Futtertiere Waldschaben

Diskutiere Futtertiere Waldschaben im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo, ich habe mittlerweile einen Unmenge an Schabennachwuchs und weis nicht mehr wohin damit. Jetzt bei der Wärme wachsen die in einem...
Yvonne792

Yvonne792

Beiträge
305
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mittlerweile einen Unmenge an Schabennachwuchs und weis nicht mehr wohin damit. Jetzt bei der Wärme wachsen die in einem unglaublichen Tempo. Wir haben ja nur noch eine Spinne und die frißt so selten mal eine.

Was mach ich nu mit dem überschüssigen Nachwuchs?

Also wenn jemand gelegentlich Interesse hat an seine Spinnen oder was auch immer Waldschaben zu verfüttern, ich geb gerne ein paar her. Die Tiere werden gut gefüttert mit Haferflocken, frischem Obst und Gemüse und ab und an ein Katzenfutterbröckchen. Ich möcht mich auch nicht dran bereichern, will sie nur an nette hungrige Carnivoren vermitteln :D.
 
19.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futtertiere Waldschaben . Dort wird jeder fündig!
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Die Schaben interessieren mich ja jetzt nicht so sehr. Meine vermehren sich bestimmt genauso rasant. Nur, die kleinen Schabenbabys verfütter ich immer an die Anolis.

Was mich interessiert was hast Du denn für eine Spinne?
 
Yvonne792

Yvonne792

Beiträge
305
Reaktionen
0
Hallo,

das ist eine Brachypelma albopilosa, die mittlerweile an die 20 Jahre alt ist. Ralf hatte mal eine Spinnenzucht, hat das Hobby aber aufgegeben, da es den meisten in der Branche nur ums Geld machen geht und es zeitmäßig auch nicht mehr machbar war. Die Ba durfte bleiben, weil sie eine seiner ersten gewesen ist.
Tja und da sie ja mal was fressen will, hab ich ein paar Schaben besorgt, die sich nun munter weiter vermehren. Eigentlich sind es ja ideale Futtertiere. Leicht zu halten und vor allem nicht so nervig wir Grillen und Heimchen. Nur kaum einer verfüttert sie, sie könnten ja ausbüchsen 8(.
 
B

Bulma

Gast
huhu


ich züchte seit über nem jahr selber schaben und hatte bisher nicht einen ausreißer.

gehalten werden ca 15 alttiere und ca 50-60 jungtiere in soeiner box.

lediglich die seitlichen (im transparentem teil) luftspalten hab ich mit klebeband zugeklebt, falls doch mal eine so hoch kommen sollte.

zu futtern kriegen sie bei mir eukanuba trockenfutter (habs mit billigem ausm aldi versucht, wurde nicht genommen ! scheinen doch keine allesfresser zu sein, wenn sie so wählerisch sind), ab und an etwas banane, salat und halt wasser.

man sollte halt drauf achten, das sie wirklich nur das beste kriegen, denn man will ja nich das sie durch das futter irgendwelche krankheiten bekommen und diese dann auf die spinnen/skorpione beim verspeisen übertragen ...


hab hier inzwischen an die 15 spinnen und 8 skorpione, welche ich seit nem halben jahr fast ausschließlich mit diesen schaben füttere.

allerdings verfüttere ich keine alttiere, da ich diese für die zucht brauche und damit ich keine nachwuchsschaben im terrarium hab (was sehr schnell dazu führen kann, das die tierchen überall rumlaufen wenn nen kleiner spalt zwischen den scheiben ist, durch den sie entkommen könnten).

verfüttern tu ich, jeh nach größe der tiere, etwa 1,5 - 2,5 cm große schaben (meist männchen).

alles was ich an "überschuss" habe, geb ich einmal im 1/4 jahr an nen händler in meiner nähe, der sich immer über kleine schaben (< 1 cm) freut.
ich krieg dafür dann auch (pro 1/4 jahr) wieder ne 5 kg packung eukanuba, wodurch mich die zucht nichtmal was kostet ;)


heimchen/grillen ect verfütter ich schon seit ewigkeiten nicht mehr, da sie

a: lärm machen wenn man nich früh genug die männchen ausstortiert und verfüttert und
b: einige sorten sich recht schnell, selbst in größeren halteboxen und bei guter fütterung gegenseitig auffuttern.


also mein rat währe; züchte ruhig weiter und frag mal die zoohandlungen deines vertrauens, ob sie die kleinen schaben (aber nicht alle weggeben, sonst hast keinen nachschub mehr für den eigenbedarf) haben wollen.
 
spidergirl

spidergirl

Beiträge
351
Reaktionen
0
Hi !

Was sind das genau für Schaben? Kannst du ein Foto reinstellen?

Lg
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Ich schließe mich an. In meinem Schabenzuchtterra habe ich momnetan an die 150 Tierchen...

Wer also Schaben möchte ;-)

Grüßle
Natalie
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo zusammen,


ich hatte vor einigen Monaten eine unglaubliche Milbeninvasion in meinen Schabenzuchten. Jeder hat mir geraten ich müsse sie vernichten, aber das konnte ich nicht. Ich habe alle Behälter für ca. 3 - 4 Monate in den Keller gestellt, nicht mehr gefüttert, kein Wasser mehr gegeben und nichts entnommen.

Heute habe ich sie wieder hochgeholt und es sind nur noch ganz wenige Milben da. ICh werde die Boxen komplett reinigen und ausspühlen (umgekehrt natürlich*g) und die Schaben "waschen".

Was ich damit eigentlich sagen wollte, wenn du zu viele Schaben hast, stelle sie einfach in den Keller, sie überleben das locker! Denn wenn es zu kalt ist, vermehren sie sich einfach nicht mehr.


LG Vanessa
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Huhu...

Ich lebe im Keller :D Und die Bodenheizung meiner Schaben habe ich seit einem halben Jahr abgestellt... hilft nix :-(

Grüßle
NAtalie
 
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Also, habe mir letztes Jahr im Sept. ca. 50 Waldschaben gekauft. Seither sind die bei mir unterm Bett. Da werden dann gaaaaaaaaanz oft Tiere rausgenommen. Kleine für die kleine Echsen, große für die Spinne. Irgendwie werden es aber anstatt weniger immer mehr Schaben. Das komische ist, die sieht man noch nicht einmal heranwachsen. Die sind halt dann einfach plötzlich da. Man könnte meinen, die werden über Nacht mehr.

Ach so, die Schaben sind natürlich in einer Faunabox, und die Box steht unter meinem Bett.

Lg. Irina

P.S. Gibt es noch andere Schabenarten, die den Argentinier ähnlich, aber vielleicht etwas kleinerbleibend sind? (Nichts Küchenschabenähnliches)
 
spidergirl

spidergirl

Beiträge
351
Reaktionen
0
Wie groß werden diese Waldschaben?

Lg
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
So vier cm. Die Männchen sind beflügelt und auch geschickte Flieger, vor allem, wenn's warm ist, die Weibchen haben keine Flügel.
VG
Jennifer
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
HAllo zusammen,


naja, ich würde sagen sie sind höchstens 4 cm groß. ICh habe hier adulte Weiber von 2 cm KL sitzen.

Bei mir haben sie sich auch weiter im Keller vermehrt, aber nicht so viel.


Man kann ja auch einfach alle Männer raussammeln, bis auf ein paar juvenile/subadulte Männchen. So hat man auch erstmal Pause.


Und vielleicht einige Weibchen rausholen.


LG Vanessa


Kleiner als Waldschaben und sehr gute Futtertiere sind Shelfordella tartara. Auch Schokoschaben genannt. Es sind Weichschaben, die allerdings einer Küchenschabe vom Aussehen sehr ähnlich sind.


LG Vanessa
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Und von den Eigenschaften - Schokoschaben haben schon ein um einiges höheres Pestpotential als B. dubia...
Meine adulten B. dubia Weibchen sind durchschnittlich alle fast genau 4 cm lang (gerade mal ausgemessen ;) )
VG
Jennifer
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Was meinst du denn mit Pestpotenzial?
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Damit meine ich die Eigenschaft von diversen Schabensorten, sich auch unter schlechten bedingungen schnell im Haus zu vermehren. B. dubia vermehrt sich sehr gut im Terrarium, wenn da mal ein paar Tiere entkommen. In der Wohnung können sie das weniger gut.
S. tartara haben sich bei einem befreundeten Pärchen sogar im Kühlschrank gut vermehrt - wenn einem da mal ein paar Tiere abhanden kommen oder ein tragendes Weibchen, hat man unter Umständen ein echtes Problem. Hinzu kommt noch, daß sie Glasläufer sind. Netter Thread zu dem Thema:
http://www.dghtserver.de/foren/showthread.php?t=45122
(darf ich das verlinken??)
VG
Jennifer
 
S

Susensi

Beiträge
233
Reaktionen
1
S. tartara haben zwar ein hohes Pestpotential, sind aber gut zu händeln, da sie keine Glasläufer sind. Ich verfüttere nur "angeditchte" Exemplare von der Pinzette; seit 2 Jahren ohne Probleme...

Die sicherste Schabenart die ich kenne, ist die grüne Schabe Panchlora nivea, die nur bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit überlebt. Dafür ist die Produktivität leider eher gering und die Händelbarkeit etwas schwierig (Glasläufer, Männchen fliegen ehr gerne)...
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Stimmt, Du hast recht, sind keine Glasläufer, das hatte ich falsch im Kopf.
Panchlora nivea kann ich auch nur empfehlen. Wenn man's erst mal hinkriegt, funktioniert alles sehr gut, die Schaben sind hübsch anzusehen und bei ihnen fand ich das mit dem Glaslaufen sogar praktisch, denn so haben sie auch meine Ruderfrösche gefunden, die sonst Schaben nur aus der Schale bekommen konnten.
VG
Jennifer
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo zusammen,


wie schon gesagt wurde, S. tartare sind KEINE Scheibenkletterer.

Über diese Art wird sich sehr gestritten. Viele verfluchen sie, manche haben nur gute Erfahrungen gemacht. Ich selber habe auch nur gute Erfahrungen gemacht. Diese Art vermehrt sich im Winter bei mir gar nicht, erst ab Temperaturen von ca. 27°C vermehrt sie sich wieder. Bei anderen scheint sie sich sogar im Keller vermehren zu lassen...

Ich finde sie auch relativ leicht zu händeln, da ich sie nur mit einer Futterpinzette anfasse. Sie können ein eklig stinkendes(nach altem intensiven Männerachselschweiß) und klebriges Sekret zur Abwehr abfeuern , das ist mir zu wieder, da einmal Händewaschen da auch nichts bringt.

Ich denke bei dieser Art wird viel geflunkert.

Es gibt eine Art die genau so aussieht wie S. tartara. Ist glaube ich auch sogar eine Shelfordellaart. Sie sind Scheibenkletterer und vermehren sich sehr schnell, auch in Wohnungen,.... sie wird oft auf Börsen fälschlicher Weise als S. tartara verkauft. Ich bin vor einem Jahr auch mal verarscht worden und hatte sie aber Gott sei Dank noch an einen Bekannten loswerden können(dem ich natürlich direkt sagte das es Scheibenläufer sind).


Aber meine S. tartare würden sich nicht in der Wohnung vermehren können. Im Sommer schon, aber sonst nicht.


LG Vanessa
 
doggy2

doggy2

Beiträge
170
Reaktionen
0
Mich würde mal interessieren wie ihr diese waldschaben haltet, oder gibt es dazu schon einen Thread?
 
O

Ossi001

Gast
Ich brauchte einige schaben für meine Spinnen an wenn kan ich mich wenden.
 
Thema:

Futtertiere Waldschaben

Futtertiere Waldschaben - Ähnliche Themen

  • Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?

    Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?: Grüße, ich soll von einem Freund von mir nachfragen ob Bergagamen auch auf Stab- oder Gespenstschrecken als Nahrung zurückgreife würden? Er hält...
  • Argentinische Waldschabe - was mach ich falsch?

    Argentinische Waldschabe - was mach ich falsch?: Ich versuche mich seit ca. 4 Monaten an der Zucht Argentinischer Waldschaben. Untergebracht sind die Tiere in einem 60er Aqua mit Aquariendeckel...
  • Revierverhalten bei Arg. Waldschaben?

    Revierverhalten bei Arg. Waldschaben?: Hi! Ich lese schon eine Weile bei Euch mit, das hier ist meine erste Frage: Ich halte mir argentinische Waldschaben als Futtertiere. Sie sind in...
  • Revierverhalten bei Arg. Waldschaben? - Ähnliche Themen

  • Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?

    Stab- oder Gespenstschrecken als Futtertiere ?: Grüße, ich soll von einem Freund von mir nachfragen ob Bergagamen auch auf Stab- oder Gespenstschrecken als Nahrung zurückgreife würden? Er hält...
  • Argentinische Waldschabe - was mach ich falsch?

    Argentinische Waldschabe - was mach ich falsch?: Ich versuche mich seit ca. 4 Monaten an der Zucht Argentinischer Waldschaben. Untergebracht sind die Tiere in einem 60er Aqua mit Aquariendeckel...
  • Revierverhalten bei Arg. Waldschaben?

    Revierverhalten bei Arg. Waldschaben?: Hi! Ich lese schon eine Weile bei Euch mit, das hier ist meine erste Frage: Ich halte mir argentinische Waldschaben als Futtertiere. Sie sind in...