Aussengehege nicht sicher - nachgearbeitet und nun ziehen die Schweinchen um!

Diskutiere Aussengehege nicht sicher - nachgearbeitet und nun ziehen die Schweinchen um! im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich bin derart enttäuscht, ich könnte vor lauter Wut heulen... Ich bin mir nicht sicher ob diesesr Thread vllt doch eher in die Plauderecke...
W

White Shepherd

Gast
Hallo! Ich bin derart enttäuscht, ich könnte vor lauter Wut heulen... Ich bin mir nicht sicher ob diesesr Thread vllt doch eher in die Plauderecke gehört, da er aber in direktem Bezug auf Aussenhaltung von Meerschweinchen bezogen ist stelle ich ihn erst mal hier ein ( @ *dien*: bei Bedarf bitte verschieben).

Habe ich doch tagelang am permanenten Aussengehege für die Meerlis gebastelt, 6 qm Boden ausgehoben und mit Draht ausgelegt, Unmengen Volierendraht, Dachlatten und ca 1000 Tackerklammern verbraucht, Unmengen Zeit und Nerven in den Bau investriert und nun DAS:

Igrendwer meinte sich an meinem Gehege vergreifen zu müssen...
Seit ein paar Tagen habe ich einen großen Unterschlupf im Gehege stehen ( Käfigoberteil 120x60 cm mit Schilfmatten verkleidet) wo man nun nicht mehr auf den ersten Blick sieht ob die Schweinis im Gehege sind oder nicht.

So, nun schaue ich nach meinem noch unbewohntem Gehege ( Gras ausgesäht, Kontrolle des Wachstums) und was muss ich da sehen? Zwei von vier Deckeln liegen im Gehege. Ok, da der Auslauf noch nicht bewohnt ist waren die Deckel nicht fest, habe Ringe an Deckel und Auslauf wo mit Haken / Schlössern versehen werden können. Könnte also auch passiert sein als zB eine Katze oder ein Marder drauf gesprungen ist und so die Deckel ins kippen brachte. Jedoch ein weiteres Deckelteil war vom Gehege runtergehoben worden, es lag nur noch zu 2/3 drauf. DAS schafft bestimmt kein Marder / Katze...

Ich bin so maßlos unsicher, wer da nun am Gehege war. Und aus was für nem Grund! Der Garten ist durch eine Hofeinfahrt des Nachbarn vom Wohnhaus getrennt, liegt also nicht unmittelbar am Haus... Der Zaun ist lediglich 1,25 hoch, gerade hoch genug das die Hunde nicht drüber springen. Habe noch zwei Spanndrähte oberhalb des Zauns um ihn optisch höher wirken zu lassen, dieser Spanndraht war teilweise runter gedrückt...

Das Hoftürchen war nicht abgeschlossen muss ich zugeben. Aber durch den runtergedrückten Spanndraht befürchte ich das auch gar nicht versucht wurde durchs Türchen in den Garten zu gelangen. Somit steht fest: meine Schweinchen werden auch zukünftig wohl im Gehege in der Scheune bleiben müssen. DIE ist wenigstens sicher! Ich überlege die Schweine dann nur tagsüber rauszusetzen. Aber sie sind ja so scheu, kommen zwar heran aber lassen sich nicht gerne anfassen. Ich habe Angst ihnen zu großen Stress zuzumuten wenn ich sie 2x täglich umsetzen muss.

Wirklich deprimierten Gruß Jenny
 
19.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.707
Reaktionen
0
RE: dauerhafte Aussenhaltung unmöglich - Gehege nicht sicher...

Wenn jemand im gehege war, und du dort alles neu eingesäht hast, müssten doch Fussspuren zu sehen sein. Wenn da keine sind, würde ich auf den eher sehr kräftigen Wind tippen.

Ich habe meine Hasen und Schweine vom aufstehen bis zum schlafengehen in versetzbaren Gehegen. Mit ein wenig Übung bekommt man sie recht schnell so weit, daß sie in die vor ihnen hingestellte Transportbox bereitwillig reingehen (es befindet sich natürlich immer noch ein Frifu-Leckerli drin :binzel:) und ich sie so völlig stressfrei ins Gartenhaus umsiedeln kann.
 
W

White Shepherd

Gast
Hallo Bea! Nein IM Gehege war wohl keiner, die Fusspuren die da drin sind sind von mir :binzel:. Zumal nur eine Hälfte eingesäht ist, die andre Hälfte da wo das Haus steht ist " noch nackige" Erde.

Um den Deckel abheben und ins "Haus" schauen zu können muss man nicht ins Gehege steigen. Der Auslauf ist 1,50 Meter tief, der Unterschlupf 60 cm tief. Der vordere Bereich des Unterschlupf ist also greifbar ohne sich ins Gehege "bemühen" zu müssen.

Das mit der Transportbox ist eine gute Idee! Habe noch eine große Katzentransportbox aus Kunststoff von 70x45 cm, das könnte funktionieren. Trotzdem bleiben die Schweinderls vorlaüfig noch drinnen (Wetter ist ja auch noch nicht so toll 8(). Danke für den Tipp!
 
Bea

Bea

Primabealina
Beiträge
17.707
Reaktionen
0
Nun hab ichs auch verstanden :binzel:
 
Mr.Honey Bunny

Mr.Honey Bunny

Beiträge
1.549
Reaktionen
0
RE: dauerhafte Aussenhaltung unmöglich - Gehege nicht sicher...

Ich hab auch auf Sturm getippt.
Kannst du nicht ein Schloß anbringen? Hab ich auch. Der feste Teil von meinem Außengehege ist mit Vorhängeschlössern verriegelt.

Original von Bea
Mit ein wenig Übung bekommt man sie recht schnell so weit, daß sie in die vor ihnen hingestellte Transportbox bereitwillig reingehen
Das kennen meine auch :smile:
Ich hatte früher 2 Schweine, die ich immer in einem Weidenkorb transportiert habe. Hab den Korb immer auf die Seite gelegt und gedrückt, so dass dieser "quietschte". Da kamen die beiden sofort angerannt, wenn die das gehört haben und sind eingestiegen.
 
W

White Shepherd

Gast
Hallo Honey! Schlösser sind ja auch geplant gewesen.

Ich hab aber schlichtweg Angst. Warum zu Geier geht Jemand an das Gehege? Gut, es war leer. Wären die Schweine aber drin gewesen, was wäre dann geschehen? Kann mir kaum vorstellen das nachts da Jemand hindackelt und das Gehege öffnet "nur um mal Hallo zu sagen". Weißt Du wie ich meine? Wenn da jetzt schon Interesse von irgendeinem Chaot besteht, ist es dann auch überhaupt kein Problem mit Kraftanwendung irgendwo das Gehege so zu beschädigen das man trotzdem an die Tiere kommt... Und sei es daurch das man auf den Deckel draufsteigt. Dann reißen unter Garantie die Tackerklammern aus und der Schutz ist dahin.

Ich gehe davon aus das da Jemand nichts Gutes im Schilde führte! Und er jenige wird evtl wieder kommen. Ich könnt echt heulen, glaubste das?

edit: Wind hatte ich auch erster gedacht, aber zum einen wars nicht seeehr windig bei uns, zum zweiten ist der "verschobene" Deckel 1,50x1 Meter (mit Querstreben 6,5 Meter Dachlatten!) und somit doch recht schwer
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1
Och Jenny, der schöne "Zwinger"! Das tut mir aber leid für dich! Da hast du ja wirklich viel Arbeit und Liebe reingesteckt!
 
Mr.Honey Bunny

Mr.Honey Bunny

Beiträge
1.549
Reaktionen
0
Ich glaub dir das, Jenny. Mich würde das auch belasten.
Anfangs hatte ich auch Angst um meine Schweine. Mein Garten ist in einer kleinen Gartenanlage, ca. 50m von unserer Wohnung entfernt. Die Gärten liegen sehr abgelegen, gleich vor dem Wald. Ich hab mir immer Sorgen gemacht, ob wer nachts heimlich in meinen Garten geht und meinen Schweinchen was tut. War zum Glück bis jetzt nicht der Fall.
Entweder du beobachtest die ganze Sache noch eine Weile, ob das wieder passiert, oder du musst es umbauen. Ich weiß nicht wie du wohnst und wie "gestört" deine Nachbarschaft ist, ob du es wagen kannst die Schweinies trotzdem raus zu lassen.
Oder du machst es wie Bea :|
 
W

White Shepherd

Gast
Ich bin hin und her gerissen. Ich möchte den Wutzen den Freilauf wirklich gönnen, haben sie doch "drinnen" 2,5 qm und draussen wärens 6 qm...

Kanns auch nicht verstehen was das soll... Es gab eine Zeit (schon einige Jahre her) da wurde immer wieder in unsre Scheune eingebrochen. Obwohls da nie was zu holen gab ausser ein paar "unwichtigen" Kleinsachen. Unwichtig in Bezug auf den materiellen Wert, vom persönlichem Standpunkt her schon wertvoll für mich. Es waren Erinnerungsstücke an meinen verstorbenen Vater.

Die Gartenhäuser der umliegenden Nachbarn wurden teils mehrmals aufgebrochen, geklaut wurden Bestecke (!) und evtl mal ein Transistorradio (sehr sehr geringer Wert). Also vom klarem Menschenverstand so was von "nicht rentabel" das man da kein zweites Mal einbrechen musste.

Nun war seit einigen Jahren aber Ruhe.

An für sich wohnen wir hier sehr ruhig, die Nachbarn sind nett. Ländliche Gegend, verschlafenes kleines Kaff mit deutlich unter 2000 Einwohnern. Das Haus das wir bewohnen ist das Elternhaus meines Vaters, seit ca 180 Jahren in Familienbesitz väterlicher seits. Also schließe ich ein "Mobbing der Neuen" doch eigentlich aus.

Werde schauen ob ich das mit der Box hinbekomme. Nehmen die Schweinchen das Ding an kann ich sie stressfrei umsetzen und sie könnten wenigstens tagsüber raus. Klappt das nicht hat sich das Thema Aussenhaltung" für mich erledigt. Dann baue ich lieber in der Scheune was größeres und kauf mir ne Sense zum Gras beischaffen... Immer noch bedrückten Gruß Jenny
 
Mr.Honey Bunny

Mr.Honey Bunny

Beiträge
1.549
Reaktionen
0
Dann werden es wohl Kiddis sein, denen langweilig ist.
Das tut mir leid für dich und vor allem für die Wutzen. Sowas ist immer ärgerlich. Probier mal mit der Box.
 
W

White Shepherd

Gast
Hy! War heute ein recht stressiger Tag bisher (arge Probs mit eindringendem Grundwasser in den Keller, ständig am Wasser rausschaufeln...). Hatte noch keine Zeit bisher die Wutzkens nach ihrer Meinung in Bezug auf die Box zu "fragen" :binzel:.

Werde aber nachher wenns hier etwas ruhiger wird (wenn mein Mann von der Arbeit kommt) die Box schon mal ins Gehege stellen, natürlich lecker bestückt mit Gurke und Zuccini. Die Gittertür werde ich erst mal ganz rausnehmen damit da nicht irgendwein Missgeschick passieren kann, besonders die Langhaaris könnten sich sonst verfangen... Denke wenn das Ding schon mal ne Zeit im gehege stand werden sie sich schon mal dran gewöhnt haben, dann hab ichs sicher leichter sie irgendwann mitsamt der Box hochheben zu können.

Was meint Ihr, soll ich eins der großen Häuser aus dem Gehege entfernen, um ihnen die Box "schmackhafter" zu machen?
Bzw @ Bea: Wie hast Du Deine Pelzgesichter dran gewöhnt? Ganz lieben Gruß Jenny *wo mittlerweile etwas zuversichtlicher ist*
 
W

White Shepherd

Gast
Habe entschieden- die Schweine ziehen um!

So, der Thread den Mr. Honey Bunny eröffnet hat ( der Schweine-freilassen-Thread) hat mir wirklich nochmal schwer ins Grübeln gebracht. Der dort argumentierte Satz "Qualität statt Quantität" und der zu Freigängerkatzen gezogene Vergleich hat meinen Entschluss besiegelt.
Die Schweine ziehen um.

Habe nun heute morgen nochmal am Aussengehege gewerkelt, hier und da noch ein paar Verbesserungen, noch mal Querstreben damit die Deckel nicht so leicht ins Gehege gekippt werden können. Scheinbar war keiner mehr am Gehege gewesen seither, und ich will einfach den Schweinen ihren Auslauf nicht verwehren. Die Transportbox haben sie zwar angenommen, aber sie bekommen Angst wenn ich die Box schliessen und hochheben möchte. Kommt also auch nicht wirklich in Frage (obwohl der Tipp super war! Danke nochmal Bea!!!).

Ich habe nun einen provisorischen Stall gebastelt. Einen Zimmerkäfig rundherum zu gemacht (Folie von oben gegen Nässe und Schilfmatten als Sichtschutz), der unter dem überdachtem Teil des Geheges steht. Die Schale habe ich wieder drunter gemacht. So bleibt die Streu trocken und die Tiere haben einen sauberen trockenen Unterschlupf.Die Schweinchen können über eine kleine Rampe durch die vordere Tür ins Innere. Die Schweine werden so abends in den Käfig gelockt und die Tür via Karabiner verschlossen. Das Hoftürchen wird ab sofort ebenfalls wieder verschlossen werden.

Mein Mann hat mir hoch und heilig versprochen mir so bald wie möglich einen richtigen Stall zu bauen, der dann natürlich bedeutend größer sein wird und auch richtig verschlossen werden kann. Denke das wird im Laufe der nächsten Woche passieren.

So, mehr kann ich nicht tun um meinen Schweinchen ein möglichst artgerechtes Leben bieten zu wollen. Lade gerade den Akku meiner Digicam, werde dann so bald wie möglich Bilder einstellen. Lieben Gruß Jenny
 
S

Sylvia*

Beiträge
211
Reaktionen
0
Hast du mal über Abschreckung nachgedacht? Einen richtig hellen Halogenstrahler mit Bewegungsmelder am Gehege anbringen zum Beispiel? ok, der schlägt nun auch bei jeder Katze an.... aber evtl. schreckt er auch Neugierige ab? Vielleicht kann man auch gleich eine Kamera (-attrappe) mit anbringen?
 
W

White Shepherd

Gast
Du wirst lachen, einen Bewegungsmélder hab ich gerade gekauft :D. Hängt aber noch nicht. Ist auch nicht schlimm das der bei Katzen oä auch anspringt, zum einen hat er "nur 150 Watt, zum andren kann die Beleuchtungsdauer varriiert werden. So brennt der dann nicht minutenlang wortwörtlich "für die Katz" *lach*
 
W

White Shepherd

Gast
Die Schweinchen sind umgezogen---> Bilder

Tadaa! Hier die ersten Bilder von den umgesiedelten Schweinis!

Nachdem die Bilder die ich gestern abend gemacht habe für die Katz waren ( es war schon dämmerich und die Bilder nicht gut...) stell ich jetzt aktuelle Bilder ein. Die linke Seite des Auslaufs habe ich ja vollständig überdacht, so das der Boden mit Stroh eingestreut werden kann (hoffe es ist auch alles dicht von oben). Die Schweinchen bekommen am Wochenende dann ihren richtigen Stall ins Gehege, mein Mann hat mir versprochen das er den am WoEnde baut. Einen knorrigen Baumstamm will er ebenfalls noch holen, um das Gehege etwas zu strukturieren.

Die ersten zögerlichen Schritte haben zumindest Abu und Baby schon gemacht, die zwei andren sind etwas zurück haltender. Mal nachher schauen ob sie sich schon sicherer fühlen :binzel:

Hoffe das das heute abend klappt mit dem im Stall einschliessen, zumindest die ersten ein zwei Nächte möchte ich sie gerne dort drin haben. Sollte das Gehege doch noch eine Marderschwache Stelle haben sehe ich das ja dann morgends. Der provisorische Stall ist zusätzlich auch noch abgesichert gegen evtl eindringende Marder, so habe ich doch ein besseres Gefühl.

Wenn dann die letzten Dekoarbeiten abgeschlossen sind (hört sowas eigentlich jemals auf?!) gibts weitere Bilder :D. Lieben Gruß Jenny
 

Anhänge

S

Sylvia*

Beiträge
211
Reaktionen
0
*grummel* gibt es keine größeren Bilder für so alte Leute wie mich?

sieht aber auf den ersten Blick gut aus :smile: Das Gehege ist eigentlich nie "fertig".. man findet immer noch was, was man verbesser oder verändern möchte. Ich habe auch mehrfach nachgebessert, den Bodenbelag mehrfach getauscht...du wirst ja sehen, wie es so geht. DAdrüber steht ein NAdelbaum? Ich könnte mir vorstellen, dass du z.B. demnächst ein Netz brauchst, wegen der Nadeln?

Nur noch eins: achte unbedingt auf den Sonnenlauf! Nicht dass das in der prallen Sonne steht!
 
W

White Shepherd

Gast
Hallo Sylvia!
Leider können hier nur Bilder mit einer maximalen Größe von 800x600 Pixeln eingestellt werden, wenn ich nun näher an den Auslauf ran gehe bekomm ich ihn nicht mehr ganz drauf ( 4 Meter lang und 1,50 tief).

Das ein Gehege eigentlich nie richtig fertig wird ist mir bei den Innengehegen ( Meerlis, Ratten oder auch die Terrarien) auch schon öfters bewusst geworden. Da denkt man jetzt ist alles perfekt, schwupps kommt die nächste Idee :lachen:

Ja, darüber stehen Tannen. Muss mal suchen, wir hatte hier letztens schon mal eine Diskussion über Nadelbäume, mit dem Ergebniss das wohl natürliche ungespritze Tannen keine Gefahr für Meerschweinchen darstellen. Ich könnte mir aber schon vorstellen das die unangenehm an den Füßchen pieken können. Ich behalt das mal im Auge, wenn viele reinfallen hol ich eben noch ein Netz, was tut man nicht alles *gg*

Wegen dem Sonnenlauf bin ich mir noch nicht ganz sicher, das was ich bisher beobachtet habe spenden die Bäume viel Schatten. Wenns trotzdem zu arg wird kann ich noch einen Sonnenschutz in Form einer blickdichten Plane oder einer Kolter drüber legen. Will ja kein Tier durch Hitzschlag verlieren!

Ich denke wenn der richtige Stall aus Holz drin steht wird die Gefahr der Sonneneinstrahlung schon mal abgeschwächt sein, in Kombi mit der Abdeckung dann sicher auch in den Mittagsstunden ok für die Tiere. Vorsichtshalber häng ich aber noch ein Termometer mit rein, sicher ist sicher :binzel:. Gruß Jenny
 
S

Sylvia*

Beiträge
211
Reaktionen
0
ups.. man kann die Bilder anklicken und dann werden sie groß 8( und ich hab hier 5 cm vom Bildschirm entfernt gesessen udn mit den Augen geknibbelt....

schon ok, sind groß genug :D

Das Nadeln nicht giftig sind weiß ich. Ich meinte nur, weil sie dann halt im Auslauf liegen und entsorgt werden müssen. ABer da tät ich auch abwarten, wie viele das überhaupt werden.


Ansonsten wünsch ich deinen Schweinen erst mal viel Spaß beim Erkunden. Und du wirst ja dann sehen, wie sie sich verhalten. Ob sie noch einen Sichtschutz brauchen, ob sie irgendwo beim Popcornen anecken... das zeigt sich dann erst bei der Benutzung.
 
M

Murx Pickwick

Beiträge
4.908
Reaktionen
0
So eine Nadeleinstreu scheint für Meerschweinchen sehr weich zu sein, meine liegen gerne an Stellen, wo viel Nadeln rumliegen ...
Ich kann mir auch vorstellen, daß die nicht so schnell gammeln, wie Sägespäne oder Stroh. An die Nadeln gehen jedenfalls sehr viel weniger Pilze und Bakterien ...

Leider sind die Nadeln absolutes Gift für Gras.
 
Mr.Honey Bunny

Mr.Honey Bunny

Beiträge
1.549
Reaktionen
0
:gut: Super Jenny, dass die Schweinchen doch noch raus durften. Schön, dass mein Thread eine Inspiration für dich war :D
Mit dem Käfig als Schlafhaus hatte ich früher auch, nur ich hatte so eine Wachstuchdecke (Tischdecke) um das Gitter gemacht :lachen:
 
Thema:

Aussengehege nicht sicher - nachgearbeitet und nun ziehen die Schweinchen um!

Aussengehege nicht sicher - nachgearbeitet und nun ziehen die Schweinchen um! - Ähnliche Themen

  • Wie Außengehege auf Terassenplatten sichern?

    Wie Außengehege auf Terassenplatten sichern?: Wir müssen unser Außengehege umstellen und es wird zukünftig an der Hauswand aufgestellt werden. Da ist es erstens geschützter und zweitens kann...
  • Aussengehege sichern

    Aussengehege sichern: Hallo, trotz forschen und lesen komme ich gerade an einer Frage nicht weiter: Um das Aussengehege gegen Ratten u.s.w. zu sichern, reicht es dann...
  • Juhuuuu, Aussengehege fast geschenkt^^Fragen zur sicherheit....

    Juhuuuu, Aussengehege fast geschenkt^^Fragen zur sicherheit....: Dank Kim (:heart:) bin ich nun durch sie nicht nur an zwei Hunde und vieles Andere, sondern auch an ein Spottbilliges aussengehege gekommen. Wir...
  • Außengehege nur mit Strom sichern? Und Pferdebox

    Außengehege nur mit Strom sichern? Und Pferdebox: Hallo! Ich muss ein neues Außengehege bauen und da ich in 2 Jahren wegziehe soll es jetzt nichts Endgültiges werden. Jedenfalls hatte ich mir...
  • Sicheres Aussengehege

    Sicheres Aussengehege: hallo zusammen ich bekomme morgen ein aussengehege aus holz und gitter (masse 1.30x3.90). weiss jemand bescheid, wie ich das fest mit dem boden...
  • Ähnliche Themen
  • Wie Außengehege auf Terassenplatten sichern?

    Wie Außengehege auf Terassenplatten sichern?: Wir müssen unser Außengehege umstellen und es wird zukünftig an der Hauswand aufgestellt werden. Da ist es erstens geschützter und zweitens kann...
  • Aussengehege sichern

    Aussengehege sichern: Hallo, trotz forschen und lesen komme ich gerade an einer Frage nicht weiter: Um das Aussengehege gegen Ratten u.s.w. zu sichern, reicht es dann...
  • Juhuuuu, Aussengehege fast geschenkt^^Fragen zur sicherheit....

    Juhuuuu, Aussengehege fast geschenkt^^Fragen zur sicherheit....: Dank Kim (:heart:) bin ich nun durch sie nicht nur an zwei Hunde und vieles Andere, sondern auch an ein Spottbilliges aussengehege gekommen. Wir...
  • Außengehege nur mit Strom sichern? Und Pferdebox

    Außengehege nur mit Strom sichern? Und Pferdebox: Hallo! Ich muss ein neues Außengehege bauen und da ich in 2 Jahren wegziehe soll es jetzt nichts Endgültiges werden. Jedenfalls hatte ich mir...
  • Sicheres Aussengehege

    Sicheres Aussengehege: hallo zusammen ich bekomme morgen ein aussengehege aus holz und gitter (masse 1.30x3.90). weiss jemand bescheid, wie ich das fest mit dem boden...