so macht das keinen Spass mehr

Diskutiere so macht das keinen Spass mehr im Krankheiten und ungebetene Gäste Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo, Aquarium: 63 Liter Bodengrund: Kies Pflanzen: Vallisneria spiralis 2 Mooswurzel Rotala Rotundifolia Eusteralis species 3 Microsorum...
Ill

Ill

Beiträge
449
Reaktionen
0
Hallo,

Aquarium:
63 Liter

Bodengrund:
Kies

Pflanzen:
Vallisneria spiralis
2 Mooswurzel
Rotala Rotundifolia
Eusteralis species
3 Microsorum pteropus auf Stein
Cryptocoryne crispatula

Deko:
Muscheln
2 Amphoren
Dekohöhle

Besatz:
8 Guppy (2 Männchen + 6 Weibchen)
4 CPO's

Temperatur:
25°C
nachts wird der Heizstab abgeschaltet

Futter:
Artemia,
rote Mückenlarven,
Tera Guppy,
Cyclops,
Daphine,
2 Fastentage

Wasserwerte:
pH 7,5
gH 6°dGH
kh 7°dKH
NH3/NH4 0mg/l
NO2 <0,3 mg/l
NO3 5 mg/l
PO4 0,1 mg/l
Fe 0,0 mg/l
Cu 0,0 mg/l


Nun zu meinem Problem:

1) einem Männchen und einem Weibchen (sie ist wohl noch recht jung und meiner Meinung nach etwas schlank) fehlt ein Stück von der Schwanzflosse.
Ich vermute mal, dass das die CPO's waren. Bin aber nicht sicher.
Wie kann ich das herausfinden? Oder könnte das Flossenfäule sein?

2) bei einem Weibchen ist die linke Gesichtshälfte eingefallen und sie klemmt die Schwanzflosse immer wieder mal zusammen.

3) ein Weibchen klemmt die Schwanzflosse immer wieder mal zusammen.

Die betroffenen Guppys sind alles Gold Lazuli.

Alle Fische verhalten sich normal, fressen wie immer.
Vor 3 Tagen habe ich einen Wasserwechsel gemacht.

Ich weiss echt nicht mehr weiter. So macht es keinen Spass, wenn immer wieder etwas ist.
 
13.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: so macht das keinen Spass mehr . Dort wird jeder fündig!
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Bei Flossenfäule verschwinden Flossenteile langsam und der Flossenrand is milchig. Also eher die CPOs.
Bei den anderen... tja eventuell vom Stress (sie sind ja doch mit FRessfeinden im Becken), oder was bakterielles oder parasitäres, müsste man mehr Einzelheiten wissen (Kot? Farbe? usw).
Eventuell sind die goldenen Stressmpfindlicher und deswegen ist bisher nur an ihnen zu erkennen.

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Reaktionen
0
Hi,

mir ist nicht aufgefallen, dass sich am Kot etwas verändert hätte. Wie gesagt, ist alles normal.

Ich habe die betreffenden Tiere in ein anderes Becken gesetzt. Allerdings ist das "Becken" viel zu klein. Weniger Stress werden die Weibchen mit dem Männchen sicherlich nicht haben. :-(
 
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Hattest du nicht gesagt das du hartwasserguppys hast? Wenn ja ist dein Wasser viel zu weich für sie.

Mach nochmal einen WW um die dichte der Bakterien (wa sich mal vermute) zu verringern.
Und ich würde sie in einem extra Becken mit einen Medikament behandeln.
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Reaktionen
0
Hallo,

nein, der Züchter hatte so ziemlich die gleichen Wasserwerte wie ich. Also kann es daran nicht liegen. (Ich habe 2 Auqarien und aus irgendeinem Grund hat das Wasser in dem anderen Aquarium härteres Wasser. ???)

Wasserwechsel habe ich doch erst vor ein paar Tagen zu 60% gemacht. Kann ich aber auch nochmal machen.

Und was für ein Medikament? Behandele sie ungerne mit irgendeinem Medikament solange ich nicht weiss was es ist.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Die Wasserhärte kann unterschiedlich sein, je nachdem welche Deko, welcher Bodengrund, welche Filterung... Bei Korallensand wird das Wasser beispielsweise sehr aufgehärtet, bei kalkhaltiger Deko wie Muscheln und Steinen wie Sandstein beispielsweise ebenfalls etwas.

Auf Verdacht behandeln ist auch nicht ratsam, da machst du unter Umständen mehr kaputt als du gutes tust.

Dass du sie von den CPOs getrennt hast, war schon mal gut, allerdings muss natürlich ein artgerechtes Becken her. Wenn das nicht geht.. tja... dann würd ich sie ehrlichgesagt den Emys geben und das ganze mit den Guppys sein lassen, hat ja auch nicht viel Sinn, wenn sie dauernd hin und her gesetzt werden und immer irgendwas nicht stimmt.

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Reaktionen
0
Hallo,

ja ich weiss. Aber ein paar Tage müssen sie halt jetzt in dem Becken bleiben.

Werde mir morgen ein neues Aquarium besorgen.

Ich würde eher die CPO's weggeben als die Guppys.

Ich hoffe jetzt nur, dass das Männchen, trotz angegriffener Schwanzflosse, es schafft. Das Kerlchen ist so wunderschön und ich hoffe, dass sein Nachwuchs genau so schön werden.

Aber die beiden mit der angegriffenen Flosse, könnte ich ja eigentlich wieder ins Aquarium setzen. In eins ohne CPO's.

Und die beiden anderen bleiben halt noch eine Weile in dem Provisorium (16 Liter, ohne Heizstab aber mit Filter, kein Bodengrund, keine Pflanzen).

Ich würde gerne wissen, wieso das eine Weibchen das Gesicht so deformiert hat. Wo kann das herkommen? Sie verhält sich total normal, ausser eben, dass sie die Schwanzflosse hin und wieder zusammenklemmt. Sie hat keine schieflage beim schwimmen und und und.

Ich bin echt ratlos.
 
Thema:

so macht das keinen Spass mehr