Neubesatz nach Krankheit

Diskutiere Neubesatz nach Krankheit im Krankheiten und ungebetene Gäste Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo, wir haben uns ein neues Aquarium angeschafft, und dazu auch ein paar neue Fischlis. Leider muß uns einer die Weißpünktchenkrankheit...
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben uns ein neues Aquarium angeschafft, und dazu auch ein paar neue Fischlis.
Leider muß uns einer die Weißpünktchenkrankheit eingeschleppt haben, zwar haben wir sofort dagegen behandelt, nur offensichtlich muß noch ein Pilzbefall vorhanden gewesen sein (Fische wurden weiß flaumig).
Haben zwar auch mit einem Mittel das uns im Laden empfohlen wurde behandelt, nur leider sind uns trotzdem einige Fische gestorben.

Die anderen haben nun keine Krankheitsanzeichen mehr.
Nun stellte mir sich aber die Frage.
Wie lange sollte man denn eigentlich warten bevor man wieder frische Fische dazusetzt.
 
17.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neubesatz nach Krankheit . Dort wird jeder fündig!
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

solche Krankheiten kommen nicht von selbst, es muss eine Ursache gegeben haben.

Wie groß ist denn das Becken? Wie viele und welche Fische sind drin?
Kannst du die genauen Wasserwerte angeben?

Um zu entscheiden, ob schon wieder neue Fische ins Becken können, muss erst ausgeschlossen werden dass der Auslöser noch immer vorhanden ist.



Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Also das neue Becken hat jetzt 250 Liter.

Davor hatten wir ein 120 Liter Becken.
Die Fische die wir schon hatten waren 2 Kongo Welse, 2 Trauermantelsalmler, 6 Schwertträger.

Dazugekommen sind dann im neuen Becken 2 Skalare, 2 Prachtschmerlen, 2 Welse und 10 Neons.

Die Wasserwerte:
Nitrit: 0 mg/l
Nitrat: 10 mg/l
GH: 8 dh
KH: 5 dh
ph: 6.5
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Also Pünktchen, genau wie Fischschimmel sind auf Stress zurückzuführen, und dieser ist in eurem Becken eindeutig vorhanden :-(

Trauermantelsalmler sind Schwarmfische, also ab 10 Stück.
Skalare brauche eine Mindesthöhe von 50cm Netto, also ohne Bondengrund.
Prachtschmerlen sind Schwarmfische, also ab 10 Stück und werden sehr groß, benötigen eine Beckenlänge von min. 2m.
Welse? Was für Welse?
Die Wasserhärte ist für Lebengebärende zu weich.

Was unbedingt aus dem Becken raus sollte:
Schwertträger, Prachtschmerlen.

Aufgestockt werden sollten die Trauermantelsalmler.

Grüßle
Natalie
 
C

Catfish

Gast
Original von kitti
Wie lange sollte man denn eigentlich warten bevor man wieder frische Fische dazusetzt.
Ich würde mindestens 4 Wochen warten, dann sollte sich das wieder einigermaßen eingependelt haben.
In der Zwischenzeit soltet ihr das Immunsystem eurer Fische mit hochwertigem Futter (Lebendfutter, Frostfutter, Gemüse) stärken und auf die Wasserhygiene achten.

bitte informiert euch aber das nächste mal vorher gründlich darüber, was ihr euch so ins Becken holt.
die prachtschmerlen sind total fehl am Platz und die Trauermantelsalmler lieben es eher gesellig (halten nur im Notfall zusammen). das solltet ihr noch ändern.
bei den welsen wäre interessant zu wissen, welche es genau sind, da es einige hundert Arten gibt.
Die Skalare können bleiben wenn das Becken mindestens 50cm hoch ist, und bei den Schwertträgern sehen ich nur insofern Probleme, als dass die Männchen untereinander schonmal ziemlich rabiat werden. am besten nur 2 Männchen für euer Becken.
eure Wasserwerte sind in Ordnung, was mich etwas wundert ist der ph von 6.5. fast etwas niedrig für die kh. (was jetzt nicht heißen soll, dass der deswegen schlecht wäre)
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Also die Trauermantelsalmer waren mal mehr, sind aber nur zwei übrig geblieben nachdem wir umgezogen sind.
(Den Umzug fanden die Fische nicht so prickelnd)
Die zwei waren dann auch immer zusammen, so das wir keine neuen mehr dazu geholt haben.

Bei den Prachtschmerlen hat man uns gesagt man könnte die auch einzeln halten, daher dachten wir zwei sei in Ordnung.

Wir haben einen Golden Nugget Wels und einen LDA 16.

Und von der Beckengröße wurde uns gesagt das sei Ok für Skalare
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

von wem wurde es euch das alles gesagt?
Die Quelle kann leider nicht sehr seriös gewesen sein, da es einfach schlicht und ergreifend falsch ist.
Das habt ihr ja mittlerweile auch schon bemerken müssen, immerhin sind bei euch schon ZWEI stressbedingte Krankheiten aufgetreten.

Dass die zwei Trauermantelsamler zusammenhalten ist klar. Sind wie gesagt Schwarmfische und brauchen demenstprechend ihre Artgenossen um sich wohlzufühlen und ihre sozialen Konakte ausleben zu können.

Wir können hier auch nur Tips geben, ob dass das auch daheim nachvollzogen und gemacht wird, ist ganz deine Sache.
Allerdings soltest du beachten dass wir persönlich davon nichts haben. Wir schreiben hier eigentlich nur weil wir wollen dass es den Tieren besser geht.
Dagegen ist ein Zoofachverkäufer sehr wohl Gewinnorintiert. Je mehr Fische er verkauft, umso mehr Kohle gibts eben, da ist es eigentlich vollkommen egal wo die Tiere hinkommen, hauptsache sie bringen Geld :-(

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Ja klar, aber gerade das find ich relativ mies, ich mein da kannst dich doch echt auf nichts mehr verlassen.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

naja du hast jetzt die Möglichkeit, die Dinge zu korrigieren:)
Lieber später als nie, oder?

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Ja klar, aber sogesehen kann man nie unbesorgt in nen Fischladen gehen.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

naja eigentlich sollte man sich vorher informieren, was ins Becken reinpasst und was nicht, dann können einen die Verkäufer auch nicht verarschen.
Aber nuja... Shit happens und etz muss halt aufgeräumt werden bevor noch mehr kleine Blubbmonster das Zeitliche segnen :-(

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Ja klar, aber wo informierst du dich?
Ich hab ein Buch, da sind aber Skalare schon in einem 100 Liter Becken o.k.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Das was ich weiß, hat sich im Laufe der Jahre so zusammengesammelt. Ein paar Bücher gelesen, ein paar Foren durchstöbert und schließlich seit 2003 hier hängengebleiben (leider ist mein Anmeldungsdatum seit meiner Rückkehr noch nicht wieder umgestellt, aber kommt bestimmt noch wenn die ganze Aufregung hier im Forum vorüberist.)

Du kannst auch gerne alle deine Fragen hier im Forums tellen, wir helfen dir gerne weiter.

Empfehlen kann ich dir als Buch den MERGUS Aquarienatlas. Sind auch eine Schwächen vor allem bei den Aquriumsgrößenangaben, aber im Großen und Ganzen das beste Aquaristikbuch, dass mir bisher zwischen die Finger gekommen ist.

Aber vieles kann man sich mit ein wenig Chemiewissen und ein bisschen Gespür für die Tiere auch selbst einigermaßen erschließen.

Nehmen wir mal den Skalar. Skalare werden unter den richtigen Haltungsbedingungen etwa 15cm lang und auch 15cm hoch. In einem 100er Becken könnte ein ausgewachsener Skalar also gerade 5 Schwimmzüge machen bis er and er nächsten Scheibe angelangt ist. Nach oben hätte er in nem Becken mit 40cm Höhe (40cm -5cm Bodengrund-3 cm Oberkantenabzug =32cm) 32cm, wobei auch noch die Pflanzen dazukommen, die dem Tier im Weg sind. Es könnte sich also kaum bewegen.
Das Problem ist, dass die meisten Menschen sagen "noch ist mein Skalar nur 8cm groß, noch reicht das Becken ja". So stimmt das allerdings nicht. Fische wachsen in zu kleinen Becken langsamer, sie kümmern also vor sich hin, das ist kein schönes Leben :-( Oder würdest du gerne DEIN GANZES LEBEN in einem Zimmerverbringen in dem du 5 Schritte nach vorne und 2 Schritte zur Seite machen kannst?

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Ne nicht wirklich.
Ich denk ich werd mich mal näher damit befassen müssen, ich meine ich kenn mich mit Auquarien nicht wirklich aus.
Ich bin bei uns für die Miezen zuständig und das Aquarium ist eigentlich Sache von meinem Freund, aber dem sein Wissen ist eben auch noch von vor 10 Jahren, und irgendwie hab ich das Gefühl da hat man das noch nicht so eng gesehen.
Werd mir dann auch mal den Aquarienatlas holen, das Buch was ich hab ist vom Kosmos Verlag, und inzwischen hab ich das Gefühl das das nicht so toll ist.
Was ist eigentlich dieser Fischschimmel den du erwähnt hast?
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Muß man den esxtra behandeln, oder reicht da so ein Pilzmittel.
Hab dem Verkaüfer die Symptome geschildert, und daraufhin hat er mir so ein Pilzbekämpfungsmittel verkauft.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

ich dachte die Fische haben jetzt nix mehr? Wenn nix mehr ist, dann brauchst auch nix mehr zu behandeln.
Allerdings hab ich die Vermutung dass der nächste Krankheitsausbruch nicht allzulange auf sich warten lassen wird, eben wegen den nichtoptimalen Umständen. Also das Mittelchen lieber mal giffbereit haben und so schel es geht die Umstände verbessern.
Der Verkäufer wird dir wahrscheinlich ein Breitbandmittel gegen haben. Diese Mittel wirken zwar, sie sind aber meist sehr stark und schaden dem Imunsystem.

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Ne momentan gehts allen Fischis gut, aber der vom Aquariemladen hat gemeint ich soll noch ne Weile weiterbehandeln weil die "Auslöser" sich ja noch im Wasser befinden.

Ich bin jetzt halt auch unsicher wann ich da wieder neue Fischlis einsetzten kann. Denn die die überlebt haben hatten auch nie nur ein Krankheitsanzeichen. Alle wo pünktchen hatten und flaumig geworden sind sind tot.
Gibt es die Möglichkeit das manche Fische immun sind?

Ich möchte jetzt halt nicht wieder Fische reinsetzen, und die werden dann auch wieder alle krank und sterben.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

ja wie gesagt, du solltest erstmal deine Besatz verändern, denn dieser Stressfaktor war vermutlich der Auslöser für ALLES. Wenn du das nicht veränderst, dann wird es immer wieder zu Neuansteckungen und anderen Krankheiten kommen, egal wie lange du jetzt noch behandelst.

Grüßle
Natalie
 
kitti3

kitti3

Beiträge
395
Reaktionen
0
Was könnte ich den dann am besten zu meinen noch lebenden Fischis setzten?
 
Thema:

Neubesatz nach Krankheit

Neubesatz nach Krankheit - Ähnliche Themen

  • Eingeschleppte Krankheiten

    Eingeschleppte Krankheiten: Hallo bin net nur hier neu sondern auch in der materie neu sprich hab mir ein 160liter Aquarium eingerichtet mit gutem Aussenfilter Sprudler und...
  • Kardinälchen sterben, Krankheit?

    Kardinälchen sterben, Krankheit?: Hallo, ich habe am Donnerstag letzter Woche für mein Aquarium (160l) 10 zusätzliche Kardinalfische gekauft. 11 waren bereits vorhanden und...
  • Kardinälchen sterben, Krankheit? - Ähnliche Themen

  • Eingeschleppte Krankheiten

    Eingeschleppte Krankheiten: Hallo bin net nur hier neu sondern auch in der materie neu sprich hab mir ein 160liter Aquarium eingerichtet mit gutem Aussenfilter Sprudler und...
  • Kardinälchen sterben, Krankheit?

    Kardinälchen sterben, Krankheit?: Hallo, ich habe am Donnerstag letzter Woche für mein Aquarium (160l) 10 zusätzliche Kardinalfische gekauft. 11 waren bereits vorhanden und...