Kann ich ihr helfen?

Diskutiere Kann ich ihr helfen? im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hallo ich hab von einer Freundin 2 Mäuseherren in Pflege, davor waren die zwei mit meinen Mäusedamen noch bei einer anderen Freundin (meine eine...
K

Kneckebrod

Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo ich hab von einer Freundin 2 Mäuseherren in Pflege, davor waren die zwei mit meinen Mäusedamen noch bei einer anderen Freundin (meine eine Maus hat jetzt ne Beule am Bein, wer davon Ahnung hat bitte bei "Maus hat Beule am Bein-was soll ich tun?" melden,Ok?). Das eine Männchen ist ganz schwach, ich hab ihn gewogen, 36g, ist das normal für eine ung. 2 Jahre alte Farbmaus? Er läuft zwar herum aber allen Bewegungen fehlt die Kraft, die ich von meinen Mäusen kenne. Auserdem niest er ziemlich oft und hat eine Stelle am kopf, wo die haare nur spärlich wachsen. Soll ich ihn einfach mal mitnehmen wenn ich mit meiner Maus zum Ta gehe? Oder liegt das vllt nur an dem Stress? Ich hab von meiner Freundin Gerbil futter für die zwei mitgekriegt, ist das ok wenn ich die damit Füttere oder soll ich lieber normales Mäusefutter nehmen? Ich freue mich über jede Antwort.
Lg Kim
 
18.07.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kann ich ihr helfen? . Dort wird jeder fündig!
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
Hallo!
2 Jahr ist für eine Maus schon sehr alt... 36g Gewicht liegt im normalen Bereich.
Das in dem Alter Kraft fehlt und das Fell licht wird ist auch normal. Klar, das war wohl ziemlicher Stress für so ein altes Mäuschen in letzter Zeit,mit dem hin und her geben...
Hier mal ein Link über alte Mäuse: http://wiki.mausebande.com/farbmaus/alte_maus

Wegen dem Niesen, ich würde sie normalerweise auch mit zum Tierarzt nehmen. Allerdings wäre das in diesem Fall dann nochmal Stress für den Kleinen... :-(

Ich würde mit normalem Mäusefutter füttern.
 
* Chucky *

* Chucky *

Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo,

gib dem Kleinen doch ab und zu eine Vitaminpaste (Nutri-Cal).
Nutri-Cal kommt bei meinen Mäusen gut an, dabei ist auch eine ältere Dame, deren Fell manchmal strupig ist, dann mal wieder nicht.. Naja, sie ist halt alt, aber noch ganz fit.
Hm, ansonsten würde ich wohl auch nur das übliche Mäusefutter geben und Eiweiß und Gemüse halt.

Schöne Grüsse, Nicole
 
K

Kneckebrod

Beiträge
40
Reaktionen
0
Hi danke für den Tipp ich werd mir heute Nutri-Cal kaufen. Der Link ist klasse, jetzt weiß ich wenigstens, das der kleine nicht krank ist.
Ich denke, ich geh dann wegen dem Niesen nicht mit ihm zum TA, sondern beobachte ihn erstmal nur.
Danke!!!
 
K

Kneckebrod

Beiträge
40
Reaktionen
0
ich hab dem kleinen jetzt Nutri-Cal gekauft, der mag das aber nicht!!(dafür aber sein dicker freund umso mehr :smile:) ich werd mal versuchen, den kleinen daran zu gewöhnen, aber der ist sowieso sehr wählerisch, was solls, nochmal danke für den Tipp
 
jenjo

jenjo

Beiträge
1.005
Reaktionen
0
du könntest auch Mehlwürmer oder Sonnenblumenkerne(oder auch andere Kerne) oder Hirse verfüttern um ihn ein wenig zu päppeln.habe die mehlwürmer zusätzlich immer noch in einem Vitaminpulver vom TA gewälzt und sie dann an die Omis und Opis verfüttert.wegen dem niesen würde ich ganz eventuell doch zum ta gehen da sich so eine atemwegs erkrankung auch ganz gerne mal zu einer lungenentzündung oder ähnlichem ausweitet,gerade bei älteren tieren.Nur das der Ta ihn wenigstens mal abhört und eventuell Antibiotika mit gibt und/oder Schleimlöser.

das ist nochmal von diebrain.de zum Thema Mäuse und Niesen:

Symptome von Erkältungskrankheiten

Das erste Erkennungszeichen eines Schnupfens oder einer Lungenentzündung sind meist häufiges Niesen. Im fortgeschrittenen Stadium kommen noch Nasenausfluss, Gewichtsabnahme, Nahrungsverweigerung, Augenausfluss und häufig starke Flankenatmung und Atemnot dazu.
Beim ersten Anzeichen einer Erkältung ist sofort ein Tierarzt aufzusuchen, da aus einem einfachen Schnupfen (Rhinitis)sonst sehr schnell eine Lungenentzündung (Pneumonie) werden kann!



lg jenny
 
Thema:

Kann ich ihr helfen?