Kehlkopfentzündung

Diskutiere Kehlkopfentzündung im Wellensittiche Forum im Bereich Vögel; Hallo ihr lieben, ich bin etwas verzweifelt. War mit meinem Bob beim Tierarzt, da wurde festgestellt, dass er eine Kehlkopfentzündung hat und...
H

homie

Gast
Hallo ihr lieben,

ich bin etwas verzweifelt. War mit meinem Bob beim Tierarzt, da wurde festgestellt, dass er eine Kehlkopfentzündung hat und alles was er isst, dadurch wieder ausspuckt. Der arme Kerl ist bis auf die Knochen runtergemagert. Er hat eine Spritze bekommen. Das war am 05.12.2004. Heute ist der 08.12.2004. Er spuckt zwar immer noch, aber das gleich sofort nach dem Essen. Kann ein Vogel denn so schnell verdauen? Es ist ja nur Flüssigkeit was da hoch kommt, keine Körner. Er tut mir so leid. So finde ich, ist er sehr munter. Wenn ich nach Hause komme, dann setzt er sich gleich an die Käfigtür und möchte raus, eine Runde fliegen. Nach 10 min ist er dann geschafft und schläft erstmal. Sobald er aber wieder was gegessen hat, ist er wieder total fit. Heute hat er sogar mit seiner süßen Jay rumgeknutscht. Ich weiß auch nicht ob das ein gutes Zeichen ist. Morgens sieht er immer nicht so gut aus. Zum Abend hin aber schon wieder besser. Wißt ihr wie ich ihm zu Hause helfen kann, bis ich wieder zum Tierarzt gehen muss? Ich füttere ihn, ich schau das er viel schläft, damit der Gesundheitsprozess voran geht, aber was kann ich sonst noch machen? Gibt es irgendwas, womit ich ihm helfen kann, dass er schnell wieder gesund wird?

Danke für eure Antworten
 
08.12.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kehlkopfentzündung . Dort wird jeder fündig!
Katja2408

Katja2408

Beiträge
369
Reaktionen
0
Hallo Homie,

erstmal ein Herzliches Willkommen hier im Forum!! :smile:
Deine kleiner hat eine Kropfentzündung, so wie du schreibst!!
Zuerst mal ein paar Fragen vonmeiner Seite aus!! Hast Du Spiegel oder Plastikvögel im Käfig??
Wenn ja, dann sofort raus damit,denn die verursachen fast immer Kropfentzündungen, weil der Vogel sie immer und immer wieder füttert,inder Hoffnung auch Antwort von dem Gegenstand!! Denn er versteht nicht, daß er nur sein Spiegelbild oder einen Plastikvogel vor sich hat,sondern hält das was er sieht für einen artgleichen Partner!!

Dann die nächste ganz wichtige Frage!! Warst Du bei einem vogelkundigem TA? Unter Gesundheit haben wir eine Liste für vk-TÄ, da solltest Du mal nachschauen, denn das ist ganz wichtig!! Vogelkunde ist eine freiwillige Zusatzausbildung, die nicht bei der normalen medizinischen Ausbildung dabei ist, sprich nicht jeder Kleintierarzt hat wirklich Ahnung vön Vögeln!! Aber natürlich geben das die Wenigsten zu!!:-(

Also, eine Behandlung von einenm wirklich vogelkundigem TA ist Vorraussetztung, denn so eine Kropfentzündung kann böse enden!!
Dann kannst Du ihn aber auch noch selber unterstützen, neben den Medikamenten.
Du kannst ihm Quell-oder Keimfutter anbieten, daß ist weich und reitz somit den Kropf nicht so wir normales Körnerfutter, und hat auch noch sehr viele Vitamine!!
Dann kannst Du ihm Gekochtes anbieten, wie z. Bsp. Möhren etc, aber natürlich ungesalzen :binzel:
 
Hoschi2

Hoschi2

Beiträge
91
Reaktionen
0
Hi,

Du solltest tatsächlich einen TA aufsuchen,
denn Kropfentzündungen können vers. Ursachen haben:

Bakteriell
und/oder
Pilze
oder
Einzeller

je nachdem was vorliegt muß entsprechend behandelt werden.
da er wohl in einem schlechten Gesundheitszustand ist, denke ich mal nicht, dass es, wie es bei männlichen Tieren vorkommt, Fütterungsversuche sind.

Gruß
Hoschi
 
H

homie

Gast
Hi Katja und Hoschi

vielen lieben danke für eure prompte Antwort und danke fürs willkommen heißen.

Ja, meine Vögel haben Spiegel in Ihrem Käfig. Aber ich habe bis jetzt noch nicht mitbe-kommen, dass die die Spiegel so zu sagen füttern oder knutschen. Dafür hat er ja seine Jay, (ich besitze zwei Vögel). Hätte er mit dem Spiegel geknutscht, dann erkennt man das ja an den Spuren des Speichels, das kenne ich noch von meinem vorherigen Vo-gel, den ich alleine gehalten habe. Aber ich glaube ich werde die trotzdem rausmachen, möchte ja alles tun, damit er wieder gesund wird.

Mhh, Vogelkundigem Tierarzt, das ist eine gute Frage. Ich war bei Frau Dr. med.vet. Christine Eberspächer in Reutlingen, weil die als einzigste am Sonntag Bereitschafts-dienst hatte. Aber ob die jetzt so gut ausgebildet ist, weiß ich nicht. Möchte jetzt halt in der Behandlungsphase nicht unbedingt den Tierarzt wechseln, dass stresst mein Bob bestimmt auch.

Wo bekomme ich denn so ein Quell- oder Keimfutter her? Ganz normal beim Dehner, oder Fressnapf? Und du sagst gekochtes Gemüse. Soll es dann vermascht werden, oder wie kann ich mir das vorstellen? Vielen lieben dank für eure Hilfe, das baut mich echt richtig auf.....
 
Katja2408

Katja2408

Beiträge
369
Reaktionen
0
Hallo Homie,

also, den TA kannst Du ruhig wechseln, Deinem Kleinen ist es egal, WER ihn stresst, denn Stress verursacht es allemal!!
Du kannst ja mal HIER schauen, wo der nächste vogelkundige TA in Deiner NÄhe ist, denn glaub mir, es ist sehr wichtig, daß er fachlich gut behandelt wird, denn wie schon gesagt, kann eine Kropfentzündung ganz übel ausgehen!!
Und so wie Du schreibst, geht es ihm gesundheitlich ja schon wirklich nicht mehr so gut, daher solltest Du schnell handeln!! Wenn die andere TÄ ihm was gegen die Entzündung gespritzt hat, dann müßte daß eigentlich schon helfen!! Und hat sie denn untersucht, WAS die Entzündung hervorgerufen hat, ich meine, ob es Bakterien oder Pilze sind??
Es kann sein, daß der nächste vogelkundige TA etwas weiter weg von Dir ist, aber ich kann Dir nur dringend den Rat geben, dorthin zu fahren, wirklich!!!

So, wie man Quell-und Keimfutter herstellt, das kannst Du HIER nachlesen!!
Und das Gekochte würde ich einfach schon vor dem Kochen ganz klein schneiden, und es dann, wenn es GUT abgekühlt ist so anbieten!!

Weiterhin gute Besserung für den kleinen Fratz!!
 
Junior3

Junior3

Beiträge
198
Reaktionen
0
Hallo,

Quell-und Keimfutter kannst du aus der ganz normalen Könerfuttermischung herstellen und zwar so:

Quellfutter:
Körner ca. 6 Stunden in warmen Wasser einweichen.
Dann in ein Sieb geben und gut abbrausen.
Danach mit Küchenpapier trocken tupfen und den Vögeln geben.

Keimfutter:
Körner ca. 12 Stunden in warmen Wasser einweichen.
Dann in ein Sieb geben und gut abbrausen.
Das Sieb in eine Schale hängen, die mit etwas Wasser gefüllt ist.
Das Sieb darf aber das Wasser nicht berühren. Mit Folie abdecken und an einen warmen und hellen Ort stellen.
Alle ca. 6-8 Stunden müssen die Körner erneut gut durchspülen. Wieder abdecken, so lange, bis sich die ersten winzigen weißen Keime zeigen.
Dann nochmals gut abbrausen und nach dem Trockentupfen geben.

Bitte beachte, dass Quell- und Keimfutter sehr schnell verdirbt.
Reste daher spätestens nach 6 Stunden entfernen.
 
H

homie

Gast
Hi Ihr,

danke nochmal für die vielen Ratschläge.

In der Zwischenzeit war ich auch nochmal beim Tierarzt. Und mein Bob lebt noch. Aber solangsam bin ich am verzweifeln.

Morgens geht es ihm immer nicht so gut, da spuckt er, aber gegen spätmittag ist er wieder fit. Ich weiß nicht, ob er sich quält, das will ich ja nicht. Aber wenn ich dann sehe, wie er rumspielt, fliegen möchte, ein paar laute von sich gibt, klättert, schaukelt, dann denke ich mir immer, das es ihm gar nicht so schlecht gehen kann.

Als ich beim Tierarzt war, hat er nochmal etwas in sein Kropf bekommen, hatte ich wohl falsch verstanden, ist eine Kropfentzündung, nicht eine Kehlkopfentzündung. Dieses Sekret hat sich damm um den Kropf rumgelegt, damit die Parasiten (so hat sie mir es gesagt) abgetötet werden. Am Freitag, also heute bekommt er das nochmal und eine Spritze. Ich hoffe dann einfach mal, das es dann wenigstens besser wird. Ich weiß auch nicht, ich kann das nicht einschätzen weil ich mir vielleicht eher einrede, dass es besser geworden ist. Wie gesagt, er spuckt nur morgens so viel. Gestern Abend z.B. hat er richtig reingehauen (essen) und nicht gespuckt. Ist es vielleicht ganz gut, dass er spuckt, damit die ganze Parasiten aus dem Kropf rauskommen? Ich weiß es ja auch nicht. Was meint ihr denn dazu?
 
H

homie

Gast
Hi du,

so, jetzt kann ich eine traurige Nachricht übermitteln. Mein Bob hat es nicht geschafft, er ist am Sonntag eingeschlafen. War mit ihm davor noch beim Tierarzt, weil ich ihn einschläfern lassen wollte aber der Tierarzt meinte, ich soll ihm noch eine Chance geben, weil er doch noch recht jung ist und hat mir eine Adresse von einer Tierärztin in Reutlingen genannt, die sich sehr gut mit Wellensittichen auskennt. Das hat er aber leider nicht mehr geschafft.

Meinst du ich kann die Tierärztin in euer Forum eintragen? Oder soll ich besser mal bei ihr anrufen und fragen, ob se das Zertifikat gemacht hat, damit ich mir auch wirklich sicher sein kann?
 
Katja2408

Katja2408

Beiträge
369
Reaktionen
0
Hallo Homie,

nein, wenn sie noch nicht drinsteht, dann lieber nicht eintragen, denn Du warst ja nicht selber da und Anrufen und nachfragen, ist auch nicht so gut!!8(
Besser sind eigene Erfahrungen!!:binzel:
 
Junior3

Junior3

Beiträge
198
Reaktionen
0
Hallo Homie,

das tut mir aber leid. :weinen:
Eine Kropfentzündung ist wirklich eine schlimme Krankheit. Ich weiss, wie schlimm das für dich ist, denn ich habe leider auch schon einige Wellis dadurch verloren. Man hängt ja schließlich auch so ein diesen kleinen.
 
miuisi

miuisi

Beiträge
578
Reaktionen
0
Hallo,

mir tut es auch total leid!

Alles Liebe

Alexandra
 
L

Lori

Gast
kehlkopfentzündung

Hallo Tierfreunde!
Mein süßer Wellensittich ist seit gestern(4.01.2006) krank und ich war heut beim Tierarzt,der eine Kehlkopfentzündung feststellte....=(..Der Arme hat eine Spritze gekriegt und muss nach dem Essen erbrechen. Ich habe jetzt Medikamente bekommen,die ich ihm täglich in abgekühlten Pfefferminztee geben soll. Ich wollte mich informieren ,ob ich sonst noch was für Lori tun kann?? Bitte gibt mir wertvolle Tips,weil ich nicht mit ansehen kann,wie krank und lustlos er seit gestern ist.

Viele Grüße :vogel:
 
Thema:

Kehlkopfentzündung

Kehlkopfentzündung - Ähnliche Themen

  • welli kehlkopfentzündung

    welli kehlkopfentzündung: Hi also heute früh hat mein welli stark gewürkt und auch wie gespuckt.Daraufhin war mein papa beim tierarzt.Der hat gesagt er hat eine...
  • Ähnliche Themen
  • welli kehlkopfentzündung

    welli kehlkopfentzündung: Hi also heute früh hat mein welli stark gewürkt und auch wie gespuckt.Daraufhin war mein papa beim tierarzt.Der hat gesagt er hat eine...
  • Schlagworte

    kehlkopfentzündung bei vögeln