Verstopfung

Diskutiere Verstopfung im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hallo ihr, brauch schnell ne Idee für heute Nacht... Mein Blacky hatte vorhin nen ganz dicken bauch... hab bissle den druck erhöht und dann...
S

Saals

Gast
Hallo ihr, brauch schnell ne Idee für heute Nacht...

Mein Blacky hatte vorhin nen ganz dicken bauch... hab bissle den druck erhöht und dann konnte er endlich Pinkeln... ne ganze Menge...
Dachte er hätte nen Tumor im Bauch... aber es fühlt sich heute eher wie eine Darmschlinge an die verstopft ist.... Hab ihm den Bauch massiert und gewärmt... aber erkotet nicht.....

Was kann icih heut nacht für ihn tun? düse morgen früh mit ihm zum TA in der hoffnung er kann irgendwie abfüphrmittel geben und werde den kleinen keine sekunde aus den AUgen lassen.....
 
25.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verstopfung . Dort wird jeder fündig!
p-mouse

p-mouse

Beiträge
339
Reaktionen
0
du könntest auch noch jetzt zum Not-TA gehen!
 
Phoeni

Phoeni

Beiträge
101
Reaktionen
0
na bei menschen sagt man immer, die sollen was leicht abführendes nehmen, sowas wie n glas angewärmten apfelsaft trinken, apfelmuss essen. aber das kann ja für ne maus kaum gut sein. tee trinken hiflt bei menschen, das könnte man bei mäuse auch versuchen. ich glaub nicht, dass tee schadet. man braucht jedenfalls was treibendes.

aber ich bin kein TA und deswegen will ich dich da in keine richtung schubsen!!!
 
L

Lajandra

Gast
einen tropfen öl zm schlecken geben und vor4sichtig weitermassieren...morgen schnell zum TA
 
S

Saals

Gast
So, ich war Sonntag beim Notdienst- (die gute Frau hat wucherpreise verlangt!) naja
sie hat ihm parafinöl nen einlauf gemacht und ihm noch bissle eingeflößt...

geändert hat sich nur nur... er wuselt rum und hat nen dicken bauch...

Sie meinte ich solle ihm leicht abführendes futter (viel frischfutter) verabreichen...hab nun babybrei drin und viel Obst und gemüse und das körner futter raus genommen (so sind alle 6 auf obstdiät)... aber ändern tut sich nix....

total der Mist
 
venya1

venya1

Beiträge
493
Reaktionen
0
Ich würde die anderen Mäuse nicht mit auf "Obstdiät" setzen, es könnte sein, dass es bei ihnen zu gut anschlägt und sie Durchfall bekommen...
Massierst du das Bäuchlein noch regelmäßig?
 
L

Lajandra

Gast
Bei Obst auch vorsichtig sein...zuviel ist aufgrund des Zuckers ungesund
 
S

Saals

Gast
hat sich erledigt...

einlauf hat nicht geholfen, parafin nicht, obstdiät auch nicht....
Hab ihn vorhin durch Dummheit umgebracht..:-(

Hab ihm den bauch massiert, der noch dicker geworden ist...
Blase war so voll und er konnte net pinkeln... leer gestrichen... ging super...
dann das missglück... plötzlich machte es plopp und es kam nur noch eiter...
ich total erschrocken maus umgedreht und er hat nur noch gepapst .... ist in meiner hand sofort gestorben :-( :-(

mach mir voll die vorwürfe.... der arme kerle hat n ganzen bauch voll gehabt und kaum mehr gegessen.. war aber sonst normal und fit... und eine sekunde auf die andere tot.... aber woher kam der eiter???
haben sich die Darmschlingen entzündet oder geschür???
kleine abszesse passiern ab und an- aber das muss ein mega großer gewesen sein....

*mein kleinen so arg vermisse* und ihn nicht heilen konnte....statt dessen ins grab gebracht habe...
 
venya1

venya1

Beiträge
493
Reaktionen
0
wenn der ganze Bauch voller eiter war, ist es bestimmt nicht deine Schuld, wenn er gestorben ist, mach dir keine Vorwürfe, du hast ja alles versucht.
Was es genau war,w eiß ich leider auch nicht.
Fühl dich gedrückt von mir, ich weiß genau, wie du dich fühlst... hab vor wenigen Tagen auch meine kleine Lisa verloren. :(
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Hallo Saals.

Wo genau kam denn der Eiter raus? Wie sah er aus? Farbe, Konsistenz, Geruch?
Wenn du da an der Blase herumhantiert hast (wobei ich mich doch frage, wie du die bei ner Maus sicher ertastet haben möchtest.... zum manuellen Ausdrücken der Blase bedarf es eigentlich mehr als eines "Leerstreichens") und es auch aus der Harnröhre kam, wird es sich wohl kaum um eine Entzündung des Darms gehandelt haben.
Und du schriebst vorher, du hättest verdickte Darmschlingen ertastet... woran machst du diese Diagnose fest bzw. woher nimmst du das Wissen zu differenzieren um welches Organ es sich handelt.

Tut mir leid für die vielen Fragen... kann mir vorstellen, dass du grad anderes im Kopf hast, aber ich find das hier alles ein bisschen merkwürdig.... also bitte nicht falsch verstehen.... ich möchte nur durch ein paar mehr Informationen versuchen zu verstehen.

Nur noch kurz zur Obstdiät: Ich würde in solch einem Falle nie das gesamte Körnerfutter herausnehmen. Auch wenn der Babybrei es ein bisschen ausgleicht, brauchen die Mäuse ihre Körner.... vorallem auch die Gesunden. Andernfalls riskierst du bei denen eine Darminfektion aufgrund vollkommen neuer Bedingungen für die Darmflora. Auch würde ich wenn dann eher Gemüse als Obst geben, wobei die Effektivität bei Ölgabe wahrscheinlich ohnehin größer ist.

So... und nun lass dich mal :umarmung:

Ganz lieben Gruß,
Sarah
 
L

Lajandra

Gast
oh weh.... :| :-( sowas ist echt schlimm....
aber wenn es wirklich Eiter war, dann muss der von etwas herrühren und auch nicht erst seit gestern oder so drinne gewesen sein....
du warst ja beim TA wahrscheinlich trägt er genauso schuld, weil es es nicht erkennen konnte...
wahrscheinlich hätte sie AB verschreiben müssen...
dass sieht nämlich nicht wirklich nach einer normalen verstopfung aus :-(
 
S

Saals

Gast
Also ich habe mri da die verdickung schlingenartig war und so knubbelig wie der darm ist vermutet das es der darm ist...
Die Ta glaubte das am tele net und hat mich auf Sonntag vertröstet... das sei ja nicht dringend....Naja.. sie meinte dann das das wirklich der darm sei und hat ne darmspülung gemacht mit nem 15 cm katheter für katzen...

Dann noch öl gegeben und gemeint ich solle ihn auf obst diät setzen... und körner raus nehmen... wie soll ich das machen wenn nicht alle? aus der gruppe rausnehmen geht bei unkastrierten ja nicht...

soweit so gut.. bauch massiert habe ich auch.... seltsam war, dass seine vorhaut zurückgeschoben war und mit nix mehr drüber ging... und das der bauch soo voll die blase war.. aber sie meinte das eben ne darmschlinge bissle drücken würde....

Der Mausowitch war sonst gut drauf nur sehr viel geschlafen.... mein gedanke war ja ne blasenverstopfung... hatte ich schonmal... aber beim massiern konnte er ja pinkeln.... deswegen seltsam....


zu der ta will ich nie wieder ... die 2te maus mit fehldiagnose..
die erste hat sie gemeint ne tumor is das net der wächst net in 4 tagen... 8ist er aber.. war auch einer) und naja .. mein armer kleiner....

der Eiter kam unterhalb neben der harnröhre raus....
 
venya1

venya1

Beiträge
493
Reaktionen
0
Schick am besten Angelus mal ne PN wegen nem guten Tierarzt in deiner Nähe, da würde ich denk ich auch nicht mehr hingehen... v.a. wenn es nicht die erste Maus ist, bei der sie falsch liegt.
 
Ratta

Ratta

Beiträge
172
Reaktionen
0
mm das hört sich aber alles doch nach nem abzess im bauch an :-( sowas habe ich bei ratten schon gehört aber die ursache weis ich auch nich :-( ja wechsel den tierartzt hab auch schon tierärtzte gehabt die nur fehldiagnosen gemahct ham... .l zum beispiel ist meine eine Ratte schon seid 1 nem jahr tod laut tierartzt aber ihr gehts einfach nr super selbst die schweren atemprobleme sin teils zurück gekomm.
viele liebe grüße anna

P.s.: mein beleid und gib dir keine Schuld du kannst nix dafür
 
S

Saals

Gast
ich hab nen ta hier am ort- der is besser,.,, aber was sollt ich machen, wenn die notdienst hatte.... :-(

aber irgendwie neigen meine jungs dauernd dazu abszesse zu haben....
 
Ratta

Ratta

Beiträge
172
Reaktionen
0
hatten meine schnuggels damls auch... sin ja jetz im mäusehimmel :-(
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Original von Saals
....hat ne darmspülung gemacht mit nem 15 cm katheter für katzen...
Da frage ich mich doch, wie dieser Katheter in die Maus gepasst hat.... bzw. was für ein Stress das für ihn gewesen sein muss. :-(

Dann noch öl gegeben und gemeint ich solle ihn auf obst diät setzen... und körner raus nehmen... wie soll ich das machen wenn nicht alle? aus der gruppe rausnehmen geht bei unkastrierten ja nicht...
Mäuse kommen im Vetmed-Studium, sofern man sich nicht besonders dafür interessiert, so gut wie gar nicht vor (ich studiere das selber). Natürlich haben Tierärzte im Allgemeinen deshalb schon Ahnung von den Krankheiten und auch physiologischen Vorgängen, aber die Feinheiten in Bezug auf Kleinnager fehlen häufig. In der Mäuseernährung sind Körner einfach essentiell, weshalb ich sie nie weglassen würde. Zwar ist bei einer Maus mit Verstopfung die Darmflora ohnehin schon gestört, aber durch den Entzug der gewohnten Nahrung wird es nur noch schlimmer, da dadurch die bisherigen Darmbakterien absterben und eine Besiedelung durch andere - oftmals pathogene - erfolgen kann. Und gerade in einer Gruppe riskiert man dadurch auch das Krankwerden der anderen.... ich hätte ihm deshalb nur Öl gegeben und es dann dabei belassen.

Der Mausowitch war sonst gut drauf nur sehr viel geschlafen....
Dieses viele Schlafen ist eigentlich schon ein Zeichen dafür, dass es ihm eben nicht wirklich gut ging. Die Mäuse kaschieren Schmerzen halt sehr gut, da sie ansonsten in der Natur sofort verloren hätten.

mein gedanke war ja ne blasenverstopfung... hatte ich schonmal... aber beim massiern konnte er ja pinkeln.... deswegen seltsam....
Das kann natürlich vorkommen, ist aber bei Mäusen meines Wissens doch sehr selten. Und das Pinkeln beim Massieren würde ich für relativ normal halten.... wenn mir jemand auf dem Bauch rumdrückt, muss ich auch.... gefördert natürlich noch durch den dabei entstehenden Stress.

der Eiter kam unterhalb neben der harnröhre raus....
Da es sich um eine Herrengruppe handelt.... streiten sie sich manchmal? Solche Abzesse entstehen nämlich gerne durch - schon winzigkleine - Bissverletzungen (genausogut können andere kleine Verletzungen die Ursache sein), da diese zwar die Haut perforieren und dadurch Keime einbringen, aber anschließend keine Luft dranlassen. Oberflächlich heilt das Ganze sehr schnell ab, ist womöglich nicht zu sehen, während innen drin der Abzess ohne Abflussmöglichkeit immer größer wird.

Worum genau es sich nun im Endeffekt handelte ist natürlich nicht zu sagen ohne die Maus gesehen zu haben, aber trotzdem wäre ich vielleicht etwas vorsichtiger mit dem Rumhantieren an den Kleinen. Ich weiß nicht wie zahm deine Mausels sind, aber jedes Handeln und medizinische Agieren bedeutet enormen Stress, der für den Heilungsprozeß nicht förderlich ist. Klar sollte man immer alles mögliche Versuchen... aber nicht ohne den Aufwand gegen den Nutzen abzuwägen. Dinge wie Bauchmassieren oder ähnliches mögen zwischendurch hilfreich sein, führen aber bei zu häufiger Anwendung doch eher zu Reizungen. Ebenso das Blase ausstreichen.... wobei ich immernoch denke, dass die Entleerung der Blase nur aufgrund der Reizung stattfand und kein wirklicher Verschluss vorlag.

Ich schreibe das hier hauptsählich, weil man nie weiß, wieviel medizinisches Verständnis die Leser in Foren haben. Ich möchte verhindern, dass aufgrund nicht fundierter Verdachtsdiagnosen selber "Therapien" eingeleitet werden und auf den Gang zum kompetenten Tierarzt (den man erstmal finden muss, ich weiß) verzichtet wird. Nehmen wir an jemand sieht seine Maus nicht pinkeln (wann seh ich meine Mäuse schon mal dabei?) oder mal nicht koten, liest das hier und beschließt daraufhin ihr in Eigenregie zu helfen.... er gibt ihr also nur noch Obst und fängt an wild am Mäusebauch rumzufriemeln.... mir macht diese Vorstellung Angst.

Ich weiß nicht inwiefern dich das hier in deinem Thread stört.... ich hoffe nicht zu sehr, aber ich beobachte diese Entwicklung hin zu Selbstdiagnosen und -behandlungen nun schon länger mit einem sehr unguten Gefühl und musste jetzt endlich mal was dazu schreiben....

Lieben Gruß,
Sarah
 
S

Saals

Gast
Hey danke für deine lange Antwort.


Selbst herumdoktoren nein- aber ich denke ich kenne meine Mausis unterdessen recht gut, bisher lag ich immer richtig mit meinen Vermutungen.. nen Maus spezialisten direkt hier gibt es leider nicht :-(

Zur Untersuchung kann ich nur sagen: alle meine Mausis (ausser den Kastraten ausm Tierheim) sind super handzahm.. sind bei mir geboren und groiß geworden... er hat ohne probs still gehalten- okey hat es nicht mögen aber war durchaus entspannt.

Zum massieren habe ich aufgepasst und habe es nur einmal am tag gemacht.. ich hatte ihn 4 stunden draussen und er hat nicht uriniert oder gekotet... auch die 4 stunden weg beim ta nicht.

zu den Abszessen geb ich dir recht... meine jungs zwicken sich ab und an.. bisswunden haben sie keine.. aber da schon 3 meiner mal 7 einen hatten geh ich von aus, dass sie daher kommen....die behandle ich jedoch selbst, denn es sind meist sehr kleine und das Wundspray von Hansamed wirkt wunder! (durch nen notfall nachts ausprobiert und damit bisher alles verheilt)...

Nen Ta ersetzen kann und willich nicht, aber irgendwie schlimm, wenn man mehr weiss als der ta dem man sein tier anvertraut :-(
und wenn so halb der kommentar kommt: is ja nur ne maus...
 
Thema:

Verstopfung

Verstopfung - Ähnliche Themen

  • Kriegen sie verstopfungen???

    Kriegen sie verstopfungen???: :nein5: Bekommen meine kleinen Mäuse von Haferflocken verstopfungen?
  • Verstopfung??

    Verstopfung??: Ich habe von meinem Freund neulich ein ganz kleines Albinomäusemännchen bekommen. Jedenfalls habe ich den Verdacht, dass er oder sie irgendetwas...
  • Verstopfung?? - Ähnliche Themen

  • Kriegen sie verstopfungen???

    Kriegen sie verstopfungen???: :nein5: Bekommen meine kleinen Mäuse von Haferflocken verstopfungen?
  • Verstopfung??

    Verstopfung??: Ich habe von meinem Freund neulich ein ganz kleines Albinomäusemännchen bekommen. Jedenfalls habe ich den Verdacht, dass er oder sie irgendetwas...