Zehen amuputation

Diskutiere Zehen amuputation im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo Ihr Fellnasenbesitzer, nun ist es fast genau ein Jahr her, dass meiner kleinen Maus die Ohren amputiert worden, weil sie einen bösartigen...
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Hallo Ihr Fellnasenbesitzer,

nun ist es fast genau ein Jahr her, dass meiner kleinen Maus die Ohren amputiert worden, weil sie einen bösartigen Krebs hatte (Plattenepithelkarzinom). Nach langer Behandlung ist aber wirklich alles gut geworden und bis Ende letzten Monats ging es ihr wirklich prima.

Jetzt hat die Arme die nächste Verletzung. Ende November muss sie irgendwo mit Ihrer hinteren Kralle am rechten Vorderlauf hängen geblieben sein und hatte sie sich fast komplett rausgezogen. Die Pfote wurde sehr dick. Ich bin dann am nächsten Tag direkt zum Tierarzt gefahren. Leider war nicht der eigentliche Arzt da, sondern nur eine Vertretung...die hat dann die Kralle soweit es ging gekürzt, die Wunde gereinigt, ihr einen Kragen verpasst und mir ein Wundspray mitgegeben. Na ja..nach knapp einer Woche war die Schwellung stark zurück gegangen, sie hatte aber offensichtlich keine Schmerzen mehr. Für die Tierärztin war die Behandlung damit abgeschlossen...

Nun ja...am Dienstag merkte ich, dass ihre Pfote wieder sehr dick geworden ist. In der Nacht hat sie ständig daran geleckt und hatte offensichtlich starke Schmerzen. Am nächsten Tag sind wir also wieder zum Tierarzt gefahren. Der hat sie direkt dort behalten und noch am gleichen Morgen operiert. Zum Glück konnte er durch röntgen der Lunge und der Pfote ausschliessen, dass es sich um Krebs handelt, da sie keinerlei Metastasen in sich hat. Er hat ihr dann die hintere Zehe amputieren müssen, da die Entzündung inzwischen sehr tief in der Pfote war. Seitdem muss ich mit ihr fast täglich zum Verbandswechsel zum Arzt. Die Wunde nässt immer noch recht stark und die Pfote ist seit heute sehr geschwollen. Er hat dann noch eine Laserbehandlung gemacht und sie bekommt Antibiotika. Gestern hatte sie auch Fieber. Ich mache mir so unendliche Sorgen um sie :-( Der Arzt meinte, es wird eine sehr langwierige Wundabheilung und wir müssen sehr geduldig sein. Es steht alles unter sehr starker Spannung, weil er ja soviel rausschneiden musste.

Hat einer schon ähnliche Erfahrung mit einer solchen OP und der Wundabheilung gemacht? Das würde mir sicherlich helfen, etwas positiver zu denken.....

Viele Grüsse
Sonja und Nelly :katze:
 
30.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zehen amuputation . Dort wird jeder fündig!
A

alex s.

Gast
Meine Katzen hatten sowas zum Glück noch nicht, aber die vom Nachbarn, der mich immer um Rat fragt und um Mithilfe bittet.

Bei ihm war es auch erst eine "harmlose" Verletzung in der Pfote, wahrscheinlich hatte er sich etwas eingetreten. Es wurde ein wenig behandelt, basta. Doch nach einer Weile schwillte die Pfote an, wieder zum TA, sinnlos behandelt und wieder nach Hause, keine Besserung. Ich bat die Besitzer zu einem anderen TA zu gehen da die Pfote bald imense Ausmaße annahm. Die ganze Pfote war vereitert und es musste eine Zehe amputiert werden. Danach durfte er wochenlang nicht raus, ich glaube sagar es waren etwa 2 Monate. Die Wunde verheilte schlecht und es war soagr ein Thema das das komplette Bein amputiert werden müsse. Die ersten zwei Wochen war es am schlimmsten, doch dann ging es bergauf und heute gehts ihm wieder super. Obwohl es am Anfang schlimm aussah hat es der Kater - dem übrigens auch schon mal der Schwanz amputiert werden musste - prima gemeistert.

Ich wünsche dir für deine Katze viel Glück bei der Genesung und dir viel Kraft!

LG Alex und Co!
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

eine Zehenamputation hatten wir noch nicht.

Aber eine Pfote mit einem offenen, stark entzündeten Bruch. Es dauerte fast 8 Wochen bis die Entzündung weg war und das Füßchen operiert (genagelt und fixiert) werden konnte. Lange Zeit sah es so aus, als ob das Beinchen amputiert werden müßte. Und dazu ein steifes Hinterbein, das wäre sicher nicht so schön für Kleine gewesen.

Heute ist alles verheilt und Kleine springt rum, als wenn nie was gewesen wäre.

Bitte übe dich in Geduld. Dir und Nelly viel Kraft.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Dankeschön für Eure schnellen Antworten. Irgendwie hilft es ja doch immer, solche Beiträge zu lesen.

Der TA hat mir ja schon gesagt, dass die Heilung sehr lange dauern wird...das ist mir auch egal, hauptsache sie wird am Ende wieder gesund...die Behandlung ist zwar sehr teuer...und ich habe auch nicht grad viel Geld aber für meine kleine würde ich alles tun.

Im Moment liegt sie halt nur..sie kann ja nicht gut laufen und schläft viel. Zum Glück frisst sie nach wie vor..wenn auch nicht soviel zur Zeit, aber das ist ja auch verständlich.

Danke fürs Aufbauen..werde Euch auf dem Laufenden halten, wie es ihr geht. Morgen müssen wir wieder zum Verbandswechsel.
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
So wir kommen grad vom Tierarzt. Mussten ja heute wieder zum Verbandswechsel hin. Allerdings zum Notdienst, da ja heute Silvester ist.

Und was soll ich sagen..diese Tierärztin hat mir von Anfang an wesentlich besser gefallen. Allein wie sie mit Nelly umgegangen ist..das waren Welten. Weiss einer, ob die Möglichkeit besteht, in der laufenden Behandlung den Arzt zu wechseln? Würde die Folgebehandlung gern bei ihr machen lassen.

Die Pfote war heute immer noch recht stark geschwollen. Das war sie seit gestern. Die Ärztin musste daher leider die Fäden öffnen, da die Pfote sonst gefährdet gewesen wäre...Aber Nelly war ganz ruhig..die ganze Zeit über. Hat am Anfang Duftstoffe ins Körbchen gesprüht bekommen..was das ausmacht...beim anderen TA musste sie immer mit zwei Helferinnen festgehalten werden und hat herzzerreissend geschrien...Nun liegt sie hier und schläft sich erstmal aus...gefressen hat sie zum Glück auch grad erstmal..wenn nicht viel, aber das ist ja auch immer sehr wichtig.

Erleichterte Grüsse
Sonja&Nelly
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

lass den Kopf nicht hängen. Bei Kleine sah es erst gut aus, dann schwoll die Pfote wieder, dann war es wieder besser ..... Wir hatten hier lange Wochen ein stetiges bergauf und -ab.
Es ist zwar für uns Menschen und unsere Nerven nicht das Angenehmste, aber meist stecken die Katzen das besser weg als wir denken.

Warum solltest du den Arzt nicht wechseln können? Egal bei welchem Arzt, man sollte Vertrauen haben und sich gut aufgehoben fühlen. Wenn dir und Nelly diese TÄ sympathischer ist und sie mit Nelly besser zurecht kommt, würde ich die weitere Behandlung von ihr durchführen lassen.

Nelly gute Besserung und dir starke Nerven und viel Geduld.

Einen guten Rutsch und ein glückliches 2006.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Hallo Eva,

danke für Deine aufbauenden Worte. Das hilft :) Nelly liegt grad neben mir in ihrer neuen Heizungsliege, die sie total klasse findet. Offenbar haben die Schmerzmittel gut angeklungen, denn sie wirkt zumindest etwas besser. Morgen müssen wir dann wieder hin.

Na ja ich weiss ja nicht, ob sie die Behandlung so ohne weiteres übernimmt, oder ob die TÄ sich da gegenseitig nix "wegjagen". Ich werde sie morgen einfach mal fragen. Aber sie war soviel einfühlsamer. Hat immer wieder lieb zu ihr gesprochen, sie gestreichelt und ihr sogar lecker Paste gegeben, die sie wieder Erwarten mit Vorliebe geschleckt hat. Der alte TA hat sich einen Dreck für sie interessiert. Kein liebes Wort, kein Streicheln...das merke ich erst jetzt, wo ich den direkten Vergleich habe. Wie auch immer..der alte TA sieht uns bestimmt nicht mehr.

Hoffen wir mal, dass die Pfote morgen abgeschwollen ist.

Auch Euch einen guten Rutsch und viel Erfolg fürs neue Jahr 2006

Sonja und Nelly
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

wir drücken hier für Nelly alle Daumen und insgesamt ganz sicher 68 Pfötchen.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
A

alex s.

Gast
Nein, das dürfte auf keinen Fall ein Problem sein wenn du den TA wechselst. Habe das auch schon gemacht, es kann höchstens passieren das der eine TA sauer ist, aber wenn er sich eh nicht so für die Tiere interessiert kann es dir auch egal sein. Es fördert ja auch die Heilung deiner Katze wenn sie sich bei dem TA wohl fühlt und nicht so sehr dem Stress ausgesetzt ist.

Wünsche dir weiterhin viel Glück und bin ganz doll am Daumendrücken! :binzel: Musste heut an dich denken als mir der Kater von dem ich oben geschrieben hatte über den Weg lief.

LG Alex und Co!
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Ach ist das lieb von Euch :) Morgen sind wir ja wieder bei der TÄ aber diesmal mache ich mir da gar keine Sorgen. Es geht ihr auch offensichtlich viel besser. Obwohl ein grosser Teil der Fäden aufgrund ihrer dicken Pfote (die Vene war durch die zu engen Fäden zugeschnürt) gezogen werden musste und die Wunde dadurch wieder aufging, ist sie doch merklich aktiver. Liegt wohl am Schmerzmittel.

Na ja..ich halte Euch weiter auf dem Laufenden. Morgen gibts dann mehr. Und vielen lieben dank für die lieben und aufmunternden Worte!

Und sorry..ich befürchte ich hab manche Sachen schon zwei oder dreimal geschrieben..ist aber keine Absicht.. :)
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

habt ihr das Feuerwerk gut überstanden.
Und was sagt der TA zu Nelly?

Neugierige Grüße
Eva und :katze:erei
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Hallo Eva,

das Feuerwerk hat Nelly total kalt gelassen. Man hab ich ne coole Katze, was? ;) Sie lag einfach da auf ihrem Lieblingsstuhl und hat sich nicht beeindrucken lassen.

Ja..die Pfote ist leider immer noch dick gewesen, sodass jetzt auch die restlichen Fäden gezogen werden mussten. Dementsprechend ist die Wunde leider auch wieder aufgegangen..aber das musste jetzt eben einfach leider sein.

Zum Glück wird sie Nelly weiterbehandeln. Sie hat mich lediglich darum gebeten, den alten TA anzurufen und ihm mitzuteilen, dass ich freiwillig wechseln werde, weil die Katze sich dort einfach wohler fühlt. Das werde ich selbstverständlich tun.

Allgemein geht es ihr aber wirklich schon besser. Ich denke die Schmerzmittel schlagen ganz gut an. Sie schnurrt und frisst, das ist ja schonmal sehr wichtig. Nun liegt sie wieder in ihrer Kuschelhängematte an der Heizung und erholt sich erstmal wieder von dem ganzen TA-Stress. Morgen sind wir wieder da. Mei was das kostet... :-( Aber was sein muss, muss eben sein.

Und wie gehts Dir und Deinen Fellnasen? :)
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

schön, dass Nelly es so gut wegsteckt :gut:
Du wirst sehen, alles wird gut. Naja, TA-Kosten hatte ich letztes Jahr auch mehr als genug. Aber Frau gönnt sich ja sonst nichts :binzel:
Es muß doch einen Grund haben, warum ich in die Arbeit renne.

Danke, bei uns ist alles soweit ok. Die Knallerei war für einige etwas Stress, die sassen dann unterm Bett, kamen aber später, als ich im Bett lag, wieder hochgekrochen.
Die Streuner haben es auch gut weggesteckt, die waren in Stall und Scheune gut aufgehoben, haben relaxed gepennt. Sie wissen halt, dass sie dort sicher sind.

Meine Notfellchen sind alle fit, werde demnächst ein paar Vermittlungsthreads öffnen. Nur Kleine hat eine kahle Bauchstelle. Mit der werde ich morgen auch schon wieder zum TA fahren. Sollte so langsam einen Zweitwohnsitz beim TA anlegen :lachen:
Mir gehts heute auch richtig gut, hatte eine Rheumafellchen am Rücken, das hat sehr geholfen. Und die Katzerei hat ein bisserl Durchfall, weil sie so ein tolles Silvestermahl bekommen hat. Das ist aber bis heute Abend wieder vorbei. Ich weiß ja selber, dass man nicht so ohne Übergang neues Futter geben sollte, aber sie hatten es sich verdient *schuldbewußtschau*.

Wünsche dir und Nelly ein wunderbares 2006 und natürlich schnelle Genesung für die süsse Maus.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
So und damit Ihr auch mal wisst, um wen es sich denn bei Nelly handelt...Hier ein Bildchen von meiner Süssen mit Ihren Teddyöhrchen :)
 

Anhänge

eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Och sieht die knuffig aus.

Schön, wenn man weiß, für wen man mitbangt.

Mehr Fotos!

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Ok, hier noch ein paar Eindrücke von meiner Maus, die selbst in dem kleinesten Karton Platz findet und die Halogenlampe gern mal als Sonnenbank mißbraucht ;-)
 

Anhänge

A

alex s.

Gast
Och, das ist ja eine Süße! Schön das es ihr besser geht! Und wegen der offenen Wunde, manchmal ist es besser wenn es nicht zugenäht wird, zwar wächst es langsamer wieder zusammen, aber ich habe auch schon solche Fälle gehabt wo die Wunden offen bleiben mussten und es ging alles gut.

Weiterhin alles Gute!

LG Alex und Co!
 
Nelly2

Nelly2

Beiträge
152
Reaktionen
0
Es geht aufwärts..endlich. Ich bin so unendlich erleichtert. Kommen grad wieder von unserem allmorgendlichen TA-Besuch und die Pfote fängt endlich an abzuschwellen. Sie ist zwar immer noch dick, aber es sieht schon viel besser aus.

Auch fängt sie an, die Pfote beim Laufen mitzubelasten und sie versucht ständig, den Verband abzuschütteln. Alles gute Zeichen sagt meine TÄ. Bin sooo glücklich sag ich Euch. Seit heute hat sie auch einen viel kleineren Kragen bekommen, mit dem sie deutlich besser klar kommt.

Bin total erleichtert und hoffe es geht jetzt weiterhin sogut aufwärts :)
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo Sonja,

da fängt das Jahr aber richtig positiv für euch an.

Wir drücken weiterhin Daumen und Pfötchen, dass bei Nelly alles schnell heilt.

Verteil mal viele Genesungsknuddler von mir an Nelly.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
A

alex s.

Gast
Hey, das klingt doch echt spitze!!!! Freu mich so für euch! Hoffentlich verläuft es weiterhin so gut! :smile:

LG Alex und Co!
 
Thema:

Zehen amuputation

Zehen amuputation - Ähnliche Themen

  • kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???

    kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???: Hallo, vor ungefähr 7 wochen war ich mit dem 15 jahre alten kater meiner mutter beim ta weil er seit einigen tagen das eine vorderpfötchen nicht...
  • Ähnliche Themen
  • kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???

    kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???: Hallo, vor ungefähr 7 wochen war ich mit dem 15 jahre alten kater meiner mutter beim ta weil er seit einigen tagen das eine vorderpfötchen nicht...