Verstopfte Kloake

Diskutiere Verstopfte Kloake im Wellensittiche Forum im Bereich Vögel; Unser einer Wellensittich hat eine verstopfte Kloake. Er geht die ganze Zeit mit dem Fuß und dem Schnabel da unten hin, deshalb ist das schon...
S

Sagitta

Gast
Unser einer Wellensittich hat eine verstopfte Kloake. Er geht die ganze Zeit mit dem Fuß und dem Schnabel da unten hin, deshalb ist das schon alles ganz nackt und er hat am Hintern gar keine Federn mehr. Außerdem sieht man einen verklebten, getrockneten Kotbatzen. Ich kann jetzt nicht sofort zum TA und will jetzt selbst was tun, bevor es zu spät ist. In meinem Buch habe ich gelesen man soll die Kloake mit warmen Wasser sauber machen. Soll ich einfach nur Wasser drüber laufen lassen, oder soll ich es mit Wasser abtupfen? Ich könnte ihn auch in eine Wanne mit Wasser setzen und dort ein paar Min. drin lassen, damit der Kot aufweicht. Was würdet ihr tun, außer schnell zum TA gehen? :-(
 
02.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verstopfte Kloake . Dort wird jeder fündig!
Vivi

Vivi

Beiträge
99
Reaktionen
0
Ich würde es auf jeden Fall ma versuchen mit dem in die wanne setzen!
vielleicht ein bischen lauwarm probieres mal aus !<schaden tut es bistimmt
nicht meine beiden Baden sogar super gerne ma!
 
S

Sagitta

Gast
Ja die Baden normal auch von selber ganz gern, aber der will einfach ned ins Wasser!! :-(
 
P

Patty

Gast
Dein Vogel braucht dringend ganz schnell Hilfe! Wenn die Kloake verstopft ist, staut sich auch der nachfolgende Kot im Darm und trocknet ein. Im schlimmsten Fall kann der Enddarm sogar einreißen! Auch führen solche Verstopfungen schnell zu Kreislaufproblemen bis hin zum totalen Kreislaufversagen.
Du kannst natürlich selber versuchen, den Kot mit Wasser aufzuweichen, aber wenn er hinten schon gar keine Federn mehr hat, ist das ein Zeichen, dass der Zustand schon eine Weile besteht. Dann müsen Kloake und Endarm mit physiologischer Kochsalzlösung gespült werden. Das sollte ein Tierarzt machen! Der TA kann außerdem Infusionsflüssigkeit geben, um den Kreislauf zu stabilisieren, und die Ursache der Verstopfung herausfinden.
Bitte geh so schnell wie möglich zu TA!!!
 
S

Sagitta

Gast
Ich versuche es, aber zur Zeit sind meine eltern nicht da und keiner kann mich dahin fahren. Außerde glaube ich nicht, dass es schon so schlimm is wie du beschrieben hast, weil er noch ganz munter rumfliegt und zwitschert. Es ist ja nicht so, dass er teilnahmslos in der Ecke hockt. Ich werde auf jeden Fall jetzt mal versuchen den Kot zu entfernen und dann berichte wies ihm geht.
Bis dann!
 
P

Patty

Gast
O.K., na dann viel Glück! :gut:
Wenn der Kot schon sehr eingetrocknet ist, kann es halt sein, dass du ihn länger einweichen musst.
 
S

Sagitta

Gast
Also ich habe heute mit meiner Freundin den Welli behandelt. Das Problem ist er zetert dann immer so und zwickt total fest, das tut halt voll weh. Ich habe mit einem wattestäbchen und warmen Wasser den Kotbatzen ein bisschen aufgeweicht. Es ging auch einiges weg aber es war halt schon weng viel und es ging nicht ganz weg. Trotzdem hat er dann gleich gekackt. :lachen:
Nach einiger Zeit sah der Hintern auch wieder ganz normal aus. Die nackte Stelle ohne Federn am Hintern ist jetzt plötzlich auch verschwunden. Ich glaube das sah nur so nackt aus, weil er sich immer so aufplusterte und seine Federn spreizte, während er presste um Kot abzusetzen. Auf jeden Fall geht es ihm jetzt etwas besser und es lag auch nochmal Kot im Sand (kann natürlich auch von unserem anderen Vogel stammen). Ich werde aber wahrscheinlich trotzdem morgen nochmal zum TA gehen...
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Wenn der Vogel teinlnahmslos in der Ecke hockt, dann ist es meistens auch schon zu spät. Vögel verbergen jegliche Anzeichen einer Krankheit, auch wenn es ihnen schon schlecht geht. Wenn man es ihnen anmerkt, ist die Krankheit wirklich weit vortgeschritten.
Von daher ist es sehr gut, daß Du morgen noch mal zum TA gehst.
VG
Jennifer
 
S

Sagitta

Gast
Hallo Leute,

Heute ist glaub ich wieder alles verklebt. Ich konnte ja auch nicht alles entfernen. Meine Mum kommt auch bald und dann werde ich so schnell wie möglich in die Tierklinik fahren.
Eine Frage noch so nebenbei: Was ist der unterschied zwischen Tierarzt und Tierklinik?
 
P

Patty

Gast
Hmmm... ich denke, das ist so wie der Unterschied zwischen Hausarzt und Krankenhaus. Die Tierklinik hat eben auch die Möglichkeit, ein Tier, dem es schlecht geht oder das in kurzen Abständen behandelt werden muss, dazubehalten. Beim Tierarzt musst du es normalerweise wieder mitnehmen und zu Hause selber behandeln.
Oft sind Tierkliniken auch besser eingerichtet, haben z.B. ein Röntgengerät. Das kann ein normaler TA allerdings auch haben.
Und in Tierkliniken arbeiten in der Regel mehrere Tierärzte, die teilweise auch spezialisiert sein können.

Dass du mit dem Vogel zum TA gehen willst, finde ich gut. Auch wenn es ihm nicht aktuell schlecht geht, ist es doch gut, herauszufinden, wovon die Verstopfung kommt.
 
S

Sagitta

Gast
Also falls es jemanden interessiert:
Ich war gerade beim Tierarzt. Er hat den Kotbatzen einfach abgezupft... Na, toll ich hab da ewig lang mit meiner Freundin versucht des vorsichtig aufzuweichen... *tztz* Auf jeden Fall, hat die TÄ noch gemeint, unser Welli hat einen Auswuchs da am Hintern und der drückt den ganzen Kot an die Schwanzfedern, so dass alles dort zusammenklebt. Man kann halt nur nicht wissen was der Auswuchs ist. Könnte ja auch ein Tumor sein! Ich soll jetzt jeden Tag den Welli in die Hand nehmen und das Hinterteil weng abwischen, dass das nicht wieder so zusammenklebt. Solange der Vogel aber munter ist und frisst, muss man ihn nicht einschläfern oder so.... :-(
 
P

Patty

Gast
Was war denn das für ein TA? Einer, der sich mit Vögeln auskennt? Kommt mir nämlich nicht so toll vor, dass er einfach sagt, da ist ein Auswuchs, ohne diesen Auswuchs genauer zu untersuchen... Man könnte z.B. ein Röntgenbild machen, um zu sehen, wie weit der Auswuchs nach innen geht. Man könnte auch eine Biopsie machen, also eine Probe von dem Auswuchs nehmen (mit einer dünnen Nadel) und dann untersuchen, um zu sehen, ob es ein Tumor ist. Nur wenn man eine Diagnose hat, kann man den Vogel behandeln!
Ich finde es nicht okay von dem TA, dich einfach so wieder heimzuschicken. Vielleicht hast du die Möglichkeit, noch zu einem anderen TA zu gehen?
--> Vogelkundige TierÄrzte
 
S

Sagitta

Gast
Also die TÄ war total nett und kam mir so vor als würde sie sich schon damit auskennen. Was meinst du mit "was ist das für ein TA" ? Es ist halt eine Tierklinik bei uns im Dorf. Aber halt für alle Tiere, nicht nur für Vögel. Sie meinte man könne nur sehen, was das für ein Auswuchs ist wenn man es aufaschneidet oder so. Auf jeden Fall meinte sie noch man müsse dann nach München zu einem vogelkundigen Arzt und das Risiko das der Vogel dabei stirbt ist auch hoch.
Was soll ich denn jetzt machen? Soll ich jetzt noch nach München mit ihm fahren? Glaubt ihr der Vogel wird dadurch ängstlicher, wenn ich ihn dauernd in die hand nehme. Er ist nämlich normal schon zahm und fliegt auf die Hand, aber wir nehmen ihn sonst nie in die Hand...
 
J

Jacy1981

Gast
Hallo!

Mein allererster Welli hatte auch Verstopfung. Leider kann ich mich nicht mehr ganz genau daran erinnern, dai ch noch sehr klein war...

Meine Mama war mit ihm damals auch beim TA und der hat ihr aufgegeben den Kleinen jeden Tag die Kloake zu reinigen. In die Hand nehmen und vorsichtig mit Wasser abwaschen... Ich weiss es noch wie heute, denn als Mama ihn dann saubermachte (war ja nach ner Woche schon Routine, ihn zu waschen), ist er in ihrer Hand gestorben. :-( Da ich damals noch sehr klein war, war ich natürlich wütend auf meine Mama, weil ich dachte, sie hätte etwas falsch gemacht. Dabei hat sie ihm täglich geholfen, obwohl er auch gebissen hat.

Was ich damit sagen will ist, dass mit Verstopfung NICHT zu spassen ist... Bitte such noch einen anderen, vogelkundigen TA auf. Das Tier einschläfern finde ich nicht so toll...

Vielleicht habe ich es überlesen, aber ist der Welli allein? Frisst er? Trinkt er? Tollt er herum?

So long,
Jacy
 
J

Jens

Gast
Man stelle sich vor, man hätte selbst irgendwo eine kleine Beule, von der man nicht weiss, wo sie herkommt.

Zumindest ich würde zum Arzt gehen. Und warum macht man bei Tieren da einen Unterschied ?

Hinzu kommt, dass gerade Vögel ihren Schmerz oft verstecken, da sie bei Anzeichen von Schwäche ansonsten im Freileben oft zur beute anderer werden. Wenn sie dann später deutlich Anzeichen von Krankheiten zeigen, dann ist es meist zu spät.

Also, am besten, ab zum vorgelkundigen Tierarzt.
 
S

Sagitta

Gast
@ Jacy1981: Der Welli hat keine Verstopfung, da hast du was falsch verstanden. Das Problem ist der Auswuchs, der den ganzen Kot zusammenkleben lässt.

Heißt das jetzt ich soll mit dem armen Ding die weite Reise nach München antreten? :-(

Der Vogel ist nicht allein. Es sind zwei Welli Männchen in einem Käfig. Der kranke Welli frisst noch, fliegt noch munter herum und spielt mit mir.
Er macht nur mit dem Fuß und dem Schnabel immer da unten rum, weil er eben merkt dass dort etwas ist was nicht hingehört und das stört ihn. Ansonsten ist alles ganz normal....
 
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Tja, wenn die Chance besteht, daß der Vogel noch leben kann und sonst kein vogelkundiger TA in der Nähe ist, dann würde ich doch empfehlen, nach München zu fahren. Man muß den Vogel ja auch nicht unbedingt gleich auschneiden, eine Röntgenaufnahme kann ja auch noch weitere Aufschlüsse geben.
VG
Jennifer
 
S

Sagitta

Gast
Ich weiß nicht so recht.. Also zur Zeit geht es ihm total gut und ich glaube es ist nichts schlimmes. Der Vogel gehört ja auch nicht mir sondern meiner Schwester und die will ihm die lange Reise und die Operation oder so nicht zumuten! 8(
 
Thema:

Verstopfte Kloake

Verstopfte Kloake - Ähnliche Themen

  • Reiben der Kloake

    Reiben der Kloake: Hallo Ihr, sicherlich habt Ihr das Thema schonmal hinlänglich behandelt. Eine meiner Wellidamen reibt sich von Zeit zu Zeit ganz heftig die...
  • Ähnliche Themen
  • Reiben der Kloake

    Reiben der Kloake: Hallo Ihr, sicherlich habt Ihr das Thema schonmal hinlänglich behandelt. Eine meiner Wellidamen reibt sich von Zeit zu Zeit ganz heftig die...