wieso zwickt unser Welpi???

Diskutiere wieso zwickt unser Welpi??? im Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde; Hallo ihr, also wir haben uns vor zwei wochen einen Yorki rehpinscher mix zugelegt! Die kleine ist ein wahres wunder, sie ist jetzt 15 wochen alt...
S

samena

Gast
Hallo ihr,

also wir haben uns vor zwei wochen einen Yorki rehpinscher mix zugelegt! Die kleine ist ein wahres wunder, sie ist jetzt 15 wochen alt und hat schon ein paar komandos drauf und hört auf ihren Namen! Stubenrein ist sie auch schon fast! :D :gut:

Das ist ja eigentlich schon echt zuviel des guten und wir können unser Glück nicht fassen!

Nun zu meiner Frage:
die kleine maus zwickt unheimlich gerne, es ist ja nicht so, dass es weh tut. Und wenn wir dann das Kommando Aus geben hört sie auch auf damit. Aber warum macht sie das??? weil sie spielen will??? Oder weil sie noch einfach ein Welpi ist??? Legt sich das im Alter??? Bekommt sie Zähne und kaut deswegen so gerne an unseren Fingern rum?

Bitte nicht so verstehen dass wir das ändern oder ihr abtrainieren wollen! Wir wollen einfach nur wissen, warum sie das macht. Denn, um einen Hund gut zu erziehen muss man ja verstehen warum sie so einige dinge macht!

Liebe grüße von den Hundebesitzer Neulingen :umarmung:
 
R

Ratzifatzi

Gast
Alle Welpen beißen im Spiel. Sie trainieren damit zB. Jagdsequenzen. Bereits unter den Geschwistern in der Welpenkiste fängt das an. Wenn es weh tut, dann quiekt das Geschwisterchen auf und der andere weiß, dass es zu fest war. So lernen Welpen, dass sie nicht fest zubeißen dürfen. und das musst du jetzt weiter üben. Das nennt man Beißhemmung und dein Welpe muss lernen, dass in Menschenhände zu beißen absolut tabu ist.

Also selber aufschreien, auch wenn es nicht weh tut und Spielabbruch. Nach wenigen Minuten kannst du dann mit deinem Welpen weiterspielen bis er wieder zwickt. Wieder aufschreien und Spielabbruch, also sofort wegdrehen und weggehen. Auch wenns schwer fällt.

Welpen verstehen das eigentlich sehr schnell und knabbern irgendwann nur noch ganz vorsichtig an Menschenhänden oder lassen es ganz sein.

Viel Erfolg!
 
S

samena

Gast
Supi, vielen Dank!

Es ist doch echt schön zu wissen, dass einem erfahrene Hundebesitzer mit Rat und Tat zur Seite stehen! :gut:

Liebe Grüße von

sam + elena + Momo :hund5:
 
S

Spooky2

Beiträge
37
Reaktionen
0
Original von samena


Nun zu meiner Frage:
die kleine maus zwickt unheimlich gerne, es ist ja nicht so, dass es weh tut. Und wenn wir dann das Kommando Aus geben hört sie auch auf damit. Aber warum macht sie das??? weil sie spielen will??? Oder weil sie noch einfach ein Welpi ist??? Legt sich das im Alter??? Bekommt sie Zähne und kaut deswegen so gerne an unseren Fingern rum?
japp, das klingt sehr nach zahnen. als unsere dame so alt war konnte man se nimmer anfassen ohne gezwickt zu werden^^ das legt sich aber sobald die milchzähnchen rausgefallen sind und die "richtigen" da sind. also nur geduld. was auch sehr geholfen hat bei uns ist wenn sie uns ma wieder gebissen hatte, wie ein welpe zu winseln. sie hatte dann augenblicklich aufgehört weil sie merkte dass es uns weh tut. was übrigens auch gut ist fürs zahnen sind diese verknoteten seildinger. da können sie drauf rumkauen und die milchzähnen bleiben dann drin stecken. aber nicht verschrecken, manchmal hats dann auch etwas blut dran. ist aber nicht weiter tragisch.
 
R

Ratzifatzi

Gast
Original von Spooky
was übrigens auch gut ist fürs zahnen sind diese verknoteten seildinger.
Davon würde ich persönlich dringend abraten. Gerade während des Zahnwechsels sollte man keine Zerrspiele mit seinem Hund machen.

Die Milchzähne fallen ja nicht alle gleichzeitig raus. Da wachsen die neuen Zähne teilweise schon richtig lang raus, während an anderer Stelle noch die Milchzähne drin sind. Wenn du jetzt Zerrspiele machst, dann können die neuen Zähne krumm werden, weil sie noch wachsen und nicht fest sind. Besser mit Zerren bis nach dem Zahnwechsel warten.
 
Viva1

Viva1

Beiträge
240
Reaktionen
0
Hallo ,
kann es sein das er aus angst,mistrauen zwickt???
Ich hatte das auch bei Cliff aber noach 3 Wochen hat er auf gehört da er sich an die umgebung gewöhnt hatte.
Bis dann
Vivien
 
M

mammut

Gast
hallo
Das klingt für mich nach spielen,so wie mit seinen Geschwistern.Die zwicken sich ständig in dem Alter.

Die zahnen doch nicht mit 15 Wochen??? Wäre doch sehr früh oder? Mit nem halben Jahr wäre es normal laut meiner Information.

LG mammut
 
V

vampidoro

Gast
Hallo samena

Ich kann mich da nur Michaela anschließen. Mein Sam hatte als Welpe auch nur spielen im Kopf und wo wir Zweibeiner die Hände benutzen, benutzte er nun mal sein Maul... mit den spitzen Zähnchen... aua :binzel:

Ein Hund ist ja bekanntlich nicht doof und er lernt schnell, welches Verhalten ihn zu seinem gewünschten Ziel bringt. Wenn Ihr nun mit Eurem Welpen spielt, ist das für ihn eine positive Erfahrung...
Fängt er an zu zwicken, hat das meist einen "korrigierenden" Hintergrund, oder spielerische Übermutigkeit. (was bei einem Welpen eher zutrifft *lach*)
Wenn Ihr das beherzigt, was Euch schon Manuela geraten hat, wird er es schnell sein lassen.
Denn auf einmal stoppt das Spiel (die positive Erfahrung) und er bekommt keine Beachtung mehr von Euch (negative Erfahrung).
Er wird sicher einiges versuchen, um Euch wieder zu einem Spiel zu animieren.
Lasst Euch bloß nicht darauf ein!! Sonst ist der gesamte Lernerfolg für die Katz!!
Beim nächsten Spiel würde er sicher wieder so übermütig werden.

Wartet daher einige Zeit ab. Beobachtet Euren Welpen aus den Augenwinkeln. Jeder Hund spielt ein gewisses Verhaltens-Ritual ab, in der Hoffnung irgendwie seinen Willen durchzusetzen. Einige fangen an zu bellen, bringen einem allerhand Dinge (wie Ball, Pantoffeln…) oder setzen sich direkt vor einem hin und warten. Frei nach dem Motto „Spiel mit mir, ich bin doch soooo süß“ :lachen:
Wenn er dann von dannen trottet und anfängt sich mit anderen Dingen zu beschäftigen oder sich in sein Körbchen zurückzieht, könnt Ihr ihn wieder rufen und ein Spiel beginnen.

Viel Erfolg mit Eurem Mini!!
Lieben Gruß
Doro
 
R

Ratzifatzi

Gast
Original von mammut
Die zahnen doch nicht mit 15 Wochen??? Wäre doch sehr früh oder? Mit nem halben Jahr wäre es normal laut meiner Information.
Doch so um die 14., 15. Woche fängt das Zahnen an. Das dauert dann aber ein paar Wochen und ist dann mit ca. einem halben Jahr abgeschlossen. Meine Hündin hat letztes Jahr als Welpe mit 15 Wochen ihren ersten Zahn verloren.

@Doro
OT: Seh ich das richtig in deiner Signatur ein Hovi? Ein sehr schönes Exemplar!!! Rüde oder Hündin? Ich selber habe einen Rüden, wenn du magst, in meiner Galerie gibt es ein Foto von ihm.

Edit: Wie blöde ich bin, Sam ist dann doch wohl auch ein Rüde. 8(
 
V

vampidoro

Gast
Hallo Michaela

Jep, Sam ist ein Rüde *gg* ... macht nichts, ich schreibe auch oft schneller, als ich das gelesene überdenke... Ist Deiner auch ein Hovi?? Sieht sehr imposant aus... toll!! Hatte mich selbst für einen blonden Hovi entschieden, da die meisten eher Angst vor einem großen schwarzen Hund haben. Weiß auch nicht, warum es so ist, aber es ist eine Erfahrung, die ich gesammelt habe.
Wir besuchen schon mal die ein oder andere Ausstellung mit Sam, ziemlich erfolgreich *stolz-schwell-Brust*. Eigentlich nur, um die Züchterin und seine Geschwister wiederzusehen. Aber es ist schon toll, wenn man ein solches Feedback bekommt. Man selbst hält den eigenen Hund ja eh immer für den schönsten *lach*
Wollte auch einige Bilder in die Galerie stellen, aber irgendwie habe ich noch nicht den rechten Dreh raus. Vielleicht sind die Bilder zu groß?? Ich teste noch was rum, irgendwann wird es schon klappen :binzel:
 
R

Ratzifatzi

Gast
Hi Doro!
Kann ich gut nachvollziehen dass du stolz bist. Wie wärs mit ankören? Also meine Freundin hat einen Berner Sennen der inzwischen mehrfacher Vater ist und sie ist ständig sozusagen "schwanger", weil sie ständig bei den Welpen bzw. der Mutterhündin rumhängt.

Mehr Fotos von deinem Sam würde ich mir gerne ansehen.
 
V

vampidoro

Gast
Hallo Michaela
Meine Züchterin brachte mich auch schon auf die Idee, Sam für die Zucht "anzubieten" (glaube Du meintest das mit ankören, oder?). Da ich ihn eh nie kastrieren lassen wollte (wenn denn keine großen Probleme auftreten), denke ich werden wir das auch tun. Eine Internettseite wird von ihr noch gestaltet und hoffentlich bald öffentlich zugänglich gemacht. Wenn erlaubt, gebe ich den Link dann hier bekannt. Dann könntest Du einige Bilder von ihm sehen. Wenn nicht erlaubt, halb so schlimm,
arbeite noch an seinem Fotoalbum von yahoo.
Der erste Entwurf ist schon fertig... :binzel:

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/vampidoro/slideshow?.dir=/4852&.src=ph

Hoffe es klappt mit diesem Link :hund5:
 
R

Ratzifatzi

Gast
Ja prima, der Link hat funktioniert. Ein toller Hund.

Wenn ich einen blonden Hovawart sehe muss ich immer an Ashra denken. Ihr Schicksal verfolge ich nun schon seit Jahren. Du auch? http://www.ashra.info/
 
Julie6

Julie6

Beiträge
117
Reaktionen
0
Ich schließ mich hier mal dem Zwicken an. Unsere Welpie ( 17 wochen) kaut auch supergerne auf meinen Fingern rum. Auf lass das oder schluss reagiert sie auch im tollsten Spiel ziemllich promt. Aber sie schnappt unterwegs zum Beispiel nach allem was rumliegt und dauernd muss ich ihr irgendwelche Dinge aus dem Maul wieder rausnehmen... Dann will sie die aber nicht hergeben und lieber darauf weiterkauen und kaut dann natürlich auch auf den Finger mit dem ich das Zeugs grade rauspulen will. Das tut manchmal echt schon weh ! Wenn ich jaule wie ein Welpe, schnappt sie nach meiner Nase :-( das funktioniert also nicht. Lass los funtioniert zu hause mit Spielzeug aber draussen oder wenn sie unbedingt was haben will nicht mehr wirklich. Und wenn ich dann zu langsam bin schluckt sie s schon runter.
Wie krig ichs hin, dass sie beim rauspulen zumindest nicht mehr weiterkaut????

Liebe Grüße, Joan mit Julie
 
Thema:

wieso zwickt unser Welpi???

wieso zwickt unser Welpi??? - Ähnliche Themen

  • Mein Hund wird nicht stubenrein, wieso?

    Mein Hund wird nicht stubenrein, wieso?: Unsauberkeit beim Hund resuliert oft daraus, dass er es nicht anders gelernt hat einzuhalten oder noch keine vollständige Kontrolle über die Blase...
  • wieso fängt er so spät damit an?

    wieso fängt er so spät damit an?: hallo ihr lieben... also mein hund ist jetzt ca. 5 monate alt, am anfang war es noch etwas schwierig mit seiner sauberkeit aber seit acht wochen...
  • Wieso macht sie das?!

    Wieso macht sie das?!: Hallo! Wie ich in nem anderen Thread geschrieben hab, "japst" Jessy vor Freude, wenn sie uns sieht. So ein kurzes "aufjaulen" (ziemlich hohe...
  • wieso?

    wieso?: hi hab da mal ne frage . meine huendin hat heute ihren sohn bestiegen und versucht zu decken .. kann mir jemand erklaeten wieso sie soetwas macht...
  • Wieso die Reifen?

    Wieso die Reifen?: Moin alle zusammen, bei uns im Dorf hats nen Schäferhund (ausrangierter Diensthund, keine ahnung was er war, keine ahnung wie alt) der sehr...
  • Wieso die Reifen? - Ähnliche Themen

  • Mein Hund wird nicht stubenrein, wieso?

    Mein Hund wird nicht stubenrein, wieso?: Unsauberkeit beim Hund resuliert oft daraus, dass er es nicht anders gelernt hat einzuhalten oder noch keine vollständige Kontrolle über die Blase...
  • wieso fängt er so spät damit an?

    wieso fängt er so spät damit an?: hallo ihr lieben... also mein hund ist jetzt ca. 5 monate alt, am anfang war es noch etwas schwierig mit seiner sauberkeit aber seit acht wochen...
  • Wieso macht sie das?!

    Wieso macht sie das?!: Hallo! Wie ich in nem anderen Thread geschrieben hab, "japst" Jessy vor Freude, wenn sie uns sieht. So ein kurzes "aufjaulen" (ziemlich hohe...
  • wieso?

    wieso?: hi hab da mal ne frage . meine huendin hat heute ihren sohn bestiegen und versucht zu decken .. kann mir jemand erklaeten wieso sie soetwas macht...
  • Wieso die Reifen?

    Wieso die Reifen?: Moin alle zusammen, bei uns im Dorf hats nen Schäferhund (ausrangierter Diensthund, keine ahnung was er war, keine ahnung wie alt) der sehr...