Autoimmunkrankheit bei Kater

Diskutiere Autoimmunkrankheit bei Kater im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo ihr Lieben, wir machen uns große Sorgen um unseren Kater. Er hat vor ungefähr 10 Tagen nichts mehr gefressen. Daraufhin sind wir sofort zum...
S

sonnenblume3355

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

wir machen uns große Sorgen um unseren Kater. Er hat vor ungefähr 10 Tagen nichts mehr gefressen. Daraufhin sind wir sofort zum TA. Es handelt sich um eine Gemeinschaftspraxis. Zuerst waren wir bei einer Tierärztin. Die hat eine Zahnfleischentzündung festgestellt und Cortison gespritzt und Tabletten gegeben. Sie meinte auch, dass wir einen FIV/FELP Test machen sollen, der Kater hatte aber bereits vor 1,1/2 Jahren einen Test gehabt, weil er ein Findling war und der war negativ. Die TA meinte, dass das egal wäre, da das Virus vorher nicht nachweisbar war. Am nächsten Tag ging es dem Kater schon besser, er hat auch schon gefressen und war eigentlich wieder der Alte. Gestern waren wir dann zur Kontrolle. Diesmal war die Tierärztin nicht da, sondern ein anderer Tierarzt. Der sprach auf einmal von Bakterien und keiner Entzündung mehr und meinte, dass das Zahnfleisch befallen wäre. Er hat auch noch einmal eine Injektion namens Convenia gespritzt und meinte, dass der Kater wohl eine Autoimmunerkrankung hat. Er hat vorgeschlagen eine Zahnbehandlung zu machen und dann jeden Monat Cortisondepotspritzen zu geben. Wir haben uns mal kundig gemacht und erfahren, dass Cortison dauerhaft total schlimm für Katzen ist. Auch sind wir sehr verwirrt, dass zwei Tierärzte in einer Praxis etwas vollkommen anderes erzählen. Auch frage ich mich wie der TA direkt auf eine Autoimmunkrankheit kommt, der Kater hatte vorher noch nie Probleme mit dem Zahnfleisch. Nach der Convenia Spritze geht es unserem Kater eigentlich schlechter, er wirkt nicht mehr so fidel und hat enormen Speichelfluss.
Habt ihr vielleicht einen Rat, was wir machen sollen? Vielleicht den Tierarzt wechseln? Einen speziellen Tierarzt für Zahntechnik aufsuchen oder zum Tierheilpraktiker gehen? Oder doch die Cortisonbehandlung versuchen, auch wenn die Nebenwirkungen so krass sein sollen?
Ah vielleicht ist noch wichtig was unsere Katzen zu fressen bekommen: Mac's, Tiger, Leonardo, Grau ab und an Shah und 2x die Woche rohes Fleisch meistens Hähnchen, auch Hühner-Herzen und Mägen. Trofu nur als Snack: Power of nature: natural cat, orijen oder felidae.
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
 
22.04.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Autoimmunkrankheit bei Kater . Dort wird jeder fündig!
piepmatz

piepmatz

Beiträge
2.559
Reaktionen
0
Also das 2TA 2Meinungen haben isnormal, hatte ich in der Klinik auch ständig....

Schon mal nen andere TA versucht? Neue Meinung einholen...

Ansonsten würdich vielleicht mal Blut untersuchen lassen???

Bin ja kein TA und mach mir auch immer Gedanken wenn meine Kater was haben, aber BB wäre bestimmt nicht schlecht...

Ansonsten würd ich Cortison nicht als erste Möglichkeit wählen. Kenns nur von Menschen, aber da isdas auch wohl ne ziemliche Bombe...

Würde mirwie gesagt erstmal ne 2. Meinung holen.....

Wie kommt der TA eig auf Autoimmunerkrankung? Hat er nen Test gemacht? Oder hab ich was überlesen??

Gute Besserung!
 
S

sonnenblume3355

Beiträge
41
Reaktionen
0
Nein, er hat noch keine Blutuntersuchung gemacht, diese Diagnose hat er getroffen, nachdem er sich den Kater angeguckt hat. Er möchte eine Blutuntersuchung machen, nachdem der Kater die Tabletten zuende genommen hat.
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.129
Reaktionen
0
Wie alt ist dein Kater denn? Und wie sahen die Zähne aus? Zahnstein?
Bei Zahnstein wäre eine Zahnbehandlung schon sinnvoll ...

Hört sich schon komisch an, gleich an eine Autoimmunerkrankung zu denken.

Bakterien auf dem Zahnfleisch hört sich für mich nicht anders an als die erste Diagnose "Zahnfleischentzündung". Da er ja nun schon ein Langzeit-AB bekommen hat, ist es wahrscheinlich sinnvoll, die Wirkung auch abzuwarten.

Bevor ich meiner Katze über längere Zeit größere Mengen Kortison gebe würde ich mir a) eine neue TA-Meinung einholen und b) einen TA mit Erfahrung in Naturheilkunde oder Homöopathie hinzuziehen um eine alternative Behandlungsmöglichkeit zu versuchen.

ja und wohl auch das große Blutbild.

Wie geht es dem Katerchen denn nun?
 
S

sonnenblume3355

Beiträge
41
Reaktionen
0
Belmondo ist ungefähr 4-5 Jahre alt, so ganz genau weiß man es nicht, weil er ein Streuner war und bei uns ein neues zu Hause gefunden hat. Ich habe das Gefühl das Antibiotikum macht alles noch schlimmer, er sabbert ganz schrecklich und dadurch verklebt auch sein Fell. Das hatte er vorher noch nie. Die Zähne sehen ganz ok aus, Zahnstein ist minimal vorhanden. Ich habe mich auch im Internet erkundigt und auf viele Erfahrungen gestoßen, wo nach einer Zahnsteinbehandlung alles noch schlimmer geworden ist. Jetzt bin ich komplett verwirrt.
Gleich werde ich mir eine zweite oder besser gesagt dritte Tierarztmeinung einholen, bin mal gespannt und werde auch berichten. Nach meiner ganzen Osterlektüre bin ich auch komplett gegen eine dauerhafte Kortisonbehandlung.
 
Missy

Missy

Chaosqueen
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ich drück die Daumen, das der TA Besuch erfolgreich war und du jetzt schlauer bist! :(
 
S

sonnenblume3355

Beiträge
41
Reaktionen
0
Waren mittlerweile bei einer anderen Tierärztin. Die hat sich gewundert, dass noch kein Bluttest gemacht worden ist und hat sofort Blut abgenommen. Mittlerweile sind auch die Ergebnisse da, sie sind völlig ok, jedoch sind die Werte der eosinophilen Granulozyten erhöht, dies würde auf eine Autoimmunkrankheit deuten. Komisch dabei ist, dass der Allgemeinzustand, sowie die Entzündung im Zahnfleischbereich nach Absetzung des Kortisons besser geworden sind. Mittlerweile frisst Belmondo zum Glück wieder richtig gut und holt alles nach. Er sabbert auch nicht mehr so stark und ist lebendiger. Jetzt wird eine Gewebeprobe entnommen, um gucken zu können, ob es bloß Bakterien sind oder wirklich eine Autoimmunkrankheit ist. Wenn es eine Autoimmunkrankheit sein sollte, sträube ich mich sehr gegen eine Kortisonbehandlung.
Gibt es denn hier Erfahrungen mit Kortisonbehandlungen? Könnt ihr mir vielleicht Alternativen nennen und Tierhomöpathen? Wir wohnen in der Nähe von Köln. Über Antworten wäre ich sehr dankbar.
 
Angelina

Angelina

Beiträge
360
Reaktionen
0
Version:1.0 StartHTML:0000000169 EndHTML:0000002188 StartFragment:0000001555 EndFragment:0000002152 SourceURL:file:///Users/ggffd/Desktop/HTF/Sonnenblume-11.08.11 p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal { margin: 0cm 0cm 0.0001pt; font-size: 12pt; font-family: Times; }div.Section1 { page: Section1; } Hallo Sonnenblume,
Dein Thema entdeckte ich leider erst jetzt nach langer Forum-Abwesenheit. Es gibt inzwischen durchaus alternative Heilmittel für bzw. gegen diese Autoimmunkrankheit. Für meinen 2006 gestorbenen Kater leider zu spät.
Du kannst Dich gerne per PN bei mir melden
Angelina
 
Thema:

Autoimmunkrankheit bei Kater

Autoimmunkrankheit bei Kater - Ähnliche Themen

  • Armer grauer Kater!

    Armer grauer Kater!: Mensch, muss eigentlich immer was sein? Unser Streunerkater Carter ist zur Zeit ein Pflegefall. Er war mal wieder ein paar Tage nicht da und kam...
  • Ace krampft, hat Jemand damit Erfahrung?

    Ace krampft, hat Jemand damit Erfahrung?: Hallo, bin neu hier und habe diese Seite irgendwann nach langem Suchen auf Google gefunden, also falls ich ein Thema gleich anfange wozu es schon...
  • Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???

    Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???: Seit dem 24. Dezember `08 haben wir den "FLO" in unserer Familie aufgenommen. FLO ist ein Maikater aus dem Jahre 2008, Mutter war eine Wildkatze...
  • Autoimmunkrankheit Katze

    Autoimmunkrankheit Katze: Hallo an Alle! Wer weis was darüber, oder kennt sich damit aus! Erfahrungsberichte oder Internetseiten? L.Gr. Nicole
  • Autoimmunkrankheit

    Autoimmunkrankheit: Hallo, mein armes Katerchen, kam letzte Woche, mit nem Kratzer nach Hause, ich dachte mir nichts Böses, aber am nächsten Tag, hatte er sich den...
  • Autoimmunkrankheit - Ähnliche Themen

  • Armer grauer Kater!

    Armer grauer Kater!: Mensch, muss eigentlich immer was sein? Unser Streunerkater Carter ist zur Zeit ein Pflegefall. Er war mal wieder ein paar Tage nicht da und kam...
  • Ace krampft, hat Jemand damit Erfahrung?

    Ace krampft, hat Jemand damit Erfahrung?: Hallo, bin neu hier und habe diese Seite irgendwann nach langem Suchen auf Google gefunden, also falls ich ein Thema gleich anfange wozu es schon...
  • Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???

    Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???: Seit dem 24. Dezember `08 haben wir den "FLO" in unserer Familie aufgenommen. FLO ist ein Maikater aus dem Jahre 2008, Mutter war eine Wildkatze...
  • Autoimmunkrankheit Katze

    Autoimmunkrankheit Katze: Hallo an Alle! Wer weis was darüber, oder kennt sich damit aus! Erfahrungsberichte oder Internetseiten? L.Gr. Nicole
  • Autoimmunkrankheit

    Autoimmunkrankheit: Hallo, mein armes Katerchen, kam letzte Woche, mit nem Kratzer nach Hause, ich dachte mir nichts Böses, aber am nächsten Tag, hatte er sich den...