Chinchila?!

Diskutiere Chinchila?! im Chinchillas: Vor der Anschaffung Forum im Bereich Chinchillas und Degus; Hallo Leute... Ich denke daran, mir Chinchillas zu kaufen. Da ich das aber nich machen will, ohne mich vorher zu informieren, wende ich mich an...
Cessy1

Cessy1

Beiträge
152
Reaktionen
0
Hallo Leute...

Ich denke daran, mir Chinchillas zu kaufen. Da ich das aber nich machen will, ohne mich vorher zu informieren, wende ich mich an euch!

Ein bisschen weiß ich schon, habe hier im Forum schon eifrig gelesen. Aber trotzdem habe ich noch Fragen...

Ist eine Käfiggröße von 2m hoch*1m breit*1m tief in Ordnung oder ist das noch zu klein?

Die kleinen sind ja nachtaktiv, mein Schlaf ist tief (*g*) und da wir noch Katzen haben, wäre eigentlich mein Zimmer ein guter Standort?!

Mhhm..naja, mir fällt sicher noch was ein, aber ich hoffe ihr antwortet mi8t erstmal auf die Fragen...

vielen Dank
 
13.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chinchila?! . Dort wird jeder fündig!
A

Asmodina

Gast

AW: Chinchila?!

Die Käfiggröße ist oK. Allerdings musst du darauf achten das die Chins nicht von ganz oben auf den Käfigboden fallen können.
Laut deiner Signatur hast du auch Frettchen, die müssen in einem anderen Raum untergebracht sein als die Chinchillas.
 
trixy1

trixy1

Beiträge
422
Reaktionen
0

AW: Chinchila?!

Hy Cessy,

ich geb dir mal einen kleinen Auszug aus meiner HP vielleicht hilft dir das weiter.

www.fines-chinseite.de.vu

Wissenswertes über Chinchillas:

Herkunft
Haltung
Käfig und Käfigeinrichtung
Ernährung
Leckerlis
Auslauf
Herkunft:

Chinchillas kommen aus den Anden, in dieser kargen Landschaft leben die Chins in Fellspalten und Höhlen unter extremen klimatischen Bedingungen. In den Anden herrschen extreme Temperaturschwankungen eine geringe Luftfeuchte und lange Trockenperioden.

Chinchillas sind sehr gesellige Tiere, die dämmerungs- und nachtaktive Lebensweise führen. Tagsüber schlafen sie in Höhlen oder Felsspalten. Die Tiere sind durch ihre Körperform perfekt an das Leben im Dunkeln angepasst.

Bei einer guten und Artgerechten Haltung können Chinchillas ein alter von bis zu 22 Jahren erreichen.

Haltung:

Chinchillas sind Gruppen Tiere und somit sollten sie auch so gehalten werden. Wenn man keinen Nachwuchs haben möchte sollte man zwei Gleichgeschlechtliche nehmen. Zwei Männchen oder zwei Weibchen.

Den ein einzelnes Chinchilla vereinsamt mit der Zeit, auch wenn der Besitzer der Meinung ist ich bin doch den ganzen Tag für das Chin da kann er nicht seinen Partner ersetzten.

Käfig und Käfig Einrichtung:

Der Käfig sollte robust und leicht zu säubern sein, und ab einer Käfig Höhe über 1m sollten Zwischenböden angebracht werden so das ein Chin nicht aus hohen Höhen Fallen kann.

Weiterhin sollten mehrere Sitzbretter und Versteckmöglichkeiten angeboten werden.

Damit das Fell der Chinchillas nicht verfilzt und verklebt muss eine Schale mit speziellen Chinchillasand in den Käfig. Dieser sollte am besten den Chins den ganzen Tag zur Verfügung stehen da dieser nicht nur zur Reinigung dient sonder auch noch zum Stress Abbau

Ernährung:

Chinchillas sollten täglich frische Pellets und frisches Heu bekommen, Heu sollte den Tieren immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Des weiteren braucht ein Chin auch täglich frisches Wasser.

Leckerlis:

Geeignete Leckerlis

Für Chinchillas geeignet:

getrocknete Rosenblätter und Rosenblüten
Hölzer zum Benagen (hier ist fast alles geeignet außer Steinobst z. B. Kirsche, Plaume)
getrocknete Früchte (z. B. Bananenchips, Apfel, Kiwistreifen, Mangostreifen und Himbeeren) das getrocknete Obst muss schwefelfrei sein
Brot und Brötchen (jedoch nur wenn das Chinchilla Durchfall hat ansonsten nicht)
getrocknete Hagebutten
weniger geeignet:

Rosinen
Karotten (führen zu Verstopfung)
Kräuter wenn man die Wirkungsweise nicht beachtet
ungeeignet:

Nüsse
Frisches Obst und Gemüse (außer Apfel)
Kohl egal ob getrocknet oder Frisch
Pilze Kokos oder gar Waldmischungen die im Handel erhältlich sind gehören nicht auf den Speiseplan eines Chinchillas
jegliche Süßigkeiten (z. B. Schokolade, Chips, Kekse, Gummibärchen usw.) hat bei Chinchillas überhaupt nichts zu suchen

Auslauf:

Chinchillas brauchen ihren Auslauf, dieser muss immer unter Beobachtung sein da Chinchillas sehr neugierig sind.

Wie mein Vorredner/in schon schrieb die Frettchen sollten nicht mit in dem gleichen Raum gehalten werden wie die Chins, weil die Frettchen den Tag/Nachtrütmus der Chins durcheinander bringen kann.

Bei Katzen jedoch seh ich nicht das Problem spreche hier aus Erfahrung hab selber zwei davon :D Du solltest nur darauf achten das die Katzen nicht mit im Zimmer sind wenn die Tiere ihren Freilauf haben da Katzen Chins als Beutetiere ansehen könnten.

Der Käfig ist auch in Ordnung bitte achte darauf das die Chins nicht über eine Höhe von 1 m fallen können dies verhinderst du wenn du mehrere Zwischenböden einziehst die sich auch etwas überlapen.

LG Trixy
 
Cessy1

Cessy1

Beiträge
152
Reaktionen
0

AW: Chinchila?!

Die Frettchen dürfen nich in mein Zimmer, da dort auch noch mein Hamster wohnt. Das versteht sich von selbst :smile:

@Trixi
Danke, deine Site hat mir schon sehr weitergeholfen! Der Käfig wird natürlich so sicher gestaltet, dass den beiden nichts passieren kann. Erst war ich noch unentschloßen, doch mit euren Infos habt ihr mir die Entscheidung ob Ja oder Nein leichter gemacht. Ich will ja schließlich nichts falsch machen. Aber ich denke, ich werde den Chins ein gutes Zuhause geben können und so habe ich mich für die Kobolde entschloßen...

Ich habe sicher hier und da immer noch mal ein paar Fragen, da ich ja ein blutiger Anfänger bin, also nich böse sein...

Lieben Gruß und Danke
Viviane
 
trixy1

trixy1

Beiträge
422
Reaktionen
0

AW: Chinchila?!

hy,

wenn du fragen hast kannst du immer hierher kommen und sie stellen, es wird dir auch keiner böse deswegen sein. :lachen: Jeder hat mal als blutigeranfänger bei Chins angefangen, selbst ich bin nicht mit dem wissen was ich jetzt hab auf die Welt gekommen. :D

Eins solltest du jedoch beachten Chins sind keine Schmusetiere und sie können zwischen 18 und 20 Jahre alt werden.

Spezielles und gutes Chinfutter sowie den Speziellen Chinsand bekommst du unter www.chinchillakiosk.de es ist egal ob du Berkel Kräutergold nimmst oder die Berkelpellets. Beides ist speziell auf die Bedrüfnisse der Tiere abgestimmt und natürlich brauchen sie auch immer Heu damit sie sich ihre Zähne abreiben können.

LG Trixy
 
J

Jawoll

Gast

AW: Chinchila?!

Ich finde den Käfig in der Höhe zwar super, aber er müsste länger sein.

Ein Zimmer in dem man nachts schlafen will halte ich für absolut ungeeignet.
 
Thema:

Chinchila?!