Bourkesittich

Diskutiere Bourkesittich im Sittiche Forum im Bereich Vögel; Hallöchen Hab da mal ein paar Fragen zu Bourkesittichen: Im Forum hab ich gelesen, dass diese Vögel nicht zu Wellensittichen sollen. Tja, aber...
Sue1

Sue1

Beiträge
116
Reaktionen
0
Hallöchen
Hab da mal ein paar Fragen zu Bourkesittichen:

Im Forum hab ich gelesen, dass diese Vögel nicht zu Wellensittichen sollen. Tja, aber meiner Mutter wurde ein Paar verkauft die sie unbesorgt zu ihren Wellis setzen kann!? Aber eben, in den Zoohandlungen bekommt man halt nicht immer die besten Auskünfte...
Soll sie die Bourkesittiche jetzt wieder da rausnehmen?
Können Bourks. im Winter in einer Aussenvoliere bleiben?
Könnte man sie evtl. zu Kanaris tun?
Gibt es ein Buch über Bourks.? Hab jedenfalls noch keins gesehen....

Wäre dankbar und viiiieeele Tips. Uebrigens ist einer der Bourksittiche schon nach 2 Wochen gestorben. Hat sich evtl. von einer Katze erschreckt. Momentan hat der andere keinen Bourki-Partner, konnten keinen mehr bekommen bis jetzt. Aber sind immer am suchen...
 
18.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bourkesittich . Dort wird jeder fündig!
*sandyb*

*sandyb*

Beiträge
225
Reaktionen
0
Mir hat dieser Name Bourkesittich üüüberhaupt nichts gesagt. Und gestern Abend habe ich dann ein bisschen gegoogelt und man findet einige nette Seiten zu den Tieren.
Leider konnte ich nirgends finden, mit welchen anderen Vogelarten sie sich verstehen.

Aber mal was anderes, wieso habt ihr euch einen Bourkesittich gekauft?
Find das sehr interessant. Hab gelesen sie pfeifen nicht viel und laufen oft auf'm Boden rum. .... und Kanarien sind ja schon etwas lauter und aufgedrehter. In einer großen Voliere (Auch Außenvoliere) geht sowas sicherlich gut,... aber in einem Käfig könnte der Bourkesittich doch vom anderen Vogelarten genervt sein, oder?

hm,.....
 
P

Patty

Gast
Aus dem Buch "Ziervögel-Enzyklopädie" von Esther Verhoef-Verhallen:

Der Bourkesittich ist ein sehr geselliger und friedfertiger Vogel, der sich selbst während der Brutzeit auch mit sehr kleinen, zarten Vogelarten ausgezeichnet verträgt. (...) Bourkesittiche lassen sich sowohl in Außen- oder Zimmervolieren als auch in geräumigen Stubenkäfigen pflegen, am besten jedoch in breiten Volieren. Die Vögel knabbern kaum, so dass die Volieren ruhig bepflanzt werden können. (...) Bourkesittiche sind widerstandsfähig und können im Freien überwintern, wenn sie sich in einen frostsicheren Schlag zurückziehen können. Eine Heizung ist in der Regel nicht erforderlich.
Ob es ein Buch speziell über Bourkesittiche gibt, weiß ich nicht, aber es müsste eigentlich Bücher über Grassittiche geben, zu denen der Bourke gehört. 8(
 
Sue1

Sue1

Beiträge
116
Reaktionen
0
Aber mal was anderes, wieso habt ihr euch einen Bourkesittich gekauft?
Meine Mutter hat die in einer Zoohandlung gesehen und sie haben ihr einfach gut gefallen.... Sehr viel Auskunft hat sie aber eben leider nicht bekommen.

Momentan lebt der eine in einer grossen Aussenvoliere mit 10 Wellis. Dachte eben, falls sie im Winter rein müssen hätten ich noch eine Voliere mit 3 Kanarien. Aber Patty hat ja einen Bericht gelesen, dass sie im Winter nicht rein müssen. Bin jetzt etwas verwirrt, da ich irgendwo genau das Gegenteil gelesen habe :-(
Werde mir wohl mal eines dieser Bücher besorgen. :danke: für den Tipp
 
J

Jens

Gast
Das mit dem draußen lassen, das ist immer so eine Sache.

Sie schreibt ja auch, wenn ein frostsicherer Schutzraum zur Verfügung steht.

Draussen lassen heisst ja nicht. Eine Drahtvoliere und gut ist, sondern, es bedeutet, die Vögel können Temperaturen bis an die 0 Grad ab. Wellis können ja auch mehr Minusgrade vertragen. Aber, sie müssen die Chance haben, auch ohne Wind und wetter püber die Runden zu kommen und das bedeutet, du mußt ihnen ein Schutzhaus zur Verfügung stellen, in welchem alle Vögel auch one Stress im täglichen Miteinander auskommen können und wo sie auch ihre Flugmöglichkeiten haben, wo sie aber auch selbst entscheiden können, ob sie an die frische Luft wollen oder nicht.

Eiskalter Wind, Schnee und Sturm mögen sie nicht und sie brauchen einen Unterschlupf. Deswegen Aussenhaltung ja, aber ein Schutzraum ist Pflicht.
 
Sue1

Sue1

Beiträge
116
Reaktionen
0
Hallo Jens
Sie haben schon ein Schutzhaus. Zwar können sie da nicht fliegen sondern nur von Stange zu Stange hüpfen. Sie können aber immer in die Voliere. Die ist von zwei Seiten und von Oben geschütz gegen Regen, Wind etc.
Haben auch vor, das Schutzhaus noch zu vergrössern. Aber wie gross sollte es denn sein? Denke mir, dass wenn es allzu gross ist, dass dann auch wieder zu viel Wärme verloren geht, oder?
 

Anhänge

J

Jens

Gast
Ich persönlich halte dein Schutzhaus für zu klein wenn da 2 Bourke und die Wellis rein sollen.

Wenn es vergrößert wird, da hast du Recht, geht auch wieder Wärme verloren. Es muss halt gedämmt werden bez auch eine Wärmequelle eingesetzt werden um diesen Raum dann frostfrei zu halten.
 
Han1

Han1

Beiträge
137
Reaktionen
0
Hallo,

mich würde mal interessieren wie alt Bourkesittiche überhaupt werden??

Han
 
S

Sittich

Gast
Hallo Sue!

Bourke-Sittiche werden hier nur selten gehalten. Ich habe ein Bourke-Sittich-Pärchen, das sich in meinem Wohnzimmer recht wohl fühlt. Die beiden sind jetzt knapp 3 Jahre alt. Sie können übrigens bis zu 20 Jahre alt werden.

Sie mögen nicht draußen überwintern. Die West-Australier sind wärmeverwöhnt. Sie sind recht ruhige Zeitgenossen. Die Vergesellschaftung mit Wellis ist unglücklich, da die Wellis die Bourkes nerven. Bourkes mögen über Tag ihre Ruhe haben und dösen. Sie sind dämmerungsaktiv. Dann fliegen sie auch am meisten und zwitschern recht schön. Aber nur das Männchen zwitschert ausdauernd.

Bourks und Kanarien vertragen sich nicht wirklich. Sie können auch nichts miteinander anfangen.

Liebe Grüße,
Carmen :vogel:
 
N

Nucki

Gast
hallo,
ich habe selber 4 bourkesittiche, ich find das einfach eine super angenehme und liebe vogelart.... schon deren angenehme stimme, einfach zucker...
ich hatte sie schon mal mit singsittichen, einem glanzsittich und einem welli zusammen, mit denen ging es sehr gut... ich hatte nie probleme, da bourkis sehr friedvolle sittiche sind...
die hatten sich alle prima verstanden....
kanarienvögel würde ich aber nicht mit hineinsetzen.... das wäre mir zu riskant.... in büchern steht zwar, dass bourkis sich mit fast allen vögeln verstehen, aber das muss nicht immer so ein... und gerade wenn sie viel kleiner sind, würde ich es lieber lassen... ansonsten habe ich nur positive erfahrungen mit "vergesellschaftung" gemacht....

wegen der literatur: ich habe ein buch namens "grassittche" von bielfeld - da sind unter anderem auch bourkis drin und viele tipps und bilder (hier sind jede menge mehr infos enthalten, als in so vielen anderen vogelbüchern).... vielleicht kannst du dieses buch irgendwo erstehen, ebay oder buchhandel

viel spaß mit den süßen "hühnern" - "hühner", weil sich meine am liebsten am boden aufhalten...
gruß
nucki
 
Thema:

Bourkesittich