weiß nich mehr weiter...

Diskutiere weiß nich mehr weiter... im Krankheiten und ungebetene Gäste Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; Hallo IHr... Ich hab seit diesem Jahr n 60er Aqua (Februar). Lief alles ganz gut, nur seit einigen Wochen gibts Ärger (etwa nen Monat)...
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Hallo IHr...

Ich hab seit diesem Jahr n 60er Aqua (Februar).

Lief alles ganz gut, nur seit einigen Wochen gibts Ärger (etwa nen Monat). Angefangen hat es mit einem Guppy, der blass wurde und dessen Flosse (Schwanz) kürzer wurde. Ich hab mich im Net informiert, bei Fischhändlern und Bekannten die schon seit zig Jahren Aquas betreiben: Flossenfäule...So, dann wurde es bissl besser und wieder schlechter, habe dann auf Anraten mit Bactopur behandelt. Nix...Also sollte ich Mycodingens und Ectopur nehmen, zusammen (dieses Ecozeugs ist praktisch nur Salz). Keine Verbesserung :-/ Nach und nach wurde alle Fische blasser, bei einem Guppymännchen ging die Flosse n Stück zurück, und einer hat seit heute MIttag nen kleinen Riss drinnen *grml*

Die Wasserwerte sind im grünen Bereich, nur bissl hart (mir wurde gesacht dafür bräuchte ich ne Osmosenanlage, um das runter zu bekommen - die sind aber arg teuer,ne?). So, also ich Hab nen PH-Wert von 7,5, Nitrat 10, Nitrit nich messbar, GH 15, KH 13. Ich hol mir jetzt nochmal nen Tröpfchentest, weil immer zum Händler fahrn is auch doof...(hab zwar solche Stäbchentests - aber ich hol mir diese Tropfen. Denk zum groben Kontrollieren ob was im argen ist sind die ok,aber sicher nich soooo genau)

So, das Wasser ist grad sehr warm, 30-31 Grad (weils os heiß hier ist), seit heute versuch ich das bissl mit "eis" runterzuschrauben (auch son Tipp ausm Net). Mehr als 2 Grad bringt das aber auch nicht. Meine Pflanzen gehn den Bach runter, weils denen zu warm is :-/ (sieht echt leer aus mein Becken*heul*)

An Besatz habe ich drinne 10 Kardinäle, 5 Guppyjungs und diverse Jungguppys ( vielleciht nochmal 5 oder 6, noch ganz kleine, da sieht man noch nich, was es ist). Wieder son Tipp: Mach die Mädels raus damit du nich immer son Überbesatz wegen den Babys hast. Also hab ich jetzt ne reine Männergruppe (ich weiß, es gibt viele die sagen das ist nich ok, aber es gibt viele die da Gegenteil behaupten...es ist jetzt n Versuch, weil ich nich weiterweiß). Achja, und dann hab ich noch zwei (braune) Antennenwelse, weil eigentlich sollte ein größeres Becken her, aber ich hab mich vermesen - n Bekannter meinte aber, das sei jetzt nich sooo dramatisch, weil die ja hauptsächlich nachts on Tour sind (ist mir auch schon aufgefallen, Tags liegen sie in IHrer Höhle, nachts wuseln se rum) :-( Typische Anfängerfehler denkt ihr jetzt,ne?

WW mach ich normal alle 2 Wochen 20 Liter, jetzt aber alle 5 Tage (sollte ichs öfter wechseln?) - Futter gibts Flockenfutter, Tabs für die Wese, Gefriergetrocknete Rote Mülas, nen Frostfuttermix und hier und da mal n Stück Gurke oder Paprika (geb das immer abwechslend und auch nur so viel, wie direkt gefuttert wird).

So, langer Rede kurzer Sinn: was fällt euch noch ein, was ich da fürn Problem haben könnte und wie ich es lösen kann (ich les ja hier viel, aber ich bin mir nichmal sicher, was genau ich da habe). Wir hatten früher lange Zeit Auqarien, die waren voll mit Mollies und Neons, da wurde nich auf WW geachtet und das Aqua hat mitm Erstbesatz locker 5 Jahre bei uns gestanden - ohne Kranheit etc. und wurde dann abgegeben.
Die Fische sind so agil wie immer, lediglich blasser und halt teils sind die Flossen nich ok - aber sie sind noch da, also nich wie ich das so lese bei Flossenfäule dass sie ratzfatz wegfaulen, sind halt nich merh ganz so lang wie als ich die Fische bekam.

So, jetzt seid ihr dran :) Bei meine anderen Tieren hab ich ja schon viel Erfahrung, aber bei den Fischis bin ich so gesehn ein totaler Neuling.

Danke euch schonmal.
 
05.07.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: weiß nich mehr weiter... . Dort wird jeder fündig!
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Versuch es mal mit ESH 2000. Gibt's in jeder Zoofachhandlung. Nimmt meine Mutter immer. Ist ein Spektralmedikament.

Wirklich ein ziemlich kleines Becken und ich dachte schon, ich hab meines überbesetzt.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Also dein Wasser ist für deinen Besatz nicht zu hart, da brauchst du keine Angst zu haben! Allerdings solltest wirklich besser nochmal mit Tropfen testen, da Streifen einfach sehr unzuverlässig sind.

Die Antennenwelse müssen so schnell wie möglich aus dem Becken raus, damit sie im Wachstum nicht kümmern.

Flossenfäule ist ne Stresskrankheit und kommt zu 90% aus Haltungsfehlern. Ich denke die Antennis sind ein Seressfaktor, außerdem auch die hohe Temperatur...
Hast du genügend Versteckmöglichkeiten? Kokossnüsse, Steinhöhlen usw.? Das könnte auch was sein.

Um die Temperatur zu senken kannst du folgende Dinge machen:
Heizung aus
Deckel auf
Licht nur für wenige Stunden an
Kühlpacks ums Aqua herum
Ventilator im Raum an

Eis ins Becken zu schmeißen ist gar net gut. Die Tiere können bei Berührung nen Kälteschock bekommen, sich erkälten ( Bauchwassersucht usw bekommen) oder gar vor Schock sterben.

Grüßle
Natalie
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Danke euch :)

Ich habe auch die temp. in Verdacht, weil es wirklich erst ist, seit dem das Wasser wärmer ist.

Die Heizung ist schon lange aus, Licht mache ich auch nur wenig an (wobei ich Angst habe, dass das dann noch schlechter für die Pflanzen ist - weil ich hier im Zimmer den Rolladen auch n Stück unten habe, damit die Sonne nich reinballert - mein Zimmer ist von eta halb11 bis 6 von Sonne bestrahlt...) Venti ist an, die Kühlakkus mach ich dann also drumrum, hatte gelsen man soll sie in ne Tüte packen und dann in ne Ecke ins Becken hängen. Die Tropfen sind bestellt (ist im Net ja dann doch noch bissl biliger), hab jetzt mal das Sera Set (das kleine) genommen, weil ich Geldmäßog grad alles um die Ohren gehaun bekomme (Katzenimfpung, Autovers. Haftpflichtvers. und und und - doofer Monat) - klar gibt es sicher noch bessere, aber besser als Teststreifen (JBL sciher allemal (hoffe ihr sacht jetzt nix anderes)

Versteckmöglichkeiten waren mal die Pflanzen, das ganze Becken war zugewuchert, habe da immer schön zurückgeschnitten - naja, und mit der Wärme im Becken gingen die Pflanzen zur+ück, hatte dann schon neue geholt, die sind acuhschon fast weg. Aber ich habe selbstverständlich zwei Höhlen drinne, eine große (ne lange flache) und ne kleienre (so Igluform würde ich sagen). Könnte echt heueln, wenn ich mir das Pflanzenleere Becken anschaue, aber bringt ja nix das jetzt wieder vollzuhauen mit neugekauften Plfanzen, die dann in er Woche wieder hinüber sind (ist ja auch nich gut für die Wasserquali).

Ich hab mir auch son Sprudlerstein gekauft, wei lich gelesen habe (ihr seht, ich lese viel*g*) das warmes Wasser schlecht Sauerstoff speichern kann. Denmach ich also für die Fische an, nicht den ganzen Tag, aber schon so 4 Stunden etwa. Haut zwar das CO2 raus - aber ich denke, der Suaerstoff ist erstmal wichtiger, dmit die Fischis da keinen Schaden nehmen,oder wie seht ihr das? Soll cihs weniger anmachen - oder gar nich?

Ich danke euch jedenfalls ganz dolle für eure Hilfe!
 
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Für mich hört sich das auch nach zuviel Stress (durch das kleine Becken und hohe Temp.) an und Mangelerscheinungen.
Guppys sind eh so empfindlich weil sie alle überzüchtet sind, von daher sind sie ständig krank und auch kein guter Anfängerfisch mehr.
Hast du weichwasser oder hartwasserguppys?
Medikamente würde ich jetzt garnicht mehr rein machen, da sie sonst Immun werden dagegen werden und bei schlimmeren krankheitsausbrüchen, sie nicht mehr anschlagen.
Es ist nicht nur durch die Wärme ein Sauerstoffmangel im Becken, sondern auch durch die Medikamente, deshalb ist der Sprudler schonmal gut :gut:
Nur den Pflanzen wird es nicht so zu gute kommen, aber du hast ja eh net mehr viele.
Hast du schonmal hornkraut probiert? Das müsste halten, wächst ja auch im Gartenteich bei Sonne gut... Das wächst schnell, ist anspruchslos und bietet gute Versteckmöglichkeiten.
Ich rate dir die Fische etwas aufzupeppeln, erstmal mit Artemia, gibts auch im Laden zukaufen.
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Da fragst du was, was das dür Guppies sind. ich hab dem Händler meine Werte genannt und die Fische, die ich gerne hätte, Daraufhin bekam ich dann die Guppies und anstelle der Neons (wo ich mir schon dachte dass da nich geht) die Kardinäle - denke also die Guppies werden schon für das Wasser ok sein,oder? Sonst hätte er mir sicher ach da gescht, dass die ert nichgut sind für den Fisch. Von den Garnelen, die ich ins Auge gefasst hatte hat er mir auch abgeraten, wegen der Guppieflossen, an die die Garnelen in so nem Becken schnell mal ran gehen würden (schien mir also nich so, als wolle er mir unbedingt was verkaufen).

Werde heute nachmittag (wenns mal bissl kühler wird) dann mal nach diesen Artemia gucken :) (edit: und nach dem Hornkaut)

Also das mit der Überzüchtung kommt mir acuh so vor. Wir hatten ja wie gesacht früher shconmal ein Becken (da war ich n kleines Kind), und die Fische sahen immer toll aus und hatte nie was, obwohl das Becken noch überbesetzer war als meins jetzt.
 
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Dann werden es sicher hartwasserguppys sein, dann ist das Wasser ok.
Ach und wenn du mal weiches Wasser haben willst, geht das leichter mit einer torfkanone (1.5l Flasche oben abschneiden, unten etwas watte rein (beim verschluss) in den deckel ein loch rein machen und dann geeigneten Torf rein, wenn du dazu fragen schreib mir ne Pn :gut:).

Ich habe selbst probleme mit meinen endlern, da sie alle überzüchtet sind...
Werde mir bald andere Fische holen, kärpflinge, die sind auch schön und auch Lebendgebärend, mal sehen wies mit den dann läuft.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi;

Haben die Fische denn schon Sauerstoffmangel gezeigt? Also länger an der Oberfläche geschwommen oder so? Wenn nicht dann würd ich den Spudelstein rausnehmen, den restlichen Pflanzen zu liebe,die gehen dir sonst garantiert auch noch ein.

Nebst Hornkraut kannst du eigentlich auch mit allen Pestarten versuchen, die wachsen eigenlich alle wie verrückt solange sie ein wenig Licht abbekommen. Wenn nicht dann eventuell etwas düngen. Ein Volleisendünger in geringer Dosierung ist nie verkehrt.

Genau Guppys schön mit Lebendfutter päppeln, ist nie verkehrt, vor Allem wnen sie anfällig sind.

Grüßle
Natalie
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Also als ich noch die Guppiemädels drinne hatte schwammen sie mehr oben, aber auch die Jungs jetzt (und teils die Kardinäle) schwimmen oben. Nicht ausnahmslos, aber ich glaube schon, dass son bissl Sauerstoff nich schadet. Ich lass den Sprudler jetzt mal nich sooo lange an, und später kauf ich mir dann noch neue Pflanzen (die ja dann auch bissl Sauerstoff reinbringen) und eben das Futter.
 
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Na alle Pflanzen gehen auch nicht, die Wasserpest geht bei zu hohen Temp. immer ein, die mag keine warmen temperaturen.

Und zu düngung kann ich jetzt auch nicht raten. Da Hornkraut Anspruchslos ist und auch ohne Düngung wächst. Da die Pflanzen gerade schlecht wachsen und nicht viele vorhanden sind, dadurch können Algen entstehen.
Nur eins ist mir eingefallen, Hornkraut geht bei der Zugabe von Med. ein.
Sie zerfällt regelrecht, aber Med. würde ich jetzt eh weg lassen.
Mach eher ein paar Eichenblätter, Elenzapfen oder (Seemandelbaumblätter ins Becken).
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Also Hornkraut gabs keins, habe zwei verschiedene Arten Wasserpest mitgenommen, das waren die Pflanzen die noch die meiste Wärme vertragen.

Dann hab ich mir Artemia gekauft - und zwar Eier zum selbst ziehen. Ich dachte ja jetzt ich kann die ins Aqua kippen, aber dem ist wohl nich so *g* (ich sollte vorher fragen...) Hab deshalb eben ein älteres Minibecken ausm Gerümpel geholt und neu verfugt (mit Aquasilikon), weil ich mir nich mehr sicher war, ob das noch Wasser hält (hatten darin mal ne kranke Eidechse bis zur Genesung drinne, und die hatte doch bissl dran geknabbert). Maße: 30x20x20 (LxBxH).

Dummerweise steht auf dem Silikon nich drauf wie lange es durchhärten muss *grml* Habe zu den Artemiaeiern auch noch son Salz gekauft und ein Sieb. Auf dem Salz steht drauf, das 32 g für einen Liter Wasser sind. Wieviel sagen wir mal "teelöffel" Artemiaeier würde man denn auf so eine Menge geben? Und: Ist ein Teelöffel nich schon zu viel für die Fische, die ich damit füttern würde? UND (*g*) wann verfütter ich die dann? Nachm Schlüpfen (also Naupien nennt sich das,gel?), oder muss ich warten bis die adult sind?

Danke euch schomma :)

(achja, Temp ist runter auf 28,5*freu*)
 
minceta

minceta

Beiträge
1.117
Reaktionen
0
huhu ab über 30 Grad nimmt das Wasser kaum noch Sauerstoff auf, war bei mir auch ziemlich kritisch, wenn du einfach eine Membranpumpe reinhängst, bist du schonmal die Sorge los, dass deine immungeschwächten Tiere ersticken könnten

in meinem Becken hält der Wasserfreund der Hitze am besten stand
lg minceta
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Hallö :)

Insgesamt sehn die Fische besser aus, nur der eine GUppie, der mit dem ganzen anfing schaut nich verändert aus. Zwar wird die Flosse nich weniger - aber acuh nich mehr, und so vom Kop bis zur Rückenflosse hin ist er immer noch sehr blass.

Die blöden Artemia bekomme ich nich geschlüpft (jaja, die sidn nich blöd), hab jetzt nochmal nen Ansatz gemacht (aber die Fischsi fressen auch die losen Eier - ist das auch ok oder sollte man die nicht füttern?)

Die Temp war die ganze Zeit runter auf etwa 28 Grad (eher n Tick weniger), heute sinds wieder 29,5 - ist sehr warm draußen.

hab meine Tröpfchentest und hab heute mal gemessen (heute war auch Wasserwechsel 20 Liter dran): Nitrat unter 0,3 (niedriger zeigt der Test es nich an - der Stäbchentest von JBl sacht 0...), PH zwischen 7,5 und 8, KH 10 und GH 20.

Die Pflanzen wachsen keinen Meter - werd wohl mal n Dünger benutzen.
 
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Pflanzen nehmen auch Nitrat auf, der bei dir sehr niedrig ist, er sollte so bei 15g/l liegen.

meinst du du hast die Eier ins Becken gegeben, die du auch zum Schlupf der Artemia nimmst? Diese darf man nicht füttern, nur die dek. Artemia (also geschälte), die ungeschälften können zum Darmverschluss führen (meist bei Welsarten) und daran sterben.

Wie hast du das denn mit den Artemia gemacht? Warm genug werden sie ja wohl sein, bei der Hitze :lachen:
Wieviel Salz und Eier hast du auf welche Menge gemacht?

Vlt. solltest du den betroffenen Guppy mal extra setzten und ihn mit desinfektionsmittel (ist ein Breitband med.) behandeln.
Und du kannst sie auch noch etwas abdunkeln, damit sie nicht so gestresst wird (aber nicht ganz).
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
*schäm* Ich hab mich ja voll vertippt - nich das Nitrat is so niedring, sondern Nitrit (wasn Fehler..eieiei).

Nitrattröpfchentest war da jetzt nich dabei, laut Streifen sind das aber um die 15 rum.

Jap, hatte von den Eiern noch ein paar an der Fingerspitze und hab die dann ins Becken gebröselt - aber das lass ich dann.

Wollte die Eier ja erst in dem kleinen Aqua ziehen, aber hab dann mal wieder gelesen *g* Daraufhin hab ich mir ien ausgewaschenes Marmeladenglas genommen (mit Loch im Deckel) und das mit Wasser gefüllt. Dieses Salz hab ich gelesen soll man erst reintun, wenn geschlüpft ist (wie viel stand da llerdgins nich).

Ich hab jetzt nur so Angaben von wegen "auf einen Teelöffel Eier kommen so und so viel Salz" - aber 1 Teelöffel Eier ist ja viiiiiiiel zu viel (hab den Finger so dreimal in das Glas getippt und dann ins Wasser getan - und das sind schon recht viele, finde ich )... Das Glas stand am Fenster, sollte warm genug gewesen sein und ich hab es ab und an mal gedreht, damit die Eier sich nich am Boden festsetzen.

Hast du da ne Anleitung für mich wg. den Eiern, so wie du es machst oder machen würdest? Wenn ich die damals von Yps hatte hat das immer funktioniert (gott, ist das laaaaaange her*hehe*)

Hab mal zwei Bilder vom Guppy (leider nich so ne tolle Quali)...also es wird nich schlimmer, aber ich seh halt auch keine Verbesserung. Abgedunklet ist es hier eh relativ viel, da ich sonst ne Bullenhitze im Zimemr habe - und die Fische haben über Mittag das Licht aus, damit das Wasser nich so heiß wird.

Desinfektinsmittel? Was genau soll ich denn da am besten nehmen?
 

Anhänge

Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Also ich benutzte so ein kleines 1l Becken (das was zur Terraristik verwendet wird, da es nicht so schnell Kratzer bekommt grins).
Das fülle ich mit 27°C warmen Wasser (bei mir kühlt es sich hier schnell ab, auch bei der Hitze).
Dann füge ich 2-3 Löffel Artemix (die Löffel von den Löffeleiern, die es zu ostern gibt lol) auf knapp 1l hinzu. Verrühre es bis sich das Salz auflöst.
Dann warte ich 1-2Tage. Meist sind sie schon nach einen Tag geschlüpft, aber manchmal dauert es auch länger. Kommt eben auf die richtige Mischung von Salz und temp. drauf an. Dann sauge ich sie mit einen Schlach in ein Artemiasieb ab, kurzabspülen und ins Becken damit. Am besten gleich füttern, wenn sie frischgeschlüpft sind :gut:

Ich denke, sie sind bei dir wegen der fehlenden Zugabe an Salz nicht geschlüpft.

Ich muss aber mal sagen, ich kann auf den Bild keinen kranken guppy erkennen? Vlt. sehe ich es aber auch nicht. Ich könnte mir es nur einbilden, da unterm kopf die weiße Stelle???
Aber er sieht für mich kerngesund aus.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Reaktionen
0
Hi,

Desinfektionsmittel? :konfus: Bitte nicht! Wenn dann ein in der Aquaristik erhältliches Behandlungsmittel...

Ich würde Guppy aber lieber einfach mal in Ruhe lassen. Als höchtes der Gefühle kannst du ihm mal ein Salzbad verpassen (1L Wasser und ein Teelöffel Meersalz (ohne Jod!) für 20 min.

Aber ich persönlich würd den einfach in Ruhe lassen...

Grüßle
Natalie
 
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
0
Danke für den Tipp mit den Artemias - werd ich morgen direkt so machen :)

Wg. dem Guppy - ich hab dir mal ein Bild vom 10.06. angehängt. Da sieht man, dass seine Flosse mal wesentlich länger war (und da wieht man gar ich mehr die komplette Länge) - da sah sie echt nich nett aus und von Tag zu Tag war sie zerfranzter. Wie gesacht, sie geht nich weiter zurück - aber eigentlich müsste sie doch wieder wachsen? Ich hab mal n Guppy gehabt, dem Wurde die halbe Flosse von ner Schildi weggefressen ( und ich wollte den Fisch nich verkrüppelt drin schwimmen lassen, also kam er zurück zu meinen Fischen) - die Flosse war nach 2 Wochen wieder komplett da...

man siehts jetzt aufm Bild auch nich so toll, aber am Kopf, da war er mal richtig rot, so wir am Rest vom Körper - und das ist jetzt arg blass, fast durchsichtig - aber halt auch nur da vom Kopf bis zur Rückenflosse.

Na supi - guck, da schreib ich ´die Flosse geht nich zurück - gerade hab ich wieder nen Riss entdeckt (der vorhin beim Fotomachen noch nich war...buäh - ich denk es liegt echt an der Temp. weil heute ist es extrem heiß)... Hoffentlich bekomm ich das mit dem Eierschers hin, damit die "Fischis" wenigstens bald lecker artemis futtern können :) Morgen früh gibts dann glecih wieder Kühlung verschafft...
 

Anhänge

Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Desinfektionsmittel? Bitte nicht! Wenn dann ein in der Aquaristik erhältliches Behandlungsmittel...
Nicht das wo man seine Hände desinfiziert... Kopfschüttel. Ließ nicht immer nur das was du lesen willst. bitte auch mal die Sätze zuende lesen. Da steht das es ein Breitbandmedikament ist...

Ich habe auch weiter nix mehr dazu hingeschrieben, da ich auf dem Bild nichts verändertes sehen kann...

Hm ja das gibt sich meist aber wieder. Da hat lt. einer an den Flossen rumgezupft oder Flossenschmelze. Aber das wächst wieder nach sieht zwar unschön aus (ungleichmäßig), aber es wächst wieder nach.

Risse, können auch ein Zeichen von Mangelerscheinungen sein...
 
Thema:

weiß nich mehr weiter...

weiß nich mehr weiter... - Ähnliche Themen

  • weiße Flecken

    weiße Flecken: Hallo, ich weiß zwar nicht genau wie ich es erklären soll, also einer meiner Fische hat weiße Flecken auf dem Rücken. Die Flecken sehen aus alls...
  • weiße Punkte

    weiße Punkte: Hallo ich bin neu hier und hab auch gleich mal ne Frage: Wir haben in unserem Aquarium Prachtschmerlen, die, die so orange-schwarz gestreift sind...
  • Verletzung bzw. weißer Fleck bei Zwergfadenfisch

    Verletzung bzw. weißer Fleck bei Zwergfadenfisch: Ich habe gerade bei unserem Zwerfadenfischmännchen einen kleinen weißen Fleck entdeckt. Es sieht aus, als währen die Schuppen beschädigt oder als...
  • Molly mit weißem Zeug, aber wohl keine Ichthyo

    Molly mit weißem Zeug, aber wohl keine Ichthyo: Huhu! Hab es heute endlich geschafft mein Mollymännchen inkl. seiner Gespielin (mehr Damen und Herren kommen noch, keine Angst :smile:)...
  • weiß nicht weiter

    weiß nicht weiter: Hallo Mein Mondplaty weibchen ist am bauch rum etwas rötlich, kann es sein das sie Weil die hatte des vorher noch nie und des macht mich jetzt...
  • weiß nicht weiter - Ähnliche Themen

  • weiße Flecken

    weiße Flecken: Hallo, ich weiß zwar nicht genau wie ich es erklären soll, also einer meiner Fische hat weiße Flecken auf dem Rücken. Die Flecken sehen aus alls...
  • weiße Punkte

    weiße Punkte: Hallo ich bin neu hier und hab auch gleich mal ne Frage: Wir haben in unserem Aquarium Prachtschmerlen, die, die so orange-schwarz gestreift sind...
  • Verletzung bzw. weißer Fleck bei Zwergfadenfisch

    Verletzung bzw. weißer Fleck bei Zwergfadenfisch: Ich habe gerade bei unserem Zwerfadenfischmännchen einen kleinen weißen Fleck entdeckt. Es sieht aus, als währen die Schuppen beschädigt oder als...
  • Molly mit weißem Zeug, aber wohl keine Ichthyo

    Molly mit weißem Zeug, aber wohl keine Ichthyo: Huhu! Hab es heute endlich geschafft mein Mollymännchen inkl. seiner Gespielin (mehr Damen und Herren kommen noch, keine Angst :smile:)...
  • weiß nicht weiter

    weiß nicht weiter: Hallo Mein Mondplaty weibchen ist am bauch rum etwas rötlich, kann es sein das sie Weil die hatte des vorher noch nie und des macht mich jetzt...