Schuldenfalle Maus...

Diskutiere Schuldenfalle Maus... im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; ... aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge :-(... Dies soll eigentlich an die gerichtet sein, die meinen: "Ach, eine Maus kostet ja...
D

dieTrine

Gast
... aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge :-(...

Dies soll eigentlich an die gerichtet sein, die meinen: "Ach, eine Maus kostet ja nicht viel, und süß sind sie auch noch... Mensch, da nehm ich mir doch einfach mal welche mit.."

Auch ein Mausekauf oder eine Übernahme sollte gut durchdacht sein. Mäuse sind auch Lebewesen, die genauso wie andere auch mal krank werden können und dann ein Recht auf Behandlung haben. Mal abgesehen von dem anderen drumherum, was natürlich auch Geld kostet!!

Ich wollte dies noch einmal hier zum Thema machen (ich hoffe diesen Thread gibt es nicht schon irgendwo?!), da ich gerade in dieser Situation bin, dass mich die Mäuschen eine Menge Geld kosten, womit man vorher im Prinzip nicht gleich gerechnet hätte. Allerdings kommt dies nicht wirklich überraschend für mich, da wir schon immer Tiere hatten und ich genau weiß, wie schnell man Geld loswerden kann.. Nur dass es so plötzlich kommt, das ist natürlich schon traurig.. Und der heutige Tag hat mir mal wieder gezeigt, dass es auch Leute gibt, die immer noch anders denken.. Noch beim TA bekam ich von einer Dame, die mit ihrem Hund da war, gleich zu hören, als sie sah wie ich bezahlte: "Na, dafür hättest dir ja schon wieder 3 neue Mäuse holen können"..... Und ich denke es gibt noch viele, die sich davon blenden lassen, für wie wenig Geld man Mäuse bekommen kann. Viele rechnen dann gar nicht damit, dass die Kleinen dann trotzdem noch einmal ganz schön teuer werden können. Und wem es wirklich um das Tier geht, der sollte dies auch dann ausgeben!!

Ich habe vor etwa 3 Tagen meine 3 Mäusemädels bei mir aufgenommen. Es sind meine ersten Farbmäuse. Schon gestern musste ich zum Tierarzt, da alle am niesen waren. Es stellte sich heraus: Doch Milben :-(. Eigentlich hatte ein TA der Vorbesitzerin dies kurz vor der Übernahmen noch einmal ausgeschlossen. Also selbst dann ist man nicht auf der sicheren Seite. Die Behandlung gestern hat mich schon 20€ gekostet. Dann musste ich heute noch einmal wieder zum TA, da sich die eine Maus auf einmal nur noch im Kreis drehte. Ich dachte erst, das käme vlt von gestern, vom Medikament, aber meine Tierärztin klärte mich schnell auf, dass sie so eine Reaktion bei dem Mittel noch nicht gehabt hätte und dass es Keime im Rückenmark sind, die langsam Richtung Gehirn wandern und somit das Gleichgewicht stören. Sie hätte die Maus auch schon heute eingeschläfert, meinte allerdings, dass man noch eine Chance hätte. Ich wollte diese Chance nutzen, und die Maus bekam was gespritzt. Morgen soll ich sie noch einmal vorstellen, und wenn sie nicht ruhiger geworden ist und man nicht eine kleine Besserung sieht, dann muss sie wahrscheinlich schon eingeschläfert werden :weinen:. Sie ist gerad mal 2 Monate alt :-(.. Bei den anderen konnte ich die Störung noch nicht beobachten, aber ich soll sie weiterhin genau im Auge behalten. Heute hat mich die Behandlung noch einmal 8€ gekostet. Danach war ich noch einmal im Tierladen und hab mir Bactazol geholt, zur Käfigreinigung wegen der Milben.. Auch noch einmal 12€. Ich habe also innerhalb der letzten 3 Tage 40€ ausgegeben und es ist natürlich noch offen, wie es jetzt weitergeht..

Ich hoffe so sehr, dass sich alle 3 wieder erholen :-(!!!

So, vlt ist die Message, die ich eigentlich anstrebte, ja rübergekommen.. bin noch ein bisschen durcheinander, weil gerad alles so plötzlich kommt und ich echt Angst um die Kleinen habe :weinen:!


Traurige Grüße,
die Trine
 
11.11.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schuldenfalle Maus... . Dort wird jeder fündig!
C

christel1930

Beiträge
565
Reaktionen
10
Hallo,
ich wünsche deinen Mäusen gute Besserung. Es gibt immer wieder Leute, die den Wert der Tier an ihrem Kaufpreis messen. Einem wahren Tierfreund ist diese Denkweise aber fremd. Den Wert eines Lebewesens kann man nicht in Euro messen. LG
 
S

sunkiss

Gast
ja ich kenne das.
also ich meine ersten zwei mäuse bekommen habe, war ich auhc beim TA weil der eine so dünn war im gegensatz zum zweiten... der TA hat sich den kleinen dann nur kurz angesehen und ich habe satte 15€ dafür bezahlt!!!!!!!!
also ich stimme dir da zu, mit hohen TA-Kosten ist definitiv zu rechnen auch wenn es nur eine "kleinigkeit" ist!
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Jaja, Mäuse können Umsummen kosten, das kenne ich auch nur zur Genüge.
Schwangere Maus aufgenommen -> 3 Kastrationen für die 3 Babys mussten gezahlt werden.
Zickige Weibergruppe-> 3 Kastraten zur Beruhigung mussten her + einen den ich mitgenommen habe, weil er einzeln in einem Minikäfig saß = 4. (dabei wollte ich da nur Mädels für jemanden abholen)
Stachler lebt neben den Farbmäusen her -> Kastration damit er Weibchen bekommen kann.
Allein die Käfige (alle selbst gebaut oder umgebaut) in meiner Wohnung kosteten locker 1200 Euro.
Dann Futter, Streu, Heu, Tierarzt, hier Baytril, da Augentropfen, Pilzinfektion, etc.

Trotzdem ohne die Viecher könnte ich es mir auch nicht mehr vorstellen. :smile:

Wegen Milben, für die Zukunft, kauf dir eine Flasche Frontline oder lass dir was vom Tierarzt in eine leere Nasentropfenpackungen abfüllen und jede neue Maus: punkten, also zu 2/3 den Rücken mit Frontline einreiben, das Ganze 4 Wochen später wiederholen (Ist die Maus da schon vergesellschaftet, die gesamte Gruppe einmal kurz durchpunkten).Stronghold wäre nur eine Anwendung, dafür kostet es das vielfache.
So kann man aber einer großen Milbenplage endgehen.

Wegen dem im Kreis drehen, hat die TA mal in die Ohren geschaut, nicht das sie eine Mittelohrentzündung hat, die kann behandelt werden und unter Umständen hält die Maus bei einer den Kopf schief und dreht sich auch im Kreis.

lg snow
 
D

dieTrine

Gast
Ich soll ja eh morgen noch einmal vorbeischauen, damit sie sich die Kleine noch einmal angucken kann.. ich werde sie dann auf das Thema Mittelohrentzündung ansprechen. Den Kopf hält die Kleine allerdings nicht schief. Sie ist recht nervös, läuft die ganze Zeit herum, kommt gar nicht mehr zur Ruhe.. Ihr Kopf dreht sich immer wieder nach rechts und auch beim Laufen hat sie die ganze Zeit einen Rechtsdrang und dreht dann halt auch ständig nach rechts Kreise. Habe sie heute noch kein einziges Mal nach links laufen sehen :-(. Die Kleine tut mir so Leid, das sieht wirklich nach einer Störung im Kopf aus... Hoffentlich wirkt die Spritze, ansonsten sieht's für morgen nicht gut aus.. mag gar nicht daran denken :weinen:..


Lg, die Trine
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Wahrscheinlich hat sie Cortison bekommen, Hast du die Chance zu einer Apotheke zu kommen? Da kannst du B-Komplex von ratiopharm kaufen, für die Gehirnzellen gut.
Ein bisschen Pulver in das Trinkwasser geben, damit es gelblich wird und den Tieren anbieten. Vitamin B kann man nicht überdosieren, was zuviel ist wird ausgeschieden.

lg snow
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
Ich habe 5 Ratten und 4 haben mich bisher kaum was gekostet, aber eine hat mich jetzt nach 1 1/2 Jahren bestimmt schon 300€ gekostet.

Erst hatte sie ne Erkältung, dann nen Tumor und wurde operiert. Allein das hat mit Vor-und Nachuntersuchungen mind. 200€ gekostet.

Dann hatte sie nochmal eine Erkältung, dann blutete sie wochenlang aus ihrer Vulva und jetzt hat sie ne Bindehautentzündung.

Also auch eine einzige Ratte kann einen fast arm machen *g*

Trotzdem bereue ich es überhaupt nicht meine Gruppe bei mir zu haben und ich würde niemals einem Tier die Behandlung beim Arzt verwehren, nur weil es teuer ist!

LG

Katelyn
 
Metla

Metla

Beiträge
854
Reaktionen
0
@ dieTrine: Ich drück deiner kleinen ganz doll die Daumen, dass sie wieder gesund wird!!

Ich hätte auch nie gedacht, dass so kleine Mäuse so teuer werden können... Aber sie schaffen es!! :binzel:
Allein was ich für den selbstgebauten Käfig im Baumarkt ausgegeben hab...
Und dann gibt es so vieles tolles Zubehör für die Kleinen...
Und beim Tierarzt hab ich für meine 2 Süßen in dem halben Jahr seit ich sie habe schon an die 50 Euro ausgegeben...
Aber ich hab soooo tolle Mäuse, dass ich das immer wieder tun würde!! :D
 
D

dieTrine

Gast
Oh man Snow, ich les deinen Tip mit der Apotheke leider erst jetzt.. Jetzt hat natürlich alles zu :-(.
Aber ich bin ja direkt morgen Vormittag wieder beim TA.. Sie hat da eh Notdienst und deshalb kann ich ganz unproblematisch da morgen noch einmal auftauchen, obwohl ja Sonntag ist.. Glück für uns..

Also die Kleine rennt immer noch wie wild umher.. Allerdings dreht sie nun manchmal auch wieder nach links ab.. Vlt ist das ja ein gutes Zeichen? Wie gesagt, ansonsten lief sie heute nur noch nach rechts... Mal abwarten, ich hoffe auch, dass alles irgendwie wieder klarkommt.. Danke überhaupt, für die Genesungswünsche!!! Sollte es ihr morgen ein bisschen besser gehen, dann soll ich sie die nächsten 10 Tage mit irgendwelchen Tropfen weiter behandeln und dann müsste man halt sehen, wie sich das entwickelt.. :-(

Aber ich glaube die Thematik wird für einen eventuellen Neueinsteiger, der sich hier vlt vorher informiert, gut deutlich. Danke auch für die anderen Beiträge, die ja zeigen, dass es natürlich kein Einzelfall ist, dass man auf einmal so viel Geld ausgeben kann. Denn auch die Kleinsten haben es natürlich verdient, so gut wie nur möglich umsorgt zu werden, auch wenn die Tierarztkosten oder sonstiges so manchen Kaufpreis rasendschnell um ein Vielfaches überholen können. Das ist manchen Leuten immer noch nicht klar.. Egal ob es nun um Mäuse, Hamster, Ratten oder andere Tierchen geht. Jede Aufnahme eines Tieres muss wohlüberlegt sein, nicht dass es nachher zB heißt: "Ja ne, bei so einer kleinen Maus sind mir die Tierarztkosten eigentlich zu hoch.. da geh ich lieber nicht hin, könnte ja teuer werden." Denn das finde ich echt unmöglich! Dann soll man sich lieber keine Tiere anschaffen, sondern ein Stofftier. Das kann dann auch nicht krank werden! Verallgemeinern möchte ich übrigens nicht. Es gibt ja auch auf der anderen Seite sehr sehr viele, die sich ihrer Verantwortung gegenüber eines Tieres bewusst sind, wenn sie eins aufnehmen.


Lg, die Trine
 
Bjiou1988

Bjiou1988

Beiträge
279
Reaktionen
0
jipp ich kenne das auch ich hab mich quasi zwei mal verarschen lassen ...

ich hab mir zwei farbmäuse gekauft und mir wurde gerage der leine käfig reicht ... lein daniela glaubt das irgendwie nicht ... zack da muss die kleine einen ganzen käfig bauen für 150 euro dann hat sie milben bekommen zack waren für alles wieder 40 euro weg ...


dann habe ich vor kurzem 2 zwergkaninchen geschenkt bekommen ...

jetzt sind sie geschlechtsreif und mir wurde gesagt das haut alles hin ... pustekuchen die gehen voll ab die markieren mein ganzes zimmer ...

zipp das kostet mich wieder 150 euro mit der kastration jetzt einfach so ...


Tiere sind wichtig und man sollte sich vor allem nicht verarschen lassen ...



immer vorher informieren befor man sich tiere zulegt und ich werd mir jetzt für slche fälle ein sparbuch anlegen wo ich immer etwa 200 euro für die behandlung meiner tiere druf habe
 
Romina1984

Romina1984

Beiträge
472
Reaktionen
0
Hallo Trine !

Tut mir leid, dass dein armes Mäuschen so krank ist.

Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass sie wieder fit wird.

Solltest du sie morgen einschäfern lassen müssen, denk bitte daran, dass sie erst eine Narkose bekommt, bevor sie auf die RBB geschickt wird.

Es gibt leider immernoch sehr viele Tierärzte, die gerade bei den ganz kleinen Tieren, wie z.B. Mäuse, immernoch ohne Narkose mit Spritze direkt ins Herz eingeschläfert werden.

LG und alles Gute
ROmina
 
D

dieTrine

Gast
Vielen Dank fürs Daumen und Pfötchen drücken!!!
Und danke für den Hinweis mit der Narkose!

Eben habe ich beobachtet, dass sich die Kleine beim Putzen unter anderem sehr intensiv im Ohr gekratzt hat.. Immer wieder.. mit der Hinterpfote rein ins Ohr.. dann Pfote zum Schnäutzchen.. dann wieder rein ins Ohr.. dann wieder zum Schnäutzchen.... und wirklich intensiv.. Teilweise sah es wirklich so aus, als wollte sie irgendwas da rauspulen.... vlt doch eine Mittelohrentzündung?

Werde das morgen auf jeden Fall noch einmal ansprechen!!!


Lg, die Trine
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0

Man sollte manche Sachen nicht beschwören, die eine dünne schwarz weiße Maus.
Heute mit Schiefkopf gefunden, als ich meine 10 Gruppe sauber gemacht hab. :-(


Auf der Hand.



Sie hat eine Mittelohrentzündung, bekommt Baytril, Augentropfen in die Ohren, B-Komplex und Päppelbrei. Hatte es erst vor 2 Wochen bei einem Degu gehabt. 8(
Sie ist aber soweit fit, frisst, buddelt, klettert.

Sprich deine Tierärztin auch mal an Schlaganfall an, das könnte es auch sein. Beides kann bei schneller Behandlung im Bestfall geheilt werden, oder zumindest soweit behandelt, dass die Maus damit leben kann ohne groß eingeschränkt zu sein.

Kratzen am Ohr kann normale Körperpflege sein, auch ohne Probleme putzen sich Mäuse sehr ausgiebig. Oder Anzeichen für ein unangenehmes Gefühl oder leichten Schmerz sein.

lg snow
 
D

dieTrine

Gast
Oh nein, euch auch alles Gute!!!

Ja, ich werde beides mal ansprechen! Also am Ohr putzen und mal im Ohr putzen ist schon normal.. dachte nur, weils ein richtig intensives "im Ohr bohren" war, dass das vlt auch für irgendwas ein Zeichen sein könnte.. werd das auch einfach noch einmal ansprechen...

Also meine Kleine frisst auch noch, trinkt, klettert, buddelt..
Naja, morgen weiß ich mehr :-(..


Lg, die Trine
 
A

Avinja

Gast
Oh je... Ich drück die Daumen.

Jaja, ich denke schon gar nicht mehr daran wie viel ich in dem dreivierteljahr an Geld für die Tierchen ausgegeben habe, Käfige, die Voliere, der Schrank, dann noch der Aufsatz, die Kastras, Antibiotikakosten, Unmengen an Geld rausgehauen bei der Milbenaktion, aber auch Schutzgebühren und Transport- bzw. Fahrtkosten sammeln sich langsam. Und Futter.

Man übernimmt eben einen Haufen Verantwortung für seine Tiere, egal wie groß sie sind...
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Also erstmal: Ich drücke den Mäuschen von Trine und Snow ganz fest die Daumen, dass sie wieder fit werden!
Ich finde diesen Thread sehr wichtig (ich habe nämlich auch schon oft zu hören bekommen, dass wir wohl ziemlich bescheuert sein müssten, so viel Geld für die Tierchen auszugeben...)
Die Tierarztkosten hielten sich bisher noch in Grenzen (wir haben inzwischen 10 Farbmäuschen, waren insgesamt 4 oder 5mal bei der TÄ und haben jedes Mal um die 10-12 Euro bezahlt. Allerdings sind wir inzwischen dort bekannt, sodass wir bei Schnattermäusen Baytril auch so bekommen, ohne die Mäuse mitzunehmen.) In diesem Zusammenhang hab´ ich auch schon gehört: Für das Geld könntet Ihr Euch auch neue Mäuse kaufen. Super... :aerger: Wenn ich mir ein Tier zulege, will ich auch, dass es bestmöglich versorgt ist und jede Chance nutzen, die ihm evtl. noch helfen könnte.
Richtig ins Geld gehen immer die Besuche in den Zooläden 8( - neben Streu, Heu und Futter wandert dann auch immer mindestens ein neues Spielzeug in den Einkaufswagen :smile: So haben wir inzwischen eine ziemliche Sammlung, ich möchte lieber nicht ausrechnen, wie teuer das war... Ebenso der Käfig (wir sind nicht so bastelbegabt und haben eine große Voliere bei Ebay nach Maß bestellt... uiuiui, da hätten wir auch ´ne Woche von in Urlaub fahren können :binzel:) Aber wenn man dann sieht, wie glücklich die Tierchen mit ihrem Platz sind und wie eifrig sie die Spielzeuge beklettern...
Oh, da fällt mir noch ein Faktor ein: Zum einen muss man damit rechnen, einiges an Geld zu investieren - aber nicht zu vergessen ist ja auch der Zeitfaktor! Wir hatten mal drei Schnattermäuse gleichzeitig - es dauerte ´ne ganze Weile, die aus dem Käfig zu fischen und ihnen Baytril zu verabreichen, denn sie wollten natürlich nicht. Dazu kommt das regelmäßige Ausmisten der Pinkelecken und die Gesamtreinigung des Käfigs - die dauert bei uns locker 2-3 Stunden... (gut, das ist nicht jeden Tag, aber trotzdem...) Fast jeden Abend bekommen unsere Mäuschen 1-2 Stunden freiwilligen (!!) Auslauf auf dem Tisch, d.h. sie können selbst entscheiden, ob sie durch zwei lange Pappröhren aus dem Käfig auf den Tisch kommen oder nicht... Da sind wir natürlich dann dabei - erstens soll ja keine von der Röhre oder vom Tisch plumpsen, und zweitens ist es immer so spannend zu sehen, wer denn kommt und evtl. sogar Lust hat zum "Personenkrabbeln" :smile:
Fazit: Die Tierchen sind sooooo süß, und wer sich welche zulegt, wird für Geld- und Zeitinvestition so reichlich entschädigt, wenn er sich einfach nur vor den Käfig hockt und die Mäuschen beobachtet :maus:
LG, seven

edit: Apropos Zeitfaktor: Seit wir unsere Mäuschen haben, fahren wir auch nur noch eine Woche in Urlaub statt zwei (auch dafür haben wir schon verständnislose Kommentare zu hören bekommen...), weil wir a) niemandem "zumuten" möchten, sich zwei Wochen lang um 10 Mäuse zu kümmern und weil wir b) nicht so lange von den Mäuschen getrennt sein möchten, zumal sie ja auch sehr empfindlich sind und wir uns immer Sorgen machen, dass eine krank wird und der "Mäusepfleger" das möglicherweise nicht rechtzeitig erkennt, weil er ja nur kurz zum Füttern vorbeikommt....
 
D

dieTrine

Gast
Leute, ich bin soooooo happy :D :gut: :D!!!

Heute morgen lief Prada völlig normal durch den Käfig, einfach unglaublich!! Die Tierärztin meinte, wenn wir wirklich Glück haben, dann würde man heute schon eine kleine Verbesserung im Gegensatz zu gestern sehen, aber man könne natürlich noch nicht erwarten, dass sie wieder normal läuft.. Und was ist? Die Kleine will es unbedingt schaffen, glaube ich
!!! War ja also heute noch einmal dort und natürlich ist sie noch nicht ganz über den Berg, aber sie hat sehr gute Chancen, dass sie bald wieder ganz fit ist!!! Man, ich hatte echt schon soooo Angst, dass es das jetzt schon mit ihr gewesen sein soll.... *puh*..
Sie soll jetzt immer morgens und abends Antibiotika bekommen.. einen Tropfen. Die Tierärztin meinte, weil's so süß schmeckt würd die Maus das auch einfach so abschlabbern.. aber das wollte sie vorhin nicht. Ich hab mal im Forum hier gelesen, dass man das auch aufs Fell tun kann und die dann aufgrund eines Putzreflexs das dann so ausm Fell abschleckern.. in der Zeit, in der das AB noch drauf ist, soll sie natürlich seperat sitzen.. Ich glaube ich versuche das mal so, oder??

Heute musste ich nur einen Freundschaftspreis für das Medikament bezahlen.. Ich glaub sie hat schon Mitleid mit mir, wie viel Geld ich in den letzten Tagen dalassen musste *g*..

Hoffentlich geht's ab jetzt so weiter wieder Bergauf
..


Lg, die Trine
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
@Trine: Wow, das freut mich, dass es dem Mäuschen besser geht!
Du kannst das AB ins Fell schmieren, über kurz oder lang putzt sich die Maus dann. (Unsere sehen dann aber immer ganz "zerrupft" aus, deswegen machen wir´s auch nur bei denen, die es freiwillig absolut nicht nehmen.) Bei einigen unserer Mäuschen ist Nutri der Renner, da kann man das AB gut untermischen - funktioniert aber leider nicht bei jeder Maus :binzel: Je nachdem, welches AB Du hast, darfst Du´s auch mit Sahne mischen, das kommt bei einigen Mäuschen auch gut an. Viel Erfolg! Ich drück weiter die Daumen!
LG, seven
 
D

dieTrine

Gast
Ja stimmt, Nutri hab ich hier auch.. das ist wirklich eine gute Idee, das damit zusammenzumischen, danke für den Tip!!! Werd es nachher mal ausprobieren!


Lg, die glückliche Trine :D
 
Thema:

Schuldenfalle Maus...

Schuldenfalle Maus... - Ähnliche Themen

  • Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?

    Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?: kann mir jemand vllt sagen welche rasse das ist? Mein Freund hat sie heute Gefunden.:;-):
  • Mäuse

    Mäuse: Hallo an alle. Ich möchte gerne Farbmäuse anschaffen, habe mich auch über sie informiert aber meine ambulante Betreuerin ist dagegen. Wie kann ich...
  • 3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?

    3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?: Hallo, ich stehe vor folgendem Problem: Ich hatte 2 Solo-Vielzitzenmäuse aus dem Tierheim geholt. Sie lebten zusammen, zerstritten sich aber im...
  • Hamster oder Mäuse?

    Hamster oder Mäuse?: Hallo! Mein Freund und ich überlegen uns einen Hamster oder Mäuse zuzulegen. Bis jetzt sind wir noch am überlegen und der erste Schritt ist...
  • Die Maus muss raus

    Die Maus muss raus: Liebe Mausfreunde, vielleicht fällt euch ja noch etwas ein? Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Morgen sind’s sechs Wochen, dass Teresia Benedicta...
  • Die Maus muss raus - Ähnliche Themen

  • Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?

    Maus Gefunden, Welche Rasse ist es?: kann mir jemand vllt sagen welche rasse das ist? Mein Freund hat sie heute Gefunden.:;-):
  • Mäuse

    Mäuse: Hallo an alle. Ich möchte gerne Farbmäuse anschaffen, habe mich auch über sie informiert aber meine ambulante Betreuerin ist dagegen. Wie kann ich...
  • 3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?

    3 Mäuse, aber nur 2 verstehen sich, was mit 3. Maus tun?: Hallo, ich stehe vor folgendem Problem: Ich hatte 2 Solo-Vielzitzenmäuse aus dem Tierheim geholt. Sie lebten zusammen, zerstritten sich aber im...
  • Hamster oder Mäuse?

    Hamster oder Mäuse?: Hallo! Mein Freund und ich überlegen uns einen Hamster oder Mäuse zuzulegen. Bis jetzt sind wir noch am überlegen und der erste Schritt ist...
  • Die Maus muss raus

    Die Maus muss raus: Liebe Mausfreunde, vielleicht fällt euch ja noch etwas ein? Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Morgen sind’s sechs Wochen, dass Teresia Benedicta...