Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Diskutiere Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde; Hallo Ihr Hundehalter da draußen! Mein Mann und ich würden uns gerne irgendwann einen Hund anschaffen. Da wir beide zwar Erfahrungen mit Hunden...
T

Tasmania

Gast
Hallo Ihr Hundehalter da draußen!
Mein Mann und ich würden uns gerne irgendwann einen Hund anschaffen. Da wir beide zwar Erfahrungen mit Hunden haben, aber nie eigene hatten, müssen wir erstmal noch eine Menge Info's einholen.
Im Moment würde uns interessieren, ob Ihr eine bestimmte Hunderasse als Anfängerhund bezeichnen könnt. Wir hätten gerne einen großen Hund (gerne DSH oder ähnlich). Mit nem großen Hund wollen wir uns nicht profilieren, sondern sie waren uns bis jetzt einfach immer sympatischer(nur um Missverständnissen vor zu beugen).
Freuen uns auf Eure Meinungen!
 
22.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten? . Dort wird jeder fündig!
A

annalisa

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

hallihallo, schön das ihr euch entschieden habt ein tier aufzunehmen!

nun, ich bin der meinung das es keine spieziellen anfängerrassen gibt. obwohl, der pudel is eine geniale rasse für anfänger, aber so ein hund is ja leider nicht jedermanns sache :)

man sollte vorher sich gedanken machen was man mit dem tier vor hat, sport, ein begleithund, ein wachhund, eine jäger usw.
wieviel platz und zeit man für das tier hat, auch das geld muss stimmen, ein großer hund kann sehr teuer werden beim tierarzt...

möchtet ihr denn unbedingt einen rassehund oder kann es auch ein mischling sein?

ich denke im grunde kann man aus fast jedem hundewelpen einen netten belgeiter machen, nur sollte eben das umfeld stimmen...

windhunde und jagdhunde würde ich mir selbst nicht zutraun...
 
SiBe72

SiBe72

Beiträge
606
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Hallo Tasmania !

Oder ein älterer Hund aus dem Tierheim oder es gibt doch bestimmt sowas wie "Schäferhunde-in-Not". Da weis man, an was man kommt. und viele werden ja nicht nur wegen Problemen abgegeben. Manchmal kommen die Herrchen einfach in Notsituationen/Krankenhaus etc. und dann wartet so ne treue Seele traurig im Tierheim auf ein neues Zuhasue. Dann wissen die Pfleger auch, ob der Kinder, Katzen etc. mag, ob er ruhig ist, ob er Unsitten het etc. Das fände ich einen guten weg, sich ertsmal mit einem Hund vertraut zu machen und auf der anderen Seite so einem rüstigen "Rentner" vieleicht noch ein paar schöne Jahre zu geben !
Ansonsten - Welpe: klar..man kann aber auch, ohne das richtige Wissen und Erziehung - gerade bei einem DSH - auch viel kaputt machen (haben da das beste Beispiel in der Nachbarschaft)...also schon mal gute Hundeschule suchen !!!

Liebe Grüße...und schön, das Ihr hergefunden habt !

Silke & Co
 
Tiger_1900

Tiger_1900

Beiträge
773
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

huhu,
ich würde dir auch raten mal ins nächste Tierheim zu fahren!
Teilweise sind auch Welpen im Tierheim und zu den ausgewachsenen Tier kann man dir ein paar Infos geben. Ausserdem weiss das Tierheim Personal ob der Hund als Änfanger geeignet ist.
Bevor ihr euch aber einen Hund nach Hause holt infomiert euch was ein Hund so alles braucht.
Impfung,Futter,Näpfe,Schlafplatz,Zeit...........
 
T

Tasmania

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Erstmal danke für Eure Antworten. Ich hab auch zuerst ans Tierheim gedacht, aber mein Mann möchte lieber nen Welpen (vielleicht kann ich ihn noch bekehren...).
Ein Hund der gerne aufpasst wär bestimmt schön, weil wir ein sehr großes Grundstück haben und ich mir dachte, es gibt ja Hunde die da Spaß dran haben (er dürfte aber auch jeden "totlecken", da wir ihn jetzt net als Wachhund bräuchten, halt nur wenn er Spaß dran hat.
Sport auch gerne und mit Kosten mach ich mir auch keine Sorgen.
Ne super Hundeschule haben wir hier schon gesichtet.
Mein Mann hat sich in einen Kangal verliebt, aber die kenne ich so gar nicht und deshalb bin ich da eher skeptisch... :smile:
 
bluesprint

bluesprint

Beiträge
432
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

hallo tasmania,
der kangal ist auf keinen fall ein anfängerhund!
ich schließe mich meinen vorrednern an: fragt mal im th oder anderen tierschutzorganisationen nach, auch da gibt es welpen bzw. junghunde.
lg michaela
 
T

Tiger

Beiträge
1.211
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Hallo!

Wie gesagt, es gibt auch viele Welpen im Tierheim. Viele Tierschutzorganisationen haben auch Welpen in Pflegestellen (die dann eben "ganz normal" aufwachsen). Da werdet ihr sicher auch fündig, wenns unbedingt ein Welpe, sein muss (aber bedenkt, dass ein Welpe anfangs viel, sehr viel Aufwand ist).

Kangals sind überhaupt keine Anfängerhunde (in meinen Augen eigentlich überhaupt keine Hunde für Leute, die einen "Familienhund" bzw. einen Begleiter wollen). Kangals sind Hirten- bzw. Herdenschutzhunde, sie wurde gezüchtet, um selbstständig ihre Herden zu bewachen und zu verteidigen. Und selbstständig sind sie auch, die entscheiden, ob jemand gefährlich ist oder nicht.

Gruß
Tiger
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.591
Reaktionen
390

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Die Anfängerrasse an sich gibts nicht.
Aber es gibt Hunde, die an ihre Halter vom Wissen her höhere Anforderungen stellen und Erziehungsfehler nicht so leicht "verzeihen".
Herdenschutzhunde gehören dazu. Aber auch Hunde mit ausgeprägtem Schutz- oder Jagdtrieb. Wie Rottweile, Dobermann, Weimaraner, Setter.
Da sollte man sich im Vorfeld genauestens über die Rasse informieren und dann noch mal überlegen, ob man dem gerecht werden kann.
 
Trini

Trini

Beiträge
1.003
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Hallo Tasmania,

kann sehr gut verstehen, daß dein Mann von den Kangals sehr angetan ist, allerdings kann ich auch nur von der Anschaffung als Ersthund warnen. Herdenschutzhunde sind die Königsklasse unter den Hunden, da sie für die eigenständige Bewachung der Herden selektiert wurden. Dadurch ergeben sich für den normalen Hundehalter etliche Probleme. Zum einen sind die HSH relativ schwierig zu erziehen, denn sie legen häufig wenig bis keinen Wert auf das Lob des Hundeführers, sondern müssen überzeugt werden. Viele haben zudem auch einen sehr stark ausgeprägten Schutz- und Jagdtrieb.
Eine sehr gute und informative Seite zum Thema HSH ist diese:

http://www.pro-herdenschutzhunde.de/hsh/

LG
Martina
 
T

Tasmania

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Danke mal wieder!
Also mit den Kangals das hab ich mir nämlich schon gedacht! Deshalb war ich auch auf den DSH gekommen, weil der ja sehr menschenorientiert ist und und und. Nen Welpen möchte ich persönlich lieber nicht, weil ich nicht am Ende überfordert da stehen will... naja, wie gesagt werde ich den Mann noch bekehren!
Im Tierheim bei uns gibt es auch hin und wieder süße Schäferhunde, aber fast nie für Anfänger (warum auch immer).
Nen Husky-Mix wär auch toll oder auch ein reiner Husky, aber die sind jawohl auch recht anspruchsvoll, oder?!
Bei DSH hab ich oft von HD gelesen... gibt es auch welche, die frei davon sind und bleiben (bei guten Züchtern oder so)?
Ach ja, viel jagttrieb wär wohl auch net so gut, weil wir auch noch Frettchen haben...
Ihr seht schon: Wir sind noch am Anfang unserer Planung!
Ich schwärm ja von Tschechoslovakischen Wolfshunden, aber das geht ja gaaar net, leider! Trotzdem tolle Hunde!
Wer sonst noch Ideen hat - immer her damit!
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Ich hätte da noch Airedale Terrier im Angebot. Airedales sind nicht so stark von rassetypischen Krankheiten "überhäuft" wie der DSH. Ich möchte mich keinesfalls gegen diese Rasse aussprechen, kenne aber "eingefleischte" DSHler, die sich aufgrund dessen einer anderen Rasse zugewendet haben.

Solltet Ihr Euch für einen älteren DSH bzw. einen Mix entscheiden, kann man diese Problematik ansprechen bzw. sehr starke HD sieht man sogar. Wenn der Hund aus dem Tierschutz stammt, hat er einen Gesundheitscheck hinter sich und normalerweise werden solche Krankheiten auch bei der Vermittlung angegeben.

So, nun wieder zum Airedale :D Airedales sind typische Terrier, die jedoch nicht (mehr) so dickschädelig und -fellig sind, wie manche mittelgrossen Terrier. Der Airedale ist mit seiner "Decke" schick anzuschauen, das Haar recht pflegleicht, wobei jedoch regelmässig getrimmt (nicht geschoren!) werden muss. Manche Airedales sind recht imposant (65 cm gross).

Charakterlich ist der Airedale ein Terrier, der ein relativ gedämpftes Temperament hat und nicht soooo quirlig ist. Er gehört zu den anerkannten Gebrauchshundrassen und ist somit auf eine erhöhte Führigkeit gezüchtet, die einem Anfänger entgegen kommt. Manchesmal hat man Glück und bekommt sogar einen gut erzogenen, erwachsenen Airedale. Sollte die Tendenz zum Welpen gehen, kann der Züchter bei der Auswahl helfen, damit ein nicht zu eigenwilliges Kerlchen gewählt wird.

Der Airedale ist wachsam, ohne ein loses Mundwerk zu haben und schliesst sich Zweibeinern gerne an. Er hat immer noch eine gewisse Jagdleidenschaft, die jedoch schon sehr deutlich rausgezüchtet wurde. Er ist kinderlieb und meist zu allerlei Schabernack aufgelegt. Ein Terrier muss konsequent erzogen werden und ist bei aller Terrier"härte" ein sensibler Bursche, der seinen Menschen unbedingt gefallen will. Airedales sind keine Raufer, gehen aber einer Auseinandersetzung nicht unbedingt aus dem Wege. Ich würde sagen: immer noch ein Naturbursche, wenn man keine Schönheitszucht bevorzugt.
 
Trini

Trini

Beiträge
1.003
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Hallo Tasmania,

bezüglich HD haben mittlerweile fast alle Rassen mehr oder weniger potentielle Probleme. Bei einem ausgewachsenen Hund weiß man das aber bzw. es kann bei HD-Verdacht durch Röntgen festgestellt werden. Beim Welpen weiß man es nie, selbst bei guter gesundheitlicher Auswahl der Zuchthunde, kann es aufgrund der recht komplizierten Erbgänge von HD nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, daß die Welpen keine HD haben.
Husky würde ich auch eher von abraten, da doch recht viele Exemplare über sehr viel Jagdtrieb verfügen und häufig nur angeleint ausgeführt werden können.

Die aus Deutschland stammenden Schäferhunde landen leider häufig erst im TH, wenn sie bereits durch mangelnde Auslastung / Erziehung psychisch einen Knacks weg haben und das wieder raus zu bekommen, ist für einen Anfänger zum Teil doch recht schwierig. Allerdings solltest du mal ein dir sympathisches TH in deiner Nähe besuchen und dich als Gassigänger anbieten. Dabei bekommt man ein gutes Gefühl dafür, welcher Hund vom Charakter und Anforderungen gut zu euch passen könnte. Und dann ist die Optik auch nicht mehr ganz so wichtig.

Ansonsten scheint ihr eher zu den sehr "selbständigen Rassen" zu tendieren. Wie wäre es denn mit den "klassischen" Hütehunden wie z.B. Bobtail, Briard oder Bouvier? Auch der Riesenschnauzer könnte vielleicht ganz interessant für euch sein. Sind alles keine klassischen "Anfängerrassen", aber wenn ihr euch im Vorfeld gut über diese Rassen informiert, euch ein gewisses Erziehungskonzept zurecht legt und kompetente Hilfe vor Ort habt, sehe ich da nicht so große Probleme auf euch zu kommen.
Für die jeweiligen Rassen gibt es auch entsprechende rassebedingte Nothilfen - einfach mal googeln.

LG
Martina
 
Indie

Indie

Beiträge
813
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Original von Trini
Die aus Deutschland stammenden Schäferhunde landen leider häufig erst im TH, wenn sie bereits durch mangelnde Auslastung / Erziehung psychisch einen Knacks weg haben und das wieder raus zu bekommen, ist für einen Anfänger zum Teil doch recht schwierig.
Zu denen kommen auch noch die, welche bei den Tauglichkeitspruefungen nicht gut abgeschnitten haben, und dann ins Tierheim entsorgt werden :-(
Die Liste warum Hunde im Tierheim landen ist lang. Aber mit viel Liebe und Erziehung bekommt man die meisten Knackse auch wieder raus. Erstaunlich viele sogar nach sehr kurzer Zeit.

Original von Trini
Allerdings solltest du mal ein dir sympathisches TH in deiner Nähe besuchen und dich als Gassigänger anbieten. Dabei bekommt man ein gutes Gefühl dafür, welcher Hund vom Charakter und Anforderungen gut zu euch passen könnte. Und dann ist die Optik auch nicht mehr ganz so wichtig.
Das ist auf jeden Fall eine gute Idee. Selbst wenn ihr dort keinen Hund finden solltet (was ich bezweifel), haben trotzdem ein paar Hunde ein paar schoene Stunden :)
 
A

annalisa

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

bei einem großen grundstück fällt mir noch der boxer ein, der bewacht gern, is ausgesprochen kinderlieb und gern mal faul... also wenn ihr da vielleicht mehr einen ruhepol wollt schlag ich boxer vor...
obwohl, junge hunde sind selten ruhig...

hmmm... is schwierig wenn der eine lieber einen welpen will, kann deinen mann aber auch verstehen... dich auch, ein welpe/junghund braucht wesentlich mehr aufmerksamkeit und zeit als ein älteres tier...

schau mal beim zergportal, da gibts gaaaaaaaaaaaaaanz viele hunde, jedes alter u7nd jeder braucht ein neues at home!
 
SiBe72

SiBe72

Beiträge
606
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Hallo !

Holt Euch doch mal ein Hunderassenbuch. Ich hab so ein relativ dünnes - sind auch nicht alle drin, hauptsächlich die "Grundrassen", wozu sie eigentlich gezüchtet wurden, wie sie gehalten werden sollten etc. Da kann man schaun, was einem gefällt, dann weiter im Internet suchen, nach Züchtern etc, die einem dann vieleicht spezielle Tips zur Rasse geben könnten. Macht Euch doch ne Liste - mit was gefällt, dann positives oder negatives dazu. Dann auf in die Tierheime oder online suchen, ob´s nicht was gibt !

Liebe Grüße

Silke & Co
 
S

SchwarzerHund

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Ich habe leider noch keinen Schäferhund erlebt der nicht irgendwann HD bekommen hat.

Ansonsten gibt es Anfänger-Schäferhunde und Problem-Schäferhunde.

Wenn ihr einen Welpen oder jungen Hund nehmt dann sollte euch aber klar sein, dass die Rasse sehr sportlich ist und oft einen Jagdtrieb hat.

Über hohe Zäune springt ein Schäferhund auch gerne mal und wenn ihr viele Treppen habt würde ich nochmal drüber nachdenken, wegen HD.
 
Der Baron

Der Baron

Beiträge
3.184
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Terrior, deine Airedale-Beschreibung finde ich klasse - sicherlich ein interessanter Hund - wem er gefällt - ich finde ihn ziemlich häßlich, aber das ist bekanntlich Geschmacksache.
Boxer halte ich auch für eine gemäßigte Rasse, Schnauzer eher temperamentvoll aber ebenfalls brauchbar.
 
A

annalisa

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

:D
 
C

Caraluna

Gast

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Ja, ich würde mir auch ein Hunderassenbuch holen und wenn ihr euch dann auf einige wenige Rassen eingeschossen habt, so viel wie möglich Infos einholen, vielleicht auch Ausstellung, oder Züchter besuchen und einfach fragen, fragen, fragen. So erfährt man zweifellos am Meisten über eine Rasse

Meiner Meinung nach ist es auch sehr wichtig, sich den Ursprung der jeweiligen Hunderasse anzuschauen.
Also Herdenschutzhunde, Hütehunde, Wachhunde, Jagdhunde, Vorstehhunde, Schlittenhunde, sog. Zwerghunde, Windhunde und und und

Die Hunde haben zwar sicher einen Teil ihrer Veranlagungen eigebußt, aber es ist trotzdem noch eine Menge vorhanden und man muss sich im Klaren sein, ob man die Eigenschaften einer Rassegruppe akzeptieren kann, oder nicht, bevor man sich entscheidet

Helena
 
bluesprint

bluesprint

Beiträge
432
Reaktionen
0

AW: Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?

Original von SchwarzerHund
Ich habe leider noch keinen Schäferhund erlebt der nicht irgendwann HD bekommen hat.
das liegt aber leider an der züchtung. die sh müssen ja "windschnittig" sein.
mein rüde ist einer von der alten ddr-zucht, er hat einen geraden rücken und kein hd. die röntgenbilder sagen auch, dass er keine veranlagerung dafür hat :freu: er ist mittlerweile 11 jahre.
 
Thema:

Anfängerrasse oder welche Rasse passt für mich am besten?