Bellen & Knurren

Diskutiere Bellen & Knurren im Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde; Hallo, bin seit 1 Woche und 2 Tagen stolze Hundemama von einem 5 Monate alten Dackelmix-Welpenmädchen. Sie war vom ersten Tag an bei uns zuhause...
L

Liesl

Gast
Hallo,
bin seit 1 Woche und 2 Tagen stolze Hundemama von einem 5 Monate alten Dackelmix-Welpenmädchen. Sie war vom ersten Tag an bei uns zuhause und ist sehr lieb und verschmust. Sie hört auf ihren Namen (außer beim spielen mit den Nachbarshunden) und lernt im Sauseschritt. Nur Besuch ist absolut ätzend. Erst wird er angeknurrt und dann laut losgebellt. Das legt sich auch nicht - sie beobachtet den "Eindringling" und knurrt und bellt dann bei jeder Bewegung. Auch draußen bellt sie Leute an, die an uns vorbei laufen. Ich vermute, dass es eher Angst als Aggressivität ist, obwohl sie sonst sehr selbstbewußt und überhaupt nicht ängstlich ist. Weiß jemand, wie wir die Bellerei und das Knurren in den Griff bekommen? Dem Besuch Leckerlis in die Hand drücken nützt nichts, da die kleine Maus nicht auf Leckerlis steht.
Danke euch schon im Voraus und bin für jeden Tipp dankbar.
 
20.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bellen & Knurren . Dort wird jeder fündig!
Indie

Indie

Beiträge
813
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

Hmm, in dem Alter sind die Viecher immer besonders schwierig. Anfaenge der Pubertaet und so. Versuch dem Hund klarzumachen, dass es Dein Besuch ist der da kommt, das Du das sagen hast.
Du koenntest trainieren das sie auf ihrem Platz bleibt wenn Du sie dorthin schickst. Langsam steigern bis es 10-15 Minuten klappt. Wenn Besuch kommt, dann kommt der Hund erst mal ins Koerbchen. Weiterhin sollte der Besuch den Hund voellig ignorieren. Nicht anfassen, nicht begruessen, nicht angucken. Leider schaffen das die wenigsten Leute.

Dann das uebliche Programm um dem Hund klarzumachen, wer das sagen hat:
*) kein Futter zur freien verfuegung (Wasser schon)
*) kein Spielzeug zur freien verfuegung (vllcht wenn keiner da ist ein oder zwei Teile)
*) DU forderst den Hund auf zum spielen, kuscheln etc.
*) beim nach Hause kommen den Hund erst mal ein paar Minuten total ignorieren
*) liegt der Hund im Weg, in der Tuer oder was weiss ich, konsequent wegschicken

Mehr faellt mir auf die schnelle nicht ein.. :smile:
 
L

Liesl

Gast

AW: Bellen & Knurren

Vielen Dank - werd feste üben - obwohl´s mir die kleine Kröte echt schwermacht. Der Dackelblick ist unbeschreiblich :lachen:
 
M

Merino

Gast

AW: Bellen & Knurren

Den kenn ich auch. Herzerweichend! :D

Ich hab das gleiche Problem mit dem Kläffen und Knurren (liegts am Dackel im Viecherl?). Ich probiers auch mit Aufdenplatzschicken. Bisher noch mit geringem Erfolg. Ich bin einfach nicht schnell genug, ihn vor Eintreten des "Besuchs" (hier im Büro) zu erwischen, er ist so schnell aufgesprintet und an der Tür, noch bevor ichs richtig mitkrieg, und dann kläfft er ja schon.

Also werden wir wohl weiterüber. Wenn Du erste Erfolge verzeichnen kannst, teil mir Deine Methode mit und halt mich auf dem Laufenden.

Viel, nein, mehr Erfolg!

Merino
 
Snop´s Frauchen

Snop´s Frauchen

Beiträge
735
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

@ merino:

ich bin ja meist gegen Verallgemeinerungen, was bestimmte Rassen und ihre Eigenschaften angeht, aber das Besuch anbellen und die Rasse Dackel, das sind zwei Dinge, die gehen glaube ich nicht ohne :D Es ging schonmal ziemlich gut, aber nachdem meine Kleine (auch Dackelmischling) ein Jahr bei meinen Eltern gelebt hat und immer wie eine Wilde zur tür rennen durfte, wenn es klingelte, darf ich wieder von vorn anfangen.

Versuchen tue ich es jetzt auch immer mit auf den Platz schicken. da wird jetzt auch geblieben, wenn es klingelt, aber von dort aus, wird auch gebellt :binzel:. Ich knie mich dann meist daneben und lobe sie für jede Sekunde, die sie ruhig ist, wenn sie wieder anfängt, gibts ein scharfes Nein. Da ist Timing gefragt .... und Geduld....und jemand, der zum Üben klingelt :lachen:
 
L

Liesl

Gast

AW: Bellen & Knurren

Erste Erfolge!

Hallo Merino,

seit gestern nachmittag hat sich einiges getan. Hab jetzt immer ne kleine Blechdose mit Münzen drin bei mir. Wenn meine kleine Maus loslegt sag ich erst (recht streng) KLAPPE und schüttel dann einmal kräftig mit der Dose. Sie erschrickt und hört auf zu bellen. Ein paar Sekunden später lob ich sie dann. Da fährt sie -gott sei dank- voll drauf ab und hat auch ansatzweise verstanden um was es geht. Hoffe, dass KLAPPE irgendwann mal ohne das Gescheppere reicht.

Liebe Grüße

Liesl
 
Indie

Indie

Beiträge
813
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

Hmm, das mag zum Erfolg fuehren, nur bekaempfst Du damit das Symptom und nicht die Ursache. Besser waere es bestimmt, herauszubekommen, warum der Hund das macht und daran zu arbeiten, was aber nicht so einfach ist...
 
L

Liesl

Gast

AW: Bellen & Knurren

... stimmt ist überhaupt nicht einfach. Manchmal hat Meggie Herzchen in den Augen und begrüßt den Besuch stürmisch (auch die, die sie nicht kennt) und manchmal ist sie einfach nicht zu beruhigen, obwohl sie die Personen schon kennt. Das Geschepper mit der Dose interessiert sie überhaupt nicht mehr und in ihr Körbchen schicken lässt sie sich schon gar nicht - sie bleibt auch nicht dort, wenn ich sie reinsetze und seeehr lobe. Ein wirklich stures kleines Hundemädchen mit eigenem Kopf :)
Alles andere wie "Komm" "Sitz" oder "Aus" (wenn sie unsere Katzen jagt) klappt prima. Muß mir echt was einfallen lassen, bevor sich die ganze Nachbarschaft beschwert.

Grüßle Liesl
 
Indie

Indie

Beiträge
813
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

:smile: mach ruhig mal etwas langsam. So wie ich das jetzt sehe, ist der Hund nicht mal 3 Wochen bei Dir. Je nach Hund und dessen Erfahrungen kann das pure eingewoehnen in die neue Umgebung schon mal ein paar Monate dauern. Und scheinbar hast Du ja schon einige Erfolge zu verbuchen.
Das mit dem Heim beschuetzen ist wohl bei vielen Hunden nicht ganz unproblematisch. Vielleicht hilft es wenn Du den klaeffenden Hund fuer 1 - 2 Minuten (nicht laenger) in einen anderen Raum packst. Sobald er ruhig ist, darf er wieder rein. Das ist wichtig. Wenn die Tuer zu ist, geht sie erst wieder auf, wenn Du den Hund nicht hoerst.
 
jolli2001

jolli2001

Beiträge
262
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

Hi!
Es wäre wichtig,dass sie nicht weiß woher das Klappern kommt,denn so wie du es jetzt machst,verknüpft sie das Klappern mit dir und das hilft langfristig gesehen nicht.
Vorallem ignorier sie komplett wenn sie bellt und lobe sie wenn sie still ist.Unerwünschtes Verhalten muss ignoriert werden und erwünschtes Verhalten gelobt werden.Daher darf sie nicht wissen,dass das Klappern der Klapperbüchse von dir kommt.
Hast du schon mal an eine Wurfkette gedacht?
Verabrede dich mit einer Freundin,dann weißt du wann sie klingelt,nehm vorher die Wurfkette so in die Hand das dein Hund sie weder hört noch sieht,wenn es dann klingelt und dein Hund bellend an die Tür jagd,schmeißt du die Wurfkette direkt neben sie.(das wirkt wunder aber treff sie nicht :smile: )
In dem Moment wo sie erschrocken guckt,rufst du sie zu dir und tröstest sie.Schick sie in ihr Körbchen.
Probiers mal aus!

Lg jolli
 
L

Liesl

Gast

AW: Bellen & Knurren

Viiiielen Dank. Werde alles ausprobieren. Natürlich langsam. Meggie ist ein kleiner aktiver Hund, der gern beschäftigt werden will. Stimmt, sie ist erst 3 Wochen hier, war aber von der ersten Minute an zuhause. Trotz der langen Fahrt aus Ungarn (anschließend noch von Würzburg mit uns im Auto nach Stuttgart) kein bischen ängstlich oder verschreckt. Sie hat die Wohnung GSG 9mäßig erobert, sofort gefressen und getrunken, die Katzen vom Sofa verjagt, gespielt und mit uns geschmust. Nach 2 Wochen war sie stubenrein - trotz Regen, Schnee und Kälte. Sie gewöhnt sich sehr schnell was an oder ab und ich denke, dass wir die Kläfferei nicht in den Griff bekommen, wenn wir nicht konsequent dagegen vorgehen.
Ich lach mich tot - grad kam Besuch (übrigens bellt sie NICHT wenn´s klingelt - erst wenn der Feind die Wohnung betritt). Hab von hinten ein kleines Kettenhalsband geworfen. Sie ist kurz erschrocken, war ruhig - ich hab sie gelobt (freu). Meggie schnappt die Kette und bringt sie mir. Besuch sitzt jetzt im Sessel, Meggie liegt auf dem Boden neben mir und bellt nicht mehr. Na, wenn das nix ist?

Herzlichen Dank nochmal - Grüße

Liesl
 

Anhänge

Indie

Indie

Beiträge
813
Reaktionen
0

AW: Bellen & Knurren

Das ist doch ein Ansatzpunkt. Vielleicht musst Du gar nicht mit einer Kette werfen, sondern vielleicht tut es auch ein Spielzeug, was sie dann apportieren kann? Ich vielleicht etwas sanfter, vor allen Dingen nutzt der Schreck der Kette relativ schnell ab :binzel:
 
Thema:

Bellen & Knurren

Bellen & Knurren - Ähnliche Themen

  • Bellen/Knurren Nachts oder auch wenn einer von uns bei der Haustür reinkommt.

    Bellen/Knurren Nachts oder auch wenn einer von uns bei der Haustür reinkommt.: Hallo liebe Mitglieder, Ich bin hier neu und würde euch gerne um Rat fragen. Unser Buddy ja 3 Jahre alt und ist ein Mischling. Buddy bellt...
  • Beissen, bellen, knurren

    Beissen, bellen, knurren: Unsere Lissi ist ja jetzt 12 Wochen jung. Seit 2 Wochen bei uns und taut jetzt so richtig auf. Sie kann ganz schön rumtoben und wild spielen :]...
  • Bellen-Knurren-Angreifen.....Hilfe!

    Bellen-Knurren-Angreifen.....Hilfe!: Hab ein Problem mit meinem Rumänen. Im Tierheim war er der hinterm Zaun böse Beller, der deswegen 8 Monate da bleiben mußte bis ich mich...
  • Bellen und Knurren beim Spielen?

    Bellen und Knurren beim Spielen?: Hallo zusammen, wir haben unsere Zecke nun morgen 1 Woche und es geht sich eigentlich ganz gut an, bis auf das Thema "pü..." 8( Nun hat sich...
  • Bellen und Knurren wenn Geräusche im Treppenhaus

    Bellen und Knurren wenn Geräusche im Treppenhaus: hallo ihr lieben ich hab meine hündin (12 monate) jetzt seid nem halben jahr. die kleine kommt aus dem ausland und wir haben alles super mit ihr...
  • Ähnliche Themen
  • Bellen/Knurren Nachts oder auch wenn einer von uns bei der Haustür reinkommt.

    Bellen/Knurren Nachts oder auch wenn einer von uns bei der Haustür reinkommt.: Hallo liebe Mitglieder, Ich bin hier neu und würde euch gerne um Rat fragen. Unser Buddy ja 3 Jahre alt und ist ein Mischling. Buddy bellt...
  • Beissen, bellen, knurren

    Beissen, bellen, knurren: Unsere Lissi ist ja jetzt 12 Wochen jung. Seit 2 Wochen bei uns und taut jetzt so richtig auf. Sie kann ganz schön rumtoben und wild spielen :]...
  • Bellen-Knurren-Angreifen.....Hilfe!

    Bellen-Knurren-Angreifen.....Hilfe!: Hab ein Problem mit meinem Rumänen. Im Tierheim war er der hinterm Zaun böse Beller, der deswegen 8 Monate da bleiben mußte bis ich mich...
  • Bellen und Knurren beim Spielen?

    Bellen und Knurren beim Spielen?: Hallo zusammen, wir haben unsere Zecke nun morgen 1 Woche und es geht sich eigentlich ganz gut an, bis auf das Thema "pü..." 8( Nun hat sich...
  • Bellen und Knurren wenn Geräusche im Treppenhaus

    Bellen und Knurren wenn Geräusche im Treppenhaus: hallo ihr lieben ich hab meine hündin (12 monate) jetzt seid nem halben jahr. die kleine kommt aus dem ausland und wir haben alles super mit ihr...