Hilfe - Katze nimmt trotz Diätfutter zu!

Diskutiere Hilfe - Katze nimmt trotz Diätfutter zu! im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo zusammen, es geht um die Katze meiner Mutter - Susi heisst sie. Susie ist 13 und kommt aus einem Tierheim. Sie lebt seit Februar bei...
S

shoppe69

Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo zusammen,



es geht um die Katze meiner Mutter - Susi heisst sie. Susie ist 13 und kommt aus einem Tierheim. Sie lebt seit Februar bei meiner Mutter. Vor dem Tierheim war sie bei einer alten Frau, die wohl ein Pflegefall war - soweit das Tierheim wusste. Susi hat ganz feste Gewohnheiten (zw. 5-6 Uhr 8| aufstehen, 21 Uhr zu Bett :S ) und ist mit 7 Kg zu meiner Mutter gekommen. Jetzt hat sie 8 Kg, obwohl sie seit einigen Monaten nur noch Animonda Integra Adipositas (Nafu) kriegt. Sie bekommt 2x täglich eine 1/2 Schale Nafu (50g) und dazu wenige Bröckchen (max. 10 St.) Trofu (Kattovit Low Protein), angefeuchtet. Sie frisst auch nicht mehr als das, bettelt auch nicht.

Mit der Bewegung hat sie es nicht so, sie lässt sich nur 1x täglich zum Jagen von Knabbersticks (2 St. pro Tag) bewegen. :whistling:

Woran kann es liegen, dass sie nicht abnimmt? Sie war mehrmals wegen diverser Dinge bei unserer TA seitdem meine Mutter sie hat, aber die Blutwerte sind nicht auffällig. Jemand eine Idee? ?(
 
19.08.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe - Katze nimmt trotz Diätfutter zu! . Dort wird jeder fündig!
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.335
Reaktionen
0
Bist du sicher, dass die Katze nur das frisst. Gibt es keine weiteren Fressquellen? Ist die Katze Freigänger oder drinnen? Wieviel Trofu ist das, wenn du es wiegst, was du gibst.
 
D

Difilous

Beiträge
407
Reaktionen
0
Susi bekommt einen Nobelpreis. Mit wenig Kalorien dicker werden. Man hätte das Ernährungsproblem gelöst.

Ich hoffe sie ist nicht schwanger? Dann wäre es eine gute Nummer. Wie schon gefragt...ein Freigänger? Böse Nummer, Tumor. Aber das habt ihr ja schon beim Tierarzt geklärt.

Auf die Antwort bin ich gespannt. Wenig Futter und zunehmen.

LG, Difi
 
* dien *

* dien *

Mod Katzen M-schweinchen
Beiträge
4.136
Reaktionen
0
Hallo,

habt ihr den Tierarzt schon mal genau auf dieses Problem angesprochen?

[quote='shoppe69',index.php?page=Thread&postID=976444#post976444]obwohl sie seit einigen Monaten nur noch Animonda Integra Adipositas (Nafu) kriegt. Sie bekommt 2x täglich eine 1/2 Schale Nafu (50g) und dazu wenige Bröckchen (max. 10 St.) Trofu (Kattovit Low Protein), angefeuchtet. Sie frisst auch nicht mehr als das, bettelt auch nicht.[/quote]
Grundsätzlich würde ich jedes Trockenfutter weglassen, wenn eine Katze zu viel auf den Rippen hat. Zumal das Kattovit Low Protein ein Futter zur Nierendiät ist.


Liebe Grüße
Nadine
 
S

shoppe69

Beiträge
95
Reaktionen
0
Susi ist eine reine Hauskatze (wenn man von Balkonaufenthalten absieht). Sie hat keine andere Fressquelle, auch wenn sie die Vögel und Eichhörnchen auf dem Balkon sehr nahe kommen lässt :whistling: . Die 10 Trofukügelchen sind nötig, weil sie ihr Nafu nur in Kombination mit den Trofukügelchen frisst. Ohne Trofu wird kein Nafu gefressen. Ist ne Angewohnheit von ihr. Sie nimmt die Kügelchen als Vorspeise :D , dann kommt das Nafu dran. Im Tierheim hat sie ausschließlich Trofu bekommen, weil sie das wohl vorher so gewohnt war. In den ersten Wochen bei meiner Mutter wollte sie überhaupt kein Nafu fressen. Wir haben viele Futtersorten durchprobiert, bis wir überhaupt was gefunden hatten. Sicher hat meine Mutter sie anfangs verwöhnt und gehätschelt, aber ich hab meine Mutter dann angehalten ihr Futter zu reduzieren und das Trofu wegzulassen. Gottseidank nahm Susi das Animonda Adipositas Nafu an. Und beim Trofu liess sie sich bis auf diese 10 Kügelchen pro Mahlzeit reduzieren, weiter aber nicht. Wir haben also schon einiges an Erziehung hinter uns. Und diese Katze ist wirklich sehr konsequent. Wenn man ihr Trofu komplett verweigert, meckert sie tagelang und lässt sich weder streicheln noch bürsten - was sie normalerwiese abgöttisch liebt, und frisst kaum Nafu. Sie ist dann richtig mies und fies drauf :cursing: .

Kattovit Low Protein wählten wir deshalb, weil man im Tierheim sagte, ihre Nierenwerte seien grenzwertig und das war das einzige Nieren-Trofu, dass sie anrührte. Alternativ dazu verwenden wir Hills Diät Trofu Light (für Dicke). Als wir sie unserer TA das erste Mal vorgestellt haben, hat der Bluttest dort keine Nierenbelastung ergeben, aber die TA meinte, es könnte nicht schaden ihr das weiter zu geben oder halt ein Light Trofu.

Schwanger ist sie sicher nicht, da sie kastriert ist ^^ Was so ein Trofukügelchen wiegt? Vielleicht 0,5 g? Ich weiss es nicht genau.

Im Moment hat meine Mutter Susi mit zu ihrer Schwester genommen, da sie diese betreuen muss. Aber wenn sie zurück ist, spreche ich die TA mal drauf an.
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.335
Reaktionen
0
Mit dem Trofu wollte ich nur sagen, dass z.B. bei Hills, das ja oft sehr große Bröckchen sind, 10 Stück schnell mal 50 g sind und 100 g Trockenfutter + 100 g NaFu können durchaus ausreichend sein. Besonders alte Katzen, die sich nicht mehr so sehr bewegen brauchen dann oft nicht mehr so viel.
Wenn die Katze Nierenprobleme hat, achte darauf, dass sie viel trinkt. Ich gieße meinen immer ein wenig warmes Wasser über das Futter, das wird bisher sehr gut angenommen und ist gut für die Nieren. Wiegt das Futter, das ihr gebt, ruhig mal ab, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, was ihr der Katze momentan überhaupt zu fressen gebt. Die Leckerlistangen würde ich übrigens eher weglassen bzw. reduzieren.

Und wegen der Blutwerte und Nierenwerte wäre es ratsam in jedem Fall den TA zu konsultieren! Vielleicht wissen die auch Rat, wie das mit dem Zunehmen ist...
 
Jasmin25

Jasmin25

Beiträge
242
Reaktionen
0
Hallo,

kannte mal eine Katze die wegen Diabetes und Hormonstöhrungen zugenommen hat... vielleicht auch da mal den TA fragen.
 
D

Difilous

Beiträge
407
Reaktionen
0
Sehe das auch so, dass irgendeine Störung vorliegen muss und sei es in Verschätzung von Futtergaben.
War dabei als man Übergewichtige Menschen fragte, was sie so essen. War nur wenig, ein paar Häppchen und eine richtige Mahlzeit. Wir baten um Auflistung einer Woche. Nach Durchsicht der Papiere stellten wir einen Tageskonsum auf einen Tisch. Kam eine Menge zusammen. Die Persohn konnte das gar nicht glauben. Aber da sie die Liste selber zusammengestellt hat, musste sie es glauben.
Macht mal solch eine Liste..real. Wäre die einfache Lösung. Denn Krankheiten wären schlimmer.

LG, Difi
 
Jasmin25

Jasmin25

Beiträge
242
Reaktionen
0
Ja, seh das auch wie Difilous, so ne Liste wäre mal ne gute Idee. Ich drück die Daumen das es wirklich nur falsches Füttern ist.
 
S

shoppe69

Beiträge
95
Reaktionen
0
Hm, also das mit der Futtermenge stimmt so. Ich hab sie selbst schon so gefüttert. Sie bekommt pro Mahlzeit 50 g Adipositas-Nafu und wie gesagt bis zu 10 Trofukügelchen. Diese werde ich heute mal wiegen, da ich diesselbe Sorte zuhause habe. Dazu kommen ca. 2 Knabberstangen (allerdings nicht jeden Tag) zum Spielen. Das war's.

Der Gedanke mit dem Diabetes ist mir auch schon gekommen, aber sie trinkt nicht übermäßig viel und bettelt auch nicht um Futter. Hormonstörungen wär natürlich auch ne Möglichkeit. Wie gesagt, ich lass sie in ein paar Wochen checken. Mal sehen was dabei rauskommt.

Ps: Habe die Trofuküglchen von Hills Light gewogen. 1 Kügelchen wiegt ca. 0,07 g
 
R

Racoon

Beiträge
782
Reaktionen
0
Da eine "Fernkonsultation" immer recht schwierig ist und ich auch nicht alle Fakten kenne, kommem hier einfach ein paar Fragen und Gedanken von mir.

War sie schon übergewichtig, als ihr sie übernommen habt und ist es euch selbst auch aufgefallen oder nur der TÄ? Wie macht sich das Übergewicht bemerkbar und gibt es best. Stellen, an denen sie besonders "auseinandergeht"?
Wieviel von den 8kg soll sie denn verlieren?
Nimmt sie weiter zu oder nur nicht ab?
Wonach geht ihr bei der Rationsberechnung (Herstellerangabe, Kalorientabelle, Ta-Empfehlung...)?
Hat sie tatsächlich zu viel Fettgewebe, oder könnten es auch Flüssigkeitsansammlungen (schwammige, ödematöse Schwellungen) oder gar tumorartige Zubildungen sein?
Ist sonst noch irgendwas auffällig (Hautveränderungen, Kot, Urin...)?
Bekommt sie irgendwelche Medikamente?

Ich weiß natürlich nicht, was für Blutwerte gemessen wurden und was für Vorerkrankungen vorliegen. Neben Ernährung, Ödem, Tumor und Diabetes mellitus käme evtl. noch Morbus Cushing oder Schilddrüsenunterfunktion (bei Katzen extrem selten) in Frage.
Dass bei einer 13jährigen Katze, die lange Zeit mit Trockenfutter ernährt wurde, die Nieren (und sicher auch die Leber) belastet sind, ist nicht weiter ungewöhnlich und auch wenn das im Blutbild nicht offensichtlich ist, kann man davon ausgehen, weshalb deine TÄ wohl auch sagt "schaden kann eine Nierendiät ja nicht".
Sollte sie tatsächlich nur fütterungsbedingt zu dick sein, reduziert ihr einfach die Futtermenge noch ein wenig mehr (z.B. 40g statt 50g) und wiegt sie 1x wöchentlich zur Kontrolle (Werte notieren). Sie nochmal medizinisch durchchecken zu lassen ist aber auf jeden Fall eine gute Idee. Bei der Gelegenheit sollte auch ihr Herz überprüft werden, nicht unbedingt als Ursache, sondern vor allem als mögliche Folge des Übergeichts.

Das ist wie gesagt nur eine Ideensammlung, aber mehr ist halt per Forum nicht möglich und danach hast du ja auch gefragt.
Alles Gute für euch und die Katze.
 
Deli

Deli

Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Hallo,

also ich würde das Trofu soweit wie möglich reduzieren, also jeden Tag eins weniger, bis ihr bei einem Bröckchen angekommen seid, evtl. ganz weglassen - ich bin ein Vertreter der Fraktion "keine Katze verhungert vor dem vollen Napf", ich denke dass das meistens an der fehlenden Nervenstärke der Dosenöffner liegt und die Katze sehr wohl irgendwann fressen würde, auch wenn sie keine gewohnten Trofu-Bröckchen vorher bekommt.
Außerdem, die Kaustangen würde ich ganz weglassen. Auch wenns nur alle paar Tage eine ist, aber wenn die Katze eh schon zu dick ist, dann sollten auch keine Leckerlis gegeben werden. Das ist eine "Menschenunart", dieses "Naschen". Ein Mensch ist ein Allesfresser und wäre unglücklich mit nur Fleisch, oder überhaupt immer nur gesundem Essen, zwischendurch muss es auch mal was Süßes sein, was Fettiges, was ungesundes. Katzen hingegen brauchen diese Abwechslung nicht. In der freien Natur gibts auch immer nur das gleiche.
Wenn überhaupt, würde ich der Katze Trofu als Leckerli geben und zwar einige WENIGE, die sie sich "erjagen" muss. D.h.man nimmt ein paar (ich spreche hier von 2-4 Stück) und schmeißt sie einfach quer durch die Wohnung, Katze soll ruhig was tun für die Leckerlis.
Ansonsten würde ich das Trofu überhaupt weglassen oder wie gesagt eben reduzieren auf möglichst nur ein Bröckchen pro Mahlzeit als Vorspeise und dann ab und zu (nicht jeden 2. Tag! Eher 1x pro Woche) Trofu als Leckerlis.

Ich könnte mir sehr wohl vorstellen dass dieses ganze zusätzliche Zeug (Trofu als Vorspeise, Knabberstangen...) dazu führt, dass die Katze trotz Diätfutter nicht abnimmt!

Eine Abklärung der organischen Ursachen halte ich natürlich auch für sinnvoll, das sollte überhaupt immer das erste sein.

Weiters würde ich empfehlen dass du genau Buch führst darüber was die Katze nun wirklich bekommt und sie 2x pro Tag abwiegst und auch das aufschreibst. Nur so kann man eine dauerhafte Änderung des Gewichts kontrolliert werden.

Alles Gute weiterhin
lg Deli
 
Thema:

Hilfe - Katze nimmt trotz Diätfutter zu!

Hilfe - Katze nimmt trotz Diätfutter zu! - Ähnliche Themen

  • Atemnot :(

    Atemnot :(: Hallo! Ich bin tessi, ich schreibe hier zum ersten mal und HOFFE das sich jemand die zeit für meine bzw die geschickte von nala nimmt...
  • Kater hat sich Irgend etwas am Brust korb getan!

    Kater hat sich Irgend etwas am Brust korb getan!: Hallo, ich möchte mich erst kurz vorstellen. Hallo, ich bin Rufus's Mutter! Und bin Neu im Forum, da ich dringend Hilfe brauche! Als meine...
  • Meine Katzen ziehen um und ich brauch eure Hilfe

    Meine Katzen ziehen um und ich brauch eure Hilfe: Hi Leute, ich habe eine ganz blöde Frage. Ich möchte am 05.09 meine Katzen von Sachsen-Anhalt nach Brandenburg holen. Da ich leider kein Auto...
  • Katze leckt sich Fell am Bauch weg.. Hilfe..

    Katze leckt sich Fell am Bauch weg.. Hilfe..: Hallo, meine Katze ist jetzt neun Jahre alt und kerngesund (TA hat Blut und Hautabstrich genommen). Seit ca. 8 Monaten leckt sie sich ihr Fell am...
  • Seltsames, weißes Tierchen. - Zecke?

    Seltsames, weißes Tierchen. - Zecke?: Hallo! Seit knapp einem Jahr habe ich nun eine Katze. Und immer häufiger, bringt diese mir kleine, weiße Tierchen mit nach Hause. Ich vermute...
  • Seltsames, weißes Tierchen. - Zecke? - Ähnliche Themen

  • Atemnot :(

    Atemnot :(: Hallo! Ich bin tessi, ich schreibe hier zum ersten mal und HOFFE das sich jemand die zeit für meine bzw die geschickte von nala nimmt...
  • Kater hat sich Irgend etwas am Brust korb getan!

    Kater hat sich Irgend etwas am Brust korb getan!: Hallo, ich möchte mich erst kurz vorstellen. Hallo, ich bin Rufus's Mutter! Und bin Neu im Forum, da ich dringend Hilfe brauche! Als meine...
  • Meine Katzen ziehen um und ich brauch eure Hilfe

    Meine Katzen ziehen um und ich brauch eure Hilfe: Hi Leute, ich habe eine ganz blöde Frage. Ich möchte am 05.09 meine Katzen von Sachsen-Anhalt nach Brandenburg holen. Da ich leider kein Auto...
  • Katze leckt sich Fell am Bauch weg.. Hilfe..

    Katze leckt sich Fell am Bauch weg.. Hilfe..: Hallo, meine Katze ist jetzt neun Jahre alt und kerngesund (TA hat Blut und Hautabstrich genommen). Seit ca. 8 Monaten leckt sie sich ihr Fell am...
  • Seltsames, weißes Tierchen. - Zecke?

    Seltsames, weißes Tierchen. - Zecke?: Hallo! Seit knapp einem Jahr habe ich nun eine Katze. Und immer häufiger, bringt diese mir kleine, weiße Tierchen mit nach Hause. Ich vermute...