Schorfige Haut

Diskutiere Schorfige Haut im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hallo, Hab eben gesehen, dass mein Emilio schorfige Haut hat. An was kann das liegen? Milben können es nicht sein, weil meine ganze Gruppe erst...
ringelsocke1

ringelsocke1

Beiträge
630
Reaktionen
0
Hallo,
Hab eben gesehen, dass mein Emilio schorfige Haut hat. An was kann das liegen? Milben können es nicht sein, weil meine ganze Gruppe erst Stronghold bekommen hat und Pilz sind nicht an der ganzen Haut sondern nur an bestimmten Stellen, oder?
Meine Luft ist auch ziemlich feucht.
Kann das auch am Alter liegen? Er ist jetzt 22 Monate.

lg
ringelsocke
 
07.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schorfige Haut . Dort wird jeder fündig!
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Hui, bei dem Alter kann es wirklich am Alter liegen. ich würde ihn trotzdem mal unter eine Woodlampe halten. Sicher ist sicher.


Angelus
 
ringelsocke1

ringelsocke1

Beiträge
630
Reaktionen
0
Ok, danke.
Dann fahr ich heut auch noch zum TA, nachdem ich mal wieder 2 Stunden oder mehr im KH verbringenwerde...blöde Ärzte.
Ich hoff mal, er hat nicht schon wieder was...

lg
ringelsocke
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Nein, das ist ein spezielles Schwarzlicht, unter dem viele Pilze grün und Einzeller blau leuchten...


Angelus
 
ringelsocke1

ringelsocke1

Beiträge
630
Reaktionen
0
Also, er hat weder Milben noch nen Pilz.
Kann ich irgendwas dagegen machen, oder soll ich's einfach so lassen wie's is?

lg
ringelsocke
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Kratzt er sich denn oder zeigt er sonst irgendwelche Symptome?


Angelus
 
ringelsocke1

ringelsocke1

Beiträge
630
Reaktionen
0
Nö, er ist faul und verfressen wie immer...keinerlei Veränderungen.
Stress hat er auch nicht mehr als sonst.

lg
ringelsocke
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Original von Angelus Noctis
Nein, das ist ein spezielles Schwarzlicht, unter dem viele Pilze grün und Einzeller blau leuchten...


Angelus
Sorry, Angelus, aber das stimmt so nicht. Schwarz- bzw. UV-Licht ist es, aber einzig Microsporum canis (und selbst da nur einige Stämme) erzeugen die Fluoreszenz und leuchten somit. Selbst wenn also nichts leuchtet, kann trotzdem ohne weiteres eine Pilzinfektion vorliegen. Und welche Einzeller sollen leuchten? *kopfkratz*
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Also ich hab´s als "die meisten Pilze leuchten" gelernt, aber ich laß mich von der Fachfrau gern korrigieren.
Welche Einzeller blau leuchten, muß ich meine Doc fragen. Von der hab ich das.
Und wenn wir einmal dabei sind: Was leuchtet unter der Woodlampe ROT????


Angelus
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Das mit den Pilzen hatten wir in der Uni, sollte demnach stimmen. Dein "die meisten Pilze leuchten" könnte daher kommen, dass die meisten Hautpilzinfektionen unserer Haustiere von Microsporum canis hervorgerufen werden und demnach auch oft wirklich was leuchtet. :binzel:
Von leuchtenden Einzellern oder rot leuchtenden Dingen hab ich noch nie was gehört (was allerdings nichts heißen muss 8(). Wär also nett, wenn du wegen den Einzellern mal nachfragen könntest.
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Was rot leuchtet, weiß meine Doc auch nicht. Aber eine Mäusin aus der Wohnungsräumung bei Zetha hatte schorfige Ringe um die Augen, die rot fluoresziert haben. Ich konnte auch im Netz nix dazu finden. Könntest Du vielleicht mal einen Deiner Profs bemühen? Wäre ganz lieb! 8(


Neugierige Grüße

Angelus

P.S.: Nach den Einzellern frag ich die tage dann mal... :binzel:
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Mal schaun, ob ich da wen zu fassen kriege. Momentan treib ich mich mehr bei Schwein und Geflügel rum. :binzel:
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Na, wer weiß, ob die nicht auch rot leuchten können! :D


Angelus
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
So... nachdem ich nun nach etlichen rot leuchtenden Korallen, anaeroben Bakterien und Schilddrüsen-Op's mit roter Fluoreszenz gerade die Suche aufgeben wollte. Guck mal da. Keine Ahnung ob das auch beim Tier vorkommt, aber wieso nicht? :binzel:

Und Schweine würden vielleicht auch leuchten... nur untersucht das da niemand. 8(

edit.
Porphyrine scheinen auch rötlich zu fluoreszieren.
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Die Beschreibung der Haut kommt leider nicht hin. Sie sah aus, wie bei typischen Kratzmäusen, nicht schuppig.
Aber zumindest ist das schon mal eine Idee, die ich nichtsdestotrotz meiner Doc vortragen werde. :D Danke Dir! :gut:


Angelus
 
toast

toast

Beiträge
323
Reaktionen
0
Die Corynebakterien müssen ja auch nicht zwangsläufig Verursacher der Veränderungen gewesen sein. Auf ohnehin schon geschädigte Haut setzen sich nur zu gerne auch andere Erreger, die mit dem eigentlichen Geschehen erstmal gar nichts zu tun haben. Also vielleicht nicht Ursache der Ringe um die Augen, aber verantwortlich für die Fluoreszenz? Allerdings scheint diese Unterart tiermedizinisch auch nicht unbedingt DIE Bedeutung zu haben.... taucht in unseren Skripten absolut nicht auf. Mhmm.
 
Thema:

Schorfige Haut