"Freilandhaltung" von Gottesanbeterinnen

Diskutiere "Freilandhaltung" von Gottesanbeterinnen im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo zusammen, ich habe hier im Forum vor einiger Zeit irgendwo eine Thread gesehen wo jemand sagte, es gäbe Gottesanbeterinnenarten die man...
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum vor einiger Zeit irgendwo eine Thread gesehen wo jemand sagte, es gäbe Gottesanbeterinnenarten die man "frei" auf einer Pflanze halten könne.

Mich interessiert das sehr, denn so könnte ich diese Tiere auch halten.

Nun meine Fragen:

Welche Arten sind das?
Ist die Pflanze egal?
Was muss ich da alles beachten?
Welches Buch über Mantiden empfehlt ihr mir?

Würde mich über Antworten freuen ;-)
 
29.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Freilandhaltung" von Gottesanbeterinnen . Dort wird jeder fündig!
doggy2

doggy2

Beiträge
170
Reaktionen
0
Ja, das interessiert mich auch.

@Tomate, warum kannst du sie denn dann auch halten???Die kann man doch auch im Terra halten, oder hast du kein Platz mehr für ein Terra?
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Doggy,

nunja, im Terrarium kann ich sie nicht halten weil ich eigendlich viel Respekt vor den Tieren habe.

ICh möchte meine Angst aber dezimieren indem ich diese Tiere halte. Sie haben mich sch0on immer sehr gereizt. Aber mit der Freilandhaltung besteht f+ür mich die Möglichkeit mir ein solches Tier zu halten ;-)

LG Vanessa
 
doggy2

doggy2

Beiträge
170
Reaktionen
0
Also Ich habe gehört das man die Art Hierodula, frei im Zimmer halten kann, nur wenn es ihr nicht gefällt auf der Pflanze, dann kann es sein das sie "wandert".
 
squirrel88

squirrel88

Beiträge
202
Reaktionen
0
Oh ja wandern kann gut vorkommen... Ich hatte meine Sphrodomantis lineola auch eine gewiss Zeit auf der Fensterbank auf meinen gesamten Bonsai-Sortiment. Hat ihr auch ne Zeit lang sehr gut gefallen, aber irgendwann ist sie dann ab und zu mal stifen gegangen und ich konnte froh sein, dass ich sie wiedergefunden hab. Dann ist sie in ihr Terra umgezogen und war da dann sehr glücklich...und auch sehr aggressiv. Ich weiß nicht, ob sie sich auch so auf den Zimmerpflanzen verhalten hätte, aber ich hatte dann doch etwas mehr Respekt von ihr, da sie meinen Freund mal mit einem Mehlwurm verwechselt und ihn gebissen hat und das nicht sehr angenehm war^^.
Bis dann Liebe Grüße Liz
 
S

Scorpio

Beiträge
1.479
Reaktionen
1
Hi, so ziemlich alle Creobroter-Weibchen kann man so halten, bei den Männchen sollte man das aber lieber bleiben lassen, weil diese nicht standortstreu sind.
Also, das steht zum. mal in meinem klugen Buch.

Lg. Irina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Scorpio,

in Büchern steht so vieles drin. Ich hätte gerne Erfahrungsberichte ;-)

LG Vanessa
 
B

Bombina

Gast
Hallo,

Ok, dann mal ein erfahrungsbericht von mir, ich hatte bis vor kurzem eine Hierodula Membranacea ( letzte Woche an alterschwäche verstorben :() ; also sie bzw er (war ein Männchen) konnte man auf einer Zimmerpflanze halten, also wenn ich im Raum war habe ich Ihn immer auf eine Orchidee neben mir gesetzt.
Das gleiche gillt für die Arte Sphodromanten lineola.

Also nur eine kleine einschränkung sind die Exkremente, da die Tiere schon sehr sehr viel Koten, ich würde ein Handtuch o.ä. unterlegen.

Es spricht aber nichts konkret gegen "Freilandhaltung."

Mfg BOmbina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Bombina,

danke dir.

ist sehr interessant, da ich jetzt des öfteren gelesen hatte, Männchen solle man wohl eher nicht frei halten, da sie gerne mal auf Wanderschaft gehen.
Aber es gibt immer Ausnahmen.

Danke dir auch für die Info mit dem Kot!
 
B

Bombina

Gast
Hallo,

Das mit der Wanderschaft von Männchen stimmt, es gibt aber noch einen anderen Grund, denn Männliche Gottesanbeterinnen können, egal welcher Art, Fliegen.
Und Weibchen sind wirklich Standorttreuer, nur sollte man wirklich im Zimmer sein wenn sie draußen sitzt, nicht das man versehentlich beim wieder hereinkommen drauftritt o. ä. macht,

Mfg Boombina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Also wenn würde das Tier dauerhaft auf der Pflanze leben.

Würde dann von mir meißtens per Pinzette gefüttert werden.
 
B

Bombina

Gast
Hallo,

Joa, wie soll ich das sagen.....
Also theoretisch würde es gehen, nur sollte der Raum dauerthaft geschlossen sein, also ein entweichen unmöglich sein.
Das mit der Pinzette füttern klappt, nur das Problem ist, das die Mantis ihr Futter nicht immer komplett auffrisst und oft Beinchen oder sowas fallen lässt, also viel Dreck macht.
Ich würde dir raten sie wenn in einer Faunabox zu halten und ihr halt ab und zu mal "Freigang" zu gewähren.
Außerdem ist eine komplette "Freilandhaltung" schwierig, da die meisten Arten >70% Luftfeuchtigkeit benötigen (gerade zum Häuten).

Es würde mich noch interessieren welche Art du dir zu legen möchtest, dann kann ich dir noch mit Artbezüglichen Tipps weiter helfen.

MFg Bombina
:binzel:
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Bombina,

also wenn man das Tier nicht dauerhaft auf einer Pflanze halten kann, dann geht das für mich auch nicht, da ich keinen Platz für weitere Terrarien habe und es auch nicht unbedingt anfassen will.

Also wenn halte ich eine Art die man dauerhaft Frei halten kann und für die es auch artgerecht ist.

Bezüglich des Drecks, das macht nichts, ich richte ständig irgendwelche Terrarien ein und keiner macht so viel Dreck wie ich *lach*

Mit der Luftfeuchtigkeit ist das so ne Sache, also der Baum würde dann im Spinnenzimmer stehen und dort ist die LF immer etwas höher als in normalen Räumen.

LG Vanessa
 
B

Bombina

Gast
Hallo,
Also es gibt Arten, die man frei halten kann, die da wären:

Sphodromantis lineola, (alle Sphodro mantis arten)
Hierodula membranacea,
Popa spurca crassa (mit einschränkungen)

Ich würde dir Persönlich zur Art Sphodromantis raten, da die Popa schwerer zu halten ist und mehr ansprüche stellt, und die Art Hierodula immoment sehr überzüchtet ist.

Fall noch Fragen bestehen, frag ;-)

MFg Bombina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Also gehen alle Sphodromantis arten?

Ich mach mich dann mal eben in google schlau wie die alle aussehen ;-)

EDIT:

also so besonders informative Infos finde ich da jetzt nicht...

Also ich habe jetzt keine Seite mit Bildern von den verschiedenen
Sphodromantis Arten gesehen... also ich denke ich entscheide mich dann für
Sphodromantis lineola. Sicher bin ich mir da aber noch nicht. Wie liegen die Preise für junge bestimmte Weibchen? So juvenile.

Wie sieht es mit dem Verhalten aus?

Ist diese Art irgendwie aggressiv? Und wie siehts bei
Hierodula membranacea aus? Sind die ruhiger oder umgekehrt?
 
B

Bombina

Gast
Hallo,

Also ersteinmal Sphodromantis lineola ist eine sehr gute Anfänger art.
Also das mit Weibchen und Männchen ist so eine Sache, wenn man nicht wirklich Ahung von den Tieren hat, kann man erst ab der Imaginalhäutung erkennen ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist.

Preise liegen zwischen 5 - 10 Euro.

Wie meinst du das mit der aggresiviät? Dem Halter oder anderen Arten gegenüber?

Hierodula membranacea, ist sehr ähnlich von der Größe, Verhalten etc.
Nur würde ich immoment keine Hierodula Art kaufen, da diese sehr überzüchtet sind und sehr wahrscheinlich nicht bis zur Imaginalhäutung überleben.

MFg BOmbina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Bombina,

dann entscheide ich mich für S. lineola.

Die Preise, sind das Preise für adulte Tiere oder Jungtiere?

vom Verhalten meinte ich das gegenüber Menschen, das Sie Einzelgänger sind, weiß ich ;-)

Ich hatte dann überlegt ruhig eine kleine Gruppe von 5 Tieren oder so zu nehmen und falls Böcke dabei sind, die Weiber zu verpaaren. Allerdings, da ich finde das es von diesen Arten schon genug gibt und wie du sagst, sie alle wohl sehr überzüchtet sind, werde ich die Jungtiere verfüttern.

Ich denke das ist das Beste für alle Beteiligten ,-)

So mache ich es bei allen meinenInsekten, den Nachwuchs meiner E. tiaratum verfüttere ich auch, ebenso wie den meiner Schaben. Denn davon gibt es einfach schon so viel und man bekommt es prinzipiell eh nicht " los".
 
B

Bombina

Gast
Hallo,
Die Preise variieren sehr stark, 5-10Euro waren Ladenpreis, direkt beim Züchter auch schonmal unter 5 Euro.
Die Preise von Jungtier - Ausgewachsen blieben eigentlich gleich, villeicht ändern sie sich mal um + 3 Euro (kommt halt auf den Laden an)

Mit Gruppenhaltung musst du sehr aufpassen, da sie sich auch gerne fressen.
Ich würde erstmal mit einer anfangen und mal schauen ob das so was für dich ist, da sie eh nur eine relativ kurze Lebenserwartung von ca. 9Monaten haben.

S. lineola ist nicht überzüchtet, sondern die Hierodula Arten.

Nur weiß ich nicht wie es im Winter mit Nachzuchten aussieht, da diese Tiere Saisontiere sind, aber morgen bin ich in einem sehr großen Zoogeschäft und nächste Woche Freitag auf einer Messe.
Da werde ich mal nach Nachwuchs schauen, da ich mir entweder eine Australische Gespenstheuschrecke oder Wandelndes Blatt hohlen will.

Meine nächste Mantiden Art wird Idolomantis diabolica, eine sehr schöne Art wie ich finde,

Mfg Bombina
 
Tomate1

Tomate1

Beiträge
1.886
Reaktionen
0
Hallo Bombina,

Gruppenhaltung hatte ich auch nicht vor ;-) Die werden schön vereinzelnd ;-)


Wegen den wandelnde Blättern, empfehle ich dir die Art Phyllium celebricum, sie ist relativ einfach zu halten und zu züchten. Einzelhaltung ist im Übrigen auch Schwachsinn... Ich empfehle eine kleine Gruppe von mindestens 5 Tieren. Falls du kein Bock auf Nachwuchs hast, ich nehme mich den Eiern gerne an :grin:

Und lass die Pfoten von Zooläden, gehe auf eine vernünftige Börse und schaffe dir dort die Tiere an.

Zu den E. tiaratum (Australische Gespenstschrecke [ohne "heu"]) empfehle ich auch Gruppenhaltung. Aber die brauchen schon etwas mehr Platz...
 
squirrel88

squirrel88

Beiträge
202
Reaktionen
0
Hi!
Wie schon geschrieben hatte ich auch schoneinmal eine Sph. lineola.
Anfangs war die wirklich sehr verträglich nur als ich sie dann ins Terrarium eingebürgert hab, ist sie etwas stinkig geworden und hat auch schon mal gedroht, mal sehen ob ich noch ein Bild finde.
Aber ganz im Allgemeinen war die ganz nett. Bei den Sph. lineola kann man das Geschlecht im Grunde relativ leicht auch schon vor der Adult-Häutung erkennen. http://www.meinewebseite.net/cgi-bin/designs/strand/index.cgi?page=text&id=25397729&userid=100044358
Guck dir mal diese Seite an auf der ist das relativ einfach beschrieben.

Liebe Grüße Liz

(leider auf dem Kopf, sie hing unter der Decke^^)
 

Anhänge

Thema:

"Freilandhaltung" von Gottesanbeterinnen

"Freilandhaltung" von Gottesanbeterinnen - Ähnliche Themen

  • Fotos meiner Mantiden (Gottesanbeterinnen)

    Fotos meiner Mantiden (Gottesanbeterinnen): Hallöchen! Wollte nach und nach mal meine Mantiden in Bildern vorstellen. Hier mal eines meiner adulten Deroplatys desiccata Männchen...
  • Wie oft frisst Gottesanbeterinn (hierodula membranacea)?

    Wie oft frisst Gottesanbeterinn (hierodula membranacea)?: Hi, Ich hätte eine Frage zur Gottesanbeterin (hierodula membranacea): Überall steht was die zu fressen bekommen, aber niergendwo, wie oft. Kann...
  • Hierodula Patellifera Gottesanbeterinnen Ootheken zu verkaufen

    Hierodula Patellifera Gottesanbeterinnen Ootheken zu verkaufen: Hallo :alien Mein weibchen hat vor einer einer woche eine Oothek gebaut. Die erste Oothek möchte ich aber behalten. ich bin mir ziemlich sicher...
  • Schwarzlicht schädlich für Gottesanbeterinnen ?

    Schwarzlicht schädlich für Gottesanbeterinnen ?: Hallo, Ich habe seit Weihnachten nun eine Schwarzlichtneonröhre über meinem Schreibtisch ,doch auf diesem stehen auch meine Gottesanbeterinnen...
  • Freilandhaltung S. lineola

    Freilandhaltung S. lineola: Moinsen, ich wollte gerne meine S. lineola, ca 4 cm groß, das Larvenstadium weiß ich leider nicht, auf einer Blume halten. Die Raumtemperatur...
  • Freilandhaltung S. lineola - Ähnliche Themen

  • Fotos meiner Mantiden (Gottesanbeterinnen)

    Fotos meiner Mantiden (Gottesanbeterinnen): Hallöchen! Wollte nach und nach mal meine Mantiden in Bildern vorstellen. Hier mal eines meiner adulten Deroplatys desiccata Männchen...
  • Wie oft frisst Gottesanbeterinn (hierodula membranacea)?

    Wie oft frisst Gottesanbeterinn (hierodula membranacea)?: Hi, Ich hätte eine Frage zur Gottesanbeterin (hierodula membranacea): Überall steht was die zu fressen bekommen, aber niergendwo, wie oft. Kann...
  • Hierodula Patellifera Gottesanbeterinnen Ootheken zu verkaufen

    Hierodula Patellifera Gottesanbeterinnen Ootheken zu verkaufen: Hallo :alien Mein weibchen hat vor einer einer woche eine Oothek gebaut. Die erste Oothek möchte ich aber behalten. ich bin mir ziemlich sicher...
  • Schwarzlicht schädlich für Gottesanbeterinnen ?

    Schwarzlicht schädlich für Gottesanbeterinnen ?: Hallo, Ich habe seit Weihnachten nun eine Schwarzlichtneonröhre über meinem Schreibtisch ,doch auf diesem stehen auch meine Gottesanbeterinnen...
  • Freilandhaltung S. lineola

    Freilandhaltung S. lineola: Moinsen, ich wollte gerne meine S. lineola, ca 4 cm groß, das Larvenstadium weiß ich leider nicht, auf einer Blume halten. Die Raumtemperatur...