Wurmkur, wie oft?

Diskutiere Wurmkur, wie oft? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo! wie oft braucht eine Katze eine Wurmkur? Grüsse Petra
E

Enten-Tante

Gast
Hallo!
wie oft braucht eine Katze eine Wurmkur?
Grüsse Petra
 
06.08.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wurmkur, wie oft? . Dort wird jeder fündig!
tapsangel

tapsangel

Beiträge
381
Reaktionen
0
Hallo,

handelt es sich um Freigänger oder Wohnungskatze?
 
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Hallo, Petra!

Das kommt ganz darauf an, wie so der Lebensstil deiner Katze aussieht. Ist sie eine erwachsene Katze und frisst sehr viele Mäuse, dann solltest Du alle 8 Wochen gegen Bandwürmer behandeln.
Eine junge Katze (Katzenwelpe) benötigt erstmal überwiegend etwas gegen Rundwürmer und zwar ab der 2. Lebenswoche in 2-wöchigen Abständen bis zum 3.Lebensmonat, danach vierteljährlich (es sei denn die Katze geht schon raus und fängt viele Mäuse).

Da meine Katzen so gut wie nie Mäuse nach Hause bringen, bekommen sie ihre Wurmkur vierteljährlich gegen Rund- und Bandwürmer. Sollte man allerdings mal Würmer gesehen haben, sollte man die Wurmkur auf jeden Fall nach 3 Wochen wiederholen.

LG
Seven
 
* dien *

* dien *

Mod Katzen M-schweinchen
Beiträge
4.138
Reaktionen
0
Hallo Petra,

um nicht unnötig entwurmen zu müssen, kann man auch erst den Kot auf Würmer untersuchen lassen.


Liebe Grüße
Nadine
 
E

Enten-Tante

Gast
Ja, aber so eine Untersuchung kostet 46 Euro und das alle 2 Monate. Zudem wüsste ich nicht wo ich den Kot suchen sollte.
 
* dien *

* dien *

Mod Katzen M-schweinchen
Beiträge
4.138
Reaktionen
0
Hallo,

das ist aber viel. Hier kostes es weit weniger. Wobei das mit dem Kot natürlich ein Problem ist.
Dann bleibt nur alle paar Monate "auf gut Glück" zu entwurmen.


Liebe Grüße
Nadine
 
B

Beka929

Beiträge
670
Reaktionen
0
Meine beiden, stark mäuse fressenden Katzen, werden auf gut glück alle drei monate entwurmt. Kotprobe is hier so um die 20 euro, nur kot ka wo ich den her bekommen soll von meinen, sind halt freigänger und benutzen die klos im haus nur wenn draußen alles tiefgefroren is.
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
is zwar schon etwas älter - aber will nich gleich nen neuen Thraed extra aufmachen...weil gleiches Thema.

Hab ja im Dezember nen TA-Termin mit Zeus gehabt und ihn dabei auch entwurmen lassen - die zweite Tablette hatte ich mitbekommen und sollte ich ihm mitte März geben.

Gesagt - getan...

Jetzt stellt sichmir allerdings nur die Frage : Wie oft muss ich das eig machen? Und macht es eig auch wirklich Sinn wenn ich Nur Wohnungskatzen habe?

Bei Caspar hab ich ohne entwurmen auch nie Probleme gehabt - allerding is er auch schon ein Jahr älter (= weniger anfällig???)

Oder kann ich mir das künftig schenken - weil raus kommen beide ja nicht - was ja heisst das die beiden nix fressen wo Würmer oä drin sein könnten - oder steckt das auch mal im fertigen Industriefuttern drin??
 
* dien *

* dien *

Mod Katzen M-schweinchen
Beiträge
4.138
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe meine beiden entwurmt, als sie zur mir kamen (Kasimir habe ich im Gebüsch gefunden, Elli kam auch einem schlechten Haushalt) und noch einmal nachdem sie Flöhe hatten. Das ist über zwei Jahre her und seitdem haben beide keine Wurmkur mehr gesehen. Halte ich auch nicht für nötig. Denn Wurmkuren wirken ja nicht prophylaktisch.
Meine fressen zwar das Gras, was ich meinen Meerschweinchen in der wärmeren Jahreszeit mitbringe, aber Würmer würde man ja auch im Kot sehen.

Ich halte das für unnötige Chemiebomben für meine Wohnungskatzen.


Liebe Grüße
Nadine
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Ich habe bei zweien meiner reinen Wohnungskatzen Würmer gehabt. Unabhängig voneinander, sprich sie waren in verschiedenen Zeiträumen bei mir. WIE sie daran gekommen sind, keine Ahnung. Evtl. durch die Schuhe von uns.

Gemerkt jeweils dadurch das mir ein Wurm quasi vor die Füsse gek**zt wurde 8|

Danach habe ich einmal jährlich ne Kotprobe abgegeben, ist bei Wohnungskatzen ja kein Prob.
 
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Hallo,

ich entwurme nur dann, wenn meine Katzen Würmer haben. Bei häufiger Kotkontrolle fällt dies nähmlich sehr schnell auf.

Auch ein Entwurmungsmittel ist ein Medikament und ich bin dafür mit Medikamenten sparsam umzugehen.

Mfg. irina
 
K

Kirschblüte

Beiträge
518
Reaktionen
0
Hallo,
eine Wurmkur stellt immer eine starke Belastung für den Körper da. Außerdem hat eine Wurmkur keine vorbeugende Wirkung! Sie wirkt ganz genau nur dann wenn sie gegeben wird. Eine Katze kann also eine Woche nachdem sie entwurmt wurde schon wieder Würmer haben. Deshalb sollte man nur entwurmen wenn auch wirklich ein Wurmbefall vorliegt.
Ja, aber so eine Untersuchung kostet 46 Euro und das alle 2 Monate. Zudem wüsste ich nicht wo ich den Kot suchen sollte.
Auch wenn dieser Beitrag schon alt ist, möchte ich dazu etwas schreiben. Diese Sätze sind ein Wiederspruch. Wie kann man wissen was eine Untersuchung kostet wenn man noch nicht mal weiß wo man sie machen lässt? Das geht nicht!!
 
K

KleineHexe

Gast
Ich denke Enten-Tante hat Freigänger und weiß daher nicht wo sie den Kot dieser Tiere suchen sollte, um den untersuchen zu lassen. Ich weiß auch wieviel mich was kosten kann, ohne das ichs je hab machen lassen. Gibt ja ne Gebührenordnung für TÄ, man kann sowas nachlesen wenn man will. Es gibt auch die Möglichkeit den TA den man haben will, vorab zu fragen was es kosten würde und es dann nicht zu machen.

Ich bin allerdings auch nicht dafür Haustiere zu entwurmen ohne das man überhaupt weiß ob die Würmer haben. Ich würde vorher testen lassen und dann entscheiden ob da ne Behandlung nötig ist.
 
K

Kirschblüte

Beiträge
518
Reaktionen
0
Hallo,
nur das die Katzen Freigänger sind heißt noch sehr lange nicht das sie auch nur draußen machen. Die meisten gehen auch immer wieder aufs Katzenklo. Es gibt sogar einige die sogar extra nach Hause kommen weil sie lieber auf ihr Katzenklo gehen.
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
[quote='Beka929',index.php?page=Thread&postID=816052#post816052]nur kot ka wo ich den her bekommen soll von meinen, sind halt freigänger und benutzen die klos im haus nur wenn draußen alles tiefgefroren is. [/quote]
Baumhexe, es wurde doch erklärt. Ich kenne zig Freigänger die fast nur draußen ihr Geschäft erledigen. Nur weil es dir nicht bekannt ist, kommt es trotzdem vor.

Erstmal richtig lesen, dann meckern ;)
 
S

Sefja

sitzt im Regen
Beiträge
767
Reaktionen
0
[quote='piepmatz',index.php?page=Thread&postID=1014189#post1014189]
Jetzt stellt sichmir allerdings nur die Frage : Wie oft muss ich das eig machen? Und macht es eig auch wirklich Sinn wenn ich Nur Wohnungskatzen habe?
[/quote]
Es ist auf jedenb Fall sinnvol lden Kot immer mal wieder untersuchen zu lassenm, denn Wurmeiner kannst du auch mit den Schuhen etfc. in die Wohnung shleifen, dafür müssen Katzen nicht rausgehen.
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
Ich denke, bei Freigänger-Katzen die Mäuse und Co fressen kann man davon ausgehen, das die praktisch immer Würmer haben. Da ist es sinnvoll, um die Wurmlast nicht zu groß werden zu lassen, regelmäßig zu entwurmen. Ich mache das bei Karl ca. 2 mal im Jahr, und immer dann, wenn ich Würmer sehe. Und sehen tue ich sie relativ regelmäßig dann, wenn die Abstände zwischen den Behandlungen zu groß wurden.
Bei reinen Wohnungskatzen würde ich das auch nicht so häufig prophylaktisch machen, aber vielleicht einmal im Jahr oder einmal im Jahr den Kot untersuchen. Kostet bei meiner TA übrigens 12 €.
 
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
also kann ichs so oder so bleiben lassen bei Wohnungshaltung - wenns eh auch nich vorbeugend is machts ja eh kein Sinn.

Und da ich eh mindestens einmal täglich Klo sauber mache seh ich ja ob sich da was im Kot verändert oder auch nicht (der wird nich soooo gut verbuddelt von meinen beiden Nasen...)

Wieder was gelernt, daneschön für eure Infos!
 
R

Racoon

Beiträge
783
Reaktionen
0
Die offizielle Empfehlung lautet, alle 3 Monate eine Wurmkur zu verabreichen. Das Wurmmittel wirkt dabei nur auf die Viecher, die sich zum Zeitpunkt der Verabreichung im Körper befinden, es kann also passieren, dass sich das Tier zwei Tage später wieder Würmer einfängt. Daher gehen TÄ auf Nummer sicher und sagen "mach mal regelmäßig". Genau wie die anderen hier im Thread halte auch ich von so einer pauschalen Regelung nicht viel. Die Entwurmungsmittel sind zwar inzwischen verträglicher geworden, aber es ist nach wie vor eine Belastung für den Körper.
Es stimmt auch, dass bei reinen Wohnungskatzen der Infektionsdruck geringer ist als bei Freigängern. Auf der anderen Seite gebe ich aber zu bedenken, dass Freigänger mit einer gewissen Parasitenzahl besser zurecht kommen, weil sich ihr Körper öfter damit auseinandersetzen muss (sie sind sozusagen besser im "Training"). Wild lebende Katzen gehen auch nicht reihenweise daran ein oder vegetieren nur dahin, obwohl sie nicht entwurmt, entfloht oder entzeckt werden, einfach weil ihr Körper damit umzugehen gelernt hat.
Hinzu kommt, dass Wohnungstiere insgesamt gesehen mit ganz anderen (großteils künstlichen) Reizen belastet werden, sei es nun beim Futter, durch trockene Raumluft, Stoffe in Möbeln, Teppichen, Farben, Putzmitteln...
Soll heißen, es kann passieren, dass deine Tiere schon mit einer geringeren Wurmbelastung ihre Probleme haben und darauf kommt es u.a. an. Es ist also gar nicht so einfach den goldenen Weg zwischen zuviel und zuwenig zu finden. Eine regelmäßige Kotuntersuchung ist daher schon sinnvoll und zwar durch den TA. Mit bloßem Auge lässt sich nämlich längst nicht jeder Wurmbefall erkennen, Flotation und Mikroskop sind da um einiges aussagekräftiger. Wurmbefall kann ohne solche Untersuchungen u.U. solange unentdeckt bleiben, bis z.B. massive Verdauungsprobleme auftreten und dann hat man womöglich den Salat.

Natürlich spielt bei jeder Erkrkanung auch der individuelle Faktor eine Rolle, wie gut ein Tier damit zurecht kommt. Wenn du also eine Katze hast, die generell anfälliger für Infekte, Durchfall u.ä. ist, musst du aufmerksamer sein als bei einem robusteren Tier.
Und das Tiere im ersten Lebensjahr ruhig mal mit dem einen oder anderen Erreger oder Parasiten Bekanntschaft machen dürfen, ist für das weitere Leben durchaus von Vorteil. Das Immunsystem ist in diesem Abschnitt noch in der Bildung und sollte auch Gelegenheit bekommen, verschiedene "Sparringspartner" auszuprobieren. Das soll nicht heißen, du sollst den Kleinen bewusst krank machen, womöglich wie bei diesen unverantwortlichen "Pockenparties", die z.B. in den USA immer noch verbreitet sind, aber halte ein junges Tier auch nicht extra "steril" ;)
 
Thema:

Wurmkur, wie oft?

Wurmkur, wie oft? - Ähnliche Themen

  • Kristina hat die Wurmkur nicht vertragen..

    Kristina hat die Wurmkur nicht vertragen..: Meine kleine Kristina wohnt heute auf den Tag genau, eine Woche bei mir. Sie zog gut 14 Wochen jung bei uns ein alles war gut.. Da junge Katzen...
  • Wurmkur für ein armes Kätzchen?

    Wurmkur für ein armes Kätzchen?: Hallo, ich bräuchte mal einen Rat, denn ich bin hin und her gerissen. Also, bei uns gibt es einige Bungalows, die im Winter nicht bewohnt...
  • Wurmkur- Nebenwirkungen?

    Wurmkur- Nebenwirkungen?: Ich fühl mich schon richtig schlecht, weil ich dauernd was fragen muss...aber ich habe mal wieder ein Problemchen =( Ich habe am Montag für meine...
  • Wurmkur

    Wurmkur: Hi Brauche Tips wie ich am besten die Wurmkur verabreiche. Bin alleine, und mir ist es heute gerade so gelungen die Paste ins Maul zu bekommen...
  • Wurmkur - Tablette oder Tropfen

    Wurmkur - Tablette oder Tropfen: Hallo, ich hab da mal eine Frage. Es gibt ja zwei verschiedene Arten der Wurmkur. Welche ist die bessere, bzw gibt es da Unterschiede? Viele...
  • Wurmkur - Tablette oder Tropfen - Ähnliche Themen

  • Kristina hat die Wurmkur nicht vertragen..

    Kristina hat die Wurmkur nicht vertragen..: Meine kleine Kristina wohnt heute auf den Tag genau, eine Woche bei mir. Sie zog gut 14 Wochen jung bei uns ein alles war gut.. Da junge Katzen...
  • Wurmkur für ein armes Kätzchen?

    Wurmkur für ein armes Kätzchen?: Hallo, ich bräuchte mal einen Rat, denn ich bin hin und her gerissen. Also, bei uns gibt es einige Bungalows, die im Winter nicht bewohnt...
  • Wurmkur- Nebenwirkungen?

    Wurmkur- Nebenwirkungen?: Ich fühl mich schon richtig schlecht, weil ich dauernd was fragen muss...aber ich habe mal wieder ein Problemchen =( Ich habe am Montag für meine...
  • Wurmkur

    Wurmkur: Hi Brauche Tips wie ich am besten die Wurmkur verabreiche. Bin alleine, und mir ist es heute gerade so gelungen die Paste ins Maul zu bekommen...
  • Wurmkur - Tablette oder Tropfen

    Wurmkur - Tablette oder Tropfen: Hallo, ich hab da mal eine Frage. Es gibt ja zwei verschiedene Arten der Wurmkur. Welche ist die bessere, bzw gibt es da Unterschiede? Viele...