Nahrungsunverträglichkeit? Welches Futter?

Diskutiere Nahrungsunverträglichkeit? Welches Futter? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, ich habe zwei Katzen (ein Kater und ein Mädel, beide 10 Monate und bereits kastriert). Beide sind absolut fit und munter, allerdings ist...
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe zwei Katzen (ein Kater und ein Mädel, beide 10 Monate und bereits kastriert). Beide sind absolut fit und munter, allerdings ist der Kot der Katze in letzter Zeit weich. Ich würde es nicht direkt als Durchfall bezeichnen, aber wenn ich mir dagegen die Ausscheidungen des Katers ansehe, erkennt man auf jeden Fall einen Unterschied.
Beim Stöbern im Netz habe ich jetzt gelesen, dass es vielleicht eine Nahrungsunverträglichkeit sein könnte. Die beiden bekommen als Trofu das Kitten 34 von Royal Canin und Nafu von Miamor. Ich kenne mich noch nicht ganz so gut auf diesem Gebiet aus. Daher erhoffe ich mir hier Tipps in bezug darauf, welches Futter wirklich gut ist. Sollte es mit dem Kot nicht besser werden, werde ich selbstverständlich zum TA gehen und dann wohl eine Probe untersuchen lassen.
 
18.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nahrungsunverträglichkeit? Welches Futter? . Dort wird jeder fündig!
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Huhu Toni!

Wann hast Du die letzte Wurmkur gemacht? Selbst wenn Du keine Würmer gesehen hast, kann Deine Katze befallen sein... .
Natürlich kann es auch daran liegen, dass er das Futter nicht ordentlich verwertet, aber das kannst Du nur heraus bekommen, indem Du eine andere Sorte fütterst. Hier solltest Du aber darauf achten, dass Du nicht abrupt umstellst, denn das alleine kann zu Durchfall führen.
Wenn die letzte Wurmkur schon länger her ist, würde ich das erstmal nachholen...Futtermittelunverträglichkeit halte ich erstmal für unwahrscheinlicher, zumal die Sorten, die Du fütterst, meiner Meinung nach ok sind.
Ich würde jetzt auch bald auf Futter für erwachsene Katzen umstellen... .

LG
Seven
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Hm, also die letzte Wurmkur ist etwa 6-7 Wochen her. Sie haben da allerdings so ein Zeug bekommen, was wir ihnen auf den Nacken geben mussten. Das hat mich sehr gewundert, da ich bei Wurmkuren bisher (bei meinem Hund und Pferd) nur die orale Verabreichung kannte. Wie oft sollte man denn generell eine Wurmkur bei Katzen machen? Und bekommt man die Wurmkuren nur beim TA? Wir fangen gerade an, sie auf "Erwachsenenfutter" umzustellen. Durchfall hat sie nicht, aber die Ausscheidungen sind immer weicher als die von unserem Kater.
 
eichhoernchen

eichhoernchen

Beiträge
77
Reaktionen
0
Hi Toni,

ich hatte mit unserer Katze Lina genau das gleiche Problem, wir haben über mehrere Monate zig gute Nassfuttersorten durchprobiert (u.a. Aninmonda Carny, Bozita, Miamor) und sie mochte zwar alles, machte aber weichen, etwas helleren Kot. Der Kot von ihrem Bruder war hingegen immer normal.

Inzwischen sind wir bei den Schmusy Vollwert-Flakes (Beutel) gelandet. Das ist zwar sicher nicht so hochwertig wie die oben genannten, aber mir ist es wichtiger, dass sie es gut verträgt. Morgens gibt es Trockenfutter von Hill's, das haben beide aber von Anfang an gut vertragen, Probleme gab es nur mit dem Nassfutter. Ich denke auch, dass es eine Unverträglichkeit auf einen Bestandteil des Nassfutters ist, aber Genaueres habe ich nie herausgefunden. Umstellungen hatten wir auch immer langsam gemacht, Würmer waren keine da... An Deiner Stelle würde ich verschiedene möglichst hochwertige Futtersorten probieren, am besten wäre es natürlich, wenn Du zuerst rausfinden könntest, ob es das Nass- oder Trockenfutter ist, was nicht vertragen wird. Seid wann beobachtest Du denn den weichen Kot?
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Also wir lassen jetzt erstmal das Trockenfutter weg. Sie frisst nämlich immer sehr viel davon und ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass viele Katzen Durchfall von Trofu bekommen. Nassfutter frisst sie wie gesagt hauptsächlich Miamor. Der Kot ist schon etwas länger so weich.
 
black sunshine

black sunshine

Chaosmama
Beiträge
4.338
Reaktionen
0
Stell das mit dem Trockenfutter langsam um, reduzier es nach und nach, meine Katzen bekommen heute noch ihre 10 Bröckchen Trockenfutter täglich als Leckerli,

ist in Miamor nicht Zucker drin?

LG
Daniela
 
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Huhu Daniela!

Soweit ich weiß, nein. Ich füttere immer "Milde Mahlzeit" und da ist kein Zucker drin... . Wie es mit den anderen Sorten aussieht,...müsste ich jetzt erstmal nachschauen.

LG
Seven
 
Deli

Deli

Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Hallo,

Zucker nicht, meines Wissens nach. Aber Miamor ist kein Alleinfuttermittel, weil es nur Fleisch enthält und kaum Zusatzstoffe. Du solltest auf jeden Fall noch ein anderes (Na)Futter geben, nicht nur das Miamor alleine oder hauptsächlich. Kann auf Dauer zu Mangelerscheinungen führen

lg Deli
 
D

die_ansche

Gast
aber es gibt es doch auch mit gemüse?! o_O
ich habe bisher egtl. nur gutes gehört davon...
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Welches weitere Nassfutter ist denn noch zu emfehlen? Habe jetzt schon öfter gehört, dass das "Sha" von Aldi gut sein soll. Stimmt das?
Wäre dann ja auch mal ein Futter, was nicht ganz so teuer ist :binzel:
 
Ceridwen

Ceridwen

Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Also unsere Mieze (Ronja, ca. 6 Jahre alt) bekommt hauptsächlich Trockenfutter von Royal Canin (mal das normale für Katzen, die auch Freigang haben, und mal das Light, die Gutste neigt nämlich etwas zu Übergewicht und wäre ein maßloser Fresser, wenn man sie ließe) und am Wochenende Fisch-, bzw. Hühnchendosen von Gimpet. Allerdings nicht die mit Sauce, da ist der übliche Mist drin ("Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse", Bääääh!). Eine Dose wird pro Tag geteilt und mit jeweils einem EL Trockenfutter gemischt (soll angeblich mausähnlich sein), also morgens und abends jeweils eine halbe Dose mit je einem EL Trockenfutter. Unsere Miez war ein Findelkind (gefunden Ende November im Alter von ca. vier Wochen!) und anfangs oft krank. Zuerst konnten wir sie ewig nicht impfen lassen, einmal wegen Durchfall, dann wegen Fieber, dann wegen Blasenentzündung, dann wegen ihrer schlechten Zähne, usw. Nach drei Monaten hat es endlich geklappt. Mit Blasenentzündung muss ich auch heute noch aufpassen, gerade, wenn's nachts noch kalt ist. Aber inzwischen ist sie gesund und macht jeden Tag zwei kleine feste Haufen :D und einen großen See. Die Frage mit dem Preis von Futter ist relativ einfach: Ein evtl. billiges Futter enthält oft wenig Nährstoffe und viel Zeug, das für die Katze und ihre Nieren eigentlich nur Ballast ist. Z.B. Getreide an erster Stelle der Zutatenliste oder diese ekligen Nebenerzeugnisse (siehe oben). Um alle Nährstoffe in ausreichender Menge zu bekommen, muss die Katze also im Verhältnis mehr fressen (drum reicht ja oft so eine 400g-Dose angeblich für eine erwachsene Katze nur einen Tag) und letztendlich belastet das nicht nur den Stoffwechsel der Katze, sondern auch den eigenen Geldbeutel. Und sie muss mehr sch... . Mit hochwertigem Dosen- und Trockenfutter kommt man im Endeffekt oft billiger weg, weil das zwar in der Anschaffung teurer ist, aber die Katze braucht davon weniger, um satt und ausreichend ernährt zu werden und so eine Tüte reicht dann u.U. erheblich läger, als die gleiche Menge Trockenfutter aus dem Supermarkt. Bei Royal Canin steht z.B. als erste Zutat Fleisch drauf, oft sogar als Trockenfleisch (macht für die Qualität nicht viel aus, ist sogar fast noch besser, weil das Gewicht vom Fleisch nach dem Trocknen gemessen wird). Iams ist auch noch ein gutes Trockenfutter, diese Firma hat auch gutes Dosenfutter und ist eben im Verhältnis nicht so teuer, wie's auf den ersten Blick aussieht. Allerdings bekommt man solches Futter wie Gimpet oder Iams nicht im nächsten Supermarkt. Ich brech dafür alle Naslang bei Fressnapf ein und kaufe auf Vorrat. Und inszwischen sind die Trockenfutterbeutel ja auch wiederverschließbar. Oder man schafft sich eine der hübschen Dosen an, die es ab und zu bei Fressnapf als Gratis-Prämie gibt, wenn man die Menge X von einem Produkt Y kauft :gut:.
Ach ja, und ab und zu bin ich mal so wahnsinnig und koche für unsere Mieze selbst. Ist zwar sehr aufwendig und man braucht Unmengen Schüsseln, Töpfe und Dosen zum Einfrieren, aber es kommt super an und man weiß wirklich bis auf's Gramm genau, was drin ist. Aber auch da gilt: Langsam und allmählich umstellen. Rezepte, Tipps und Hilfe gibt's z.B. in dem kleinen Buch "Leckeres für Katzenzungen" von GU. Das, was da drinsteht, könnte man durchaus auch selbst essen, es wäre sogar relativ ausgewogen (wenn's nur nicht so fad wäre :D).
Viel Erfolg weiterhin bei der Sache (so einen Stubentiger zufriedenzustellen ist manchmal gar nicht so leicht :binzel:) und liebe Grüße von
Andrea
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke für die ausführliche Antwort. Das mit dem Selberkochen ist gar keine schlechte Idee. Ich wüßte jetzt nur noch gerne, welche Futter sorten (außer den bereits genannten) wirklich zu empfehlen sind. Bei dem ganzen Angebot blicke ich nämlich langsam gar nicht mehr durch.
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Original von Ceridwen
Ein evtl. billiges Futter enthält oft wenig Nährstoffe und viel Zeug, das für die Katze und ihre Nieren eigentlich nur Ballast ist. Z.B. Getreide an erster Stelle der Zutatenliste oder diese ekligen Nebenerzeugnisse (siehe oben). Um alle Nährstoffe in ausreichender Menge zu bekommen, muss die Katze also im Verhältnis mehr fressen (drum reicht ja oft so eine 400g-Dose angeblich für eine erwachsene Katze nur einen Tag) und letztendlich belastet das nicht nur den Stoffwechsel der Katze, sondern auch den eigenen Geldbeutel. Und sie muss mehr sch... . Mit hochwertigem Dosen- und Trockenfutter kommt man im Endeffekt oft billiger weg, weil das zwar in der Anschaffung teurer ist, aber die Katze braucht davon weniger, um satt und ausreichend ernährt zu werden und so eine Tüte reicht dann u.U. erheblich läger, als die gleiche Menge Trockenfutter aus dem Supermarkt. Bei Royal Canin steht z.B. als erste Zutat Fleisch drauf, oft sogar als Trockenfleisch (macht für die Qualität nicht viel aus, ist sogar fast noch besser, weil das Gewicht vom Fleisch nach dem Trocknen gemessen wird). Iams ist auch noch ein gutes Trockenfutter, diese Firma hat auch gutes Dosenfutter und ist eben im Verhältnis nicht so teuer, wie's auf den ersten Blick aussieht.
Einspruch!

Zählt einfach mal die verschiedenen Prozente der Getreidesorten zusammen und ihr werdet sehen, das RC und Iams nicht zu den besten Futter zählen. Der Unterschied zwischen Getreide an 1. Stelle und Fleisch an 1. Stelle ist einfach dadurch begründet, dass die meisten Firmen das Getreide einzeln auflisten. Dadurch sind auch 20% Fleischanteil noch an 1. Stelle aufführbar.

Beim derzeit in Deutschland erhältlichen Trofu hat Felidea 40% Fleischanteil, danach folgt Josera mit 35%-38% Trockenleischanteil an 2. Stelle. Wobei Felidea ein USA-Produkt ist, wo ich immer Angst wegen genmanipulierten Zutagen habe (genmanipulierte Lebensmittel stehen im Verdacht, Allergien auszulösen) und Josera ein deutsches Produkt ist.

Und es macht einen sehr großen Unterschied, ob sich die Angaben auf Fleischanteil oder Trockenfleischanteil beziehen.

Möchte euch in dem Zusammenhang auf diese beiden Threads aufmerksam machen: Nassfutterrückrufaktion wegen Todesfällen und Gen-Mais
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Also ist dieses Felidea jetzt das Beste Nassfutter, oder wie? Man, ich blick bald gar nicht mehr durch :|
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Nein, Trockenfutter.

Bei Nassfutter - naja. Da gehen die Meinungen sehr weit auseinander.
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
Vielleicht hab ich hier noch nen Tipp für dich... Probier mal das Moorliquid aus. Gibt es im Online Shop von Zoo Plus und wird nach hause geliefert, so dass du nicht extra einkaufen gehen musst ( ich kaufe all das Katzenfutter dort und meine Postfrau freut sich 1x im Monat über das schwere Paket... 8()
Meine kleine Lilli hat nänlich auch ab und an Probleme mit der Verdauung bzw Verträglichkeit. Dann mische ich pro Tag einen Teelöffel von dem Moor unter und es bessert sich sehr schnell. Jetzt gebe ich es 1x in der Woche vorsorglich und der Kotabsatz ist föllig normal.
Ich füttere übrigens Nass- und Trockenfutter von Royal Canin und komme bei meinem Verdauungs-Problem-Kätzchen sehr gut damit zurecht
 
T

Toni80

Beiträge
39
Reaktionen
0
Nassfutter von Royal Canin habe ich noch nirgends entdeckt. Wo bekomme ich das denn?
 
Marco´sTrixi

Marco´sTrixi

Beiträge
196
Reaktionen
0
...gibt´s auch nicht... 8( ich hab mich vertan, ich meinte Animonda Carny... von Royal Canin gibt es auch nur Trockenfutter... sorry
 
killbill

killbill

Beiträge
368
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem. Ab und zu weicher Stuhl, wenn ich was anderes als Miamor füttere. Die beiden fressen nämlich nur Miamor. Hab schon alles ausprobiert, nix zu machen. Auch dieses so hochgelobte Shah hab ich (grad heute) ausprobiert. Das stinkt ja einfach widerlich!! Also das hätte ich auch nicht gefressen, wenn ich ne Katze wäre. Ab und zu bekommen sie rohes Puten- oder Hähnchenfleisch. Da drauf sind sie ganz wild.
Meine TÄ meinte, wenn beide auch Trockenfutter fressen, könnte es kaum zu Mangelerscheinungen kommen, weil in einem guten ja alles drin ist, was sie brauchen.

LG HEIKE
 
S

Stromer170280

Gast
Hallo Heike,

es kommt halt drauf an wenn die Katze gegen Getreide z.B. allergisch ist, kannst Du Trockenfutter vergessen. Und ich denke mal Miamor ist ein gutes Futter und hat auch ausreichend Nährstoffe usw..
 
Thema:

Nahrungsunverträglichkeit? Welches Futter?

Nahrungsunverträglichkeit? Welches Futter? - Ähnliche Themen

  • Umfrage zur Ernährung eurer Katze

    Umfrage zur Ernährung eurer Katze: Hallo zusammen, für ein Projekt an der Uni brauchen wir dringend eure Hilfe! Es wäre toll, wenn ihr diese kurze Umfrage zur Ernährung eurer...
  • Welches futter?? :(

    Welches futter?? :(: Halli Hallo! meine nun ca. 11 wochen alte katze bekommt zur zeit royal canin (nur trockenfutter!!vom tierarzt empfohlen, wegen schwerem...
  • Komische Fliegen im Futter

    Komische Fliegen im Futter: Hallo, als ich heute Abend unserem Süßen sein Futter geben wollte, dachte ich noch was fliegt denn da an der Dose rum? Und als ich rein geschaut...
  • Futter!

    Futter!: Hallo ihr :) Ich habe ein Problem mit dem Nassfutter....mein kleiner hat vorher bei seiner züchterin Nassfutter( Huhn, pute usw bekommen), ich...
  • Ähnliche Themen
  • Umfrage zur Ernährung eurer Katze

    Umfrage zur Ernährung eurer Katze: Hallo zusammen, für ein Projekt an der Uni brauchen wir dringend eure Hilfe! Es wäre toll, wenn ihr diese kurze Umfrage zur Ernährung eurer...
  • Welches futter?? :(

    Welches futter?? :(: Halli Hallo! meine nun ca. 11 wochen alte katze bekommt zur zeit royal canin (nur trockenfutter!!vom tierarzt empfohlen, wegen schwerem...
  • Komische Fliegen im Futter

    Komische Fliegen im Futter: Hallo, als ich heute Abend unserem Süßen sein Futter geben wollte, dachte ich noch was fliegt denn da an der Dose rum? Und als ich rein geschaut...
  • Futter!

    Futter!: Hallo ihr :) Ich habe ein Problem mit dem Nassfutter....mein kleiner hat vorher bei seiner züchterin Nassfutter( Huhn, pute usw bekommen), ich...