Was soll ich mit meinem Kater machen ?

Diskutiere Was soll ich mit meinem Kater machen ? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, im Januar schrieb ich dieses Thema: https://www.dashaustierforum.de/katzen-gesundheit/kater-hat-seit-monaten-husten-t39127.html Da das...
B

Blackhawk168

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, im Januar schrieb ich dieses Thema:

https://www.dashaustierforum.de/katzen-gesundheit/kater-hat-seit-monaten-husten-t39127.html

Da das Problem immer schlimmer wird und meinem Felix das Atmen auch hörbar schwer fällt, waren wir nochmals beim TA, es wurde nochmals die Lunge geröngt und ein grosses Blutbild gemacht. Dabei stellte sich heraus, das die Schilddrüse eine Überfunktion hat. Der TA meinte, das könnte die Ursache für den Husten und die Luftnot sein und verschrieb ein Medikamtent gegen die Schilddrüsenüberfunktion. Das war vor etwa 1 Woche. Leider hilft auch dieses Medikament ( Thiamatab ) nichts und wieder nichts. Auch eine andere Tierärtzin aus der selben Praxis wusste keinen Rat. Nun stellt sich mir die Frage, ob diese ganzen Tierarztbesuche und die Medikamente das Tier nicht eher quälen als helfen. ebenso die Luftnot und der Husten. Ich kann gar nicht drüber sprechen ohne loszuheulen, aber ich denke langsam darüber nach, meinen Felix einzuschläfern. Ich hoffe, mir kann hier wer tipps geben, was ich am besten tun sollte........
 
24.02.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was soll ich mit meinem Kater machen ? . Dort wird jeder fündig!
AndreaManuela

AndreaManuela

Pizzajunkie
Beiträge
3.168
Reaktionen
0
Warst Du schon mal in einer Klinik? Ultraschall der Lunge? Oder CT?
 
discomedusa

discomedusa

Quantengeistchen
Beiträge
3.132
Reaktionen
0
hat er definitiv nichts am Herzen?
 
Twister-Sister

Twister-Sister

Mutzbändigerin
Beiträge
749
Reaktionen
0
Hallo Blackhawk,

ich kann mich nur anschließen - bitte gehe in eine Tierklinik mit Deinem Kater. Nimm die bisherigen Untersuchungsergebnisse und das oder die verschriebenen Medikamente mit.

Vorteil der Tierklinik: Die haben dort ein Labor, die Ergebnisse eines Bluttests (es gibt übrigens diverse Formen davon) sind schnell zur Hand. Auch die Diagnostik dort ist eine andere, da sie über sehr viel mehr Apparate verfügen. Ultraschall ist nicht gleich Ultraschall - das Herz muss man soweit ich weiß wieder anders schallen, als z.B. die Nieren etc. - auch gibt es dort das "Farbdoppler" mit dem man z.B. auch gutartige oder bösartige Verwachsungen erkennen kann. Dazu gibt es noch weitere Diagnosemöglichkeiten von der Szintigrafie bis zum CT. Eine Tierklinik verfügt auch über mehr Ärzte, die sich bei Besprechungen zusammensetzen, um über schwierige Fälle zusammen zu konferieren.
Nachteil der Tierklinik: Neben einer eventuellen weiteren Anfahrt, können gerade die Kosten, die je nach Untersuchung und Behandlung anfallen, relativ hoch sein. Operationen und stationärer Aufenthalt können enorm zu Buche schlagen.
Doch dies muss in Deinem Fall ja nicht von Nöten sein! Wichtig ist die Ursache heraus zu finden. Auch Katzen können Allergien entwickeln, die sich in Atemnot etc. äußern. Und wenn mit der Schilddrüse was nicht stimmt, muss das Medikament genau darauf eingestellt werden. Das kann eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen und man benötigt auch eine gewisse Erfahrung dafür. Nicht jede Tierarztpraxis hat die.
Spontan fällt mir hier noch die "Szintigrafie" ein, ein Diagnoseverfahren, dass darüber Auskunft gibt, ob ein Knoten, den man z.B. an der Schilddrüse per Schall gefunden hat, gut- oder bösartig ist. Bösartige Knoten müssen natürlich behandelt werden. Menschen mit solchen Knoten leiden auch unter Husten oder sogar Schmerzen und weiteren teils unangenehmen Symptomen. Eine übliche Tierarztpraxis verfügt jedoch nicht über die entsprechenden Geräten und hat somit gar nicht die Möglichkeit eine Szintigrafie durchzuführen.

Man muss sich auch vorstellen, dass bei den Praxen enorm viele Arten an Tieren vorstellig werden, jedes mit einem anderen "Bauplan", jede Art mit anderen Krankheitsbildern - das Spektrum ist also riesig. Und Diagnostik ist kein einfaches Feld. Der eine Arzt ist dann möglicherweise auf dies spezialisiert, der andere auf das. Viele Tierhalter berichten: Ich gehe zu Artz XYZ - der kennt sich sehr gut mit Hunden aus. Andere dann: Deshalb gehe ich zu Arzt ABC weil der sich wiederum mehr mit Katzen und Kaninchen auskennt - usw.
Die Tierklinik, bei der ich mit meinem armen Odin war, kennt sich z.B. nicht mit Papageien aus, sie schickt einen dann gleich zu einem Spezialisten in einer anderen Stadt. Ich war dafür sehr dankbar, denn auch ich hatte vor zwei Jahren einen kranken Vogel und wurde so gleich an den "richtigen Mann" verwiesen.

Ich wünsche Dir, dass Du ganz schnell jemand findest, der Deinem Katerchen ganz schnell helfen kann - ich meine, eine Tierklinik mit mehr Ärztepersonal und Diagnosemittel wäre in Deinem Fall doch das Richtige. Bitte berichte weiter.

Liebe Grüße
Twisi
 
B

Blackhawk168

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo ihr beiden. Ich gehe mit Felix ja schon die ganze Zeit in eine Tierklinik, gerade eben wegen der vielfältigen Möglichkeiten und den verschiedenen Ärzten. Ausserdem ist sie hier gleich um die ecke, was die Autofahrt erheblich verkürzt, als zum "normalen" TA. Das Ergebnis vom Blutbild kam ja auch schon nach einer halben Stunde. Am Herzen hat er nach der Untersuchung nichts, das ist sogar recht fit für fast 18 Jahre. Aber mit der Lunge beschallen werde ich mal ansprechen, vielleicht hilft das ja weiter.

Ich berichte weiter, in der Hoffnung, keine traurige Mitteilung machen zu müssen.......
 
Twister-Sister

Twister-Sister

Mutzbändigerin
Beiträge
749
Reaktionen
0
Hi Blackhawk,

ich drücke ganz fest die Daumen, dass man der Ursache endlich auf den Grund kommt. Ich kann es so gut nachfühlen, was Du gerade durchmachst.

Ganz liebe Grüße
Twisi
 
B

Blackhawk168

Beiträge
11
Reaktionen
0
Eine traurige Nachicht; ich habe letzten Donnerstag auf anraten der Tierärtzin, meinen kleinen lieben Felix von seiner Krankheit erlösen lassen. :sweat: ich bin zwar sehr sehr traurig und habe heute wieder einen weinkrampf gekriegt, als ich sein Grab im Garten meiner Eltern besucht habe, aber das kleine Tierchen leiden sehen war noch schlimmer. Er hat zuletzt nur noch auf der Seite gelegen, damit er besser Luft bekam.

Ich werde dich nie vergessen, mein Katerchen........
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.872
Reaktionen
327
Mein Beileid, das tut mir sehr leid.:s712:s712

Komm gut über die Regenbogenbrücke kleiner Felix.
 
Mietzie

Mietzie

Beiträge
295
Reaktionen
0
Das tut mir leid, sei ganz lieb gedrückt. Du hast das richtige für ihn getan.
 
B

Blackhawk168

Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke für eure lieben Worte in dieser schweren Zeit. Ich weiss, das es so das beste ist, auch wenn es verdammt weh tut.......
 
Thema:

Was soll ich mit meinem Kater machen ?