Tod!

Diskutiere Tod! im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hallo, ihr! Da ich auch eine zukünftige Mäusebesitzerin bin, möchte ich euch was fragen: Wie kommt ihr damit klar wenn ein Näschen von euch...
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Hallo, ihr!
Da ich auch eine zukünftige Mäusebesitzerin bin, möchte ich euch was fragen:
Wie kommt ihr damit klar wenn ein Näschen von euch stirbt?
Mäuse leben ja durschnittlich nur 2 Jahre! Müsst ihr dann nicht jeden Tag hoffen das keine Maus stirbt? Ich weiß nicht wie ich dann damit fertig werden soll wenn eine kleine von mir stirbt!? Ich will den Teufel ja nicht an die Wand malen aber....

Freu mich auf eure antworten! :posten:

VLG Felina
 
04.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tod! . Dort wird jeder fündig!
Phoeni

Phoeni

Beiträge
101
Reaktionen
0
Huhu Felina,

also wir hatten es gerade erst, dass uns eine Maus gestorben ist.
Sie war fast 20Monate alt. Und bei einem Durchschnittsalter von 2 Jahren ist das ja nicht so schlecht. Das und dass sie es gut hatte, tröstet schon.
Geheult hab ich trotzdem. :binzel:
Ich denke, es bleibt nicht aus, dass man traurig ist. Aber das wäre ja auch merkwürdig, wenn es anders wäre.
Was mir persönlich mehr zusetzt, ist, wenn sie krank sind. Aber bisher hab ich die Erfahrung gemacht, dass sie die ersten 12Monate gar nix hatten. Aber das ist wahrscheinlich auch von Maus zu Maus unterschiedlich*auf Holz klopf*
 
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Oh, tut mir leid für dich und deine Maus :umarmung:
Ich hoffe ich werde auch damit klar kommen! Aber das wichtigste ist ja das sie in Frieden und in einer schönen Umgebung sterben!
 
Pegasus

Pegasus

Beiträge
1.175
Reaktionen
0
Ich denke, jedes Tier stirbt einfach zu früh. Selbst mein Kater, der letztes Jahr 15 jährig starb, ist zu früh gestorben. Von mit aus hätte er ewig leben können. Ich hatte auch schon Mäuse und war froh, daß meine 1,5 Jahre alt wurden, aber natürlich traurig, daß sie gestorben sind.
Wie gesagt, egal, ob 15 Jahre oder 3 Monate (wie mein eines Meeri):
Sie sterben immer zu früh.
Damit muß man halt ferig werden und man wird um jedes Tier trauern
 
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
Ich hab ja vor knapp 3 Monaten meine kleine Erastes gehen lassen müssen. Sie hatte einen Tumor, der wahnsinnig schnell gewachsen ist. Das schlimmste war, die Zeit in der ich wußte, dass wir nur noch abwarten konnten bis es nicht mehr geht...
Jeden Tag in dem Käfig schauen und hoffen, dass sie noch Spaß am Leben hat und es noch nicht soweit ist... Als dann der Tag kam an dem ich gemerkt hab, das der Zeitpunkt sie zu erlösen gekommen ist, war das fast schon eine Erleichterung. Ich wußte, dass ich sie erlöst kann bevor sie richtig zu leiden anfängt und keine Freude mehr am Leben hat. Und das ich ihr das ermöglichen konnte, war erleichternd für mich...
Sie ist nur 10 Monate alt geworden, aber in dieser Zeit hat sie mir durch ihre liebe, zutrauliche Art soviel Freude bereitet! Es war schon sehr schwer damit klar zukommen, das sie so jung an einem Tumor gestorben ist, aber wäre sie alt und grau geworden und am Alter gestorben, wäre es auch schwer gewesen...
Das sollte man sich klar machen, wenn man sich Tiere anschafft, die einen nicht das ganze Leben begleiten können, dass man sich verabschieden können muß.
Ich weiß jetzt schon, dass es bei jedem meiner Mäuschen schwer wird. Aber ich weiß auch, dass sie mir mit ihrem Dasein soviel Freude bereiten dass ich weiterhin welche halten möchte!
 
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Stimmt! Und man hat ihnen ja einen schönes Leben bereitet (hoffentlich)!
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Bei Farbmäusen bin ich mittlerweile recht abgebrüht und daran gewöhnt, wenn eine stirbt.
Durch Krankheiten kann man sich meistens ja schon früher an den Gedanken gewöhnen, dass die Maus bald nicht mehr da sein wird.
Ich hab auch heute noch meine Liebslingsmäuse und wenn eine einfach umfällt und stirbt, nimmt mich das mehr mit, als wenn ich bei einem Tumor schon drauf warte.

Schlimmer sind für mich Hamster, Degus oder wenn einer meiner Stachler sterben würde. Vorallem da diese Tiere meistens älter werden, oder wie meine Hamster ein engeres Verhalten zu mir haben.
 
F

Felina

Turnierfriesenreiterin :)
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Hey, danke für die Antworten :smile:

@Snow: Danke das du so spät noch schreibst :gut:
 
Thema:

Tod!

Tod! - Ähnliche Themen

  • Maus kratzt sich noch zu Tode

    Maus kratzt sich noch zu Tode: Ich habe eine Farbmaus, Flip sie ist 1,5 Jahre alt, und eigentlich superfit!!! Die drei Kollegen von ihm sind leider schon gestorben. Das...
  • Maus kratzt sich noch zu Tode - Ähnliche Themen

  • Maus kratzt sich noch zu Tode

    Maus kratzt sich noch zu Tode: Ich habe eine Farbmaus, Flip sie ist 1,5 Jahre alt, und eigentlich superfit!!! Die drei Kollegen von ihm sind leider schon gestorben. Das...