Wie viel € für Reibeteiligung?

Diskutiere Wie viel € für Reibeteiligung? im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hi, wieviel kann ich an € von einer Reitbeteiligung verlangen? Ich hab da keine Ahnung von und wir haben hier ein Mädchen das unbedingt...
SetsukoAi

SetsukoAi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Hi,

wieviel kann ich an € von einer Reitbeteiligung verlangen?

Ich hab da keine Ahnung von und wir haben hier ein Mädchen das unbedingt Reitbeteiligung bei einem unserer Pferde sein will.

Das besagte Pferd ist 24 Jahre und ein Knabstrupper, wird mir Hufschuhen und Barefoot sattel geritten. Man kann nur im Gelände reiten da wir weder Halle noch Platz haben.
Er kann keine Sportlektionen sondern ist einfach ein quer Feld ein Hotti.


Welcher Betrag ist da angemessen?
 
23.07.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie viel € für Reibeteiligung? . Dort wird jeder fündig!
W

White Shepherd

Gast
Hallo! Wir haben damals für unsre 10 jährige Freizeit Western gerittene Stute auch eine Reitbeteiligung gehabt. Sie kam 3 x die Woche und übernahm auch einen Teil der Stallarbeit. Wir hatten das Pferd in einer privaten Stallgemeinschaft stehen wo sämtliche anfallenden Arbeiten aufgeteilt war. Genommen haben wir damals die Hälfte der Stallkosten (Stellplatz, Futter, Koppeln). Das waren 35 Euro (70 Euro gesamt monatlich). Sämtliches Zubehör konnte sie mitbenutzen, was sie extra haben wollte kaufte sie selber oder wurde in Rücksprache gemeinschaftlich gekauft. Lieben Gruß Jenny
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
also für das was du bietest würde ich nur verlangen dass sie im stall mithilft oder höchstens 20€
 
Sterntaler2

Sterntaler2

Beiträge
334
Reaktionen
0
Hallo,
also ich finde auch, dass Du dafür nicht viel nehmen solltest. Wenn es ein liebes Mädel ist und sich gut um Dein Pferd kümmert, Du sicher sein kannst, dass sie verantwortungsvoll damit umgeht und Dein Pferd lieb hat, ist das doch schon viel, oder nicht? Vielleicht einen kleinen Beitrag und eine Verpflichtung zur Mithilfe. Ganz umsonst würde ich es allerdings nicht machen.
Wie alt ist denn das Mädchen?
 
L

_Luna_

Gast
Hallo...ich hatte damals genau dieselbe Situation. 24 jähriger Hafi, wurde nur im Schritt im Gelände geritten, musste anfangs 50 Euro bezahlen. Bis die anderen im Stall mit der Besi gesprochen haben und dann musste ich nichts mehr bezahlen. Habe dafür im Stall geholfen und die Pferde oft gefüttert.
Das fand ich schon Ausbeuterei anfangs, aber ich wollte halt gerne die RB haben.

Für meine letzte habe ich 30 Euro bezahlt. 10 jährige Kaltblutstute, konnte mit ihr ins Gelände und aufn Platz. 2x die Woche, misten brauchte ich nicht. Das fand ich ok.

Beim jetzigen Stall habe ich zwei Pferde zur Verfügung. Darf so oft kommen wie ich möchte, auch jeden Tag wenn ich Lust habe. Kann auf nen SEHR guten Platz und ins Gelände und zahle gar nichts. Die Besi sieht mich als Entlastung und möchte dafür nichts haben.

Jeder sieht das anders. Hätte ich eine RB, würde ich auch nichts dafür nehmen.
In deinem Fall würde ich dir auch raten, entweder gar nichts zu nehmen oder auch höchstens 20 Euro im Monat.

LG Sandra
 
O

Orient

Gast
Ich würde auch nicht so arg viel Geld einnehmen. Vielleicht 15- 20 Euro aber nicht mehr. Wie alt ist sie denn?
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
20, 50, 30 Euro?`:konfus:
Wie seht ihr das? Hat sich da mittlerweile was geändert.

Ich bin grad auf der Suche. Bin allerdings Anfänger und such mit Unterricht, evtl. nehm ich den aber dann extra.
So 2-3 Mal die Woche die meisten wollen so um die 100 Euro, hab ich festgestellt.

Auf was muss ich denn noch achten, also auf der andren Seite.
Was tut man als RB, was für Pflichten hat man? oder macht ihr das alle total unterschiedlich.
Vertrag ist klar.

Infos und Erfahrungen wären toll.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Ich nehm für 2mal die Woche 60 € und für 3mal die Woche 90 €. Bei mir darf die RB machen was sie will. Ob Gelände, Halle oder Platz ist mir wurscht. Misten muss man bei mir nicht (mehr). Nur das Pferd ordentlich versorgen und lieb zu ihr sein :) Aber klatschnass in die Box/auf die Wiese stellen oder ähnlich schlechte Scherze gibt Mecker. Probleme mit dem Pferd oder mit der Ausrüstung sollten angesprochen werden, es findet sich immer eine Lösung. Eigenmächtig an der Ausrüstung Veränderungen vornehmen bzw. Gebisswechsel o.ä. ist verboten. Wenn das Pferd eine Verletzung hat oder anderweitig merkwürdig erscheint, möchte ich informiert werden. Neue Frisuren (Mähne oder Schweif) schneiden bitte nur in Absprache. Wenn die RB Hilfe braucht oder irgendwie unsicher ist, muss sie nur Bescheid geben, dann komme ich. Ansonsten sieht und hört man an den RB-Tagen von mir nichts. Schmied- und TA-Termine nehme ich selber wahr. Die RB kann kommen, muss aber nicht. Sind Lehrgänge o.ä. im Angebot erlaube ich die normalerweise. Kann nur vorkommen, dass wir uns evtl. am Lehrgang das Pferd "teilen" müssen.

Ich sehe es im grossen und ganzen recht locker und sage der RB immer, dass das Pferd an diesen Tagen wie ihr eigenes ist. Sollte die RB mal öfter kommen, ist das auch kein Thema und gibt auch keinen Kostenaufschlag. Häufig ist das in den Ferien, dass die RB fast täglich auftaucht :D Ich schieb mir dann nen ruhigen Lenz, ist auch mal nett. Momentan hab ich leider keine RB mehr :(
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
Ich komm zu dir. *gg* Deine Handlungsweise klingt allerdings ganz gut, sehr fair.

Also eigenmächtig mach ich da schonmal gar nix, auch net reiten.
Ich würd halt gern zum Unterricht dazu (bin noch Anfänger, bzw. wieder eingerostet oder eher noch :D) noch tüddeln und von dem Rest Ahnung bekommen. Vor allem von Leuten die bissel anders denken, nicht so Pferd ist Sportgerät usw. deswegen such ich ordentlich, hab halt Null Erfahrung. Dachte auch immer, als Anfänger schafft man das net, aber ich hab jetzt einige Angebote. Muss nur gucken wegen Entfernung, und wie das Pferd usw. so passt. Mal sehen.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Schad, dass Du soweit weg wohnst. Deine Hunde hättest Du mitbringen können, das gute Zwiebeltier ist Hunde gewohnt und auch zum Eintrainieren von Reitbegleithunden sehr kooperativ :) Ich versuche meinen RBs immer entgegen zu kommen, wenn das mit den Eigenheiten des Pferdes zu vereinbaren ist. Ich hatte schon 2 Trensen im Schrank, weil eine RB mit dem mexikanischen Reithalfter nicht zurecht kam. Also hatte sie eine Kombi-Trense. Wenn die RB lieber bandagiert, dann hat sie eine nette Auswahl im Schrank oder sie macht halt fix Gamaschen drauf. Nur abmachen sollte sie sie wieder. Eine hat es mal vergessen, nun hat das Pferd weisse Streifen an den Beinen *seufz*. Das gab Mecker, aber sehr wenig, denn das schlechte Gewissen plagte die RB schon von allein als ich sie anrief. Das sind Dinge, die vorkommen können, auch wenn sie es nicht sollten. Selbst wenn sich das Pferd am RB-Tag verletzt, bin ich da recht gelassen. Ich lasse mir den Hergang schildern, mache bei Bedarf Vorschläge für die Zukunft oder sage, dass das jedem passieren kann. Diesbezügl. hatte ich aber noch keine Dramen zu verzeichnen, meine RBs waren alle sehr verantwortungsbewusst, auch die Anfänger. Wenn meine RB mehr will, muss sie nur was sagen. Dann komme ich zum Longiertraining (normales und Doppellonge) und wir üben das gemeinsam. Hab ich mit den Mädels meist in den Ferien gemacht. Wenn die RB fragt, kriegt sie alles erklärt von Krankheiten bis zur Fütterung und was es sonst noch so gibt. Turniere kann man bei mir gehen, muss aber nicht. Für solche "Spässe" hab ich eigens ne Turnierausrüstung angeschafft, die ich selber höchstens 1mal im Jahr nutze :D

Ich drück Dir die Daumen, dass Du einen netten Besitzer mit passendem Pferd findest. An manchen Ställen kann man auch am Unterricht teilnehmen, der schon in der Boxenmiete enthalten ist. Wenn meine RB Unterricht haben wollte, hab ich den bei den Anfängern selber unterrichtet. Ansonsten bestand die Möglichkeit sich einen RL auszusuchen (jeden Eierkopp hab ich aber nicht erlaubt, weil ich nicht will, dass mein Pferd als Paket zusammengeschnürt oder zusammengeknallt wird) und mit ihm Termine zu vereinbaren. Da kamen dann aber noch mal Extrakosten auf die RB zu. Manchmal ist ein Kompromiss nicht schlecht bis man sich fit für eine RB fühlt. An manchen Ställen laufen nämlich ab und wann Privatpferde in den Schulstunden mit. Da kommt man in den Genuss eines nicht abgestumpften Pferdes, das nur auf das hört was der RL sagt ;)
 
Pegasus

Pegasus

Beiträge
1.175
Reaktionen
0
Ich bezahle €50.-/Monat, für zweimal/Woche Reiten, nur Gelände. Bei uns ist das sehr günstig.
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
Tja das mit dem schade glaub ich dir net.
Sherlock hasst Pferde, der hat so schiss, von klein auf, weiß net woher, glaub net, dass der vorher Bekanntschaft gemacht hat, hab ihn ja mit 12 Wochen bekommen.
Und Luna ohne Leine am Pferd, glaub ich net, soweit sind wir noch net.
Außerdem bin ich ziemlicher Anfänger. *gg*
So war heute Pferd testen, ein etwas sturer Kerl, aber sonst ganz lieb, könnt ich mir vorstellen, hab aber noch mehr Termine.

Ja genau so mach ich das, RB evtl. später oder wenn sofort dann mit Unterricht evtl. vom Besi, aber auch von RL die die vorschlagen oder so, hab auch ne Bekannte die mir angeboten hat, wenn ich ein Pferd hab, macht sie das, die heute hat gesagt, sehn möcht sie das schon vorher, aber Probs hat sie keine mit.
Zuverlässig ist wichtiger.
Ich schau mir jetzt noch 3 an und dann entscheid ich mich, wenns gut passt, dann merkt man das gleich. Ein Isi ist auch dabei. *gg*
Achja Boxenmiete ist net, sind meisten Offenställe oder ähnliches. Und so bis 90 Euro oder 15 Euro für die Reitstunde sind bisher die Angebote.

Das wird schon, danke für die lieben Infos und das Daumendrücken.

War super schön heut, mal wieder auf nem Pferd zu sitzen, der trabt auch wunderschön, wenn er net so störrisch wäre. Ich war zwar auch stur, aber eigentlich muss ich ja mehr auf andere Dinge achten. Ich schau einfach und schlaf nochmal drüber. Hab ja Auswahl.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Wieso glaubste nicht, dass ich das ernst meine mit dem "schade" *verdutztguckt*?
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
Nur so. *gg*
War net bös gemeint, aber ich glaub net, das du so nen trotteligen Anfänger auf deinem oder einem deiner Pferde haben möchtest.

So heut teste ich dann Pferd Nummer zwei, bin mal gespannt, wie das so wird.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Ich hatte schon mehr als einen Anfänger auf meinem Pferd ;) Aber nicht jeder Anfänger kommt mit dem Pferd zurecht, das ist der Knackpunkt. Und das hat nichts mit gutem oder schlechtem Anfänger zu tun sondern liegt daran, ob der Reiter es nervlich verkraftet ein Pferd mit Sattelzwang reitfertig zu machen oder nicht. Und diesbezügl. hat mein Pferd schon Fortgeschrittene "geschafft" und eine Anfängerin ist hervorragend mit ihr zurecht gekommen.
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
Achso, das wusste ich nicht. Ich such halt einfach ein Pferd, das gut geritten ist (nicht diese verselbständigten Schulpferde mit miserablem Unterricht) und mit dem ich Reitunterricht nehmen kann. Und das ist nicht so einfach.

Hab jetzt am Mo ein Pferd getestet, auf dem Reitplatz mit dem Besi war es ein Drama. So ein super Pferd, echt klasse und sehr fein ausgebildet, aber ich kam da gar net mit zurecht. Lag aber wohl auch viel an ihm, bzw. an seiner Anwesenheit. Bin dann noch so 15/20 Minuten allein im Gelände gewesen, da konnte ich das alles prima umsetzen, hat alles einwandfrei und mit kleinen Hilfen funktioniert, genau das was am Platz so gar nicht hingehaut hat. Sogar als ein Vogel von den trabenden Hufen aufgeschreckt wurde, und uns beide mehr als erschreckt hat, bin ich oben geblieben (hat mich schwer gewundert) zwar etwas schief und ein Bügel war wech, aber es ging. Und danach ging es ganz normal weiter. Super Pferd, aber nix für mich.

War einfach etwas zu hoch für mich. Er hat mir aber ne Tel.Nr. von seiner Reitlehrerin gegeben, die bietet auch Unterricht an, auf ihren Pferden und mit RB wenn gefragt. Die bildet auch ganz anders aus als normal und er hat dort sehr schnell sehr viel gelernt. Mal sehen.

Ansonsten hab ich bereits eine Zusage. Und ein weiteres Pferd teste ich jetzt am Do/Fr. Mal sehen, das wird schon was.
Macht auf jeden Fall so viel mehr Spaß, einige Reitlehrer hatten es fast geschafft mir den Spaß am Reiten zu vermiesen, das will ich auf keinen Fall mehr.

Aber mit Sattelzwang usw. hast du schon recht, das hat nix mit Können zu tun, sondern es muss da halt passen. Das ist das wichtigste an der Sache. Man muss ja auch wissen, dass das Pferd in guten Händen ist.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Schön, dass Du Dicch nicht von irgendwelchen Deppen vom Reiten abhalten lässt! Idioten trifft man überall und es bleibt nichts anderes als sich durchzubeissen. Du hast ja genug Auswahl und wirst noch ein Pferd mit Besitzer finden, die Dir beide zusagen. Es muss zwischen allen 3 Beteiligten passend sein. Es nutzt ja nix, wenn man das tollste Pferd und der Besitzer nen Knall hat oder umgekehrt. Und lass Dich nicht von Besitzern mit tollen Pferden aus dem Konzept bringen, die kochen auch nur mit Wasser ;)

Ich hatte mit RBs bisher Glück. Ich musste nur einmal eine vor die Tür setzen und das ist ja nun nichts, wenn ich mir das mal auf die Jahre umrechne :)
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
Also durch die doofen Erfahrungen in den vergangenen Jahren in diversen Reitschulen bin ich da schon ziemlich von abgekommen. Wenn nicht ne Bekannte ne RB gesucht hätte und ich zufällig mal nachgefragt hätte, würde ich immer noch nur nach Reitschulen suchen. Ist jetzt leider doch nix geworden, wäre ein ideales Pferd gewesen.

Bei dem Pferd lag das nicht an ihm selber, als Person, sondern wir haben beide festgestellt, das ich und das Pferd net passen. Das hab ich ja selber schon gemerkt. Und er sucht halt wirklich ne Entlastung, weil er auch bald mal ein paar Wochen komplett wegfährt, das geht halt so gar nicht. Bei dem Pferd findet der aber bestimmt auch noch wen.

Genau, wenn es passt, dann merkt man das glaub ich recht früh, und wenn nicht, dann auch meistens. Da wunderst mich auch net, wenn du da immer viel Glück hattest bisher.
 
Sherlockline

Sherlockline

Beiträge
584
Reaktionen
0
So ich war erfolgreich, nach ewiger Testerei hab ich jetzt ne super RB.

Ein hübscher brauner Araber-Mix, sehr lieb und brav und wunderschön zu reiten. Und vor allem Anfängertauglich, er hat zwar anfangs ein paar Sachen versucht (aber sehr zurückhaltend, da hab ich schon andres erlebt) aber dann schnell kapiert, dass man das bei mir lassen sollte, bin da nämlich sehr stur.
Im Gelände soll er sehr ängstlich sein, allerdings nur, wenn man alleine mit ihm raus geht. Hat sich aber in den letzten Jahren und Monaten schon sehr gebessert. Er bleibt halt evtl. einfach stehen, wenn ihm was zu sehr Angst macht. Es wird aber dran gearbeitet.

Lustigerweise hab ich nen Tag später zufällig erfahren, das ne Freundin von mir, auch auf ihm ne RB hat. Sie reitet 1mal die Woche samstags. Ich werde 2 mal die Wochen von Mo-Fr reiten. 60 Euro im Monat kostet mich das, ich darf aber misten *gg*, sonst wäre es teurer. Find ich total ok.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Herzllichen Glückwunsch :) Wünsche Dir viel Spass mit dem "Neuen"!
 
Thema:

Wie viel € für Reibeteiligung?

Wie viel € für Reibeteiligung? - Ähnliche Themen

  • Spiele für Jährling - Ideen ???

    Spiele für Jährling - Ideen ???: Hallo zusammen. Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine...
  • Maximales gewicht für den reiter eines ponys

    Maximales gewicht für den reiter eines ponys: hallo, ich habe ja schon gesagt das ich kleines pflege pony habe, mit dem ich immer spatziren gehe. Nund das ist das problem das gehen =) lieber...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??

    Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??: Hey ihr Foris *happy* da muss ich doch gleich mal einen Threat erstellen. :D Also, habt ihr schon mal Bodenarbeit mit eurem Pferd gemacht? Ich...
  • Reiten ohne Sattel- angenehm fürs Pferd?

    Reiten ohne Sattel- angenehm fürs Pferd?: Halli Hallo! Mich beschäftigt eine Frage, und zwar bin ich neulich wieder auf den Geschmack gekommen, was das Reiten ohne Sattel angeht. Gehe...
  • Ähnliche Themen
  • Spiele für Jährling - Ideen ???

    Spiele für Jährling - Ideen ???: Hallo zusammen. Ich habe eine 1 1/2 jährige Ponystute die ich in 2-3 Jahren einreiten und vielleicht auch vorstellen will. Danach soll meine...
  • Maximales gewicht für den reiter eines ponys

    Maximales gewicht für den reiter eines ponys: hallo, ich habe ja schon gesagt das ich kleines pflege pony habe, mit dem ich immer spatziren gehe. Nund das ist das problem das gehen =) lieber...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??

    Was macht ihr für Übungen mit eurem Pferd??: Hey ihr Foris *happy* da muss ich doch gleich mal einen Threat erstellen. :D Also, habt ihr schon mal Bodenarbeit mit eurem Pferd gemacht? Ich...
  • Reiten ohne Sattel- angenehm fürs Pferd?

    Reiten ohne Sattel- angenehm fürs Pferd?: Halli Hallo! Mich beschäftigt eine Frage, und zwar bin ich neulich wieder auf den Geschmack gekommen, was das Reiten ohne Sattel angeht. Gehe...