chronischer Durchfall!? Wer kennt sich aus

Diskutiere chronischer Durchfall!? Wer kennt sich aus im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo an alle, ich habe ein Problem. Die Katze meiner Schwester wurde mit chronischem Durchfall diagnostiziert. Es fing damit an dass Indirah...
S

spitfire

Gast
Hallo an alle,


ich habe ein Problem. Die Katze meiner Schwester wurde mit chronischem Durchfall diagnostiziert.

Es fing damit an dass Indirah [die Katze] starken Durchfall ueber mehrere Tage hatte. Sie ist ziemlich duenn/zierlich, das war sie jedoch schon immer. Meine Schwester hat sie vor ca. 4 Monaten zusammen mit ihrem Bruder geholt. Damals waren sie vom Tierarzt durchgecheckt und als gesund befunden. Vor einigen Tagen jedoch hat die Untersuchung einer Kotprobe ergeben dass sie an chronischem Durchfall leidet!

Wie kann das kommen, warum hat sie das auf einmal? :-( Und was genau heisst das nun? Dass sie es jederzeit ohne "Grund" wieder bekommt? Kennt sich jemand damit aus....? Bitte...kann man da was machen?

Sie hat dann erstmal Schonkost bekommen [Huehnchen] und es geht ihr auch besser. Ueblicherweise bekommen beide Katzen Animonda und Trockenfutter zu fressen. Sie sind beide ein Jahr alt.

Noch etwas, ich weiss nicht ob das relevant ist aber als wir sie kastrieren lassen haben hat die Tieraerztin festgestellt dass sie nur EINEN Eierstock und einen Teil der Gebaermutter hatte :konfus: was selbst der Tieraerztin noch nie untergekommen ist. Ich denke nicht dass das irgendwie zusammenhaengt, wollte ich aber nur mal erwaehnen...Indirah ist wohl irgendwie "besonders"

Bitte helft mir, im Internet habe ich kaum hilfreiche Infos gefunden...

:danke:
 
17.06.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: chronischer Durchfall!? Wer kennt sich aus . Dort wird jeder fündig!
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Hm...irgendwas muss den Durchfall ja auslösen...

Mein Arzt hat mir auch mal gesacht "naja, sie habennen chromischen Durchfall" - Ursache dafür: Reizdarm sowie ne Lactoseunverträglichkeit.

Ob es jetzt den "Chronischen Durchfall" als Krankheit an sich gibt, da bin ich überfragt. Wenn etwas chronisch ist, ist es ja meistens so, dass es nicht richtig ausgeheilt wurde, sich festsetzt, und dann immer weider kommt (ich habe übrigens auch ne chronische Sinusitis - weil mein alter Arzt das ewig nich erkannt hat und immer meinte, es sei nur ein Schnupfen...)

Ich finde es schon schade, wenn man beim TA war, ne Diagnose bekommt und dann doch noch im Internet suchen muss, was das jetzt genau bedeutet. Was hat denn der TA dazu gesagt? Ich meine, klar, man informiert sich ja nach ner Diagnose gern selbst, aber son bissl Aufklärung sollte auch vom Arzt kommen, sonst würde ich den mal wechseln.

Gute Besserung auf jeden Fall!
 
S

spitfire

Gast
Ja wir haben mit Tieraerzten leider ueberhaupt kein Glueck! Bei uns in der Gegend gibt es nicht viele...und bei all denen wo wir inzwischen waren war nur EIN guter dabei, der aber leider weit weg gezogen ist.

ICH war ja nicht beim Tierarzt. Meine Schwester war und ihr wurde gesagt dass Indirah jetzt halt erstmal nur mit Quark, Huehnchen und Sensitiv TroFu gefuettert werden darf. Wenn sie das nicht frisst dann Pferdefleisch :| So richtig erklaert hat sie es anscheinend nicht bekommen.

Inzwischen war der Kot mal wieder fest aber heute gings schon wieder los. Man o man, das arme Kaetzchen.

Danke fuer die Besserungswuensche!
 
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Huhu!

Vielleicht geht der Durchfall wieder los, weil ihr zu früh von der Diät auf normales Futter umgestellt habt?
Bei so einem schlimmen Durchfall sollte man mind. 10 Tage Diät durchfüttern (habe sehr gute Erfahrungen mit dem Feline i/d der Firma Hill´s gemacht!) und dann nochmal über ca. 5 Tage langsam auf das alte Futter umstellen. War der Durchfall mit Diät weg und kommt mit dem handelsüblichen Futter wieder, dann weiß man, dass es wohl am Futtermittel liegt.
Hat Eure Katze denn noch zusätzlich irgendwelche Medikamente bekommen?

LG
Seven
 
S

Semira

Gast
was mir noch ganz spontan einfällt, wäre ein überfressen durch futterneid, habe hier zu hause zwei exemplare davon sitzen, bei einer war es sogar so schlimm, daß sie am ende noch amgemagert ist, obwohl sie fast das 4 fache einer normalen katze verdrückt hat. selbst mein TA hat angefangen sie auf FIP etc. zu untersuchen. erst beim röntgen, als er schauen wollte, ob sich wasser in der bauchhöhle gesammelt hat, stellte er fest, daß ihr magen die größe einer männerfaust hatte und nur ein ein drittel so groß sein dürfte.

tsja, die behandlung war sehr einfach,*g es gab nix mehr frei zur verfügung und nur noch 1/4 von der nromalen ration und schwups die wups, verschwand der durchfall, ihr bauch nahm wieder normale formen an, die blutarmut verschwand und sie nahm wieder zu. heute ist sie dafür nicht mehr anfällig, sie hat ein jahr lang lernen müssen, daß es hier immer und jeden tag etwas zu fressen gibt und sie sich nicht den bauch voll hauen muß, sobald sich ihr die möglichkeit bietet.

heute hats meine andere, warum auch immer, ich hab sie seid letztes jahr august und jetzt fängt sie an zu spinnen.*achselzuck
 
K

Katzen & Co

Beiträge
107
Reaktionen
0
Hallo !

Als wir damals Brauni zu uns nahmen hatte sie auch chronischen Durchfall . Die Vorbesitzerin hatte auch schon einige Tierarztbesuche hinter sich und Brauni schon sämtliche Medikamente . Damals hatte ich gehofft das es bei ihr Stress ist den sie bei der Vorbesitzerin hatte , dort lebten 5 Katzen , 3 Hunde und Brauni versteckte sich dort sehr viel und war auch sehr nervös .
Als sie dann bei uns war habe ich es erst mal mit Futter wechsel versucht . Habe Gefügel gegochte und viele Dinge aus getestet . Aber es wurde mal etwas besser , dann mal wieder schlechter . Irgend wann hatte ich dann mal Futter aus dem Lidel gekauft und noch meinen erstaunen kann sie da die Geflügelsorten super vertragen und jetzt hat sie festen Stuhl . Prima ! Ich hätte nie gedacht das sie gerade so billiges Futter verträgt aber es ist wirklich so . Sobald ich anderes nehme bekommt sie wieder Durchfall . Ich nehme an sie hat irgend wie eine Futtermittelallergie und diesen Naß und Trockenfutter kommt sie gut klar .

Ich würde dir auch nur raten vieleicht mal andere Futtersorten zu testen , vieleicht hast du ja auch das Glück das es irgend wann besser wird .

Gruß und viel Glück !

Birgit mit Teufelchen :katze9: , Brauni :katze8: , Lucy :katze4: , Tapsi :hamster: , Asina :ms: , Annikki :ms: und den vielen kleinen Fischen :fisch: :fisch: :fisch:
 
Jeany

Jeany

Beiträge
196
Reaktionen
0
hat deine schwester denn nur eine kotprobe machen lassen, oder hat sie auch mal das blut untersuchen lassen?
bei meinem mumpitz hatten wir auch von anfang an durchfall festgestellt, nach einer blutuntersuchung kam allerdings nichts gutes dabei herraus.

wenn noch keine blutuntersuchung gemacht wurde, dann würde ich dazu raten. dann kann man vielleicht viel mehr ausschließen.

LG Jeany
 
S

shoppe69

Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo

eine meiner Katzen hat auch mit immer wiederkehrendem dünnen Kot so ihre Probleme. Bei ihr ist eine gereizte Bauchspeicheldrüse und/oder eine gereizte Darmschleimhaut. Ich habe kürzlich in Absprache mit meiner TA dafür eine Lösung gefunden:

Was ihr helfen kann, sind reine Flohsamenschalen. Die bekommst du in der Apotheke (bei uns kosten 250 gr Euro 9,00 kleinere Menge gab's nicht).
Es gibt auch Fertigpräparate mit Flohsamenschalen für Menschen, aber die haben Zusatz- bzw. Geschmacksstoffe drin, die der Katze evtl. nicht schmecken bzw. nicht gut tun.

Die Flohsamenschalen sind ganz kleine Bruchstückchen der Samenhülle einer Pflanze (mir ist der Name im Moment entfallen, sieh mal im Internet unter wikipedia nach), die enorm viel Flüssigkeit aufnehmen können, d.h. quellen. Daher werden sie beim Menschen z.B. zur Regulierung der Darmtätigkeit eingesetzt, sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. Die Schalen entziehen dem Kot quasi das überflüssige Wasser, so dass die Katze nicht zuviel davon verliert und austrocknen kann. Der Kot wird fester.

Zumindest bei meiner Katze hilft das sehr gut und der Kot ist - seitdem ich es gebe - meistens fest.

Man muss nur die Dosierung genau auf den Kotzustand der Katze abstimmen. 1 kleine Messerspitze zu Anfang in das Nafu einrühren, am Besten noch ein wenig Wasser dazugeben.
Wenn das nicht reicht um den Kot zu festigen, dann die Menge Schalen gaaaanz vorsichtig erhöhen. Immer ein paar Tage eine Dosierung ausprobieren, ob es wirkt. Manchmal dauert es.
Aber sie muss dazu auch trinken. Ist sie eine gute "Trinkerin" :binzel: ?

Ich gebe deshalb immer Flüssigkeit zusätzlich ins Nafu, um dem umgekehrten Effekt der Schalen vorzubeugen - der Verstopfung. Wenn man zuviel gibt, quillt es zuviel auf und sie könnte verstopfen. Deshalb ist die genaue Beobachtung des Kots wichtig. Ich habe über Wochen ein regelrechtes Kotprotokoll geführt (Datum, Konsistenz, was hab ich gefüttert, Flohsamenschalen ja/nein, wieviel, Medikamente, etc.).

Wenn du mehr über meine Erfahrungen wissen willst, schreib mir ruhig eine PN.
 
K

klene

Gast
Hat deine schwester zufällig mal nur einmal eine andere futter sorte ausprobiert? Das kann auch vielleicht davon kommen. Mein kater ist da sehr empfindlich. Wenn ich nur mal ein anders futter dahin stelle kriegt der schon durchfall.
Es kann immer was kommen und man weiß nicht wieso bei Tieren. Mein kater hat letztes mal fieber bekommen und mussten in die klinik und keine wusste woher das kam.
 
Thema:

chronischer Durchfall!? Wer kennt sich aus

chronischer Durchfall!? Wer kennt sich aus - Ähnliche Themen

  • Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze)

    Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze): Hi, Heute wurde bei meiner Katze beim Tierarzt ein Blutbild gemacht. Die Thrombozyten Anzahl sind zu nieder und die Leukozyten zu nieder (kann...
  • Katze mit chronischem Schnupfen!

    Katze mit chronischem Schnupfen!: Hallo, unsere Katze hat im Frühjahr junge bekommen, eines davon hat jetzt immer noch Schnupfen. Die kleinen Katzen waren schon von Anfang an krank...
  • Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?

    Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?: Hallo, einer meiner beiden Katzen ist chronisch krank. Sie niest immer wieder (auch weiß-gelbliches Zeug) und würgt ab und zu. Unter anderem hat...
  • Chronische Niereninsuffizienz

    Chronische Niereninsuffizienz: Hallo liebes Forum, ich bin noch relativ neu hier, habe aber ein wichtiges Anliegen. Bei der Katze meiner kleinen Schwester wurde CNI...
  • chronischer Schnupfen?

    chronischer Schnupfen?: Hallo ihr Lieben! Jetzt muss ich doch vorher nochmal etwas nachfragen, wobei ich mir inzwischen sehr unsicher bin. Wie vielleicht einige von euch...
  • Ähnliche Themen
  • Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze)

    Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze): Hi, Heute wurde bei meiner Katze beim Tierarzt ein Blutbild gemacht. Die Thrombozyten Anzahl sind zu nieder und die Leukozyten zu nieder (kann...
  • Katze mit chronischem Schnupfen!

    Katze mit chronischem Schnupfen!: Hallo, unsere Katze hat im Frühjahr junge bekommen, eines davon hat jetzt immer noch Schnupfen. Die kleinen Katzen waren schon von Anfang an krank...
  • Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?

    Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?: Hallo, einer meiner beiden Katzen ist chronisch krank. Sie niest immer wieder (auch weiß-gelbliches Zeug) und würgt ab und zu. Unter anderem hat...
  • Chronische Niereninsuffizienz

    Chronische Niereninsuffizienz: Hallo liebes Forum, ich bin noch relativ neu hier, habe aber ein wichtiges Anliegen. Bei der Katze meiner kleinen Schwester wurde CNI...
  • chronischer Schnupfen?

    chronischer Schnupfen?: Hallo ihr Lieben! Jetzt muss ich doch vorher nochmal etwas nachfragen, wobei ich mir inzwischen sehr unsicher bin. Wie vielleicht einige von euch...