nachträgliche Hundesteuer

Diskutiere nachträgliche Hundesteuer im Recht, Steuer und Versicherung Forum im Bereich Hunde; Hallo liebe Tier- und insbesondere Hundefreunde! Ich habe seit neuestem einen freundlichen, haarigen Mitbewohner (gut gehaltene 9 Jahre alt), den...
R

robster

Gast
Hallo liebe Tier- und insbesondere Hundefreunde! Ich habe seit neuestem einen freundlichen, haarigen Mitbewohner (gut gehaltene 9 Jahre alt), den ich von meiner Oma bekommen habe, weil sie nicht mehr im Stande ist, sich um den Hund zu kümmern. Meine Oma hat es doch tatsächlich geschafft, sich 9 Jahre um die Hundesteuer zu drücken- vielleicht werden ältere, gutmütige Damen seltener kontrolliert :D?!. Nun ist meine Frage: Wenn ich zum Amt gehe, um den Hund anzumelden, möchte ich weder meine Oma "verpfeiffen", noch die 9 Jahre versäumte Hundesteuer nachzahlen. Was kann ich also erzählen, warum ich den - längst aus dem Welpenalter ausgetretenen - Hund erst jetzt anmelde? Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten
 
03.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: nachträgliche Hundesteuer . Dort wird jeder fündig!
R

Ricky

Gast

AW: nachträgliche Hundesteuer

Von privat übernommen.
Die wollen ja nicht wissen wo der Hund herkommt, sondern nur seine Rasse und glaub ich sein Alter.
 
K

katrinchen21

Beiträge
73
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Ganz einfach...es gibt ja auch Menschen die Hunde in dem Alter abgeben, meißtens fragen die aufm Amt auch garnicht wo du ihn her hast! sag einfach das du deinen Hund anmelden möchtest und fertig, WENN sie dich fragen wo du ihn her hast, sagst du einfach du hast ihn von jemandem übernommen, Namen usw. geht die vom Amt nix an!Das heißt dir kann nichts passieren und Oman auch nicht! :D

LG Katrin
 
C

christel1930

Beiträge
565
Reaktionen
10

AW: nachträgliche Hundesteuer

Wenn du ganz sicher gehen willst (und wenn sie dich überhaupt danach fragen, was ich eher nicht glaube), dann gib an, du hättest den Hund von einem Obdachlosen übernommen(Name-? keine Ahnung). Damit dürfte die Sache erledigt sein. Gruß
 
Tina1986OB

Tina1986OB

Beiträge
139
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

sag doch einfach, du hast den hund gefunden.

ich habe vor 5 jahren auch einen gefunden, den haben meine eltern problemlos angemeldet bekommen und bei meinem 2. hund hab ich auch erst ein halbes jahr später den hintern erhoben und ihn angemeldet, da hab ich auch gesagt, er sei gefunden, auch alles kein problem.

ist ja auch keine seltenheit,dass hunde ausgesetzt und gefunden werden 8(
 
Hanne2

Hanne2

Beiträge
803
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Hallo Leute,

ein kleiner Überblick über meine tägliche Arbeit (verdiene zur Zeit das Futter für meine Hunde in der kommunalen Finanzverwaltung, Sachgebiet gemeindliche Steuern und Abgaben).

Bei mir müßtest Du schon sehr clever sein um mir einen Fundhund unterzujubeln. In meinen Anmeldebögen befindet sich sehr wohl die Frage nach dem vorherigen Besitzer. Da wir eine relativ kleine Verwaltung sind (knapp 8000 EW) kenne ich auch meine Pappenheimer.

Ich habe rechtlich gesehen durchaus die Möglichkeit, einen Hund steuerlich nachzuveranlagen. Allerdings nicht bei Dir als neuem Besitzer. Aber blöde werd ich sein und da drin herumstochern. Ich belasse es i.d.R. bei einem erhobenenZeigefinger und einem :binzel:, damit es beim nächsten Hund "ordentlich" abläuft. In den Verwaltungen sitzen auch solche und solche Leute. Ein Sachbearbeiter mit ein bissel Grips ignoriert die letzten 9 Jahre.
 
Sharo

Sharo

Beiträge
104
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

@Hanne:
Man kann doch einen Vorbesitzer in einer anderen Stadt angeben, das würde ja nicht mehr in das "Verwaltungsgebiet" des jetzigen Sachbearbeiters fallen?!
 
Hanne2

Hanne2

Beiträge
803
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Sharo,

das könntest Du machen. Aber ich verlange in solchen Fällen eine Bestätigung der früheren Wohngemeinde, nicht weil ich noch Hundesteuer "rausquetschen" will, sondern damit für keinen Hund zwei mal bezahlt werden muss. Wenn bei uns ein Hund "wegzieht", schicke ich solche Bestätigungen grundsätzlich an die künftige Wohnortgemeinde, allerdings geht es dabei nur um die Steuer für das laufende Jahr.

Geh doch einfach mal in die Steuerstelle und schau Dir den Menschen an, meistens merkt man doch, wer einem da gegenüber sitzt.
Oder Du machst Dich erst mal bei anderen Hundebesitzern schlau, ob man mit dem- oder derjenigen reden kann.

Wenn alle Stricke reißen, dann wäre mir vermutlich der Hund auch zugelaufen und ich hätte in der ganzen Hektik auf der Suche nach dem Eigentümer und der erforderlichen tierärztlichen Untersuchungen einfach nicht sofort an die Anmeldung gedacht. Hätte doch auch gut sein können, dass der Eigentümer noch auftaucht, als Privatperson hättest Du den Hund ja innerhalb der ersten 6 Monate herausgeben müssen (hängt mit dem komischen Fundrecht zusammen).

Also, lass Dir was einfallen, einen Grund für Panik seh ich nicht.
 
C

ChrDambacher

Gast

AW: nachträgliche Hundesteuer

Edit: das war hier falsch
 
Sharo

Sharo

Beiträge
104
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Original von Hanne
Sharo,

das könntest Du machen. Aber ich verlange in solchen Fällen eine Bestätigung der früheren Wohngemeinde, nicht weil ich noch Hundesteuer "rausquetschen" will, sondern damit für keinen Hund zwei mal bezahlt werden muss. Wenn bei uns ein Hund "wegzieht", schicke ich solche Bestätigungen grundsätzlich an die künftige Wohnortgemeinde, allerdings geht es dabei nur um die Steuer für das laufende Jahr.

Geh doch einfach mal in die Steuerstelle und schau Dir den Menschen an, meistens merkt man doch, wer einem da gegenüber sitzt.
Oder Du machst Dich erst mal bei anderen Hundebesitzern schlau, ob man mit dem- oder derjenigen reden kann.

Wenn alle Stricke reißen, dann wäre mir vermutlich der Hund auch zugelaufen und ich hätte in der ganzen Hektik auf der Suche nach dem Eigentümer und der erforderlichen tierärztlichen Untersuchungen einfach nicht sofort an die Anmeldung gedacht. Hätte doch auch gut sein können, dass der Eigentümer noch auftaucht, als Privatperson hättest Du den Hund ja innerhalb der ersten 6 Monate herausgeben müssen (hängt mit dem komischen Fundrecht zusammen).

Also, lass Dir was einfallen, einen Grund für Panik seh ich nicht.
ICH hab auch keine Panik ;)
Hab ja keinen unangemeldeten Hund.

LG
Sharo
 
Hanne2

Hanne2

Beiträge
803
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

@ Christine

Ging eigentlich um was andres bei der Themenstarterin.
 
C

ChrDambacher

Gast

AW: nachträgliche Hundesteuer

Hallo,
sorry irgendwie ist das wo anders gelandet als ich es hinschreiben wollte.
Vergiss es einfach
 
Hanne2

Hanne2

Beiträge
803
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Ist doch kein Problem.

Kann passieren, wenn man in mehreren Rubriken gleichzeitig unterwegs ist. Mir passiert sowas z.B. häufiger (obs Alzheimer is?)
 
W

woodan

Beiträge
101
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Also, ich habe meinen Hund telefonisch angemeldet. Habe dennen die Rasse und Adresse angegeben, und das wars.
Wo ich den Hund her habe geht bestimmt niemanden etwas an. Im Zweifelsfall ist er eben zugelaufen.
Entweder die Verwaltung schluckt das und schickt mir Steuerbescheid od. sie lassen es eben.
 
Hanne2

Hanne2

Beiträge
803
Reaktionen
0

AW: nachträgliche Hundesteuer

Hallo woodan,

das ist Deine ganz persönliche Entscheidung, den Vorbesitzer für Dich zu behalten. Ich frage auch nach dem Vorbesitzer (werden ja nicht nur Welpen angemeldet), wird er mir genannt, gibt es die Chance, dass ich für das laufende Jahr keine Steuer veranlage. Herrscht Schweigen, wird gezahlt. Jeder wie er will.
 
Thema:

nachträgliche Hundesteuer

nachträgliche Hundesteuer - Ähnliche Themen

  • Wie viel zahlt ihr an Hundesteuer?

    Wie viel zahlt ihr an Hundesteuer?: Huhu, die Hundesteuer, von fast allen gehasst, aber fast alle müssen sie zahlen :( Ich finde es interessant wie unterschiedlich hoch die Steuern...
  • Abschaffung der Hundesteuer

    Abschaffung der Hundesteuer: Eine gute Sache: Es werden Unterschriften gegen die Hundesteuer gesammelt. Das ganze ist eine Initiative von Deutscher Tierschutzbund, VDH, TASSO...
  • Anti-Hundesteuer-Partei Hundesteuer abschaffen

    Anti-Hundesteuer-Partei Hundesteuer abschaffen: Wir brauchen eure Unterstützung. Zahlreich wurde bereits versucht die Hundesteuer abzuschaffen. Aber bislang ohne Erfolg, die einzige Möglichkeit...
  • Frage zur Hundesteuer

    Frage zur Hundesteuer: halllo, ich habe mal ein frage zur hundesteuer. also, ich wohne noch bei meinen eltern, die auch einen hund haben. nun würd ich mir gerne einen...
  • Hundesteuer RLP (76855)!

    Hundesteuer RLP (76855)!: hallo! Hat von euch jemand eine Ahnung was ich jährlich in Rheinlandpfalz (genauer gesagt in 76855 Annweiler),an Hundesteuer zahlen muss? finde...
  • Ähnliche Themen
  • Wie viel zahlt ihr an Hundesteuer?

    Wie viel zahlt ihr an Hundesteuer?: Huhu, die Hundesteuer, von fast allen gehasst, aber fast alle müssen sie zahlen :( Ich finde es interessant wie unterschiedlich hoch die Steuern...
  • Abschaffung der Hundesteuer

    Abschaffung der Hundesteuer: Eine gute Sache: Es werden Unterschriften gegen die Hundesteuer gesammelt. Das ganze ist eine Initiative von Deutscher Tierschutzbund, VDH, TASSO...
  • Anti-Hundesteuer-Partei Hundesteuer abschaffen

    Anti-Hundesteuer-Partei Hundesteuer abschaffen: Wir brauchen eure Unterstützung. Zahlreich wurde bereits versucht die Hundesteuer abzuschaffen. Aber bislang ohne Erfolg, die einzige Möglichkeit...
  • Frage zur Hundesteuer

    Frage zur Hundesteuer: halllo, ich habe mal ein frage zur hundesteuer. also, ich wohne noch bei meinen eltern, die auch einen hund haben. nun würd ich mir gerne einen...
  • Hundesteuer RLP (76855)!

    Hundesteuer RLP (76855)!: hallo! Hat von euch jemand eine Ahnung was ich jährlich in Rheinlandpfalz (genauer gesagt in 76855 Annweiler),an Hundesteuer zahlen muss? finde...