafen. Als Leckerli bekommt sie hin und wieder einen Katzenstick, den ich ihr zerbröseln muss, weil sie sonst nur mit dem Teil spielt, erst in zerbröselter Form frisst sie den. Den bekommt sie aber nicht immer. Ich teile das auf weil auf der Packung steht, das die das nicht so oft bekommen sollten, nur als Belohnung....

Natürlich trag ich sie zum Katzenklo wenn sie am würgen ist. Da ist Klumpstreu drin, das bindet dann wenigstens wenns nass sein sollte. Ich hab hier außer in der Küche und im Bad überall Teppich liegen. Von meinen Eltern der Hund hat hier mal ... und der Fleck ist nach mehrmaliger Behandlung immer noch zu sehen

Habsch ausgerichtet :D - schönen Gruß zurück :gut:
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Hm, also ich würde die Katze in diesem Moment, in dem sie sich übergeben will, nicht stören. Dann würd ich ihr höchstens schnell etwas unterschieben aber nicht zum Klo tragen.

Was bekommt sie denn für Futter?
 
Schiefe_Palme

Schiefe_Palme

Beiträge
556
Reaktionen
0
Da schließ ich mich black_sunshine an.
Während deine Katze würgt, solltest du sie besser an Ort und Stelle lassen, in der Regel reicht die Zeit um noch einen Wust Küchenrolle vor sie zu werfen und so etwaige Flecken zu verhindern.
Katzen kotzen nicht gern auf glatte Flächen, da sie das Malheur dort nicht verbuddeln könnten. Wir haben hier überall Laminat und darauf einige große und mehrere kleine Teppiche ausgelegt, sämtliche Katzen suchen sich nahezu immer einen Teppich zum Erbrechen. Ganz selten spuckt eine mal den Gras-Haar-Gallen-Mantsch aufs leicht zu reinigende Laminat.

Ich kann mir vorstellen, deine Katz reagiert nach dem Erbrechen apathisch, weil sie es nicht einordnen kann, wieso du sie, in einem Moment da sie Schwäche zeigt (=Erbrechen), überwältigst und auf die Toilette schleppst. An deiner Stelle würde ich Acht geben, dass dein Kätzchen die Toilette nicht auf Dauer mit dem unangenehmen Gefühl, überwältigt zu werden, verknüpft und sich plötzlich weigert dort ihr Geschäft zu verrichten.
Ich denke auch nicht, dass es möglich sein wird, der Katze beizubringen, sie solle sich immer auf ihrem Klo übergeben. Zumindest habe ich noch nie von etwas derartigem gehört.
Generell gilt, alles Negative, was eine Katze mit ihrer Toilette verbindet (von Schmerzen wie bei einer Blasenentzündung, bis zu dem Gefühl wehrlos zu sein), hat das Potential sie in die Unsauberkeit zu treiben und sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Was das Futter betrifft: Katzen sind Häppchenfresser. In der Natur würden sie hier mal eine Maus und da mal einen Grashüpfer vertilgen, also über den Tag verteilt viele kleine Happen. Aber natürlich ist es kaum einem Katzenhalter möglich alle paar Stunden einen Futterhappen bereit zu stellen...
Aber falls du die Möglichkeit hast, gibt ihr ruhig mehrere kleinere Portionen, wobei natürlich auch die üblichen zwei Portionen okay sind. Die Nassfutter-Menge an sich klingt gut. Was ist es denn für Futter?
Das Trockenfutter würde ich ganz weglassen. Billig-Trofu für Katzen kann man mit McDonalds-Fraß für Menschen vergleichen: Es schmeckt vielleicht (dank künstlicher Geschmachsverstärker), hat aber keinerlei Nährwert, macht auf die Dauer nur dick und träge und schädigt die Zähne.
Ansonsten rate ich dir, dass Futter auf jeden Fall wegzuräumen, wenn du gesehen hast, dass die Kratzkatz gegrast hat. Das Gras würde ich stehen lassen, auch aus dem Grunde, dass es an Exklusivität verliert, und sie vermutlich (nach einer Gewöhnungszeit :D) weniger Schabernack mit dem Zeug anstellt, wenn es dauerhaft zur Verfügung steht.

Liebe Grüße und gute Nacht,
Steffi :Z
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Ich würde sie auch nicht ins Klo tragen. Kenne keine Katze die freiwillig in ihr Klo kot**** würde.

Mach es wie vorgeschlagen, lege schnell was drunter und gut ist :binzel:
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Steffi, das unterschreib ich :gut:
 
Thema:

Magenprobleme