Agressives Herrchen

Diskutiere Agressives Herrchen im Recht, Steuer und Versicherung Forum im Bereich Hunde; Hallo allerseits, ich befuerchte, dass dieses Thema schon mehrfach besprochen wurde, aber ehrlich gesagt wuesste ich nicht, nach was ich suchen...
coraeins

coraeins

Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo allerseits,

ich befuerchte, dass dieses Thema schon mehrfach besprochen wurde, aber ehrlich gesagt wuesste ich nicht, nach was ich suchen sollte.

Folgendes habe ich heute beobachten muessen:
Ich war mit meinem Hund, einer Freundin und deren Hund am Rhein spazieren. Eigentlich hatten alle ihren Hund frei laufen, alles war prima.
Auf dem Rueckweg hatten wir einen aelteren Herrn (ca 60-70 Jahre alt) vor uns, der sehr schlecht zu Fuss war. An der Leine hatte er einen Hund, den er offensichtlich nicht im Griff hatte. Trotz dass er vor und hinter sich freien Weg hatte, musste der Hund an einer extrem kurzen Leine laufen. Sein Herrchen ruckte staendig an der Leine und war, recht offensichtlich, sehr launisch/wuetend.
Dann kamen Fussgaenger entgegen. Der Hund wurde sehr unruhig, versuchte auf die Besucher "loszugehen". Herrchen konnte ihn gerade noch halten, war danach aber offensichtlich noch wuetender. Kurz vor seinem Auto bog er rechts Richtun seines Autos ab. Ich konnte sehen, wie er auf den Hund eingedroschen hat, fuer mich ohne erkennbaren Grund (mal davon abgesehen, dass auch mit Grund nicht auf Hunde eindrischt....)
Ich schrie voller Wut: "Hoeren sie sofort auf!"
Meine Freundin war total perplex, wie laut und wuetend ich schreien koennte... 8(

Der Mann parkte so hinter den Baeumen, dass ich weiteres nicht mehr sehen konnte. Auf der Hoehe des Autos angekommen, war er bereits eingestiegen. Ich merkte mir seine Autonummer.
Nun bin ich schwer am ueberlegen, was ich tun koennte und OB ich ueberhaupt was machen kann.
Habt ihr gute Ideen?

coraeins
 
29.04.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Agressives Herrchen . Dort wird jeder fündig!
monakess

monakess

Beiträge
287
Reaktionen
0
Naja ich würde Veterinäramt anrufen denen die Autonummer sagen und denen erklären was passiert ist die werden sich drum kümmern wenn man dran bleibt...
 
coraeins

coraeins

Beiträge
880
Reaktionen
0
Ich weiss, is ne dumme Frage:

woher bekomm ich die Nummer her?
Das Kennzeichen deutete auch eher auf eine Stadt hier in der Naehe hin und nicht dort, wo ich wohne...

coraeins
 
S

sammy000

Gast
Ist ja echt schlimm.......................
Ich würde ihn anzeigen,erlich!Wenn du ihn anzeigst,gib der Polizei die Nr. die regelt das alles.

L.G
Sam
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.127
Reaktionen
0
Original von coraeins
.......................
Ich konnte sehen, wie er auf den Hund eingedroschen hat, fuer mich ohne erkennbaren Grund (mal davon abgesehen, dass auch mit Grund nicht auf Hunde eindrischt....)
............................

Der Mann parkte so hinter den Baeumen, dass ich weiteres nicht mehr sehen konnte. Auf der Hoehe des Autos angekommen, war er bereits eingestiegen. Ich merkte mir seine Autonummer.
Nun bin ich schwer am ueberlegen, was ich tun koennte und OB ich ueberhaupt was machen kann.
Habt ihr gute Ideen?

coraeins
Hallo!
Wie definierst Du "für mich ohne erkennbaren Grund" und "eindreschen"?
Willst Du den Polizisten erzählen, dass Du "weiteres nicht mehr sehen" konntest?
Falls es überhaupt zu einer Anzeige bzw. einem Verfahren kommt, stehst Du nicht gerade überzeugend da.
Wenn der Hund in einem gutem Allgemeinzustand ist und das Vetamt das feststellt, hast Du eh keine Chance das es zur Anklage kommt.
Man soll in dieser Welt nicht wegschauen, aber dieser "emotionale Ausrutscher eines sonst fürsorglichen Hundehalters" wird Dir ausser Ärger nichts einbringen oder etwas ändern.
 
V

vizi

Gast
Hallo Dalmatiner, meine Meinung zu Deiner Aussage ist 2-geteilt.

Zum einen, dass man eben nicht genau gesehn hat, zum Anderen dass man nichts unternommen hat.

Ein Anruf beim Tiergesundheitsaufseher des Veterinäramtes kann ja nicht schaden.

Die Telefonnummer bekommt man bei jedem Bürgerbüro der Stadt oder Gemeinde...oder im Internet - gelbe Seiten.

Ich habe den Artikel eigentlich anders interpretiert. Denke mal es ist evtl. das leidige Thema - alter gebrchlicher Herr und junger Hund.
Davon seh ich immer wieder welche rumtappel und sind maßlos überfordert mit dem jungen Hund.

Evtl wär der Mann ja froh, wenn jemand sich kümmern würde ????

Was ich mal so im Raum stehen lassen möchte...
Schönen Montag
Vizi
 
coraeins

coraeins

Beiträge
880
Reaktionen
0
Original von Dalmatiner
Hallo!
Wie definierst Du "für mich ohne erkennbaren Grund" und "eindreschen"?
Willst Du den Polizisten erzählen, dass Du "weiteres nicht mehr sehen" konntest?
Falls es überhaupt zu einer Anzeige bzw. einem Verfahren kommt, stehst Du nicht gerade überzeugend da.
Wenn der Hund in einem gutem Allgemeinzustand ist und das Vetamt das feststellt, hast Du eh keine Chance das es zur Anklage kommt.
Man soll in dieser Welt nicht wegschauen, aber dieser "emotionale Ausrutscher eines sonst fürsorglichen Hundehalters" wird Dir ausser Ärger nichts einbringen oder etwas ändern.
Ok, dann versuch ich das mal aufzudroeseln:

Eindreschen : mit der Leine den Hund 3 sichtbare Male mit voller Kraft schlagen
ohne erkennbaren Grund: Der Hund lief an der kurzen Leine, hat wohl aber schneller laufen sollen,kam aber nicht im gewuenschten Bruchteil der Sekunde...

Es war erst alles zu beobachten, dann bog er rechts ab, verschwand also hinter Baeumen. Davor war alled deutlich zu beobachten, zwischen den letztenfuer mich sichtbaren Schlaegen und dem Einsteigen konnte ich nichts mehr sehen, wegen der Baeume.

Leider war der Hund zu weit weg um zu sehen, ob er einen guten Allgemeinzustand hatte (ca 50 Meter) und die Sonne vereitelte auch noch eine gute Sicht....

Die Frage ist fuer mich eben: ist meine Aussage vielleicht der Tropfen, der das FAss zum ueberlaufen bringt und der Hund wirklich schlecht gehalten wird und so rauskommt? oder ist erreiche ich nichts? Wenn nein, habe ich dann was verloren, ausser einige Minuten am Telefon?
Ich denke, es waere wichtig, zu handeln. Denn wegsehen tun, so denke ich jedenfalls,viel zu viele Menschen.


coraeins
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.127
Reaktionen
0
Original von coraeins
.........................
Denn wegsehen tun, so denke ich jedenfalls,viel zu viele Menschen.


coraeins
Hallo, du hast voll und ganz recht!
Ich will Dich ja auch nicht von Deinem Vorhaben abhalten.
Aber aus vielen Erfahrungen in meinen Lebensjahren habe ich gelernt, dass es überwiegend nichts bringt, wenn man unsere Bürokratie bemüht.
Ich wünsche Dir alles Gute für dein Vorhaben.
 
Heidie

Heidie

Beiträge
702
Reaktionen
0
Hallo coraeins

Du solltest ihn anzeigen beim Ordnungsamt die kümmern sich um solche Fälle

gucke mal bei Misshandlungen . Die Leute habe ich auch angezeigt, da ging es um ein Stachelhalsband da muss auch was passiert sein denn ich habe sie noch nicht wieder gesehen und den Hund auch nicht

LG Heidie
 
coraeins

coraeins

Beiträge
880
Reaktionen
0
Ich werde es versuchen

Da es mir zur Zeit aber psychisch nicht all zu gut geht, faellt es mir sehr schwer, mich aufzuraffen IRGENDETWAS zu tun.

coraeins
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.127
Reaktionen
0
Original von coraeins
Ich werde es versuchen

Da es mir zur Zeit aber psychisch nicht all zu gut geht, faellt es mir sehr schwer, mich aufzuraffen IRGENDETWAS zu tun.

coraeins
Hallo!
Unter diesen Bedingungen rate ich Dir dann doch von dem Vorhaben ab.
Das kann dir dann doch über den Kopf wachsen.
 
veri_86

veri_86

Beiträge
1.031
Reaktionen
0
Ja, ich würde auch sagen, krieg zuerst mal dein eigenes Leben wieder auf die Reihe bevor du dich um andere kümmerst!

Sonst wirds dir vielleicht wirklich noch zu viel und dann is keinem geholfen!

Wünsche dir alles Gute und dass es dir bald wieder besser geht!!!
 
Thema:

Agressives Herrchen