Verladen

Diskutiere Verladen im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo Leute!! Also, ich hab da ein Problem mit meinem Wallach !!!Er hasst nämlich Hänger und es dauert immer ewig, bis er mal in einem drinnen...
L

Luzi-Buzi

Gast
Hallo Leute!!

Also, ich hab da ein Problem mit meinem Wallach !!!Er hasst nämlich Hänger und es dauert immer ewig, bis er mal in einem drinnen is!!!!!Ich möchte aber gern mal auf ein Turnier!!!
Bitte helft mir ganz schnell :-(
!!!!!

Danke im vorraus :gut:
 
08.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verladen . Dort wird jeder fündig!
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
So ganz schnell wird das leider nich gehen, wenn er so ne Abneigung hat.

Wann ist denn da Tunier, und wie genau verhält sich das Pferd beim verladen? Bleibt er stur davor stehen, oder bekommt er zB Panik? Ist mal irgednwas vorgefallen weshalb er vielleicht nicht in den "Kasten" reinmag?



edit: guck mal HIER das hat mir damals, als wir n Pferdi hatten das nich in den Hänger ging, bissl weitergeholfen :)
 
L

Luzi-Buzi

Gast
naja, ich hab in ja erst seit ca. einem Jahr und er ist schon 12 und i denk er hat schlechte erfahrungen gmacht und hat deshalb angst.....
8(
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Also wenn er Angst hat - hastes schonmal versucht mit nem Zweierhänger in dem einer seiner Kumpels schon drinne steht? Geht er dann drauf?

Oder kannst du die Plane abmachen? So dass er nicht in so ein "dunkles etwas" reingehen muss?

Was habt ihr dennbisher versucht um ihn in den Hänger zu bekommen? Udn wie gebärdet er sich dabei?
 
G

Ginny

Gast
Mein Verni hatte auch mal schlechte Erfahrungen gemacht. Wir haben ganz langsam angefangen. Erst haben wir seine Freundin in den Hänger geführt und dort gefütter. Er hat das gesehen. Dann haben wir die Stute wieder runter geführt und Verni dann mit seiem Kraftfutter rauf gelockt. Dann haben wir ihn wieder runter geführt. Das ganze haben wir dann jeden Tag wiederholt.
Ich denke bei Verni hat das so ganz gut geklappt, weil er mir und meiner Mutter sehr stark vertraut und weil er sein Futter so gerne mag.

Wenn du dein Pferd auf den Hänger führen möchtest ist es wichtig, dss du nicht selber zögerst. Und guck dein Pferd nicht an, guck immer geradeaus zu den Hänger.
 
L

Luzi-Buzi

Gast
also wenn einer von seinen Kumpels drinnen steht dann gehts auf jeden fall besser!!!er geht dann ja auch so IRGENDWIE rein aber auch nur wenn jemand mit der Gerte dahintersteht und das mag ich überhaupt nicht gern!!!!!!
Ich möchte ihm einfach die Angst vor diesem schwarzen Loch nehmen 8(!!!

Auf jeden Fall danke für eure Beiträge werd das von dir Ginny auch mal ausprobieren....er ist nämlich auch sehr verfressen :smile:...
 
G

Ginny

Gast
Mit dem Futter ging es übrigens am Besten, wenn jemand anderes die Schüssel geschüttelt hat, das geräusch kennen die Pferde ja ganz genau.
 
speedy+fips

speedy+fips

Beiträge
470
Reaktionen
0
Ich kann dir jetzt nur meine Erfahrung mit Chekker erzählen.

Chekker ist früher nie Hänger gefahren, weil es einfach keinen Anlass dazu gab.
Wenn wir dann doch mal irgendwo hin mussten, dauerte es teilweise sogar eine 3/4 Stunde bis er drin war.

Als ich dann mit ihm Umgezogen bin, sind wir auch mal öfter zu meiner Freundin gefahren, das dauerte zwar dann auch noch ewig lange bis er drin war, aber heute nach ewig langem Üben und einfach ausprobieren geht er ohne Probleme in den Hänger.
Manchmal hüpft er vielleicht noch einmal an der Seite runter, aber spätestens beim zweiten mal ist er drin.

Vor zwei Wochen sind wir das erste mal in einem vierer Hänger gefahren, da hat er sich erst daran gewöhnen müssen das er quer stehen bleiben muss, aber selbst das hat überhaupt keine Probleme gegeben.

Also wenn er keine panische Angst vor dem Hänger hat, sondern einfach nicht rein geht weil er es vielleicht nicht kennt oder noch nicht so oft machen musste, dann einfach probieren, üben, üben, üben.
 
W

Wohlleben

Beiträge
11
Reaktionen
0
Also bei manchen Pferden, die ich früher beim verladen auf Turnieren beobachtet hatte, da hatt ich eher das Eindruck,

Pferd ist Chef :lachen:

Meine Stute, die ich 3jährig bekam und dann nach langsamer Einführung zu ihrer neuen Bestimmung/Begabung als Dressurpferd das erste Mal zu einer Materialprüfung fahren wollten, hatte ICH die ganze Nacht vor Verladeangst nicht geschlafen. Aber die Dame, die einen Heißhunger auf Chips hatte, na, was soll ich sagen, so schnell kam ich garnicht den Hänger rauf wie sie hinter mir her rannte :lachen:

Und mein Jährling, den ich 2-3 mal die Woche auf der Hengstkoppel besuchte, der war voller vertrauen zu mir.

Aber rießige Kopfzerbrechen machte mir ein Andalusierhengst. Urlaub in Spanien gemacht, verliebt, verguckt, gekauft. Poaa, aber er hätte einen in seiner Angst fast umgebracht. Angst vor Menschen!!Die gehen in dem Land nicht grad zart mit den Tieren um.

Na gut, damal war er 21/2, habe ihn dann in D noch 11/2 Jahre seine Jugend auf der Koppel gelassen.
Tja, aber dann kam der Tag der Verladung, um 1 Jahr in die Schule zu gehen. Habe den Herren den vorherigen Tag mit Einstreu, Futter und Wasser kurz gehalten. Und.. am nächsten Tag ging ich mit Futtereimer seelenruhig voraus, (und wie schon richtig erwähnt, niiiiemals an der Rampe stehen bleiben und sein Pferd anglotzen, dieses zögern bedeudet Gefahr!!) Tja, er zwar nix von seinem Futter auf dem Weg in den Hänger erschnappen können, aber drin, als die hintere Stange befestigt war, dann gabs das ganz tolle extragroße, Extrafrühstück. Auch da hatt ich mich die vorherige Nacht verrückt gemacht. Ich habe aber gottseidank die Gabe, die Nervosität am Morgen ablegen zu können.

Ich habe viel gelacht und geweint wegen unserer Pferde. Aber in dem Land wo ich jetzt wohne, ne, da muss ich ganz darauf verzichten.
Costa Rica hat zwar viele Pferde, aber es kommen jede Menge Pferde auch ums Leben. Die Fledermäuse, besonders die Zecken, worauf infizierte Tiere wie Hunde und Katzen, Pferde und Kühe innerlich verbluten. Diese Viecher wirken hier anders als in Deutschland. Und außerdem, ich muss auch nicht bei dieser Hitze reiten.

Wen es interessiert, wo Costa Rica liegt? Na dann schaut mal auf die Homepage, da könnt ihr bisschen CR-Tiere und unseren Zoo betrachten.

www.costa-rica-page.com.

Wußte es bis zu meinem ersten Urlaub auch nicht wirklich. Aber dann..., dann war ich hin und... weg! :lachen:

Liebe Grüße aus CR
von Traudl

Nun leben wir seit 2 Jahren in CR.
 
L

Luzi-Buzi

Gast
danke für die tollen tipps, werd alles mal ausprobieren :smile:!!!1
 
F

feert

Gast
also ich kann wieder mal nur mein theotretisches wissen anbringen :smile:

ich glaube, monty roberts wendet die methode an:

erstmal führt man das pferd ein bischen, ohne es auf den hänger aufmerksam zum machen. dann führt man es gerade darauf zu, bleibt aber stehen, bevor es anfängt, sich zu wehren, auszubrechen o.ä. dann lässt man es rückwerts gehen. dann wieder ein bischen vorwärts, etwas näher dran als vorher. dann wieder rückwerts, und immer so weiter. irgendwann wird das pferd neugierig und will dann von selbst in den hänger. aber auch dann sollte man es konsequent wieder zurückschicken, so lange, bis man es ruhig reinführen kann.
naja, und dann natürlich belohnen. vielleicht hat schon mal jemand erfahrung damit gemacht? denn das hängerproblem ist ja weit verbreitet, aber kenne niemanden, der es so schon mal probiert hat.

ich werde ja hoffentlich auch bald pferdebesitzer sein und ich werde das pferd transportieren müssen, und ich habe keine ahnung, wie sich mein feert dabei anstellt. gekommen ist er nämlich in so nem LKW (und ich war auch nicht dabei)
aber ich will versuchen, durch diese methode meinem horsie die angst vorm künstlichen wassergraben zu nehmen.
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Also wir hatten ja ne Trainerin am Stall, die uns mti einem Pferd geholfen hat, das absolut nich drauf ging, egal wie und wie lange wir geübt hatten. Sobald die vorderhufe auf der Rampe waren war ende, weiter ging er nicht, und wenn doch, dann sprang er sofort wieder raus.

Die Frau hat ihn dann auch reingeführt und viel gelobt, für jeden cm den er näher ran ging, hielt er an oder wich zurück schickte sie ihn raus, Dann ging sie wieder drauf zu und lobte wie doof - das Pferd, mit dem wir Wochen täglich geübt hatten und keinen Meter weiterkamen stand nach nicht mal einer Stunde heufressender Weise im Hänger und tat so, als ob es noch nie was anderes getan hatte :)

Haben das dann noch zwei Wochen lang alle paar tage wiederholt, er bekam dann ne Portion Futter im Hänger und mittlerweile ist das alles kein Ding merh. Er ging aufm St.-Martinsumzug mit und lies sich danach sogar im stockdunklen, rundherum Kindergeschrei und ein riesen Lagerfeuer (das er aber nicht sah sondern nur riechen konnte) einwandfrei verladen, keine Panik, kein Steigen, kein ausbrechen, nix.

Ich denke, man kann das auch ohne nen Trainer schaffen, aber der Besi brauchte es halt schnell, weil er den Umzug mitgehen sollte, und wir wussten nich mehr weiter (das große Problem war dann auch noch, dass alles aufm nem Landwirtschaftlichen Hof stattfand und jedesmal mindestens 5 Polen (arbeiter) drumherum standen und auf polnisch ihre doofen Komentare abgeben mussten, und einmal sogar mit der Gerte auf das Pferd gehauen haben - von da an wars aus.... Also gaaaanz wichtig: Je weniger Leute drumherum, desto besser!)
 
Thema:

Verladen

Verladen - Ähnliche Themen

  • Verladen

    Verladen: Hier mal zwei Arten des Verladens. Video1 Video Das 1.kenne ich, benötigt aber auch vom Boden aus einige Vorarbeiten. Das andere ist ja mal...
  • Ähnliche Themen
  • Verladen

    Verladen: Hier mal zwei Arten des Verladens. Video1 Video Das 1.kenne ich, benötigt aber auch vom Boden aus einige Vorarbeiten. Das andere ist ja mal...