Haltebericht von Dornschwanzagamen

Diskutiere Haltebericht von Dornschwanzagamen im Terraristik: Ratgeber Forum im Bereich Terraristik; Haltebericht von Dornschwanzagamen (Uromastyx) Herkunft: Uromastyx sind in Nordafrika, Vorderasien, Pakistan und Nordwestindien verbreitet. Es...
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.725
Reaktionen
186
Haltebericht von Dornschwanzagamen (Uromastyx)


Herkunft:
Uromastyx sind in Nordafrika, Vorderasien, Pakistan und Nordwestindien verbreitet.
Es gibt 16 verschiedene Arten, die ich aber nicht einzeln beschreiben werde.
Uromastyx sind Bewohner von Trockengebieten, mit ausreichend Pflanzlicher Nahrungsgrundlage.
Sie leben auf grabfähigem Boden. Da die Niederschläge in diesen Gebieten eher selten sind,
aber die Temperaturen sehr hoch, ist auch die Vegetation dementsprechend spärlich.
Obwohl die meisten Uromastyxarten Bodenbewohner sind gibt es auch einige die in felsiger Landschaft leben.
Sie sind tagaktiv und ziehen sich in der Nacht in ihre selbst gegrabenen Höhlen oder Felsspalten zurück.
Einige Klettern sehr gerne, wobei sie sich dabei aber oft recht tollpatschig anstellen.


Beschreibung:
Uromastyx erreichen eine Gesammtlänge von 25-50cm, mit Ausnahme von Uromastyx Aegyptia,
die eine Gesammtlänge von 75cm erreichen kann.
Ihr Körper ist rundlich mit einer leicht faltigen Haut am Bauch.
Sie haben kurze, aber sehr Kräftige Beine.
Der Schwanz ist mit stachligen Schuppen bedeckt,
die an der Oberseite in abgegrenzten Wirteln angeordnet sind.
Sie können ihren Bauch aufblasen, um so eine grössere Wärmeaufnahme zu erzielen.
Sie blasen sich aber auch zur Verteidigung und Schutz auf.
Uromastyx flüchten oft vor Feinden in eine Felsspalte und blasen sich so fest auf,
dass sie regelrecht darin verkeilt sind.
Den Ausgang bedecken sie dann mit ihrem stachligen Schwanz.
So ist es beinahe unmöglich, sie aus solch einer Spalte raus zu holen.
Uromastyx haben eine spezielle Bezahnung.
Die Jungtiere verfügen über Zähne die sich nur durch die Grösse unterscheiden.
Mit zunehmendem Alter und Abnutzung der Zähne entsteht eine scharfe Schneide,
die bei sehr alten Tieren an die Hornschneide einer Schildkröte erinnert.
Sie verfügen zudem über Nasaldrüsen zur Regelung des Salzhaushaltes.
Die mit Pflanzen aufgenommenen Salze,
können ohne Wasserverlust so wider ausgeschieden werden.
Farblich gibt es bei den 16 verschiedenen Arten grosse Unterschiede,
deshalb gehe ich nicht näher darauf ein.


Terrarium:
Das Terrarium sollte mit genügend Vesteckmöglichkeiten ausgestattet sein wie z.B.
Korkrinde, Korkröhre, Steinhöhlen, Kletteräste, gut bekletterbare Rückwand.
Das Bodensubstrat muss grabbar sein.
Die Temperatur am Tag sollte zwischen 28°-45° sein, lokal bis zu 55°.
In der Nacht ist die Temperatur zwischen 18°-20°.
2-3x in der Woche das Terrarium einsprühen.
UV-Licht bitte nicht vergessen!


Futter:
Pflanzliche Nahrung: verschiedene Salate, Löwenzahn (auch die Blüte),
süsse Früchte und Beeren, usw.

Trockenfutter: Linsen, Weizen, Mais, Hirse, Reis, Erbsen, Sonnenblumenkerne, usw.

Tierische Nahrung: Schaben, Grillen, Heimchen, Heuschrecken, Mehlwürmer, usw.


Nachwuchs:
Sollte während das Männchen sich versucht mit dem Weibchen zu Paaren,
das Weibchen nicht dazu bereit sein, wird sich dieses auf den Rücken drehen.

Über die Tragzeit der Eier, sowie die Menge, kann ich nichts dazu schreiben,
da ich immer noch auf der Suche nach einem Weibchen für meinen Uromastyx dispar maliensis bin.
Auch über die genaue Grösse der Schlüpflinge kann ich mich nicht äussern,
da ich noch keine Erfahrungen sammeln durfte.
 

Anhänge

29.03.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Haltebericht von Dornschwanzagamen . Dort wird jeder fündig!
mottine

mottine

Beiträge
48.607
Reaktionen
2.656
Wow.
Habe gleich Bilder gegoogelt. Die gibt es wohl noch in anderen Farben.....und wunderschön.
Dann kann ich verstehen, das Du Dich so benannt hast. Ich dachte immer an eine Ur Oma.....hihi
 
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.725
Reaktionen
186
Wow.
Habe gleich Bilder gegoogelt. Die gibt es wohl noch in anderen Farben.....und wunderschön.
Dann kann ich verstehen, das Du Dich so benannt hast. Ich dachte immer an eine Ur Oma.....hihi
Ja es sind wunderschöne Echsen, sie sind eher ruhige Echsen, welche dem Halter gegenüber auch sehr zutraulich werden.
Sie sind sehr interesannte Tiere die ich stundenlang beobachten konnte :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: frankielee91
Thema:

Haltebericht von Dornschwanzagamen

Haltebericht von Dornschwanzagamen - Ähnliche Themen

  • Haltebericht Boa constritor (Abgottschlange)

    Haltebericht Boa constritor (Abgottschlange): Boa constrictor (die Abgottschlange) Herkunft: Die Boa ist eine verbreitete Art der Riesenschlangen (Boidae) die von Mexiko bis ins südliche...
  • Haltebericht Chinesischer Kaiserskorpion

    Haltebericht Chinesischer Kaiserskorpion: Chinesischer Kaiserskorpion (Heterometrus spinifer) Herkunft: Der chinesische Kaiserskorpion, oder auch chinesischer Riesenskorpion genannt...
  • Haltebericht von Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne)

    Haltebericht von Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne): Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne) Herkunft/Verbreitung Die Kraushaarvogelspinne kommt in den Regenwäldern von Costa Rica...
  • Haltebericht von Perleidechsen ( Timon lepidus)

    Haltebericht von Perleidechsen ( Timon lepidus): Lebensraum/Lebensweise Ihr Lebensraum liegt in Süd-Frankreich und auf der iberischen Pyrenäenhalbinsel, oder Nordwest-Italien ist die...
  • Haltebericht vom Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran)

    Haltebericht vom Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran): Herkunft Diese Warane kommen im Westen, Norden und dem Zentrum Australien vor. Lebensraum Der Stachelschwanzwaran ist ein Bodenbewohner und...
  • Haltebericht vom Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran) - Ähnliche Themen

  • Haltebericht Boa constritor (Abgottschlange)

    Haltebericht Boa constritor (Abgottschlange): Boa constrictor (die Abgottschlange) Herkunft: Die Boa ist eine verbreitete Art der Riesenschlangen (Boidae) die von Mexiko bis ins südliche...
  • Haltebericht Chinesischer Kaiserskorpion

    Haltebericht Chinesischer Kaiserskorpion: Chinesischer Kaiserskorpion (Heterometrus spinifer) Herkunft: Der chinesische Kaiserskorpion, oder auch chinesischer Riesenskorpion genannt...
  • Haltebericht von Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne)

    Haltebericht von Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne): Brachypelma albopilosum (Kraushaarvogelspinne) Herkunft/Verbreitung Die Kraushaarvogelspinne kommt in den Regenwäldern von Costa Rica...
  • Haltebericht von Perleidechsen ( Timon lepidus)

    Haltebericht von Perleidechsen ( Timon lepidus): Lebensraum/Lebensweise Ihr Lebensraum liegt in Süd-Frankreich und auf der iberischen Pyrenäenhalbinsel, oder Nordwest-Italien ist die...
  • Haltebericht vom Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran)

    Haltebericht vom Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran): Herkunft Diese Warane kommen im Westen, Norden und dem Zentrum Australien vor. Lebensraum Der Stachelschwanzwaran ist ein Bodenbewohner und...