Herzkrankheit - was hilft?

Diskutiere Herzkrankheit - was hilft? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, ich habe da mal ein Problem und vielleicht kann mir da jemand von euch helfen...? Unsere Lilli hat immer wenn sie mit Susi getobt hat...
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe da mal ein Problem und vielleicht kann mir da jemand von euch helfen...?
Unsere Lilli hat immer wenn sie mit Susi getobt hat gehechelt. Der TA hatte damals Fieber festgestellt. Nachdem das Fieber weg war hechelte sie immer noch. Ich hab im TV gesehen, dass sowas bei Katzen auf Herzprobleme hindeuten kann. Und siehe da der TA hat dann auch tatsächlich welche festgestellt. Also genauer gesagt hat er Geräusche festgestellt und auch Flüssigkeit in der Lunge -nach dem Röntgen hat sich auch das bestätigt. Daraufhin hat sie ein Herzmittel bekommen - in Tablettenform. Aber das konnte ich nicht genau dosieren und da ich nach 2 Eingaben gemerkt habe, dass das Medikament bei ihr wie Coffein bei mir wirkt (aufputschend) habe ich es abgesetzt. Daraufhin hat der TA eins in flüssiger Form bestellt welches zwar für Hunde ist aber nach kg dosiert werden kann. (den Namen reiche ich nach)

DAs nimmt sie jetzt schon 6 Wochen und es hat sich schon gebessert. Keine Flüssigkeit mehr in den Lungen und das Hecheln ist auch weniger geworden.

Aber es ist eben nicht ganz weg. Ich hatte ja gehofft, dass es sich bei der Kleinen verwächst, da sie ja erst 10 Monate alt ist.

Was kann ich ihr noch zur Stärkung des Herzens geben oder kennt sich damit vielleicht jemand aus und kennt ein Medikament speziell für Katzen?

Ich würde mich für Lilli und uns freuen, wenn sie das nicht ihr Leben lang nehmen müsste...
 
02.04.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Herzkrankheit - was hilft? . Dort wird jeder fündig!
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Ich kenne das auch nur von unseren Hunden (Dackel), da haben wir jetzt grad den zweiten älteren mit Herzschwäche, hatte auch mal Wasser in der Lunge - dafür gab's dann aber vorübergehend ein extra Medikament. Fürs Herz bekommt er Tabletten, die heißen Fortekor.

Für mein altes Pferd hatte ich vor einigen Jahren im Sommer mal homöopathische Tropfen bekommen - Crataegus Miniplex (ohne Gewähr auf komplett richtige Schreibweise). Die sind für Hunde, Katzen und Pferde und wirken fürs Herz und allgemein kreislaufstabilisierend. Als ich meine TÄ da mal für unseren Hund drauf angesprochen hab meinte sie allerdings, er bekommt ja die Tabletten, zusätzlich braucht es da nicht noch was.

Wäre aber vielleicht eine Alternative, wenn andere Medikamente nicht vertragen werden bzw. es absehbar ist, daß es nur vorübergehend ist? Vielleicht mal den TA drauf ansprechen.

lg
Claudia
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Dank! Hab gleich mal gelesen - die Prognosen sind ja nicht so toll...
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Hallo,
hab mich lange nicht gemeldet aber hier erstmal ein Zwischenstand:
Ich hab mit zwei weiteren TÄ geredet (unter anderem die TÄ aus der Internethotline...) was mir sehr geholfen hat. Die eine sagte mir nämlich, dass es auch ein Lungenproblem sein könnte. Wenn die Katze als Baby ne Lungenentzündung hatte oder Verletzungen, die nicht richtig verheilt sind (kann passieren wenn jemand ne Katze an die Wand wirft... :wut:) kann das auch das Atemvolumen einschränken und die Atemnot könnte auch daher kommen. Und wenn man nicht direkt danach sucht könnte sich das beim Abhören wie Herzgeräusche anhören.

Ich hab jetzt erstmal das Herzmedikament (Prellum oder Prellium) abgesetzt da es keine Wirkung gezeigt hat (nach 9 Wochen Einnahme).

Jetzt wird Lilli nocheinmal von allen Seiten geröntgt und wenn wir dann nicht weiter kommen wird eine Bronchoskopie gemacht...

Meine arme Maus aber bevor sie ihr Leben lang Medikamente nehmen muss, die nicht helfen möchte ich alles ganz genau abklären.

Ich gebe ihr jetzt auch so Tabletten wo Taurin drin ist - soll das Herz stärken.
 
eichhoernchen

eichhoernchen

Beiträge
77
Reaktionen
0
Hallo!

Ich kann Dir da leider überhaupt nicht weiterhelfen, aber ich drücke ganz fest die Daumen, dass es wieder weggeht und Deine Lilli wieder ganz gesund wird!
 
C

coramaus

Gast
Hallo, muß mich auch mal dazu melden, denn ich habe neben meiner armen kranken Hündin auch einen neuen kleinen Kater. Dieser hechelt auch immer wenn er mal ein bissl tobt.
Mensch, da bekomme ich gleich Angst, muss das hecheln immer gleich ein Herzproblem sein?

Ich wünsche dir für deine Katze alles erdenklich Gute! Das ist ja richtig traurig!!!
LG, coramaus und Kater Kasimir :katze8:
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Hallo,
naja Herz oder Lunge. Katzen hecheln ja normalerweise nicht. Jedenfalls nicht so ausgiebig wie Hunde...

Ich war gestern beim Röntgen. In der Lunge ist immernoch etwas Flüssigkeit und das Herz ist durch die Anstrengung ganz schön vergrößert. Mein TA meint, dass es durch eine Lungenentzündung kommt, da wir die nicht gleich erkannt haben. (Lilli ist trotz Fieber total lebendig durch die Gegend gesprungen...) und es nur Zeit brauch bis alles wieder verheilt ist. Diese Hotlinetierärztin hat mir geraten ein Präparat zur Unterstützung zu geben. Es heißt Bronchi und Pulmo von der Firma PlantaVet.
Kennt das zufällig jemand?

Vielen Dank...
 
C

coramaus

Gast
Hallo,
bei einer Lungenentzündung muss doch deine Mieze erst mal Antibiotika bekommen,oder hatte sie die schon?

LG, coramaus
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Als sie angefangen hat zu hecheln bin ich zum TA und der hat ja Fieber festgestellt und da hat sie gleich Antibiotika bekommen. Aber als das Fieber weg war, war das Hecheln aber noch da... und so kam Eins zum Anderen...
Wenn dein Kater auch so hechelt, würde ich das auch mal beim TA abklären lassen...
 
C

coramaus

Gast
ja das werde ich tun, als ich das letzte mal da war meinte der TA : alles ok.

und mein Kasi ist auch nicht dünn , ich meine er wiegt jetzt 6 kilo und wird ende Mai 1 Jahr alt.

Aber ich werde auf alle Fälle noch mal zum TA gehen, er kann ja noch mal draufhören.

Ojee, es so furchtbar wenn die Tiere so krank sind. :-(

Meine Hündin ist auch schlimm dran, sie hat Gesäugetumor. Ist aber schon sehr alt. Aber sie tut noch ihrs. Das ist auch gut so.

Hoffentlich gehts deiner Mieze bald wieder besser! Ich drück ganz doll die Daumen!!!!!! :katze:
Wenn die Entzündung erst mal weg ist und sich die Flüssigkeit resorbiert dann wird sich das Herzl auch wieder verkleinern. Denke ich mal so. Denn durch die Flüssigkeit muss es ja mehr pumpen.

Ich hatte vor einem Jahr einen Kater einschläfern lassen müssen, der arme Kerl hatte Nierenversagen. Ich will nur sagen ich versteh dich total, man macht sich große Sorgen!

Aber die Katzentiere sind zäh, vielleicht ist es ein kleiner trost?

LG, coramaus und Kasimir
 
L

lisa!!!

Gast
Hallo! also ich verstehe euch.
mein Kater hat auch herzprobleme und
nimmt schon seit ca. 2 jahren Pilium.
also bei ihm hilfts und er ist immer noch putz munter, obwohl der TA gesagt hatte das mein kater vielleicht nur noch 1/2 Jahr leben wird, weil es bei ihm besonders schlimm ist.aber wie gesagt, er lebt immer noch und spielt grade neben mir auf dem bett mit einem haargummi...:katze9: also ihr müsst nicht alles glauben was der TA sagt. Sorgen könnt ihr euch machen aber nicht gleich verzweifeln.
ich wünsch deiner Katze gute besserung.

LG Lisa
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Oh ja, meine kleine Lilli ist zäh und so eine Kämpferin! Was die schon alles in ihrem kurzen Leben durchmachen musste... Und man merkt ihr ausser dem Hecheln und den kurzen Pausen, die sie beim Toben machen muss nix an - wirklich gar nix an!

Aber ich möchte ja auch dass es ihr weiter so gut geht und deswegen bin ich dabei auch so ausdauernd - ich meine damit dass der TA gesagt hat, dass sie Ruhe und Zeit braucht und dass sie jetzt einfach schön viel an die frische Luft soll, dann heilt es schon von ganz allein... Ich würde ihr aber schon etwas unterstützendes geben, also Aufbaupräparate oder was auch immer - das Herz war ganz schön vergrößert auf dem Röntgenbild... Zum Vergleich war n Bild von ner doppelt so großen Katze daneben und die Herzen hatten die GLEICHE Größe... Ich möchte einfach mehr machen als abwarten, denn es soll ja auch so gut wie möglich abheilen...
 
greta444

greta444

Beiträge
713
Reaktionen
0
Hallo!

Ich würde auf gar keinen Fall einfach die Herzmedis absetzen!!! Damit kann es sein, dass sich ohne dass man es sofort merkt alles viel viel schneller verschlechtert. Geh nochmal zum TA und besprec die weitere Therapie, nur er wird dir helfen können und niemand in einem Forum! Es ist zwar schön, dass alle schreiben was ihre Katze bekommen hat aber nur der TA kann das genau Problem diagnostizieren und auch mit wirksamen Medis behandeln. Also bitte bitte handel nicht eigenmächtig im Wohle der Katze!!!
 
C

coramaus

Gast
Hallo, ich bins auch noch mal, ... du hast geschrieben das du gern noch mehr machen möchtest , bzw. mehr medis geben willst, bzw. Aufbaupräperate.
Ich würde aber an deiner Stelle vorsichtig sein mit den ganzen Präperaten die es so gibt, das was dein TA verordnet hat würd ich geben mehr aber nicht.
Der Organismus ist sonst zu sehr belastet mit der Entgiftung.
Wenn deine Miez frische Luft und auch ein bissl Ruhe hat , so wie du es beschrieben hast, dann gehts auch besser aber es wird auf alle Fälle eine Weile dauern.
Aber du weist ja, WAS LANGE WÄHRT WIRD GUT!!!!!
PFOTE DRAUF!!! :katze6:
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Naja, dass ich die Herzmedikamente nicht mehr so lange geben soll, hat mir die Hotline-TÄ geraten, da es sich ja in erster Linie um eine verschleppte Lungenentzündung handelt.
Und ich möchte nicht mehr Medikamente geben sondern unterstützende Präparate - sowas wie Frischzellen ist das und das ist ja nur zur Unterstützung der Lunge und nix belastendes...
 
Thema:

Herzkrankheit - was hilft?

Herzkrankheit - was hilft? - Ähnliche Themen

  • Bronchitis, hilft auch Kamillentee?

    Bronchitis, hilft auch Kamillentee?: Hallöchen, mein Kleiner hat seit ein paar tagen Bronchitis (zum glück noch nicht all zu schlimm). Er schnupft sehr viel und atmet ziemlich...
  • Wenn Frontline nicht hilft...

    Wenn Frontline nicht hilft...: Hey, weil ichs grad bei den Hunden lese und mich selbst grad auch mit dem Thema beschäftige... ich bekomm bei meiner KATZE die Flöhe einfach...
  • Herzfehler junger Kater! Tricuspidaldysplasie

    Herzfehler junger Kater! Tricuspidaldysplasie: Hallo, ich habe eine wichtige Frage die mir anscheinend kein TA beantworten kann. Mein 7 Monate alter BLH Kater leidet an einem angeborenen...
  • Angst vor Narkose wegen Herzkrankheit

    Angst vor Narkose wegen Herzkrankheit: Hallo zusammen, morgen bekommt mein Kater, er ist 1,5 Jahre Herzultraschall, er wird geröngt und bekommt Blut genommen und eine Hautbiopsie und...
  • Herzkranker Kater?

    Herzkranker Kater?: Hallo zusammen, bestimmt haben einige von euch herzkranke Tiere und können mir vielleicht sagen, ob sie ähnliche „Zustände“ schon einmal erlebt...
  • Herzkranker Kater? - Ähnliche Themen

  • Bronchitis, hilft auch Kamillentee?

    Bronchitis, hilft auch Kamillentee?: Hallöchen, mein Kleiner hat seit ein paar tagen Bronchitis (zum glück noch nicht all zu schlimm). Er schnupft sehr viel und atmet ziemlich...
  • Wenn Frontline nicht hilft...

    Wenn Frontline nicht hilft...: Hey, weil ichs grad bei den Hunden lese und mich selbst grad auch mit dem Thema beschäftige... ich bekomm bei meiner KATZE die Flöhe einfach...
  • Herzfehler junger Kater! Tricuspidaldysplasie

    Herzfehler junger Kater! Tricuspidaldysplasie: Hallo, ich habe eine wichtige Frage die mir anscheinend kein TA beantworten kann. Mein 7 Monate alter BLH Kater leidet an einem angeborenen...
  • Angst vor Narkose wegen Herzkrankheit

    Angst vor Narkose wegen Herzkrankheit: Hallo zusammen, morgen bekommt mein Kater, er ist 1,5 Jahre Herzultraschall, er wird geröngt und bekommt Blut genommen und eine Hautbiopsie und...
  • Herzkranker Kater?

    Herzkranker Kater?: Hallo zusammen, bestimmt haben einige von euch herzkranke Tiere und können mir vielleicht sagen, ob sie ähnliche „Zustände“ schon einmal erlebt...