....Nervenprobe....;-(

Diskutiere ....Nervenprobe....;-( im Recht, Steuer und Versicherung Forum im Bereich Hunde; Hallo ihr lieben! Heute war leider ein Tag an dem ich am besten im Bett geblieben wäre! das wird jetzt ein längerer text der leider bestimmt auch...
Gina13

Gina13

Beiträge
105
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben!

Heute war leider ein Tag an dem ich am besten im Bett geblieben wäre!
das wird jetzt ein längerer text der leider bestimmt auch etwas wirr wird da ich so durch den wind bin.

Ich bekam einen Anruf vom zuständigen Vererinäramt das eine anzeige gegen mich vorliegen würde..ich war geschockt denn ich bin hier in der Stadt eine von wenigen die sich um ALLES ordnungsgemäß gekümmert hat.
Dann wurde mir berichtet dass es um den mini bulli meines mannes geht.
eine nachbarin hat dort angerufen und erzählt ich würde "einfachso" einen zweiten kampfhund halten.

nun musste ich heute morgen mit pascha dort hin und ich kann kaum in worte fassen mit was für einer abneigung und intoleranz ich dort behandelt worden bin.

die zuständige amtstierärztin hat sich noch nicht mal nahe an meinen knirps herangetraut um ihn ordentlich zu messen.

sie sagt er ist 43 cm hoch.....MUSS ich akzeptieren.
die sache ist jetzt die das er laut amt kein minibulli ist und ich in deren augen tatsächlich einfach einen zweiten soka halte.
der witz ist das pascha nicht höher ist als ein pudel.
dazu kommt das dem kleinen diese ganze situation so unheimlich war das er sehr starke angst dort hatte.als dann noch eine putzfrau mit so einer großen lauten "putzmaschine" in dem engen flur arbeitete hatte er so eine tierische angst das er zu bellen anfing und leider so schnell nicht aufhörte (ich kenne ihn so garnicht) jetzt wurde es so hingestellt das der hund total agressiv und verzogen ist und ja sogar für mich gefährlich wäre....mir fällt garkein ausdruck für diesen quatsch ein.
Jetzt ist die sache die das mein mann jetzt nicht mehr mit seinem eigenen hund raus darf sondern nur noch ich.
weil er als halbstarker mal strafrechtlich in erscheinung getreten ist,wurde mir sogar gesagt das WENN ich den hund behalten würde (es wurde also davon ausgegangen das das tier jetzt ins tierheim soll),es sein kann das eine kontaktsperre zwischen meinem mann und den hunden verhängt werden kann,das müsse noch überlegt werden.
das bedeutet wenn ich pech habe muss ich mit meinem mann auseinander ziehen damit ich die den kleinen behalten kann.was eigentlich alleine zeitlich schon nicht möglich wäre,da für mich und meine süße der wesenstest kurz bevor steht.
damit nicht genug jetzt soll ich den test schon in 4 wochen machen damit ich bloß möglichst wenig zeit zum üben habe.
entschuldigt diesen ausdruck aber :mich kotzt das total an!
ich bin total verzweifelt und kann nicht verstehen wie man an der falschen stelle die strenge walten lassen muss,denn ich sehe am tag mindestens 20-30 mitbürger die ihre hunde weder melden noch gut behandeln und diese trotzdem nie mit dem gesetz in konflikt geraten.da wird nicht hungeschaut.ich bringe es einfach nicht übers herz meinen kleinen stinker wegzugeben und mir kommen bei dem gedanken schon alleine die tränen.
aber man wird mir wohl keine andere möglichkeit lassen,denn ich weiß nicht wie man gegen sowas angehen kann weil diese menschen bis jetzt immer am längeren hebel saßen und einen das auch deutlich spüren lassen.
sorry wenn der text etwas wirr ist aber ich musste das einfach mal rauslassen.
so schnell werde ich nicht aufgeben.

eure sabrina
 
15.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ....Nervenprobe....;-( . Dort wird jeder fündig!
T

Trofu

Gast

AW: ....Nervenprobe....;-(

Hallo

Als allererstes würde ich mir einen Rechtsanwalst nehmen, der sich mit solchen Fällen auskennt..

Hier wird dir niemand wirklich helfen können :-(.

Wenn der Hund kleiner ist, als die Amtsvet sagt, ist das ja schliesslich nachzuweisen...
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.588
Reaktionen
376

AW: ....Nervenprobe....;-(

Ich würde auf jeden Fall sofort Widerspruch gegen die Entscheidung des Amtes einlegen. Das kann nie verkehrt sein. Ohne den Hund korrekt vermessen zu haben, dürfte die Behauptung, er ist ein Standardbullterrier, doch ungültig sein. Denn der Minibulli wird ja durch die Größe definiert.
Hat der eigentlich Papiere?

Es gibt auch Rassegutachter, die Gutachten für Ämter erstellen, außer dem Amtsvet. Auch der VDH oder ein anderer Rasseverein könnte womöglich helfen.
Und einen Anwalt zu nehmen wär vllt. auch nicht schlecht.

Zu Deinem Mann. Auch eine Vorstrafe verjährt ja mal und kann einem nicht ewig angehangen werden. Zumal es bei der Hundegenehmigung auch auf die Art der Vorstrafe ankommt. Das wird in den Verordnungen auch definiert.

Für den Wesenstest gibts eigentlich immer so um die drei Monate Zeit. Leider hab ich aber nichts gefunden, ob das irgendwo geschrieben steht.

Ich wünsche Euch, das alles gut wird und Ihr das geregelt bekommt.
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1

AW: ....Nervenprobe....;-(

SOFORT zum Rechtsanwalt! Eher gestern als morgen!!

Und wenn der Hund von einem Züchter ist, den sofort kontaktieren. Er wird dir sicherlich auch helfen können.

Ansonsten wende dich an Stellen wo man dir auch noch helfen könnte. Evtl. Tierschutzverein etc.

Woher hast du denn den Hund?? Gibt es evtl. dort eine Möglichkeit dir zu helfen oder dich wenigstens zu unterstützen.

Wenn er tatsächlich ein Mini-Bulli ist, muss man das doch irgendwie beweisen können!

Viel Glück und Kraft wünsch ich dir
 
StoneCold

StoneCold

Anti-Arthrose-Front Nord!
Beiträge
2.501
Reaktionen
1

AW: ....Nervenprobe....;-(

wende dich notfalls auch einmal an den verein hund und halter e.v. (www.hund-und-halter.de) du kannst dich an den ersten oder den zweiten vorsitzenden direkt wenden (als tip: der zweite vorsitzende ist rechtsanwalt).

der verein kümmert sich schon seit vielen jahren um das thema "kampfhund". ich kann dir wirklich nur raten, dort mal anzurufen. vielleicht kann dir dort ja mal jemand helfen.

ansonsten wünsche ich dir ganz viel kraft. notfalls musst du nach niedersachsen ziehen, wir haben hier nicht so bescheuerte gesetze.
 
Sleepy

Sleepy

I´m foxdevilswild
Beiträge
2.062
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Oder nach Thüringen!

Also ich finde das eine riesengroße Frechheit wie sich ein Amtsvet nur so verhalten kann. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln, es gibt halt in jeder Kategorie dumme Menschen.
 
K

KleineHexe

Gast

AW: ....Nervenprobe....;-(

@Gina:
Wenn du einen Bescheid hast leg Widerspruch ein. Das verschafft dir erstmal Zeit. Der Widerspruch muss geprüft werden. Einen Anwalt würde ich in dem Fall auch hinzu ziehen nur zur Sicherheit. Der Widerspruch kann, auch erstmal formlos erfolgen. Achte bitte darauf, dass nachweisbar ist, wann du den Widerspruch verschickt hast. Falls du das per Post machst, würde ich zu einem Übergabe-Einschreiben mit Rückschein raten. Damit kannst du genau beweisen wann der Widerspruch dort einging. Mag jetzt vielleicht übervorsichtig wirken. Aber besser zu genau als wenns hinterher "verschwindet" oder zwecks Fristwahrung.

Ich finde man muss sich nicht alles gefallen lassen. Auch in der Verwaltung passieren mal Fehler. Der dumme Spruch "Was Recht ist, muss Recht bleiben", greift zuweilen doch.

Ich wünsch dir, dass alles für dich ein positives Ende findet. Ich denke eigentlich, mit dem Widerspruch könnte sich das Problem sogar schon erledigen. Der Hund ist ja nunmal einfach nicht größer als er ist.
 
OEBulldogge

OEBulldogge

Beiträge
54
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Wenn du keine Papiere hast las eine Typisierung / Phänotypisierung durch führen sowas wird in Zuchtvereinen oder Genanalyse gemacht dort bescheinigt dir dann ein Richter das dein Hund die oder die Rasse ist und auf alle Fälle Rechtanwalt vielleicht habt ihr ja nen Rechtschutzversicherung.

Oder geh zu einem TA und lass dir Bescheinigen das das ein mini bulli ist
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

MÜSSEN tun wir gar nix, ausser irgendwann mal sterben. Der Rest ist können bzw. wollen :binzel: Du musst diese Entscheidung des Amtes also nicht als gegeben hin nehmen.

Ich schliesse mich den Vorschreibern an und würde zunächst den Hund von einem TA ordentlich vermessen lassen und zwar mit einem vernünftigen Mass und nicht mit dem Zollstock. Erst wenn man das weiss, wird man den Weg für die weitere Vorgehensweise finden können.
 
K

katyuschka

Gast

AW: ....Nervenprobe....;-(

Hallo Sabrina.

Gebe den anderen recht, nix gefallen lasse, Widerspruch einlegen und Hilfe holen.
Nur zwei Sachen versteh ich nicht: Ich denke es geht um den Minibullterrier deines Manes, wieso musstest du jetzt mit dem Hund hin und hast den Ärger; wen er der Halter ist?
Und wenn er als Halbstarker was angestellt hat, darf das nicht mehr einsehbar sein, oder ist er noch nicht 21 jahre alt?

lg, Katja
 
Gina13

Gina13

Beiträge
105
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Also erstmal ein riesengroßes :danke: an alle für eure unterstützung.
das hat mich richtig berührt und bestärkt!!

dann merkt man wenigstens das man mit der meinung nicht alleine da steht.

ich werde auf jeden fall alles versuchen was nur möglich ist,denn wenn mein knirps neben einem "richtigen" Bulli steht würde jeder anfangen zu lachen der hört das er auch so sein soll.

zu euren fragen:

@mousilla:
Pascha hat leider keine papiere da ich ihn nicht von einem züchter habe sondern privat aus schlechter haltung.er war in einem miserablem zustand erhatte flöhe,würmer demodex(immernoch) durchfall erbrechen schnupfen usw.dann haben wir ihn aufgepäppelt.

@sleepy:um den kleinen ohne probleme halten zu dürfen würde ich als letzte möglichkeit sogar umziehen!denn ich bringe es nicht fertig mich von dem kleinen goldschatz zu trennen.


@stonecold:
danke für die adresse das werde ich machen!ich werde dann berichten.

@luder:
ich habe schon bei einem rechtsanwalt angerufen er sagt ich soll mich wieder melden wenn ich mich beim TA tierschutz usw. erkundigt habe.
danke luder aber wenn ich wüsste wie man mir helfen könnte wär ich nicht so verzweifelt.trotzdem vielen dank.

@kleine hexe:
ja das mit dem widerspruch habe ich auch schon überlegt weil mit der den leuten da war nicht zu reden.Das was die sagen stimmt und wiederspruch wird anscheinend nicht geduldet.das schlimme ist noch das mich jeder vor diesen leuten warnt der die kennt.die sagen wer einmal bei denen unten durch ist wird immer wieder mit denen ärger kriegen weil die jede möglichkeit suchen einem den hund wegzunehmen.

@katyuschka:
ja richtig es geht um den MINI bulli meines mannes. allerdings wurde ICH von den nachbarn angezeigt und da ich schon einen soka halte war das für die ein guter anlass mich dorthin zu bestellen.
wäre mein mann hingegangen hätten die pascha möglicherweise sofort einbehalten da er keine sachkunde hat und wie gesagt kein reines führungszeugnis hat.
ich musste "nur" eine haltergenehmigung für den angeblich "standart bullterrier" ausfüllen und dann wieder gehen.mit dem spruch:
"wir werden dann noch über eine kontaktsperre zwischen ihrem mann und den hunden nachdenken da wir wissen das er vorbestraft ist".
dann müsste ich ausziehen in eine eigene wohnung und mein mann dürfte seinen eigenen hund nicht sehen.
und wer die beiden zusammen sieht merkt sofort das dann beide eingehen würden da er total auf ihn bezogen ist.mein mann ist in 3 monaten 21 jahre alt.


ich werde euch auf dem laufenden halten!!!!
danke nochmal an alle.
viele grüße
eure sabrina
 
Sleepy

Sleepy

I´m foxdevilswild
Beiträge
2.062
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Also jetzt wollen die einen wohl noch vorschreiben mit wem man zusammen ist....die haben wohl den ar... offen?
Haben die nichts besseres zu tun, solche Stümper.
Also geh erstmal zum TA deines Vertrauens und lass ihn ordentlich vermessen, das sind ja zustände da *kopfschüttel*
Bei sowas darf man nicht nachgeben!!!
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.588
Reaktionen
376

AW: ....Nervenprobe....;-(

Was mir noch eingefallen ist.

Eine "Kontaktsperre" ist rechtlich nicht durchsetzbar.

Wir hatten vor Jahren einen ähnlichen Fall. Standardbullterrier bei einem Pärchen. Der Mann auch vorbestraft, aber der Hund war Top.
Der Bulli lief dann auf die Frau, der Mann durfte zwar nicht mit ihm allein rausgehen, aber Kontaktsperre, sowas geht garnicht.
 
K

katyuschka

Gast

AW: ....Nervenprobe....;-(

Hallo.

Ich versteh das immernocg nicht: Wie kannst du eine Haltungsgenehmigung für einen Hund unterschreiben, der gar nicht deiner ist? Oder bist du doch der offizielle Halter? Irgendwie blick ich da nicht durch...*kopfkratz*

lg, Katja
 
Luder

Luder

Beiträge
12.397
Reaktionen
1

AW: ....Nervenprobe....;-(

Naja, wenn die beiden verheiratet sind, gehört der Hund ja offiziell beiden. Denke mal nicht das dort eine Gütertrennung besteht :binzel:
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Und selbst wenn, dann kann man den Hund immer noch "verkaufen" :binzel:

katyuschka, wir reden hier von NRW, was meinste was da möglich ist, was woanders unmöglich ist 8(

Ich hatte mal Nachbarn mit einem Dogo Canario, der steht hier nicht auf der Liste, nur der Dogo Argentino. Und sie hatten noch die "Frechheit" ihn in einem anderen BL anzumelden, weil sie dort einen Zweitwohnsitz hatten. Hier in NRW war man der Ansicht, dass das nicht geht und ausserdem wäre es ein Argentino, obwohl der Hund Papiere hat. Ein Heckmeck sondergleichen, aber sie haben Recht bekommen :D
 
Gina13

Gina13

Beiträge
105
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

Hallo ihr lieben.


Das beruhigt mich das das mit der kontaktsperre nicht geht. :gut:

hätte mich auch gewundert wenn die mir vorschreiben dürften mit wem ich zusammen wohne.

und ich werde auch nicht in 4 wochen den wesenstest machen das sehe ich garnicht ein weil meine befreiung noch bis zum ende mai gültig ist.

ich versuche auch auf jeden fall noch durchzukriegen das mein mann mit seinem hund raus darf denn dieser hund ist so extrem auf ihm bezogen wie meine gina auf mich.und er würde extrem darunter leiden.
nicht nur das er hört auch bei meinem mann viel besser.ich kann machen was ich will.männerhund halt...;-)

ja ich musste jawohl den antrag auf eine haltergenehmigung unterschreiben sonst hätten die meinen stinker sofort einbehalten weil mein mann ja keine sachkunde hat und die vorstrafe.und weil ich denen sofort gesagt habe das ein tierheim für mich nicht in frage kommt musste ich mich als halterin angeben.

ich habe mich auch schon mit dem 2.ten vorsitzenden von hund und halter in verbindung gesetzt ich werde am montag mit ihm telefonieren.
mal sehn was das bringt.

sollte mein mann noch nicht mal als gassigänger rausdürfen würde ich zeitlich echt probleme kriegen.
da ich im mom. mit gina viel trainiere und pascha laut amt so "gefährlich" ist das er zur hundeschule MUSS.
und ich kann mir nicht ewig frei nehmen. :-(
jeder der meine hunde kennt versteht die welt nicht mehr und würde am liebsten selbst da hin marschieren damit unser pascha bleiben kann. :smile:

aber ich kann jetzt nur mein möglichstes versuchen das alles gut geht.
wobei die beim test mit meiner gina 100%ig noch mehr auf fehlersuche sind.
jeder der diese frau kennt hat die selbe meinung und auch schon mal theater mit ihr gehabt.
naja augen zu und durch. 8(
ich bin echt dankbar für eure unterstützung.
das ist echt ein tolles forum hier.
ich berichte sobald es was neues gibt.
viele grüße
sabrina
 
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.588
Reaktionen
376

AW: ....Nervenprobe....;-(

Nur mal als Tip. Es gibt in jedem Bundesland mehrere Gutachter, die Ämter haben da entsprechende Listen.

Und keiner kann Dir vorschreiben, zu welchem Du gehst. Ich würde zu keinem gehen, dem schon ein negativer Ruf vorauseilt.
 
Gina13

Gina13

Beiträge
105
Reaktionen
0

AW: ....Nervenprobe....;-(

ich habe gute neuigkeiten ich habe tag und nacht im internet verbracht und gerade durch einen zufall paschas züchter gefunden!
ist zwar in tschechien aber ich habe eben mit ihm telefoniert.er spricht sehr gut deutsch.
er schickt mir die nachweise über paschas eltern das es minis sind!
und wenn alles gut geht kann ich damit beweisen das pascha ein mini bulli ist!weil ich von fällen gehört hab wo der die hunde größer waren als diese 35.5 und nur durch die papiere als minis durchkamen!wünscht mir glück!!!
ich werde euch berichten wie es weitergeht.

liebe grüße
sabrina
 
Thema:

....Nervenprobe....;-(