Hundeschild Anbringen!

Diskutiere Hundeschild Anbringen! im Recht, Steuer und Versicherung Forum im Bereich Hunde; hey, Leute! Ich muss euch das sagen, weil ihr sonst echt viel Strafe zahlen müsst! Es ist eine total, naja... Regelung! Ich weiß nicht, ob sie in...
K

KleinerKasimir

Gast
hey, Leute!
Ich muss euch das sagen, weil ihr sonst echt viel Strafe zahlen müsst! Es ist eine total, naja... Regelung! Ich weiß nicht, ob sie in Deutschland auch gilt, aber in Österreich ist das so!

Wenn du kein Hundeschild angebracht hast, und jemand bricht ein und wird von deinem Hund gebissen, dann kannst du dem Einbrecher zahlen!! :wut: Das ist irgendwie nicht ganz normal, weil der Einbrecher ist selbst schuld, wenn er einbricht!!

Naja... Durch dieses Gesetz will ich euch den Tipp geben schleunigst ein Schild anzubringen, dass vor dem Hund warnt!!

Lg KleinerKasimir
 
15.04.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hundeschild Anbringen! . Dort wird jeder fündig!
Heidie

Heidie

Beiträge
702
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

Na da bin ich aber froh das ich in Hamburg wohne.Obwohl viele Leute die keinen Hund haben so ein Schild als Abschreckung an ihrem Gartenzaun haben
LG Heidie und Bruno :hund5:
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.588
Reaktionen
376

AW: Hundeschild Anbringen!

In D ist die Rechtslage so, daß Du auch mit Warnschild nicht vollständig abgesichert bist.

Günstigenfalls wird dem Gebissenen eine Mitschuld angerechnet. Ist es ein Kind oder ein Betrunkener (also nicht voll zurechnungsfähig), ist der Hundehalter allein schuld. Weil er seinen Hund nicht sicher verwahrt hat.

Gabs schon Urteile dazu.
 
A

Andastra

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Nur damit ich nichts missverstehe...
Wenn ich meinen Hund in meiner Wohnung verwahre, aus der er ohne fremde Hilfe nicht raus kann, bin ich mit Schuld, wenn ein Einbrecher gebissen wird?? :konfus:

lg
Andastra
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.588
Reaktionen
376

AW: Hundeschild Anbringen!

Wenn Deine Wohnung richtig abgeschlossen ist, dann nicht.

Aber wenn z.B. nur die Tür zugeklinkt ist und einer geht rein, dann bist Du schuld.

Oder das Hoftor nur eingeklinkt, nicht abgeschlossen.

Es kommt dabei nicht drauf an, ob der Hund rauskommt, sondern das kein Mensch problemlos reinkommt.

Und auch bei Wachhunden auf dem Grundstück kanns Probleme geben, wenn doch einer übern Zaun steigt und der Hund beißt den.

Wir hatten den Fall, da hat der Hund eines Polizisten auf dem eigenen Grundstück einen gebissen, der übern Zaun gestiegen ist.
Dem Halter wurde eine Mitschuld angelastet, u.a. mit der Begründung, der Hund hätte den Übeltäter zwar stellen dürfen, aber nicht beißen.
Beißt er doch, hätte der Hund so verwahrt werden müssen, das über den Zaun Steigende nicht gefährdet werden.
Klasse, nicht?

Der Gebissene hatte angegeben, er wollte leicht angeheitert eine Abkürzung über das Grunstück nehmen, nicht irgendwas klauen.
 
I

Ine

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

DAS ist ja wohl das allerdümmste Gesetz bzw. Urteil von dem ich in letzter Zeit gehört hab! :konfus:
Öhm das kanns ja wohl nicht sein!
Wie kann ein Richter nur so entscheiden?!
lg ine
 
A

Andastra

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Diese Regelung finde ich ja vollkommen bekloppt! Aber von mir aus. Dann hoffe ich einfach mal drauf, dass keiner bei uns einbricht. - Wäre sowieso ziemlich nutzlos, denn hier gibt es nichts wirklich Wertvolles, das sich zu stehlen lohnen würde. :lachen:
 
Dark_Angel2

Dark_Angel2

Beiträge
833
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

hmm...ich habe das so gehört:

wenn ein schild mit dem text "warnung vor dem hund" angebracht ist, passiert nix, da ja ein warnschild angebracht wurde.

ist ein schild mit "warnung vor dem bissigen hund" angebracht, dann trägt man eine schuld oder mitschuld, da man ja weiss, dass der hund beisst..

deutsche gesetze halt..

erzählt, dass man so schnell nicht haftet, hat das meiner freundin zuletzt ein polizist, da sie jugendliche nachts auf dem grundstück hatte (die wollten durch die gärten abkürzen) und ihr schweizer sennen die gestellt hat. einer überhörte ihre warnung und ignorierte den hund und ging einen schritt drauf zu, darauf hin hat der hund ihn umgeschmissen, aber nicht gebissen. darum hat sie sich am nächsten tag erkundigt wie es denn in solchen fällen mit der rechtslage aussähe auch falls er doch mal jemanden verletzt und/oder der behauptet er hätte gebissen usw.. antwort war, sie müsse sich keine sorgen machen, sondern solle froh sein so einen hund zu haben, aber selbst wenn er gebissen hätte, wäre nix passiert, da die jugendlichen nachts nicht einfach in das grundstück eindringen dürfen. sicherheitshalber solle sie aber ein warnschild anbringen.

das erzählte sie ihrem trainer und der gab noch die ergänzung mit dem bissig und nicht bissig dazu, weil er wohl so einen fall kennt.

100%ig ist das ja jetzt auch nicht, da nur erzählt. aber die version kenne ich eben hier aus deutschland, zumindest bei uns hier scheint es so zu sein.
 
plofre

plofre

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

Hallo, KleinerKasimir!

Kannst du mir bitte verraten, in welcher Vorschrift das mit den Warnschildern steht? Ich komme auch aus Österreich, aber ich habe das nicht finden können. Bei uns in der Nachbarschaft hat übrigens kein einziger Hundehalter so ein Schild.

LG plofre
 
W

White Shepherd

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Original von Dark_Angel
hmm...ich habe das so gehört:

wenn ein schild mit dem text "warnung vor dem hund" angebracht ist, passiert nix, da ja ein warnschild angebracht wurde.

ist ein schild mit "warnung vor dem bissigen hund" angebracht, dann trägt man eine schuld oder mitschuld, da man ja weiss, dass der hund beisst..
Na da hab ich ja Glück das auf meinem Schild steht "Hunde die bellen beißen nicht - probieren sies ruhig aus- wir sind versichert..." :lachen:
 
S

Summer175

Beiträge
1.121
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

Das ist halt Deutschland :konfus:

Solange es Urteile gibt, in denen eine Frau verurteilt wird, ihrem Exmannein verurteilter Gewaltverbrecher, hat auch die eigene Tochter missbraucht!!!) einen Teil ihrer Rente abzugeben ....

Mein Wissensstand ist aber auch der, dass bei einem Warnschild demjenigen höchstens eine Mitschuld angelastet werden kann, das Risiko jedoch beim Hundehalter bleibt. Wenn allerdings ein Kind auf das Grundstück geht, wäre das der Super-GAU - "Eltern haften für ihre Kinder" gilt ja schon lange nicht mehr!

Ich glaube allerdings nicht, dass es dann um "Strafe" geht, sondern um Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüche. Zumindest bei Hunden, die nicht als Kampfhunde oder besonders gefährlich (weil groß) gelten.

Sollte irgendwann mal einer bei uns einsteigen, hoffe ich von Herzen, dass ihn "Sarge" an der empfindlichsten Stelle packt - das wäre mir dann auch etwas Geld wert :lachen:

LG, Karin
 
W

White Shepherd

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Ist doch paradox, wozu halte ich denn Hunde?! Klar, auch damit sie mir Grund und Boden bewachen, meine Familie und mich schützen. Wie siehts denn mit Stacheldrhat aus? Wenn sich einer über einen 1,60 Meter hohen Zaun mit Stacheldraht drüberhangelt und sich dabei verletzt ist dann auch der böse Grundstückeingentümer schuld der den Stacheldraht in 1,60 Höhe ja nicht ohne Grund anbrachte?

Jaja, die Gesetzeslage... Hab ich doch gester im Fernseh gehört das es sogar Gesetze gibt wie groß oder klein die Fleischwürfel im Bierschinken zu sein haben... *kopfschüttel*
 
S

Summer175

Beiträge
1.121
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

Im Nachhinein kann ich zwar drüber lachen, aber seinerzeit war's doch etwas anders ....
Durch unser Grundstück lief früher ein Trampelpfad zu einem beliebten Jugendtreffpunkt. Es hat etwa ein Jahr und zahlreiche Blumentöpfe gebraucht, bis auch der letzte kapiert hatte "Upps, da wohnt ja jetzt jemand!". Was mich aber so tierisch aufgeregt hat, war die Aussage eines Versicherungsmenschen, dass wir als Grundstückseigentümer haftbar gewesen wären, wenn sich einer dieser Deppen unsere Gartentreppe runtergefallen wäre, im Suff und ohne Geländer :wut:

Ein anderer Fall: die kleine Tochter unserer Nachbarn lief immer über unser Grundstück auf DEREN Garagendach - wenn sie dort runtergefallen wäre, hätten wir das Problem gehabt - weil sie über unser Grundstück dorthin kam .... Da muss man wegen anderer Leute Kinder seinen Garten sichern .... Als ob nicht jeder selber auf seinen Nachwuchs aufpassen könnte ....

Und wenn eine Fledermaus in deiner Regentonne Selbstmord begeht, kriegst du Ärger mit der Naturschutzbehörde ....

Deutschland, einig Paragraphenland 8( - und nicht einmal ein Schild mit "Betreten verboten" bringt dich letztlich auf die sichere Seite .... ganz wichtig für Bauherren!!!

LG, Karin
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1

AW: Hundeschild Anbringen!

Jenny in Deutschland ist alles genormt! WIR sind doch zu blöd was allein hinzubekommen. Vater Staat muss uns alles genauestens diktieren 8(
 
D

Danva

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Hallo,

mit abgeschlossen und nicht abgeschlossen hat das auch in Mietswohnungen nichts zu tun. Das musste eine Bekannte von mir am eigenen Leib erfahren. Man MUSS ein Warnschild an der Tür haben.
Katja war ganz normal im Büro arbeiten. Ihr Dobermann war zu Hause in der Wohnung. Auf einmal bekam sie einen Anruf von der Polizei, dass bei ihr eingebrochen wurde. Der Einbrecher wurde vom Dobermann angefallen und schwer verletzt. Er flüchtete sich ins Wohnzimmer und rief von dort selbst die Polizei. Der Dobermann stand draußen vor der Tür. Als Katja eintraf, saß der Einbrecher noch in ihrem Wohnzimmer, da die Polizei selbst nicht gewagt hatte, in die Wohnung zu gehen.
Der Einbrecher bekam eine geringe Strafe und musste lediglich den Schaden an der Tür bezahlen. Katja hatte eine Rechnung von über 22000 DM, weil sie komplett die Krankenhauskosten und eine plastische OP sowie SEINEN Verdienstausfall bezahlen durfte.
Und alles, weil sie KEIN Schild an der Tür hatte. Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich das gehört habe. Bis dato bin ich davon ausgegangen, dass jemand, sofern er irgendwo gewaltsam eindringt selbst Schuld ist, sollte er an einen beißfreudigen Hund geraten.

LG

Danva
 
W

White Shepherd

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

*lach* Und die Omis die aus lauter Angst ein Hundewarnschild an der Tür haben und keinen Hund dahinter verbergen werden bestimmt bald angelatzt wegen "arglistiger Täuschung" oder so :lachen:

Aber mal wirklich ganz ganz im Ernst. Dann müsste m.E. aber auch der geweilige Text des Schildes gesetzlich geregelt werden. Wie viele haben solche Juxschilder am Gartentor hängen wie "Vorsicht Hund mit Strichliste Briefträger-Katze-Autoreifen" oder der Megaknaller erst kürzlich hier im Forum entdeckt "Vorsicht Hund- nicht drauftreten". Das nimmt dann doch auch keiner mehr ernst. Habe ich denn dan un gewarnt oder nicht?

Ich für meinen Teil habe am Gartengrundstück (gehört uns) drei Schilder hängen, jeweils gut sichtbar. Am Hof der den Hauseingang umgibt hängt wiederum gar keins ( gehört zur "Hausgemeinschaft"). Soll doch kommen wer will, wenn Jemand bei mir einbricht und wird dabei von einem meiner Hunde zerlegt, will deswegen auch noch klagen soll ers tun. Ich hab ja die Hunde nicht nur aus "Spaß an der Freude" sondern nicht ohne Grund auch noch zwei so große Kläffer... Gruß Jenny
 
veri_86

veri_86

Beiträge
1.031
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

Wow... bin jetzt grad ein bisschen schockiert...
Das hab ich definitiv nicht gewusst!
Meine Kleine beisst zwar nicht böswillig oder aus irgendeinem Schutztrieb heraus, aber im Spiel kann zurzeit schonmal passieren. Also wenn da ein Einbrecher kommt und sie mit dem "spielt" und ihn dabei zwickt hab ich ein Problem... 8(

Ich hab eh noch ein altes großes schwarzes Warnschild, das werd ich jetzt mal hervorkramen. Da werden sicher viele dann lachen,wenn sie unseren Hund dann drinnen sehen. :lachen:
 
veri_86

veri_86

Beiträge
1.031
Reaktionen
0

AW: Hundeschild Anbringen!

:lachen: Ja, das Schild sollte ich vielleicht in Kleinformat darunter anbringen. *g*
 
S

Schneckchen

Gast

AW: Hundeschild Anbringen!

Gelten dann die Scherzschilder auch als Warnung, das wäre interessant zu wissen.

Bei uns steht: Warnung vor dem bisschen Hund.

Ich finde aber auch das die Leute die ohne Hund solche Schilder aufhängen dann auch verklagt werden sollten. Is ja falsche Aussage.
Oder wie white vorschlug, Arglistige Täuschung, dann muss man dem Einbrecher, der sich nicht reingetraut hat, dann sein Einkommen ersetzen.
Also Fernseher, Schmuck, Bargeld und co.
 
Thema:

Hundeschild Anbringen!