Vergesellschaftung 2w mit 1m

Diskutiere Vergesellschaftung 2w mit 1m im Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten; Hi, heute ist der erste intensive Vergesellschaftungsversuch meiner Mädels Pepper und Chili mit ihrem Zukünftigen, Roland, über die Bühne...
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
Hi,

heute ist der erste intensive Vergesellschaftungsversuch meiner Mädels Pepper und Chili mit ihrem Zukünftigen, Roland, über die Bühne gelaufen.

Nach mehrmaligem Käfigtausch und keinem Borsteln mehr, wenn man ihn vor den Käfig der Mädels gehalten hat, hab ich ihn heute mit den Mädels in der Badewanne laufen lassen. Erst war alles recht ruhig. Die Mädels wie immer völlig locker am rumwuseln. Sie bachteten ihn eigentlich gar nicht sooo sehr.
Dann wurde er untersucht. Sie liefen ihm nach und ließen sich von ihm beschnuppern.

Roland hingegen war gar nicht locker. Irgendwann begann er zu borsteln und lief nur noch in Zeitlupe. Er hatte einen richtig fiesen Ausdruck im Gesicht.

Ok, die Mädels waren auch wirklich aufdringlich, aber er muss sie ja kennen lernen.

Dann kam es doch zu einer kleineren Kampfsituation zwischen Roland und meiner dominanten Rättin Chili.

Es ist nicht viel passiert. Es flog mehr Fell, als alles andere.

Danach hab ich sie getrennt. Chili hat eine kleine Wunde - nicht tief und es sieht eher aus, als hätte er ihr genau da ein Fellbüschel rausgerissen und Roland fehlt nur etwas Fell (liegt jetzt alles in der Badewanne).

Ich hab jetzt nochmal Käfige getauscht und will es morgen nochmal probieren.

Muss ich noch etwas beachten? Hatte eigentlich gehofft, dass es heute schon ganz ohne Verletzungen abgehen wird.

Ach, ich bin echt froh, wenn meine Mädels und Roland sich verstehen und ich freu mich schon, wenn die Babys dann auch in die Voliere kommen.

Hab also noch einiges vor *g*.

LG

Sarah
 
05.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vergesellschaftung 2w mit 1m . Dort wird jeder fündig!
T

Tati

Gast
äääahhmmmm.... mal ne frage... ist roland kastriert??
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
Original von Katelyn
und ich freu mich schon, wenn die Babys dann auch in die Voliere kommen.
also ich hoffe auch das Roland ein Kastrat ist und mit Babys nicht irgendein selbstgezogener Nachwuchs gemeint ist.
Ansonsten würde ich es einfach weiter versuchen. Das sie sich kloppen und Quitschen wie Socke is ja verständlich.
Meine hab ich dann nie sofort getrennt sondern gewartet ob was wirklich schlimmes passiert. Ist aber immer bei Quitschen, Hüpfen und stark theatralischem "schweeeeeeeeeeeeerverletztem (wohl ehr beleidigtem)" weglaufen und in der Lieblingsecke verstecken geblieben.
Sah man denen richtig an. Vor allem der Chefin des Rudels! *g*
immer dieser "mist ich bin nicht der stärkere"-Blick :smile:

keine sorge.. schaffst das schon
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
Natürlich ist er kastriert. Ich hab ihn aus dem Tierheim aufgenommen. Er ist so ein ganz lieber und saß auch im Tierheim kurz mit 2 Weibchen zusammen.

Ok, ich versuch es natürlich weiter. Heute flog ja auch mehr Fell als alles andere *g*

Mit Babys waren natürlich keine zukünftigen Babys gmeint. Sorry, hatte mich echt etwas unglücklich ausgedrückt!

Nein, ich habe mir vor 2 Wochen noch 2 junge halbwilde Mädels zugelegt. Sie sind jetzt knapp 8 Wochen alt. Mit ihrer Vergesellschaftung will ich aber mindestens noch 2 - 3 Wochen warten.

Hoffe, bis dahin ist bei Chili, Pepper und Roland Ruhe eingekehrt.

LG

Sarah
LG

Sarah
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
zugelegt? 8(
klingt als hättest du sie in ne Tüte eingeschweißt im Kühlregal vom Supermarkt gefunden :lachen: :binzel:
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
Ja ok, ich habe sie aufgenommen, besser?

Niemand wollte sie haben, weil sie nicht zutraulich sind und ich hatte noch ein bisschn Platz und Lust mir etwas Arbeit in den Ferien zu machen.

Ok, jetzt hab ich 3 verschiedene Käfige in meinem Zimmer und ich will, dass das bis zum Schulanfang auf eine Voliere reduziert wird.

Sobald Roland, Chili und Pepper sich verstehen, werde ich mit der nächsten Integration beginnen. Hoffe bloß, das klappt alles so wie ich mir das vorstelle.

Die beiden halbwilden Mädels (Yuna und Amy) sind wahnsinnig neugierig und werden immer mutiger!

LG

Sarah
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
So, heute folgte also mein 2. Integrationsversuch

Diesmal lief alles schon etwas besser. Pepper und Chili waren wie immer wuselig und Roland hat schon wieder Klobürste gespielt.

Ok, Chili und Pepper haben sich diesmal beide eher unterwürfig verhalten und dadurch kam es heute auch zu keiner Rangelei zwischen den dreien.

Um sie alle etwas abzulenken und die Situation etwas aufzulockern hab ich ihnen Babybrei mit in die Badewanne gegeben. Sie haben auch alle gleichzeitig von dem Teller gefressen und sie auch in Gegenwart der anderen geputzt. Das ist doch schon einmal ein gutes Zeichen, oder?

Roland bewegt sich leider noch SEHR misstrauisch den beiden gegenüber. Pepper ist am lockersten und läuft ganz ohne Angst unte Rolands Kinn vorbei. An der Stelle befinden sich doch solche Geruchsdrüsen, oder? Sie versucht also schon seinen Geruch anzunehmen. Mit ihr und ihm wird es wohl keine Probleme geben.

Das ist bei Chili und ihm leider etwas anders. Nach einer halben Stunde hab ich die 2. Begegnung beendet, weil sie sehr große Angst vor ihm hatte. Sie auf einmal angefangen zu piepen wenn er sich ihr genähert hat. Sie hat sich dann immer geduckt, laut gefiept und geborstelt. Selbst wenn ich sie anfassen wollte, hat sie gefiept. Sie war ganz offensichtlich sehr verängstig (Roland ist auch doppelt so groß wie meine zierlichen Mädels). Irgendwann ist mir Chili die ganze Zeit aus der Badewanne in meinen Arm gesprungen und hat bei mir Schutz gesucht.

Diese Situation wollte ich ihr nicht länger antun, deshalb hab ich dann abgebrochen.

Roland wirkt auch sehr beängstigend. Er stellt alle Haare, schleicht sich von hinten an die kleinen ran. Seine Augen sind nur halb geöffnet und er hat einen richtig fiesen Blick drauf.

Morgen werde ich es wieder versuchen und außer im Freilauf und nach der Begegnung geb ich ihnen kein Körnerfutter (nur Frischfutter, sie sollen ja nicht hungern). So haben sie wenigstens einen Grund sich auf etwas zu freuen und nach dem Freilauf kriegen sie auch gleich eine Belohnung. Das wurde mir so geraten, sagt mir bitte, ob das auch ok ist. Futterneid scheinen sie allerdings nicht zu haben.

Darf ich eigentlich eingreifen, wenn mir die Spannung zwischen Chili und Roland zu groß wird? Also beide streicheln, um die Situation etwas aufzulockern oder ist sowas eher kontraproduktiv?

LG

Sarah
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
ja man kann babybrei verfüttern!!!
Wie wärs wenn du ganze Sätze formulieren würdest?
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
Nach Babybrei sind meine gaaaaanz verrückt!

Am liebsten mögen sie Gemüsereis mit Putenfleisch oder Frühkarotten mit Kalbsfleisch.

Am besten, man nimmt den für Babys ab 4 Monate, denn der ist noch nicht oder kaum gewürzt

LG

Sarah


(heute abend gibt Integration Teil 3)
 
Wollmaus1

Wollmaus1

Beiträge
390
Reaktionen
0
Kann ich nur bestaetigen: Babybrei ist ein Riesenhit und einfach nur ratzi-schmatzi! :lachen: Ich hab ihn auch schon zum Aufpaeppeln von jungen/schwachen/kranken Ratten genommen! :gut:

LG
 
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
So, also der Bericht zur Vergesellschaftung Teil 3:

Heute hab ich die drei 2 1/2 Stunden zusammen im Auslauf (nicht mehr in der Badewanne) mit allen Auslaufspielsachen und einer Schüssel Futter laufen lassen. Diesmal lief es schon ganz gut. Roland hat nur noch geborstelt, wenn die Mädels sehr aufdringlich wurden.

Pepper hat er heute zum ersten Mal richtig unterworfen. Bei den beiden hab ich gar keine Bedenken.

Jaja, mal wieder die freche Chili ist es, die mir Sorgen macht. Das zierliche Rattenmädchen hat natürlich überhauptkeine Lust sich vom doppelt so großen Roland unterwerfen zu lassen. Warum auch, bisher war sie immer die Herrscherin in der Voliere.

Jedenfalls kam es bei den beiden schon wieder zu einer brennzlichen Situation. Roland wollte sie dominieren und sie ist vor ihm weggerannt, bis es nicht mehr ging, denn da war ich im Weg.

Roland drückte Chili also mit dem Rücken gegen mich (sie standen sich gegenüber) und wollte zeigen wer der Boss ist. In dem Moment kam Pepper dazu, doch Roland wollte in dieser Situation nicht von ihr gestört werden. Er hielt also mit beiden Pfoten Chili fest (immernoch gegen mich gedrückt) und verpasste Pepper einen Warnbiss.

Die kleine hat aufgeschrien und sich ne viertel Stunde in meinem Nacken versteckt. Dann hab ich erst gesehen, dass er sie am Nasenrücken erwischt hat und da auch 2 Tropfen Blut waren. Bei einem "richtigen" Biss hätte diese Wunde sicher schlimmer ausgesehen, aber so hat er sich bei Pepper auf jeden Fall ne ganze Menge Respekt verschaffen.

Jetzt muss es halt noch mit Chili klappen. Gebissen hat er sie heute nicht. Es klang alles nur sehr schlimm *g*. Ich hab die drei nach dem Zwischenfall nicht getrennt, damit Pepper keine Angst vor ihm entwickelt. Nach einigen Minuten ist sie dann auch wieder freiwillig zu ihm gelaufen.

Mitlerweile scheinen die drei also den Geruch des anderen zu akzeptieren. Die Kämpfe, die entstehen, kommen nur daher, dass die Rangordnung gar nicht so leicht zu klären ist. Chili ergiebt sich nicht und Roland lässt sich nicht einmal von mir dominieren. Ich hoffe, bald ist allen klar, dass Roland der Boss ist.

Heute hatte ich aber wirklich ein gutes Gefühl. Ich kann die 3 alle zusammen auf den Schoß nehmen oder auf der Schulter tragen. Das alles geht schon, bloß die Rangordnung ... Jaja, ich denke, das haben sie auch bald raus.

Sagt mir, wenn ich was falsch mache.

LG

Sarah
 
Thema:

Vergesellschaftung 2w mit 1m

Vergesellschaftung 2w mit 1m - Ähnliche Themen

  • meine erste vergesellschaftung

    meine erste vergesellschaftung: hallo !! :) ich habe zwei 11 monate alte rattenböcke und möchte mir jetzt gerne noch zwei jüngere ratten dazu holen und wollte nach ein paar...
  • neu vergesellschaftung

    neu vergesellschaftung: Ich brauche jtzt viel Rat von euch. Nach dem Pinkys wunde verheilt ist(narbe ist noch rot)frage ich michob ish wieder mit der vergeselschaftung...
  • Zerbrechende Gruppe nach Vergesellschaftung?

    Zerbrechende Gruppe nach Vergesellschaftung?: Hallo! Habe vor wenigen Tagen das erste Mal seit längerem wieder mal eine VG vorgenommen. Und bin etwas ratlos... Ich habe eine kleine weibliche...
  • Vergesellschaftung in die 3er gruppe

    Vergesellschaftung in die 3er gruppe: Hallo an alle also ich habe folgendes Problem und zwar habe ich eine 3er gruppe (1 kastriertes männchen und 2 weibchen)in die ich gern 3 weibchen...
  • Allgemeine Vergesellschaftung??

    Allgemeine Vergesellschaftung??: Hallo Ihr lieben.... jetzt bin ich auch mal wieder im Lande *lach* naja nach ewige hin und her überlegen, hab mich mich entschossen, das ich...
  • Allgemeine Vergesellschaftung?? - Ähnliche Themen

  • meine erste vergesellschaftung

    meine erste vergesellschaftung: hallo !! :) ich habe zwei 11 monate alte rattenböcke und möchte mir jetzt gerne noch zwei jüngere ratten dazu holen und wollte nach ein paar...
  • neu vergesellschaftung

    neu vergesellschaftung: Ich brauche jtzt viel Rat von euch. Nach dem Pinkys wunde verheilt ist(narbe ist noch rot)frage ich michob ish wieder mit der vergeselschaftung...
  • Zerbrechende Gruppe nach Vergesellschaftung?

    Zerbrechende Gruppe nach Vergesellschaftung?: Hallo! Habe vor wenigen Tagen das erste Mal seit längerem wieder mal eine VG vorgenommen. Und bin etwas ratlos... Ich habe eine kleine weibliche...
  • Vergesellschaftung in die 3er gruppe

    Vergesellschaftung in die 3er gruppe: Hallo an alle also ich habe folgendes Problem und zwar habe ich eine 3er gruppe (1 kastriertes männchen und 2 weibchen)in die ich gern 3 weibchen...
  • Allgemeine Vergesellschaftung??

    Allgemeine Vergesellschaftung??: Hallo Ihr lieben.... jetzt bin ich auch mal wieder im Lande *lach* naja nach ewige hin und her überlegen, hab mich mich entschossen, das ich...