Einreiten und ausbilden

Diskutiere Einreiten und ausbilden im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; huuhuuu ich bin ja nun unter die stolzen pferdebesitzer gegangen. ich habe ein Fohlen gekauft, vielleicht nicht die beste wahl für das erste...
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
huuhuuu

ich bin ja nun unter die stolzen pferdebesitzer gegangen.

ich habe ein Fohlen gekauft, vielleicht nicht die beste wahl für das erste pferd aber es war einfach liebe auf den ersten Blick... was soll man machen ;)

hier ist mein plan:
ich werde bis mein kleiner kerl alt genug ist westernunterricht nehmen (bisher nur freizeit-englisch).
also richtig professionell! damit ich wirklich was lerne.

mit 3,5 oder 4 jahren (je nachdem wieweit er dann entwickelt ist) werde ich ihn in westernberitt geben (der grund für meinen plan mit dem unterricht! nach drei jahren sollte ich in der lage sein ihn danach korrekt zu arbeiten und ggf sogar weiter zu bringen)
jetzt meine frage: wielange dauert es für gewöhnlich, sprich der beritt? ich würde ihn in den Stall bringen und 6 tage die woche bereiten lassen.
Habe da was aufgeschnappt von 2-3 monaten für eine solide grundausbildung?!

nachdem er vom beritt wieder da ist, werde ich versuchen einen mobilen trainer zu finden der mich am stall ca alle 2 wochen unterrichtet damit wir nicht schlechter werden...

was sagt ihr dazu?
guter plan?
 
15.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einreiten und ausbilden . Dort wird jeder fündig!
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Eigentlich ein guter Plan, aber ich würde es nicht machen. Ich habe zu viel mitbekommen, dass die Pferde nicht so ausgebildet wurden wie abgesprochen. Und das ist noch das harmloseste daran.

Die besten Erfahrungen wurden gemacht, wo das Pferd im heimischen Stall blieb, regelmässig von Bereiter und Besitzer (unter Anleitung) geritten wurde. Da merkt man gleich, ob man das, was der Bereiter macht auch umsetzen kann und es ist gewährleistet, dass es dem Pferd auch wirklich gut geht.
 
Tinschoe

Tinschoe

Beiträge
672
Reaktionen
0
Hmm, ich glaube der Zeitrahmen von 2-3 Monaten ist sehr sehr knapp bemessen. Das wird auf jeden Fall länger dauern.
Ich habe mal ein junges Pferd eingeritten, zu der Zeit wo ich noch regelmäßig unterricht hatte, ist schon so ca. 3 Jahre her.
Professionell war ich bestimmt nicht, aber ich war davor schon ca 6 Jahre in Reitstunden und bin zu dem Zeitpunkt auch ziemlich gut gewesen.
Bis die Hilfen für Schritt, Trab und Galopp so richtig saßen, bzw. vom Pferd sofort registriert wurden und auch als solche angenommen und umgesetzt wurden hat es sicher ein halbes Jahr gedauert, wobei ich sagen muss, dass ich ausschließlich im Gelände geritten bin, weil keine Halle da war. Nach den 2-3 Monaten kannte das Pferd die Hilfen schon, aber es wurde eben nicht so umgesetzt wie ich mir das gewünscht hätte :binzel:
Ich bin wie gesagt nicht professionell, mag auch daran liegen, aber ich muss sagen: Nach ca einem Jahr sind die neuen Besitzer des Pferdes (zu denen sag ich jetzt nichts, lange Geschichte, ich könnt kotzen wenn ich an die Leute denke) schon A - Turniere mit dem Pferd gegangen und das ziemlich erfolgreich. Also gelaufen ist es sehr schön.
Ich find es gut, dass du dir so Gedanken machst, Unterricht nimmst und das Pferd in professionelle Hände gibst.
Gerade beim Anreiten von jungen Pferden sind Fehler schlecht ( ich hab mit Sicherheit genug davon gemacht ;)).
Nichtsdestotrotz wirst du eine Engelsgeduld brauchen, aber ich denke mal, die hast du auch.

Ich wünsche dir alles Gute mit deinem Fohlen =)
 
T

Trofu

Gast
Ich würde NIE ein Pferd zum Anreiten weggeben. Das möcht ich schon selber machen, bzw. dabeisein.

Alles andere wäre mir zu heikel.
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Wir haben eine Stute am Stall, die beileibe kein Überflieger ist, die startet jetzt auf Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und macht das toll. Sie wird seit 5 Monaten ordentlich gearbeitet und zwar von einer Bereiterin und von beiden Besitzerinnen unter Aufsicht bzw. mit Hausaufgaben. Klappt alles wunderbar. Vorher war die Stute ohne Aufsicht im Beritt und konnte nach 3 Monaten nicht mal galoppieren oder irgend etwas. Und das ist nicht das erste Pferd, wo ich so etwas erlebt habe.
 
T

Trofu

Gast
Na eben. Das meinte ich ja.

Ich müsste den/diejenige schon sehr gut kennen um sowas zu machen.

Die Lösung es zusammen mit einer Bereiterin zu machen find ich prima.
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
ich denke halt, der stall wo ich ihn hingeben möchte ist schon ok. er ist direkt um die ecke und ich könnte mir ja schon mal angucken fahren wie sie arbeiten und vor allem währenddessen auch angucken was sie mit ihm machen.

selber einreiten möchte ich ihn nicht! ich hab da einfach nicht die erfahrung! (ich halte mich auch nicht sonderlich gut auf bockenden pferden ^^) zumal ich umsteiger bin und bisher keine einzige westernstunde gehabt habe (was sich ja in der zeit bis er min drei ist ändern soll)
Anreiten kann ich sicherlich, sprich satteln üben, drauflegen, draufsetzen und mich auf ihm rumführen oder longieren lassen. aber mehr möchte ich selber nicht machen. jedenfalls jetzt nicht (wer weiß wies in drei jahren aussieht?!)

ich hab jedenfalls schon wen gefunden, der mir am stall unterricht geben würde... muß nur noch genau klären wie und ... einfach alles :D

ich will halt dass wir schon weiterkommen und das kann ich schlecht von ihm verlangen wenn er mit 5 von mir freizeitmässig eingeritten ist, aber kaum die richtigen westernbefehle kennt (von mir ganz zu schweigen!)

ich denke: wenn schon ein fohlen und ein eigenes pferd! dann will ich verdammt noch mal auch alles mit ein bisschen ahnung und ner richtigen ausbildung machen!
 
T

Trofu

Gast
Mein Pferd hat nicht ein einziges Mal während des Einreitens gebockt :binzel:. DAS kommt dann später...
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
ahh ich hoffe das macht er nicht :D da halt ich mich nicht oben ....*bibber*
 
Der Baron

Der Baron

Beiträge
3.184
Reaktionen
0
:D (hab mich dran erinnert, wie korsi es immer hält, deswegen edit)
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
was berechtigt dich denn nun zu so einer aussage?
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
du kannst mir das gerne nocheinmal verdeutlichen, weshalb ich deiner meinung nach kein pferd haben sollte da ich so freundliche leute wie dich gerne mal vergesse! 8(
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
hautpsache wieder rumpalavern... 8(
/ignore
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
wenn man nicht weiß wovon man redet (und damit meine ich mein konto) sollte man gepflegt die klappe halten!

@mods; kann irgendwer diese totale egodiskusion von baron bitte rauseditieren? die hat ja nun wirklich nichts mit dem thema zu tun!
 
Der Baron

Der Baron

Beiträge
3.184
Reaktionen
0
:D

wenn man sich nicht mehr anders zu helfen weiß....wegen dir kassier ich gerne eine Verwarnung, wäre es mir wirklich wert.

Möge dir das widerfahren, das du verdient hast. :D
 
Thema:

Einreiten und ausbilden

Einreiten und ausbilden - Ähnliche Themen

  • Pferde selbst einreiten oder schon ausgebildet kaufen?

    Pferde selbst einreiten oder schon ausgebildet kaufen?: Hallo zusammen, mich würde mal interesieren, ob ihr eure Pferde selbst ausgebildet habt oder schon fertig ausgebildet gekauft. Zu Thema selbst...
  • Bodenarbeit, Einreiten usw. wann beginnen?

    Bodenarbeit, Einreiten usw. wann beginnen?: [COLOR=seagreen][COLOR=limegreen][COLOR=limegreen]Guten Tag an alle ;-) also, ein guter Bekannter von uns hat ein Fohlen von dem Pony, das wir ihm...
  • Ausbildung

    Ausbildung: Hallo, mal eine andre Frage als sonst, wisst ihr zufällig Esel-ranches oda -Höfe die Auszubildene suchen? wäre super toll wenn ihr mir da bissl...
  • Eure Meinung speziell zu meinem Fall: Junges Pferd selber ausbilden?

    Eure Meinung speziell zu meinem Fall: Junges Pferd selber ausbilden?: Hi! Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Freizeitpferd, mit dem ich Wander-/Tagesritte, Schnitzljagden etc. mitmachen kann, mehr kann ich...
  • Isländer ausbilden

    Isländer ausbilden: Hallo alle miteinande, ist es eigentlich schwirig einen Isländer auszubilden? ist das das gleiche wie bei anderenPferden(weil isländer...
  • Ähnliche Themen
  • Pferde selbst einreiten oder schon ausgebildet kaufen?

    Pferde selbst einreiten oder schon ausgebildet kaufen?: Hallo zusammen, mich würde mal interesieren, ob ihr eure Pferde selbst ausgebildet habt oder schon fertig ausgebildet gekauft. Zu Thema selbst...
  • Bodenarbeit, Einreiten usw. wann beginnen?

    Bodenarbeit, Einreiten usw. wann beginnen?: [COLOR=seagreen][COLOR=limegreen][COLOR=limegreen]Guten Tag an alle ;-) also, ein guter Bekannter von uns hat ein Fohlen von dem Pony, das wir ihm...
  • Ausbildung

    Ausbildung: Hallo, mal eine andre Frage als sonst, wisst ihr zufällig Esel-ranches oda -Höfe die Auszubildene suchen? wäre super toll wenn ihr mir da bissl...
  • Eure Meinung speziell zu meinem Fall: Junges Pferd selber ausbilden?

    Eure Meinung speziell zu meinem Fall: Junges Pferd selber ausbilden?: Hi! Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Freizeitpferd, mit dem ich Wander-/Tagesritte, Schnitzljagden etc. mitmachen kann, mehr kann ich...
  • Isländer ausbilden

    Isländer ausbilden: Hallo alle miteinande, ist es eigentlich schwirig einen Isländer auszubilden? ist das das gleiche wie bei anderenPferden(weil isländer...