12 Mäuse zu verschenken (auch als Lebendfutter)

Diskutiere 12 Mäuse zu verschenken (auch als Lebendfutter) im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; Hallo! Bin neu hier. Habe mir im Dezember 2 Farbmausis gekauft und sogar 2 Käfige (einen bei mir zu Hause und einer bei meinem Freund, wenn ich...
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo!

Bin neu hier. Habe mir im Dezember 2 Farbmausis gekauft und sogar 2 Käfige (einen bei mir zu Hause und einer bei meinem Freund, wenn ich länger als 3 Tage bei ihm bin). In den Weihnachtsferien war ich 2 Wochen bei ihm, weshalb ich meine Mausis mitgenommen hab. Nun hat er leider selbst Mäuse im alten Haus, die nachts rauskamen und in menen Käfig geschlüft sind (sie waren wohl noch nicht ausgewachsen). Aber es hat gereicht um meine eine Maus zu schwängern. Also gab es jetzt Nachwuchs (gestern, 10.1.2008 geboren). Sie werden in 3 Wochen geschlechtsreif und bis dann müsste ich sie abgeben, bevor sie sich weitervermehren. Ich hätte auch kein Problem damit sie noch 3 Wochen aufzuziehen und dann zu verschenken. Habe auch kein Problem damit sie an Reptilienbesitzer zu verschenken, die ihre Reptilien mit Lebendfutter verwöhnen wollen. Die Mäuse können in Mainz oder Speyer abgeholt werden. Wäre echt super, wenn ihr mir helfen könntet bei Vermitteln. Würde auch gerne ein bis 2 Mäuse behalten, aber dann müsst ich mir sicher sein wie man das sieht...
Also: hat jemand Interesse mir ein Mäuschen abzunehmen? Oder mir sagen kann, woran man die Geschlechter unterscheiden kann? Stimmt es, dass nur Weibchen Zitzen haben( beim Menschen ist es ja nicht so)?

Schonmal Danke!
 
11.01.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 12 Mäuse zu verschenken (auch als Lebendfutter) . Dort wird jeder fündig!
Steffen1986

Steffen1986

Beiträge
355
Reaktionen
0
HI

Natürlich haben alle Weibliche Säugetiere Zitzen :binzel:
Männchen kann man nur 2 Brustwarzen erkennen
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
du kannst die mäusejunge daran erkennen dass bei den männchen eigentlich die hoden sehr gut zu sehen sind wenn du sie am 28. tag trennst.

desweiteren sind die abstände zwischen den "geschlechtsmerkmalen" bei männchen größer, bei weibchen liegen die direkt untereinander (männchen: penis und afteröffnung und bei weibern halt scheideneingang und after) mmh..hoffe das hilft ^^
 
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
Wenn man noch nie Geschlechter getrennt hat, sollte man das einem kundigen Tierarzt überlassen!! So einfach ist das nämlich nicht... Und wenn man einen Fehler macht, gibts gleich wieder Nachwuchs! Also das Geschlechtertrennen lieber dem TA überlassen!
Die Babys müssen am 28. Lebenstag nach Geschlechtern getrennt werden.
Stell sie doch hier auch mal in die Vermittlungsrubrik...
https://www.dashaustierforum.de/board.php?boardid=250&sid=
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
Schonmal DANKE!

das Inserat wurde eingestellt: 55128 Mainz: 10 junge Mäuse zu verschenken

Es ist nicht so, dass ich sie nur zum Verfüttern anbiete. Natürlich wär es mir lieber, wenn ich ein zu Hause für die Mäuse finden könnte. Aber die Böcke werde ich wohl nicht los bekommen (wie es eben so spielt 8( ). Fänd es halt gut, wenn die Mäuse nicht unnütz sterben würden (behalten kann ich sie ja nicht -> noch mehr Nachwuchs wäre unhuman).

Kann mir jemand einen Tierarzt empfehlen, der auch Ahnung hat? Wenn möglich in RLP...
 
p-mouse

p-mouse

Beiträge
339
Reaktionen
0
die beste Lösung wäre: lass die Böckchen kastrieren und vergesellschafte sie nach 4-6 Wochen Kastraquarantäne wieder zu deinen Weibchen
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
klar wäre das das beste. aber ich kann keine 12 Mäuse in dem Käfig halten (2 Babies hab ich schon vermittelt). Und was größeres geht auch net, bin dauernd am Umziehen (längere Geschichte) und das würde ein Problem werden.
Hab mir ja eigentlich Mäuse geholt weil ich keinen Platz für ein größeres Tier hab. Und der Käfig is schon groß...


Kann mir jemand sagen ab welchem Alter man die Babies von der Mutter trennen kann? Denn da ist jemand, der will heute die Mäuse abholen und meint, dass er auch Mäusemütter hat, die sich um die Babies kmmern werden. Kann man dem trauen?
 
Lena2112

Lena2112

Beiträge
526
Reaktionen
0
Hmm, der der sie holen will, hat der Reptilien zufällig? weiß net ob Mäusemamis fremde Kinder annehmen, aber ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen.
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
ja, sie hat eine schlange. habe ihr gesagt, dass sie die babies erst in 1 woche haben kann. wie lange müssen sie denn gesäugt werden?
 
p-mouse

p-mouse

Beiträge
339
Reaktionen
0
gesäugt werden die Kleinen bis zur dritten Lebenswoche, dann sollten sie normalerweise noch eine Woche bei der Mutter bleiben und dann nach Geschlechtern getrennt werden.

Ich würde dem Schlangenbesitzer nicht trauen. Kanns mir auch nicht vorstellen, das Mäusemutter fremde Kinder annehmen.
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
hmm... das hab ich mir auch schon überlegt. werde versuchen die kleinen bis ende des monats zu behalten, sie dann nach den geschechtern trennen und 1 mäusemädchen behalten. 2 weitere weibchen hab ich schon vermitteln können. wenn sich sonst niemand meldet, werde ich die restlichen mausis wohl der schlangenbesitzerin geben. es ist halt alles sehr knapp: die babies sind am 10. geboren worden und am 31. jan ziehe ich um... weiß nicht, ob das zuviel stress für die kleinen ist und würd sie halt vorher gern vermitteln.
 
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
Die Kleinen müssen am 28. Lebenstag nach Geschlechtern getrennt werden! Sonst können die Babyböckchen die Weiber gleich wieder schwängern!
Die Böckchen müssen dann von den Mädels getrennt sitzen, die Mädels können weiter bei der Mama bleiben.
Früher nicht trennen, damit die Babys (grad die Böckchen) von den erwachsenen Mäusen noch so viel wie möglich "mausiges" Verhalten lernen...

Meine Meinung: Du bist für diese Babymäuse verantwortlich. Das heißt in meinen Augen, du solltest die Böckchen kastrieren lassen und ordentlich, in gute Hände vermitteln!! Durch deine "Schuld" haben diese Mäuse nun ein Leben, und ich finde du machst es dir leicht, wenn du sie jetzt als Futtermäuse "loswerden" willst!
Das heißt natürlich erstmal sparen, sparen, sparen für die Kastras... Wenn du sie kastrieren läßt, sind die Chancen auf Vermittlung relativ hoch und du kannst die Hälfte der Kastrakosten als Schutzgebühr nehmen. Das heißt du teilst dir im Endeffekt mit dem neuen Besitzer die Kosten für die Kastra. Viele TA machen auch "Gruppenrabatt" oder man kann in Raten zahlen.
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
@Metla im ersten Moment erscheint deine meinung als musterlösung, aber so einfach ist das nicht.
ich hatte auch ungewollten nachwuchs den ich hab kastrieren lassen (8 böckchen, die nun inner voli bei meiner mutter leben)
aber ne kastra kostet und nur weil sie die kleinen auch als schlangenfutter abgeben würd, heißt es nicht dass das schlecht ist. schlangen fressen halt und für die schlange sind mäuse aus privat auch besser als wenn dadurch massenvermehrung der zooläden unterstützt werden.

wenn mausus kein geld/keinen platz hat ist es ihre entscheidung. bevor sie die tiere in kleine käfige pfercht oder wartet dass sie das geld für kastras zusammenbekommt (und die böcke sich derweile evtl an die kehle gehen) ist das verfüttern vielleicht keine schlechte idee.
dazu habe ich es so verstanden, dass sie umzieht und die kleinen nicht mitnehmen kann/will.

letztendlich ist es mausus´ sache, die sich aber so wie man an diesem thread ja wohl sieht sehr wohl ums wohl der kleinen sorgt.
aber was nicht geht, das geht nicht, mal einfach ausgedrückt.
außerdem..wenn sie sie wirklich einfach nur "loswerden" wollte hätte sie keinen thread gestartet sondern die kleinen ausgesetzt oder irgend sowas ;)

lg :)
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
@ seelenfeuer: danke für die unterstützung, jetzt komm ich mir nicht mehr so "böse" vor

Mir wärs ja auch lieber wenn ich alle losbekäme. Ich behalt ja auch welche. Aber grad die Böckchen werden wohl an die Schlangenbesitzerin gehn. Sie hat ziemlich viele Mäuse und gemeint, dass es noch länger dauern kann, bis sie "dran" kommen...

Wir verfüttern ja auch Mehlwürmer an die Mäuse und essen Fleisch. Also moralisch gesehen: Haben Mehlwürmer einen geringeren Wert nur weil die keine Haustiere sind? Und was ist mit den Kühen, die noch nicht mal ein schönes Leben haben und qualvoll getötet werden um uns zu "fütter". Ich war lang Vegetarier und hab mich damit befasst. Von daher bin ich zu dem Schluss gekommen: Das ist die Natur. Moralisch vertretbar.
 
Mausele1

Mausele1

Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich könnte wenn du magst, zum Geschlechter trennen nach Speyer kommen! Ich komm aus Frankenthal und arbeite in Speyer!
Bitte die Jungen nicht vor dem 28. Lebenstag von der Mutter trennen!!
Du möchtest Mäuse behalten? aber dann besteht doch grad wieder die Gefahr, dass eine Maus in den Käfig kommt und eine schwängert oder?
Wie groß ist denn der Käfig?
Wenn du magst, kann ich dir ein paar gute TÄ empfehlen!

LG Mausele
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
@ Mausele: das wär superlieb! Hab mir überlegt sie am 2. Feb. zu trennen. Hoffe halt, dass der Umzug net zu stressig wird.

Und wegen der ganzen Geschichte weswegen die Maus schwanger wurde: wir hatten den Käfig auf dem Boden stehen, deshalb konnte die fremde Maus rein. Haben den Käfig extra auf einen Tisch gestellt, damit die Maus nimmer dran kommt. Aber da wars schon zu spät.
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
äh....ich versteh das immer noch nicht so ganz....
hat eine wilde Maus deine geschwängert? oder hat dein Freund auch selber Mäuse, die da immer rumlaufen?

Dass du die auch als Schlangenfutter weg gibst, nun, ich weiß zwar nicht ob ich das könnte, wenn ich sie aufwachsen gesehen habe, aber verwerflich find ich das auch nicht.

Andere setzen ihren ungewollten Nachwuchs aus oder hauen mit der Schaufel drauf, so hat dann zumindestens ne Schlange was davon, die ja schließlich auch Hunger hat.
 
M

Mausus

Beiträge
20
Reaktionen
0
Also mein Freund wohnt in nem ehemaligen Bauernhaus. Das ist ziemlich alt und hat z.T. hohle Wände. Und im Winter kommen Mäuse, die sonst wohl in der Scheune nebenan gewohnt haben ins Haus. Und so dann auch ins Zimmer. Da hats auf einmal lecker nach Mausefutter gerochen und nach wiblichen Mäuen... der Rest ist bekannt :maus:
 
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
Ich hab halt so das Gefühl, dass du es schon abgeschrieben hast, die Böckchen überhaupt zu vermitteln... Ich seh es ja ein, dass es finanziell problematisch ist sehr viel Böckchen kastrieren zu lassen. Aber mir scheint, du ziehst es nicht mal in Erwähnung, zumindest soviele kastrieren zu lassen wie du zahlen kannst...
Und das finde ich schade...

Und ich hab extra geschrieben, "Meine Meinung"! Klar, da denkt jeder anders. Ich denke eben so. :smile:
Möchte hier keinen als "böse" hinstellen! Braucht sich also keiner schlecht zu fühlen, der anders denkt als ich... :binzel:



Original von Seelenfeuer.
..wenn sie sie wirklich einfach nur "loswerden" wollte hätte sie keinen thread gestartet sondern die kleinen ausgesetzt oder irgend sowas...
Seh ich auch so!
Deswegen hab ich diese Wörter auch in Anführungszeichen gesetzt... Damit sie nicht ganz so "böse" rüberkommen, aber trotzdem ausdrücken auf was ich hinaus wollte... :binzel:
 
Thema:

12 Mäuse zu verschenken (auch als Lebendfutter)

12 Mäuse zu verschenken (auch als Lebendfutter) - Ähnliche Themen

  • Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?

    Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?: kann mir jemand vllt sagen welche rasse das ist? Mein Freund hat sie heute Gefunden.:;-):
  • Mäuse

    Mäuse: Hallo an alle. Ich möchte gerne Farbmäuse anschaffen, habe mich auch über sie informiert aber meine ambulante Betreuerin ist dagegen. Wie kann ich...
  • 3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?

    3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?: Hallo, ich stehe vor folgendem Problem: Ich hatte 2 Solo-Vielzitzenmäuse aus dem Tierheim geholt. Sie lebten zusammen, zerstritten sich aber im...
  • Hamster oder Mäuse?

    Hamster oder Mäuse?: Hallo! Mein Freund und ich überlegen uns einen Hamster oder Mäuse zuzulegen. Bis jetzt sind wir noch am überlegen und der erste Schritt ist...
  • Käfig für Mäuse o. ä. zu verschenken

    Käfig für Mäuse o. ä. zu verschenken: Hallo, ich habe mich in diesem Forum nur angemeldet, weil ich etwas für Euch habe: Ein Mäuseparadies! Unsere zwei Farbmäuse Charlie und Bianca...
  • Käfig für Mäuse o. ä. zu verschenken - Ähnliche Themen

  • Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?

    Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?: kann mir jemand vllt sagen welche rasse das ist? Mein Freund hat sie heute Gefunden.:;-):
  • Mäuse

    Mäuse: Hallo an alle. Ich möchte gerne Farbmäuse anschaffen, habe mich auch über sie informiert aber meine ambulante Betreuerin ist dagegen. Wie kann ich...
  • 3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?

    3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?: Hallo, ich stehe vor folgendem Problem: Ich hatte 2 Solo-Vielzitzenmäuse aus dem Tierheim geholt. Sie lebten zusammen, zerstritten sich aber im...
  • Hamster oder Mäuse?

    Hamster oder Mäuse?: Hallo! Mein Freund und ich überlegen uns einen Hamster oder Mäuse zuzulegen. Bis jetzt sind wir noch am überlegen und der erste Schritt ist...
  • Käfig für Mäuse o. ä. zu verschenken

    Käfig für Mäuse o. ä. zu verschenken: Hallo, ich habe mich in diesem Forum nur angemeldet, weil ich etwas für Euch habe: Ein Mäuseparadies! Unsere zwei Farbmäuse Charlie und Bianca...