Westernreiten

Diskutiere Westernreiten im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Ich habe mal Westerngeritten und es hat mir richtig Spass gemacht, aber jetzt haben wir richtig einen Reiter bei uns wo ich gesehen hab wie die...
L

LabiTeddy

Gast
Ich habe mal Westerngeritten und es hat mir richtig Spass gemacht, aber jetzt haben wir richtig einen Reiter bei uns wo ich gesehen hab wie die meisten Westernreiten. Die Sporen werden in den Bauch gehämmert und das Pferd sieht richtig träge da nach aus! Schrecklich! Man zieht an den Zügeln und das Pferd soll vorwärts gehen. Richtig dumm! Ich hoffe die Wesrernreiter unter uns sind nicht so!
 
24.03.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Westernreiten . Dort wird jeder fündig!
A

Amalia

Gast
also an den Zügeln ziehen um vorwärts zu gehen ist ein Widerspruch in sich... normalerweise sind die Zügel immer rel. locker und haben nur eine lockere Verbindung zum Pferdemaul (besonders wenns Pferd ein Bit hat).

es wird meist bei einem Sliding Stop ein gewisser Zug auf den Zügeln aufgebaut, kommt auf das Pferd an, wie feinfühlig es ist, manche stoppen auch ohne Zaum wunderbar, allein durch das Gewicht des Reiters

Zu den Sporen kann ich nur sagen, schade, dass du so einen Westernreiter kennenlernen hast müssen. Aber schau dir doch bitte auch mal die Klassischen Reiter an. Schau dir die Pferdbäuche an und die weißen Stellen, wo die Sporen zum Einsatz kommen.

Wie bei der Dressur werden die Sporen auch nur zur punktgenauen Verstärkung der Signale benutzt.

aber es ist immer super, wenn klassische Reiter auf Grund eines Westernreiters auf alle anderen schließen :( Wenn ich ein Pferd, das blutig im Maul geritten wurde in einer Dressur, sag ich nicht auch sofort, dass alle so sind.

LG
 
mumpl1

mumpl1

Beiträge
111
Reaktionen
0
Also in 'meinem' Stall gibt es 3 Westernpferde. Und ich fande da bisher außer die Lektionen, Austattung.. und haltung vom Pferd.... keine großen Unterschiede...

Ich denke es gibt solche :konfus::wut: und solche :gut: Westerreiter.. und du hast dann leider solche :konfus: :wut: kennen gelerrn :(

Any
 
W

weedy

Gast
Juchhu mein Thema :D

hallo,
also ersteinmal vorweg:
Ich habe keine Ahnung, was das für Leute sind da bei Euch, aber was Du da beschreibst, ist nich western, wie die meisten es reiten.

Das Westernreiten war und ist eine Arbeitsreitweise in der sich Reiter auf Pferd und pferd auf Reiter verlassen können.Bei der Arbeit der Cowboys war die unerlässlich. Da ein Cowboy bei der Arbeit oft beide Hände frei haben mßte, war ein pferd, das auch nur auf minimale Hilfen reagiert unerläßlich.Vom Pferd wird verlangt, dass es seine Kräfte selber einteilt, bei Bedarf höchste Power und Konzentration, im gegensatz dazu aber auch sofortige Nutzung jeglicher sich bietener Ruhepausen. Was für manche so aussieht, als wäre das Pferd total fertig. Das wurde auch in den Freizeit Bereich übernommen.


Die Hilfen bestehen nicht aus treten oder zerren an zügeln sondern eher aus kurzen Signalen, wie sporadischen annehmen der Zügel und Schenkel und Gewichtshilfen. Niemals lastet auf den Zügeln Druck wie bei der klassischen Reitweise und doch geht das pferd versammelt.Dies bezieht sich eher auf die Hinterhand, wodurch sich der Rücken wölbt und der Kopf sehr tief gehalten wird.
Es stoppt aufgrund der Gewichtsverlagerung des Reiters auf die HH. Annehmen des Zügels bedeutet Rückwärts, obwohl die meisten dies auch nur auf Stimme können.

Ob nun Sporen oder Gerte, was ist da schon der unterschied ich kann beides nutzen, aber auch ausnutzen und du kannst mir nicht erzählen, das es in der klassischen Reitweise nicht vorkommt. Wenn du selber schon mal western geritten bist, solltest du doch gerade am besten wissen, dass die Leute, die du beschreibst die Ausnahme sind! Schwarze Schafe gibt es doch überall.
Ansonsten, kann ich Amalia nur zustimmen.
 

Anhänge

L

LabiTeddy

Gast
:DJa, aber es tut mir wirklich Leid für das Pferd. Es sind nicht alle bei uns so allle sind eigentlich sehr nett! NUr das reiten stört, aber der ein oder der andere reitet nur so.
 
S

*Steffi*

Gast
die Sporen mit den rädchen und den zacken sollen nicht ans pferd gedrückt werden. da sind so ar Glöckchen dran und das klimpern soll die Pferdchen dann vorwärts treiben. Halt etwas damit aufmerksam machen und vll noch etwas ans Pferd das das Pferd es merkt.
vlg
 
W

weedy

Gast
Ist das jetzt nun ein Reiter bei euch am Stall oder mehrere?
Wenn das wirklich mehrere sind, würde mich mal interessieren, wo der Stable liegt...
Und was die sich davon versprechen...
 
merlin03

merlin03

Beiträge
119
Reaktionen
0
also unser stall is auch ein westernreithof...bei uns sind aba sporen absolut verboten.... und wir ziehn auch ned an den zügeln damit das pferd geht...uund wir haben keine trensen, weil unser reitstil den nennt man "rei-reiten" also von den indianern....

und das mit der trense is auch das was ich beim englisch reiten ned ausstehn kann....sicher, wenn mans richtig macht, hat das pferd kaum schmerzen, aber es gibt leute die haben null ahnung, zerren herum wie die blöden und denken es is angenehm so ein metallding im maul zu haben ... das regt mich so dermaßen auf !! :wut:
 
W

weedy

Gast
Man lernt in einem guten Stable das WR ja auch so, wie Du es beschreibst. Impulse geben durch Körperhaltung und Gewichtsverlagerung...Ohne Trense, das Pferd an den Zügel bekommen ect.
Das setzt aber auch eine sehr gute Ausbildung des Pferdes voraus und darüber kann man lange diskutieren :binzel:

Zu den Sporen, man kann das sehen wie man will, aber wie gesagt, ob Gerte oder Sporen, würde ich Sporen vorziehen. Ich rede nicht von irgendwelchen aufgemotzten Rädchensporen, sondern von Kugelkopf.

Und dann ist da ja auch noch die frage reite ich es freizeitmäßig, oder schon Turnier. Dann gibt es da halt auch gewisse Kleidungsvorschriften, wie z.B. Rädchensporen...

Alles eine Frage des Umgangs
 
L

LabiTeddy

Gast
Ich will jetzt echt nicht die Westernreiter unter uns verletzten, aber ich hoffe ja das ihr anders reitet denn so ein reiten regt mich auf!
 
W

weedy

Gast
Ich denke jeder der weiß was westernreiten heißt reitet anders :smile:
 
Gwyn2

Gwyn2

Beiträge
185
Reaktionen
0
Ich denke gutes und schlechtes reiten und gute und schlechte Pferde kann man sowieso nicht an Rasse und Reitweise messen :binzel:

Einer der besten Reiter und Trainer die ich kenne ist ehemaliger Militaryreiter (die ja viel mit Vorurteilen zu kämpfen haben), genauso läuft mein Isländer (oh wunder :binzel:) im Tölt am Zügel und nicht mit Unterhals vorne strampelnd im Renntempo um die Bahn. Ich kenne uralte ehemalige Springpferde die auf allen Beinen topfit sind und Dressurpferde, die eigentlich nur im Wald trainiert werden. :binzel:

Es gibt KEINE Reiterei, die schlechtes Reiten predigt. Nur schlechte Reiter...
*und das war mein Wort zum Mittwoch* :binzel:
 
L

Lis27

Gast
die bösen westernreiter, ich kanns nimmer hören....

8(

ich reite nun seit über 10 Jahren western, bin vorher ewig englisch geritten, ich kann dir nur sagen, es gibt da und dort schwarze schafe!

western, englisch, military oder sonst was, wäre jemand nicht gerecht
zu einem meiner pferde, würde er dies nicht überleben, egal welche
reitweise er hat, und nur das zählt.

mfg
 
P

Poldie

Gast
Finde es super das ihr euch alle über diesen reitstil aufregt und ärgert, leider ist der pferde"sport" durchschnittlich immer eine quälerei für die Pferde. Mir kommt es in der Regel dann so vor als ob die Reiter ihr Ross nur als "Sache" sehen, ein "Ding" was funktionieren muss!
Seit nunmehr 10 Jahren reite ich nur noch Western, allerdings rein freizeitmäßig. Ich danke das all unsere Western-Freizeit-Reiter mit mir einer Meinung sind. Das Wester-Freizeit-Reiten ist für jedes Pferd eine tolle Sache, es ist locker, der Reiter sitzt im Sattel da wo er tatsächlich auf dem Pferderücken hin gehört und der Sattel selbst verteilt wunderbar das gesamte Gewicht und macht es dem Pferd leichter!
Auch ich war mal als Zuschauer auf einem Westernturnier und ebenfalls enttäuscht, hat für mich nichts mehr mit der angenehmen Situation für´s Pferd zu tun (finde ich zumindest)
Nehmt euch aber das Beispiel von Monty Roberts, der humane und artgerechte Umgang von a-z
Oder vergleichsweise Pet Parellli, wenn wir uns in etwa an der Maßstab halten dann denke ich machen wir es richtig. Meine drei Zossen zumindest scheinen damit sehr zufrieden zu sein.
Abschließend wünsche ich allen Reitern und deren Hotties einen angenehmen und guten Ritt!
 
Gwyn2

Gwyn2

Beiträge
185
Reaktionen
0
Original von Poldie
Finde es super das ihr euch alle über diesen reitstil aufregt und ärgert,
8( man kann sich auch künstlich aufregen...so weit ich richtig lesen kann, haben sich die meisten NICHT über Westernreiten per se aufgeregt und wir alle haben in unseren Posts gezeigt, dass wir durchaus differenzieren können.
also fühl dich doch nicht angegriffen :binzel: und sei selbst etwas toleranter was den Pferdesport angeht. Es kommt immer auf den reiter und den Besitzer an, und auf nichts anderes (offensichtlich "quälerische" Veranstaltungen mal außen vor gelassen, das ist kein reiten)
fröhliche Grüße
 
W

weedy

Gast
Original von Gwyn
Original von Poldie
Finde es super das ihr euch alle über diesen reitstil aufregt und ärgert,
8( man kann sich auch künstlich aufregen...so weit ich richtig lesen kann, haben sich die meisten NICHT über Westernreiten per se aufgeregt und wir alle haben in unseren Posts gezeigt, dass wir durchaus differenzieren können.
Sehe ich auch so... ging doch um die Leute in labbiteddy`s Stall. Und im Grunde, sind die Ziele doch eh in beiden Reitweisen gleich. Es geht doch um ein miteinander :D
Ob nun so oder so, wie auch schon 1000fach erwähnt, Schwarze Schafe, wie in Labiteddy`s fall gibt es wohl in jeglichen Reitsparten.
Ich jedenfalls habe GAR NIX gegen unsere Englisch Reiter und jeder soll doch bei dem bleiben wie er es mag...nur über einen Kamm scheren, wollte ich mich auch nicht lasen... :gut:
 
knudelbaer

knudelbaer

Beiträge
9
Reaktionen
0
Western Reiten

Hallo zusammen.

Das Western Reiten hat Weddy Sehr gut beschrieben.
als ich noch western Style rit habe ich nur mit den schenkeln und der Gewichts verlagerung meine Stute Geritten ich habe Ihr nie eine Halfter oder ein Zaum angezogen den ich habe Ihr voll vertraut und sie mir. ich ging sogar soweit das ich mal probierte mit ihr Schafe zu treiben.
Naja es klappte nicht so ganz, das pferd wollte schon aber die schafe nicht. :smile:
 
Thema:

Westernreiten

Westernreiten - Ähnliche Themen

  • Middle European Cup im Westernreiten-Bilder

    Middle European Cup im Westernreiten-Bilder: aaaaalso...ich hab einige Bilder gemacht und möcht euch die gerne zeigen...leider leider wars recht nebelig... an dem Tag an dem ich da war...
  • Brauch mal Tips von unseren Westernreitern

    Brauch mal Tips von unseren Westernreitern: Hey! Ich bin mir net so ganz sicher ob mein Thema hier rein passt, aber ich frag einfach mal. Also, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten...
  • Westernreiten

    Westernreiten: Hi Ihr lieben! Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Ich reite jetzt schon seit 10Jahren Dressur und gehe leideschaftlich ins Gelände! Doch jetzt...
  • Westernreiten

    Westernreiten: Seit ihr eigentlich von der engl. Reitweise zur Westernreiterei umgestiegen und warum? Wo liegen eigentlich die Unterschiede (engl. /Western)...
  • Ähnliche Themen
  • Middle European Cup im Westernreiten-Bilder

    Middle European Cup im Westernreiten-Bilder: aaaaalso...ich hab einige Bilder gemacht und möcht euch die gerne zeigen...leider leider wars recht nebelig... an dem Tag an dem ich da war...
  • Brauch mal Tips von unseren Westernreitern

    Brauch mal Tips von unseren Westernreitern: Hey! Ich bin mir net so ganz sicher ob mein Thema hier rein passt, aber ich frag einfach mal. Also, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten...
  • Westernreiten

    Westernreiten: Hi Ihr lieben! Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Ich reite jetzt schon seit 10Jahren Dressur und gehe leideschaftlich ins Gelände! Doch jetzt...
  • Westernreiten

    Westernreiten: Seit ihr eigentlich von der engl. Reitweise zur Westernreiterei umgestiegen und warum? Wo liegen eigentlich die Unterschiede (engl. /Western)...