Mäusegesellschaft für shy (nachwuchs kommt)

Diskutiere Mäusegesellschaft für shy (nachwuchs kommt) im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; huhu! da aus meiner vierergruppe durch eine krankheit nur eine übrig geblieben war musste ich mir nun überlegen was ich mache- abgeben oder neue...
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
huhu!
da aus meiner vierergruppe durch eine krankheit nur eine übrig geblieben war musste ich mir nun überlegen was ich mache- abgeben oder neue gesellschaft?!
ich habe mich für neue gesellschaft entschieden. Im Tierheim gab es nur Böcke, also bin ich zu meiner Tierhandlung des Vertrauens gefahren (zooladen hasser bitte nciht weiterlesen ^^)

manche von euch werden folgendes wohl nicht toll finden, ich persönlich denke dass es okay ist.

der laden ist ein kleiner aber feiner privatladen, etwas teurer als die großen zoohandlungen aber artgerecht.
Die besitzerin nimmt junge ratten,mäuse und hamster auf, aus ungewollten schwangerschaften, statt sie aus den massenzuchten zu holen oder fragt hier und da ob jemand für sie züchtet, unter der bedingung bzw mit dem zweck dass keine Inzucht verkauft wird in ihrem laden. Sie hat auch nicht viele Tiere gleichzeitig da und die Käfige sehr schön eingerichtet.
Nun war ich da um Gesellschaft für meine kleine zu holen und wurde gefragt ob ich nicht Lust hätte mal für sie zu züchten bzw es zu probieren. Sie hat ein Männchen da, das unbedingt Vater werden sollen (ein wunderschönes braunes langhaariges 3 -4 wochen altes böckchen)

nach langem überlegen habe ich eingewilligt.
ich werde allerdings wohl wirklch nur einen einzigen Wurf zulassen und dann nach geschlechtern trennen. 2 oder 3 weibchen möchte ich dann für shy behalten.

ich hatte erst ein schlechtes gewissen wegenso vieler notfelle, aber so habe ich das problem der vergesellschaftung einer größeren gruppe gelöst und die möglichkeit einen guten Laden zu unterstützen.
Die besitzerin will nämlich unter keinen Umständen Tiere aus massenzuchten weitervermitteln, die dann körperlich und psychische schäden haben.
ich fand das sehr gut!
desweiteren versucht sie nicht als futtertiere zu verkaufen.
ich fand es hörte sich gut an, für sie und für mich- und für die mäuse.

Nun dürft ich mich steinigen 8(

liebe grüße, vanessa

ps: sie hat sich auch nach käfig größe , ernährung etc erkundigt und sich auch meine adresse geben lassen- ihr liegen die tiere sehr am herzen das merkt man, bzw ich.. ich werd nur noch in diesen laden gehen auch wenn er ein stückchen weg ist (20 mins autofahrt)

edit: ein bild im "auffangbecken"(quarantänekäfig)
 

Anhänge

24.04.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mäusegesellschaft für shy (nachwuchs kommt) . Dort wird jeder fündig!
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
RE: neue Mäusegesellschaft für shy

Hallo.

Aus Zeitmangel gehe ich nur auf diesen einen Satz ein. Eigentlich erübrigen sich dadurch auch schon alle weiteren Fragen.
Original von Seelenfeuer
Sie hat ein Männchen da, das unbedingt Vater werden sollen (ein wunderschönes braunes langhaariges 3 -4 wochen altes böckchen)
Langhaarmäuse sind Qualzuchten. Solche Tiere zu vermehren oder noch schlimmer andere Menschen ohne Wissen zur Genetik damit zu beauftragen zeugt nicht gerade von tiefgehendem Fachwissen.

Lieben Gruß,
Sarah
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
fragen erübrigen sich.. hab doch gar keine gestellt ._.

mh.. ehrlich gesagt wusste ich nciht dass das qualzuchten sind.. sie anscheinend auch nicht .. :-(
ich bin eher im ratten/hamster bereich bewandert..

denke das war dann nicht vorhandenes wissen.. :-(

sie ging einfach nur davon aus dass die jungen schön werden und gesund 8 bei qualzucht hätte sie das wohl nciht gedacht)
und mit guten charakter..

mh.. ... tut mir leid, wusste ich wirklich nicht
ich war wohl einfach zu begeistert von der tierhandlung... werd morgen nochmal hinfahren und mit der besitzerin reden.
 
L

LovelyChica

Gast
Hi Seelenfeuer!

Ich finde es gut, dass du dich so bemühst, "gute" Mäuslein zu bekommen, damit deine Shy nicht mehr alleine ist. Das du dieses Wissen nicht hattest, kann ich gut verstehen, denn das Langhaarmäuse Qualzuchten sind wusste ich auch noch nicht.

Würde auch gerne wissen, was die Tierladenbesitzerin morgen dazu sagen wird.

Liebe Grüße,
Stephanie
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
naja..hatte halt an langhaarkaninchen und langhaarmeerschwienchen gedacht.. oder sind das auch qualzuchten? bin jetzt endgültig verwirrt ._.
 
L

LovelyChica

Gast
Da kann ich dir leider auch nicht weiter helfen....
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Huhu,

so, nun mit etwas mehr Zeit. :binzel:

Mit Fragen meinte ich Fragen meinerseits zu dieser Zooladenbetreiberin. Dass sie ein Böckchen in dem Alter (zum Zeitpunkt der Trennung sollten die Tiere wirklich vier Wochen alt sein, keinesfalls jünger) und mit langem Fell einfach jemandem zur "Zucht" mitgibt, lässt einfach auf mangelndes Hintergrundwissen ihrerseits schließen.

Und ja, Langhaarmäuse zählen zu den Qualzuchten, da in einigen Fällen neben dem normalen Fell auch die Vibrissen der Tiere verändert sind, auf die sie zur Orientierung (z.B. zum Abschätzen von Eingangslöchern) stark angewiesen sind. Zusätzlich kann es durch verlängerte Haare im Bereich der Augen leicht zu Augenentzündungen kommen und auch eine gewisse allgemeine "Immunschwäche" wird den langhaarigen Mäusen nachgesagt. Ich mag ihre Niedlichkeit nicht bestreiten und mag meine Notfall"fussels" genauso wie den Rest, aber fördern darf man gesundheitlich bedenkliche "Zuchten" einfach nicht.

Dies ist auch ein Punkt der allgemein gegen Verpaarungen von Zooladentieren spricht, denn man weiß nie was an genetischem Material in den Tieren steckt und mit welchen Problemen die Jungtiere dann später zu kämpfen haben. So können die Tiere zum Beispiel das Gen für Langhaarigkeit tragen und selber kurzhaarig sein, was sie aber nicht daran hindert es weiter zu vererben. Aus diesem Grund: Vermehrung von Tieren sollte man Züchtern überlassen, die fundiertes Wissen in Bezug auf den genetischen Background ihrer Tiere haben. Alles andere ist russisches Roulette mit dem Schicksal der Nachkommen.

Das hast du nun nicht gewusst, da kannst du ja nichts für. Ich find's auf jeden Fall super, dass du einsiehst, dass diese Tierhandlung vielleicht doch nicht so super ist wie sie dir anfangs erschien. Und außerdem: Wir haben momentan wie immer sehr viele Mäusenotfälle. Mit etwas Engagement lässt sich eigentlich immer eine Mitfahrgelegenheit finden, so dass du dann armen Notfallnasen ein neues Zuhause bieten kannst, anstatt neue Tiere zu produzieren. :binzel:

[edit] Zu den Meerschweinchen und Kaninchen: Offiziell gelten diese nicht als Qualzuchten, aber wer schon mal wirklich langhaarige Tiere unter naturnahen Bedingungen gehalten hat wird merken, dass sie durchaus auch eingeschränkt sind. Nicht umsonst verpassen viele Tierhalter ihren Schützlingen im Sommer einen Kurhaarschnitt gegen Überhitzung, stutzen Ponys damit die Tiere etwas sehen können. Bei langhaarigen Tieren sind auch oftmals die "isolierenden" Eigenschaften beeinträchtigt, denn entweder schlüren die langen Haare im Dreck und ziehen somit von unten Feuchtigkeit oder aber - nach einem Friseurbesuch - man hat Probleme mit einen unregelmäßigen Deckhaarschicht, so dass die Kälte nicht mehr optimal abgehalten werden kann.
Tiere in reiner Wohnunghaltung mag das vielleicht nicht ganz so sehr beeinträchtigen, aber wenn es an Außengehege geht, tauchen meiner Meinung nach die Probleme auf. Natürlich immer abhängig vom Ausmaß der Langhaarigkeit.

Lieben Gruß,
Sarah
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
auch wenn ihr es mir vielleicht nicht glauben werdet.. die beiden saßen heute morgen beide in shys käfig..
der neue hatte dabei nen quarantäne-Käfig, da ich ja erst vergesellschaften wollte..(edit: erst!) die gitterabstände sind nur 0,5- wie ist er dadurch gekommen?? (und das Gitter ist auch nur oben am Deckel, sonst ist alles Plastik)

dass er in shys Käfig gekommen ist ist mir klar wenn er bei 0,5 durchkommt dann erst recht bei 0,8

hab die beiden sofort wieder getrennt und den kerl in eien große Transportbox.. ich hoffe dass nun nichts passiert ist :|
da beide in einem Haus lagen hoffe ich einfach mal naiv wie ich bin dass er noch keine Lust hatte, bzw sie weggerannt ist(weil die sich ja nicht kannten..bei der letzten vergesellschaftung hat sie sich immer verkrümelt). (können ab 4 stunden zusammen gesessen haben, aber nicht mehr)

Ich habe mich im übrigen dazu entschlossen den kleinen racker nicht wieder zurückzubringen sondern eine 2. gruppe aufzumachen.. einfach aus dem grund dass ich nicht möchte dass die ladenbesitzerin mit jemand anderem das gleiche macht wie mit mir, nur weil sie das Tier schön findet.

wünscht mir Glück dass nichts passiert ist

vanessa, die noch heut einen Eigenbau anfangen und die besitzerin des zoohandels informieren wird über das Thema Qualzcuht (hab mir einiges ausgedruckt und werd ihr auch das forum empfehlen)
 
L

LovelyChica

Gast
Meine kleinen Racker können sich auch durchs Gitter "quetschen"... :binzel:
Du musst nur aufpassen, dass er nicht noch mal durch die Gitterstäbe ausbricht und dann einen Spaziergang in deinem ZImmer macht und womöglich alles Mögliche naknabbert.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit den kleinen süßen Nachkommen. :D

Liebe Grüße,
Stephanie

Edit: Der kleine Racker ist ja echt süß!
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
huhu!

erfolg mit den nachkommen? wünsch mir lieber dass keine kommen :konfus:

süß ist er, aber auch frech..der springt meine Hand an ^^

konnte heute leider nicht in den laden, hab aber dafür angerufen. Die Besitzerin wusste nicht dass "normale " langhaarmäuse qualzuchten sind..sie wusste nur von wlechen mit gekräuseltem fell

den kleinen darf ich trotzdem behalten (sie hatte ihn mir geschenkt dafür dass ich ihr halt 2 oder 3 junge gebe) .. nun werd ich halt 2 gruppen halten.. bei meinem zoo sind die gut aufgehoben (dies wird der letzte käfigplatz sein in meinem zimmer ..fast traurig =P)

ich denke dass ich wohl erst kurz vor ner möglichen geburt sehen kann ob die trächtig ist oder?
bzw am verhalten von wegen nestbau..aber das hat sie schon immer extrem gemacht- und sie war noch nie trächtig ^^

liebe grüße
vanessa
 
L

LovelyChica

Gast
Ja, also ich hab das bei meiner auch in den letzten Tagen vor der Geburt erst gemerkt, da war sie ganz dick... ;)
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, ob sie trächtig ist, wirst du erst in 2-3 Wochen erfahren.
Gib ihr in jeden Fall viel Eiweiß.

Du willst zwei Gruppen machen, also Männchen und Weibchengruppe?
Wenn ja, bitte ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen. Männchen beißen sich tot, wenn sie in Gruppen gehalten werden und nicht kastriert wurden.

Mein Vorschlag: Such dir einen guten Tierarzt, lass den Kerl kastrierten und vergesellschafte beide.
Plus hoffe und bete das deine Kleine nicht schwanger ist. Ansonsten wirst du wahrscheinlich doch eine zweite Gruppe haben, oder willst du das "deine" Kleine irgendwo in einem Kinderzimmer in einem Hamsterknast landen, bei Kindern wo sie täglich geärgert werden, bis sie uninteressant sind?
Oder schlimmer, dass sie irgendwo landen, wo sie wieder für Nachwuchs sorgen?

Wegen der Qualzucht von Langhaarmäuschen, ich hoffe dir bleibt erspart:
- ständig entzündete Augen behandeln zu müssen.
- ständig knatternde Mäuse zu haben.
- irgendwas aus dem Fell deiner Maus holen zu müssen.

Lg snow

Edit: Wo sitzt der Kerl jetzt und wo wohnt das Weibchen gerade?
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
@snow...also.. eiweiß bekommen mein tierchen eh (mehlwürmer), die Maus nun etwas mehr... das mit den 2 gruppen war auch erstmal nur so gedacht da ich sie ja schnell trennen muss wenn die geschlechtsreif werden.
ich hatte mir überlegt ob ich sie nun vermittle (man weiß ja nicht ob überhaupt was kommt und ob bzw wie viele Männchen) oder halt behalte.. habe nachgedacht ob man dann ne ganze gruppe kastrieren kann, da ich bisher mitbekommen habe dass männchen schwerer zu vermitteln sind.. und da es mein fehler war, hab nicht aufgepasst was die gitter angeht, werde ich sie erst recht nicht dem laden geben bzw einfach so an irgendwen geben..

meine nächste frage wäre halt gewesen ob es sinnvoll wäre kastrieren zu lassen.

und wegen des letzten absatzes von dir: ich hoffe es auch, weil ich immer noch hoffe dass nichts passiert ist. :-(

vanessa

ps: weib sitzt in ihrem Käfig, Kerl in seinem (nun abgesicherten) eigenem(!) Käfig.
sollte doch so sein oder?! =/
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo,
Gut wenn sie schon Eiweiß bekommt.
Ich hatte vor über einem Jahr eine schwangere Maus bekommen und als die ersten Anzeichen da waren, angefangen zu sparen, damit ich die Kastration bezahlen kann.
Zora hat 6 Babys geboren, 3 Mädels, 3 Jungs. Die Jungs wurden kastriert als sie über 30 Gramm hatten.
Um verständlich zu machen, wie schlecht die Gene waren von den Babys leben heute noch 2 Mädels und der letzte Kerl hat einen Tumor. Die Mutter wurde vor einem Monat wegen Tumor eingeschläfert.
Kastrieren lassen ist in jedem Fall sinnvoll für die Männchen, nicht nur das ihr Geruch nach der Kastrat weniger wird, man kann sie auch mit Weibchen halten und vorallem in großen Gehegen.

Vermittelt bekommen wird schwer, wie du selbst schon erkannt hast. Kaum einer nimmt Kerle und bei den ganzen Notfällen erst recht keine aus solchen Unfällen. :-(
Ich hab vor 3 Tagen in einem Forum den Satz zur Antwort bekommen: Es gibt einfach zu viele Notmäuschen. Und das war die Antwort darauf, dass ein einzelnes Mädel in Würzburg sitzt.
Hab angeboten die Kleine zu nehmen, sollte sie noch Ende Mai da sitzen.

Gut wenn sie getrennt sind. Hast du einen guten Tierarzt bei dir?

lg snow
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
hi!
also bin mit meienm vater schon am planen für nen neuen eigenbau (1,20x50 erstmal + etagen - höhe ist noch nicht sicher)

also hab ich das aber richtig verstanden dass ich alle behalten kann sofern ich die jungs kastriere?

stimmt es eigentlich dass bei nem 1. wurf nicht ganz so viele junge kommen wie beim 4. oder 5. oder so?

werd wegen der käfig größe wohl so oder so 2 gruppen aufmachen.. ist es dann besser kastraten und weiber zu mischen oder eine weiber und eine kastratengruppe zu halten?

geldprobleme werd ichd enk ich nicht bekommen, aber was kostet denn ne kastra im durchschnitt? (hab 2 sehr gute tierärzte die sich auskennen mit kleintieren aber die haben auch ganz schöne preisunterschiede.. machen aber beide mit inhalationsnarkose)

ach und ist es ok wenn ich das männchen was ich nu hab sobald es kastriert ist und die zeit abgesessen hat zu den wiebern integrier? weil der kennt ja dannw enigstens schon eine der mäuse.

mittlerweile schwindet allerdings meien hoffnung dass da nichts passiert ist.. die frisst so viel..vor allem auf die mehlis stürzt sie sich.. nimmt sie mir sogar plötzlich aus der hand..und sie sammelt in jedem haus papier usw zusammen..hat sie sonst nur in einem gemacht.. kann das überhaupt schon nen zeichen sein nach so wenig zeit?

lg
vanessa
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, erstmal ruhig Blut jetzt. So schnell zeigen sich die ersten Zeichen noch nicht so deutlich.
Du kannst sie ja im Abstand eine Woche wiegen und merkst dann, ob sie merklich zugenommen hat. :binzel: Richtig in die Breite geht die kleine Dame erst zum Ende der Schwangerschaft.

Die Anzahl der Jungtiere hängt vom Weibchen ab. Der erste Wurf kann sowohl 3 als auch 8 Junge beinhalten. Im Durchschnitt sagt man bei ersten Wurf 4-6 Junge, es können aber auch mehr oder weniger sein.

Sollte sie werfen, kannst du den Vater zu Mutter und Töchtern vergesellschaften und bei den Jungs eine eigene Gruppe aufmachen, d..h du könntest alle behalten.
Wenn sie dann kastriert sind, kannst du entscheiden, ob du ihnen noch Weibchen geben willst oder nicht. Eine Kastratengruppe kann mit und ohne Weibchen gehalten werden.
Absitzzeit sind 3 Wochen bis sie nicht mehr zeugen können. Jungs sollten 30 Gramm wiegen.
Eine Kastration kostet je nach Arzt zwischen 40 und 60 Euro. Im Durchschnitt zahlt man meistens 45 Euro.
(Allerdings kann man bei manchen Ärzten einen Rabatt aushandeln, ab einer bestimmten Anzahl.)

Zu dem einsamen Bock: Erstmal einen Termin ausmachen, wann er kastriert werden kann.
Sollte sie werfen, würde ich ihn erst nachdem die Babys geschlechtsreif werden, integrieren. Ansonsten könnte das für die Mutter zu großer Stress werden. (Hochschwanger Mädels sollte man nicht mehr vergesellschaften.)

lg snow
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
huhu!
vielen dank für die antwort(en)!

also dass ich den bock nimmer zu der schwangeren integriere war mir selbst klar (als einziges =P)
denke das wird schon.. ich hatte schon damit gerechnet dass das ne menge mehr junge werden..mein vater hatte mir mal horrorstories erzählt.. von wegen bis 20 junge.. aber.. die passend och gar nicht in so nen kleinen mäusebauch :lachen:

aber mir fällt grad ncoh en frage ein... Ich hab das Mädel nun in nem Käfig der ganz aus Plastik ist.. benutze den sonst als q-käfig ..der ist 80x40
geht das erstmal? hab angst dass wenn junge kommen die mir irgendwo durch die gitter von dem ursprünglichen käfig schlüpfen.. denn der bock ist ja durchgekommen trotz 4 wochen ...
und beim eigenbau wird halt die linke seite und die decke wohl auch aus gitter sein, der rest holz bzw plexiglas

der käfig hat außerdem ziemlich viele versteck und klettermöglichkeiten.. soll ich die alle drin lassen? die dame hat sich in einer mini-kokosnussschale (selbstgemacht, wirklich winzig) niedergelassen.. steht aber noch nen haus mit abnehmbarem dach drin + tunnel etc
in die kokusnuss passen nur 2 mausies rein.. also ne maus + babies noch weniger.. zieht die maus mit den kleinen um wenns zu eng wird?

sorry, mach mir bisschen panik, weil ich ein ziemlich schlechtes gewissen hab .. wenn da was kommt will ich das auch alles glatt verläuft und nicht die kleinen irgendwo ersticken oder eingequetscht werden oder so (in der schale ist oben allerdings nen loch)

darf ich der dame vita-paste weiter geben? (ich geb da 2 mal die woche nen halben cm als leckerchen damit sie meine hand mit was gutem verbinden)

irgendwie kommen immer neue fragen auf >.<
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo,

doch Mäuse können sehr große Würfe austragen. Es kann unter Umständen auch zu 12-20 Babys kommen. Wenn ich mich recht erinnere war der größte Wurf von dem ich bis jetzt gelesen hatte 21 Junge.

Wie groß ist das Gitter von dem "Duna-Käfig"? 80*40 ist für das "Kinderkriegen" ok, wenn sie dann bald in den Großen kommt.
Verstecke sollst du drin lassen, so fühlt sie sich sicher und sollte sie schwanger sein, ist es besser ihre Umgebung nicht mehr zu verändern. Ist das Inventar auch aus Plastik?
Die Mutter sucht sich meistens den Ort aus, der ihr am sichersten erscheint, sollte es da zu eng werden, kann es passieren, dass sie mitsamt dem Babys umzieht.

Sag mal riecht der Bock überhaupt nach Bock? (Also streng, starker Geruch -> nimmt man gleich war, wenn man in das Zimmer kommt.)
Was wiegt der Kleine denn?

Was für eine Vita-Paste hast du denn? Nutri-cal?
 
Seelenfeuer

Seelenfeuer

Beiträge
209
Reaktionen
0
hi!
21 junge? puuh , die arme mutter das ist sicher anstrengend

das gitter vom duna-käfig ist halt fast genauso groß wie der käfig (wände sind leicht schräg nach oben), der gitterabstand 0,7 cm
inventar ist alles holz, außer dem laufrad ^^

und jap, der bock riecht.. der käfig von ihm hat nen richtig extremen "geruch"
wiegen tut er 27 gramm, ist das ok?

die vitapaste ist von gimborn (heißt "nagermalt" mit papaya- tierarzt meinte das ist auch gut für die verdauung, solange es nicht jeden tag gefüttert wird)
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, ja schon sehr anstrengend mit so vielen Kindern, aber das ist ja der evolutionäre Vorteil von Mäusen. :binzel:

Das Gitter von der Duna ist ok.
Wie groß ist das Laufrad? (Durchmesser?)

Wenn der Bock stark riecht ist er zu 99 % schon paarungsbereit, vorallem bei dem Gewicht.
Denke er ist schon älter als 4 Wochen. Päppel ihn auf 30 Gramm und schick ihn dann zur Kastra.

Papaya ist darmtreibend und kann zu Durchfall führen, ich würde die Paste wenn nur in sehr kleinen Portionen füttern. Ansonsten Nutri-cal gibs beim Tierarzt und wird von fast allen Mäusen geliebt.

lg snow
 
Thema:

Mäusegesellschaft für shy (nachwuchs kommt)

Mäusegesellschaft für shy (nachwuchs kommt) - Ähnliche Themen

  • Bitte votet für meine Maja :-)

    Bitte votet für meine Maja :-): Bitte votet für meine Maja Hi, schaut mal hier: http://www.royal-canin.de/charakterkoepfe-gesucht/galerie/detailansicht/character:1969/ Wenn sie...
  • Tierarzt für rennmaus! Dringend!!!!

    Tierarzt für rennmaus! Dringend!!!!: Hallo, wahrscheinlich bin mit dem beitrag hier voll falsch, dennoch: hab einen Notfall mit einer Rennmaus, kennt einer einen TA in der Nähe von...
  • namen für mäuse

    namen für mäuse: Hallo ihr, eine bekannte von mir möchte sich auch mäuse anschaffen, uns fallen aber keine namen ein. es sollen zwei weibchen werden, wer weiß...
  • Gesundes für meine Farbmäuschen

    Gesundes für meine Farbmäuschen: Ich will das meine Mäuse mehr gesundes essen und ich wollte euch fragen was ihr da so für sachen kennt. Also außer Apfel, mehlwürmer und salat...
  • Durchmesser Laufrad für Rennmäuse

    Durchmesser Laufrad für Rennmäuse: Hallo ihr Lieben, stelle die Frage im Auftrag einer Kollegin. Welchen Durchmesser sollte ein Laufrad für Wüstenrennmäuse haben? Finde dazu...
  • Durchmesser Laufrad für Rennmäuse - Ähnliche Themen

  • Bitte votet für meine Maja :-)

    Bitte votet für meine Maja :-): Bitte votet für meine Maja Hi, schaut mal hier: http://www.royal-canin.de/charakterkoepfe-gesucht/galerie/detailansicht/character:1969/ Wenn sie...
  • Tierarzt für rennmaus! Dringend!!!!

    Tierarzt für rennmaus! Dringend!!!!: Hallo, wahrscheinlich bin mit dem beitrag hier voll falsch, dennoch: hab einen Notfall mit einer Rennmaus, kennt einer einen TA in der Nähe von...
  • namen für mäuse

    namen für mäuse: Hallo ihr, eine bekannte von mir möchte sich auch mäuse anschaffen, uns fallen aber keine namen ein. es sollen zwei weibchen werden, wer weiß...
  • Gesundes für meine Farbmäuschen

    Gesundes für meine Farbmäuschen: Ich will das meine Mäuse mehr gesundes essen und ich wollte euch fragen was ihr da so für sachen kennt. Also außer Apfel, mehlwürmer und salat...
  • Durchmesser Laufrad für Rennmäuse

    Durchmesser Laufrad für Rennmäuse: Hallo ihr Lieben, stelle die Frage im Auftrag einer Kollegin. Welchen Durchmesser sollte ein Laufrad für Wüstenrennmäuse haben? Finde dazu...