Unbekanntes Meerschweinchenverhalten

Diskutiere Unbekanntes Meerschweinchenverhalten im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi, ich hab ein besonderes anliegen. Seit ich klein bin hatte ich immer Meerschweinchen úm mich herum. Bis jetzt hatte ich immer Böckchen. Als...
Cleo-rabbit

Cleo-rabbit

Beiträge
93
Reaktionen
0
Hi, ich hab ein besonderes anliegen.

Seit ich klein bin hatte ich immer Meerschweinchen úm mich herum. Bis jetzt hatte ich immer Böckchen. Als ich klein war in Einzelhaltung, obwohl ich weiß das sowas nicht gut ist. Vor 3 Jahren besaß ich 2 Böckchen die mir leider verstorben sind.

Nun besitze ich 2 Meerschweinchenweibchen und werden im November 1 Jahr alt.

beide habe ich aus einer Zoohandlung. Wieder ein fehler von mir, den ich jetzt auch bereue denn: Die Meerschweinchen "ticken" nicht richtig. Ich weiß das jedes Meerschweinchen anders ist und seine Macken besitzt.

Aber: Meine 2 Meerschweinchen quiecken den ganzen Tag, manchmal 20 std. lang, und ich übertreibe nicht. Egal was ich mache, und ob ich mich bewege sie quiecken. Wenn sie Auslauf haben springen sie nach wenigen Minuten in den Käfig zurück und quiecken nach Nahrung. Ich gebe ihnen sehr viel, und sie verputzen das in binnen Sekunden und dann nach paar Minuten ruhe geht es wieder los.

Ich habe eine Vermutung das sie vielleicht zu früh von der Mutter getrennt wurden und deswegen vielleicht kein Sättiungsgefühl haben?

Ich bin ratlos, nichtmal meine 2 Böcke waren so laut! Dominanzverhalten konnte bei denen auch laut sein bis zu 2 std. am Tag. Aber doch nicht 20 Stunden! Und es ist bei meinen jetzigen kein leises Quiecken, nein es schalt durch allen 4 Wänden! Sogar im Hausflur kann man sie hören..

Es ist nervig, und weiß nicht was ich tun soll.

Jedenfalls werd ich mir nie wieder eins aus Zoohandlungen holen! :(
 
22.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unbekanntes Meerschweinchenverhalten . Dort wird jeder fündig!
M

Murx Pickwick

Beiträge
4.908
Reaktionen
0
Ich gebe ihnen sehr viel, und sie verputzen das in binnen Sekunden und dann nach paar Minuten ruhe geht es wieder los.
Dann fütterst du also nicht sehr viel, sondern sehr wenig - denn sehr viel können die Meerschweinchen nicht innerhalb von Sekunden auffuttern!

Jetzt kommt es darauf an, was genau du verfütterst ... da die Meerschweinchen durchgängig quiecken, nehme ich an, daß das Heu, was du ihnen gibst, für sie nicht die entsprechende Qualität hat, ansonsten würden sie nicht so viel quieken, sondern viel Heu fressen.
Versuch einfach mal, verschiedene Heusorten durchzuprobieren ...

Fütterst du TroFu oder Pellets (also Meerschweinchenfutter), hast du ein Futter, was zwar schnell satt macht, aber nicht beschäftigt - und zudem auch noch die Verdauung durcheinanderbringt. Die Meeris haben nicht viel Bewegungsdrang, weil sie eh schon zu fett sind, gleichzeitig langweilen sie sich schlichtweg.
Abhilfe ist einfach - Trofu weglassen, brauchen sie nicht.

Wenn du Frischkost (frisches Gras, frisches Gemüse, frische Kräuter, frische Äste und Zweige mit Laub dran) verfütterst, ist es erst dann viel, wenn zur nächsten Mahlzeit auch viel übrig bleibt - das ist ja bei dir nicht der Fall, also fütterst du zuwenig Frischkost.
Je nachdem, was du für Futterverwerter hast und was du an Frischkost verfütterst, brauchen sie zwischen 100g und einem Kilo Frischfutter pro Tier pro Tag! Am wenigsten brauchen sie von Wurzelgemüse, am meisten von strohigem Gras.
Wenn du nur Gemüse verfütterst, fressen sie pro Tier ca. 100g - 300g pro Tag, wenn du fast nur Gras verfütterst, fressen sie pro Tag bedeutend mehr ... am Günstigsten ist es deshalb, das Futter zu mischen, möglichst unterschiedliche Frischkost anzubieten.
Vorsicht! Wenn sie Frischkost nicht gewöhnt sind, muß erst langsam und vorsichtig angefüttert werden!

An der zu frühen Trennung liegt das Quieken mit Sicherheit nicht, ich hab einige Meerschweinchen übernommen, die von ihren Besitzern in der Zoohandlung gekauft wurden, also sehr früh getrennt wurden. Sie quieken alle nur dann, wenn sie zuwenig Frischkost haben ...
 
Cleo-rabbit

Cleo-rabbit

Beiträge
93
Reaktionen
0
Körner, also Kraftfutter bekommen sie so gut wie gar nicht. Ich besitze Berwiesenheu und das fressen sie sehr, sehr gerne.

Frischkost bekommen sie Mohrrüben, Möhrenkraut, Kopfsalat, Kohlrabieblätter. Ab und zu Auch Gurken.

Es ist egal wieviel ich ihnen gebe sie wollen immer mehr. An einem Tag haben sie fast den ganzen Kopfsalat aufgefressen. An manchen Tagen sind sie leise, da geben sie keinen Ton von sich nur wenn es dann raschelt. :D . Aber wenn ich morgens im Bett liege und mich nur zur Seite drehe fangen sie an plötzlich zu quiecken. Ich gebe ihn viel aufmerksamkeit, jeden Tag setz ich sie auf meinen Schoß und streichle sie. Auslauf bekommen sie auch, sogar auf den Balkon wenn es nicht zu warm wird. Sonne kommt auch nicht durch, da wir ein Schutz dagegen haben und kehre davor auch ordentlich den Balkon durch.

Ich weiß nicht ob es für Meerschweinchen auch "Spielzeuge" gibt, wo sie sich das Futter verdienen müssen. Zum Beispiel in einen Holzball, wo etwas drin ist. Oder Metallbälle die man an den Käfig hängen kann, damit sie sich strecken können.

Zu dick sind meine nicht, und sie springen auch gerne aufs Haus drauf.

Wie gesagt manchmal sind sie leise und am nächsten Tag kann schon wieder die Post abgeben, und ich füttere ihnen das gleiche wie die Meerlis davor auch.
 
M

Murx Pickwick

Beiträge
4.908
Reaktionen
0
Es kann natürlich auch daran liegen, daß du sie jeden Tag auf deinen Schoß setzt und streichelst - die wenigsten Meerschweinchen mögen das. Wenn sie dann was hören, warnen sie ... könnte ja sein, daß du schon wieder ankommst, sie rausfängst und sie streichelst!

Wenn du ausprobieren willst, ob sie sich streicheln lassen wollen oder nicht, dann setz dich zu ihnen in den Auslauf. Klettern sie freiwillig auf deinen Schoß, kannst du sie streicheln ... ansonsten halten sie nur still, damit das Ganze möglichst schnell aufhört.
Auch ein "entspanntes" Augenschließen und einschlafen auf dem Schoß ist kein Zeichen dafür, daß sie das Streicheln mögen. Meerschweinchen geben sich recht schnell auf, wenn sie merken, daß sie nicht weg können. Selbst im Maul eines Hundes werden Meerschweinchen manchmal weich und schließen die Augen, als wenn sie schlafen würden - dabei haben sie sich nur aufgegeben und erwarten gefressen zu werden.

Du kannst Spielzeuge für Meerschweinchen herstellen - besorg dir unbedruckte Kartons, pack da Heu und tu da Möhre oder Pastinake rein und laß die Meeris dann die Kartons zerfetzen, damit sie an das Wurzelgemüse kommen. Auch Kräuter und Gras sind hierfür geeignet.
Du kannst auch Meerispieße machen - du nimmst einen normalen Bratenspieß und steckst da verschiedene Gemüse- und Obststückchen drauf. Die Spitze vom Bratenspieß feilst du entweder ab oder schützt sie mit einem Stück Holz oder Stück Kork. Den Bratenspieß kannst du dann irgendwo aufhängen.
Du kannst auch aus Pappe ein Labyrinth bauen und darin Gemüse verstecken.
 
Cleo-rabbit

Cleo-rabbit

Beiträge
93
Reaktionen
0
Das klingt wirklich interessant, deine Fütterungstips!

Also so jeden Tag nehme ich sie nicht auf dem Schoß, und heute hat sich Ginger auf mir auch frei bewegen dürfen. Also festhalten oder so tu ich gar nicht und sie mögen es auch richtig. :)

Aber das mit dem Spieß werd ich mal ausprobieren, danke. ^^
 
skywise

skywise

Beiträge
391
Reaktionen
0
Feste Fütterungszeiten können helfen. Dann quicken sie nur um die Zeit wenn sie Futter bekommen. Meine quicken nur morgens und Abends um Futter, da sie da ihre Zeiten haben. Wenn ich sie zur Urlaubspflege abgebe, habe ich erst einmal ein paar Tage in dem sie dauernd um Futter pfeiffen, bis sie sich dran gewöhnt haben. Das "Alarm" schreien hört sie anders an, als das quicken um Futter, es ist eher ein langezogenes Quicken un man merkt sofort das Panik dabei ist. Meine Kassiopaia ist so ein "Alarm" Schwein, sie ist halt ein "Angst" Schweinchen und wird von mir nur heraus geholt wenn Notwendigkeit besteht, sonst lass ich sie in Ruhe.
 
C

christel1930

Beiträge
565
Reaktionen
10
Hallo,
nur mal so pro forma: haben sie Heu IMMER zur Verfügung? Oder gibst du ihnen davon nur ein bisschen? Heu darf nie ausgehen und muss immer zur Verfügung stehen. Sie müssen ständig davon fressen können das ist essentiell. LG
 
S

Summer175

Beiträge
1.121
Reaktionen
0
Guten Morgen!
Ich würde sagen, deine Meeris haben dich schon ganz gut erzogen :lachen: Sie quieken, und Frauchen füttert .... Was will Meerschweinchen's Herz denn mehr?
Unsere (und dann auch die unserer Freunde) haben z. B. immer abends und morgens nach ihrer Salatgurke verlangt - und natürlich auch bekommen ..,

Ich würde nicht sagen, dass es an der Zoohandlung liegt - so was kann auch bei seriösen Züchtern passieren.
Es gibt einfach Meeris, die sind schlicht und ergreifend verfressen - die hatte ich auch schon. Und eine Freundin von mir hat so ein Prachtexemplar, während ein zweites vor sich hin mickert ...
Ich würde auch auf feste Fütterungszeiten zurückgreifen (das ist wohl auch besser, als wenn das Futter ständig zur Verfügung steht, vor allem bei mehreren Schweinchen) - Heu muss natürlich immer da sein.
Es ist natürlich schwierig, die Meeris jetzt "zurückzugewöhnen", aber mit Ablenkung und genügend Heu sollte das lösbar sein.
Viel Glück, gute Nerven - und notfalls Oropax ....
LG, Karin
 
Cleo-rabbit

Cleo-rabbit

Beiträge
93
Reaktionen
0
Danke für den Tipp. :) Im moment sind sie wieder ganz artig und ruhig. Es ist aber nicht so das sie ständig etwas zu futtern haben, ich geb ihnen immer etwas. Wenn sie quiecken geb ich ihnen mehr Heu und darüber freuen sie sich auch. :D

Und mein Widder ist immer ganz frech. Wenn er sieht ich geh das Futter holen sprint er auf den Käfig und wartet auf mich. :lachen:
 
T

Teebeutel000

Beiträge
11
Reaktionen
0
Also bei mir war das bei meiner Amy so das sie ständig gequieckt hat( ist leider verstorben) und seit wir letztes jahr nachwuchs bekommen haben, wissen warum sie immer so gequieckt hat. Sie war zu früh von der Mutter weg und hat ständig gerufen und irgendwann hat mich als Mutter akezptiert und hat nur dann gequiekt wenn ich den raum verlassen und sie mich mehr gesehen hat....bei meinem mann hat sie das verhalten nie gezeigt nur bei mir!!! Und das nichts mit dem Essen zu tun....
 
Cleo-rabbit

Cleo-rabbit

Beiträge
93
Reaktionen
0
Das ist wirklich interessant zumal mir ja hier oder in einem anderen Forum gesagt wurde das es nicht daran liegt, das sie zu früh von der Mutter weg sind. Aber wie gesagt es gibt immer Ausnahmen. Nur lag es bei denen wirklich an's Futtern aber ich denke das sie mich schon als sowas wie Mutter angesehen haben. Ich habe oft gefühlt das sie vertrauen zu mir hatten.

Jetzt lebt Ginger mit anderen Meerlis zusammen und Sonya ist mir letzten Sonntag verstorben.
 
S

shampoo

Gast
Also ich habe auch so freche Schweinchen, sie quieken morgens und nachmittags pünktlich wie die Maurer nach ihrem Grünzeug. Trockenfutter und Heu haben sie aber IMMER im Käfig. Vielleicht haben deine Schweinchen Angst zu verhungern, wenn du nicht da bist - blöd ausgedrückt, aber vielleicht haben sie echt mal nix zu fressen gehabt, und kein Zweibeiner war weit und breit. Ich würde dir also empfehlen immer eine Schüssel Trockenfutter sowie Heu im Käfig zu haben. Es gibt im Zoohandel so schöne Heuraufen aus Holz, da kannst du immer einen ganzen Schwung reinmachen. Und sie spielen auch gerne damit - hüpfen drauf, schmeißen die Raufe durch die Gegend, knabbern dran und schlupfen drunter durch. Meine sind ganz wild darauf und können sich so selbst bedienen, wenn sie Hunger haben. Schließlich muss ein Meerschweinchen auch ständig essen, damit die Verdauung in Schwung bleibt...
 
Thema:

Unbekanntes Meerschweinchenverhalten

Unbekanntes Meerschweinchenverhalten - Ähnliche Themen

  • Unbekannte "Schuppen" im Fell !

    Unbekannte "Schuppen" im Fell !: Hallo alle miteinander. Grade habe ich den Merrietüv hinter mich gebracht und da sind mir bei einem meerlie so seltsame schuppen aufgefallen ich...
  • Das unbekannte Gezwitscher und ihre Ursachen

    Das unbekannte Gezwitscher und ihre Ursachen: Hallöchen, leider muss ich sehr deutlcih sagen, dass mir meine Schweinchen die letzten beiden Tage den letzten Nerv geraubt haben. Ich habe zwei...
  • neuer, unbekannter Ton

    neuer, unbekannter Ton: Hab jetzt bei meinem Mamaschwein einen neuen Ton gehört. Z.b., wenn sie Ihre Babies stillt. Das klingt so wie ein "drrrrr". Kanns leider nicht...
  • unbekannte Einstreusorte

    unbekannte Einstreusorte: ich hoffe ihr könnt mir helfen. ich hatte meine meerlis in einer pension. dort wurde anderes einstreu verwendet und ich musste heute beim sauber...
  • Unbekannte Pflanze

    Unbekannte Pflanze: Hilfe!!! Schnuff will immer so eine Pflanze fressen und ich weiß gar nicht ob er sie überhaupt fressen darf! Auf jeden Fall scheint sie zu...
  • Ähnliche Themen
  • Unbekannte "Schuppen" im Fell !

    Unbekannte "Schuppen" im Fell !: Hallo alle miteinander. Grade habe ich den Merrietüv hinter mich gebracht und da sind mir bei einem meerlie so seltsame schuppen aufgefallen ich...
  • Das unbekannte Gezwitscher und ihre Ursachen

    Das unbekannte Gezwitscher und ihre Ursachen: Hallöchen, leider muss ich sehr deutlcih sagen, dass mir meine Schweinchen die letzten beiden Tage den letzten Nerv geraubt haben. Ich habe zwei...
  • neuer, unbekannter Ton

    neuer, unbekannter Ton: Hab jetzt bei meinem Mamaschwein einen neuen Ton gehört. Z.b., wenn sie Ihre Babies stillt. Das klingt so wie ein "drrrrr". Kanns leider nicht...
  • unbekannte Einstreusorte

    unbekannte Einstreusorte: ich hoffe ihr könnt mir helfen. ich hatte meine meerlis in einer pension. dort wurde anderes einstreu verwendet und ich musste heute beim sauber...
  • Unbekannte Pflanze

    Unbekannte Pflanze: Hilfe!!! Schnuff will immer so eine Pflanze fressen und ich weiß gar nicht ob er sie überhaupt fressen darf! Auf jeden Fall scheint sie zu...