Aussitzen

Diskutiere Aussitzen im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo, ich habe Probleme beim Aussitzen. Ich wackel da einfach zu viel. Gibts da übungen die da helfen können? LG Marina
M

Marina!

Gast
Hallo,

ich habe Probleme beim Aussitzen. Ich wackel da einfach zu viel. Gibts da übungen die da helfen können?

LG Marina
 
25.02.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aussitzen . Dort wird jeder fündig!
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Hallo Marina,

also mir hat da am Anfang meines "Reiterdaseins" das Reiten mit geschlossenen Augen geholfen. Eine Freundin hat mich auf Ihrem Pferd an die Longe genommen (ohne Sattel) und ich habe die Augen geschlossen. Man bekommt dann nicht so viel Störendes mit und kann sich voll auf die Bewegung vom Pferd konzentrieren. Habe das ein paar mal gemacht (später dann acuh mit Sattel) - und ich mache es acuh heute noch, dass ich aufm Platz zB einfach mal an der Langen Seite die Augen schließe. Ich werde dann automatscih länger und sitze ruhier.

Vielleicht hilft dir das bissl :)
 
M

Marina!

Gast
ok vielen dank, werds heute gleich mak versuchen!!

Ciao
 
K

Kerstin2

Gast
- reiten ohne Bügel

- Bein lang machen (Fusspitze leicht anheben)

- Körperspannung (besonders im Oberkörper) verbessern (= nicht wie ein nasser Sack, locker flockig rumbaumeln lassen..)
 
S

*Steffi*

Gast
Ohne Steigbügel reiten hilft. Und locker machen nicht zu sehr verkrampfen.Locker mit den Bewegungen des Pferdes mitschwingen,nicht dem Pferd in den Rücken fallen.
Versuche das Pferd am Zügel zu reiten,wenn der Rücken hochkommt lässt es sich auch besser sitzen
 
Terrior

Terrior

Beiträge
3.672
Reaktionen
0
Es gibt aber auch Pferde, die einem das aussitzen nicht grade leicht machen. Sei es, weil sie derart schwingen, dass man fast seekrank wird oder sie dermassen stossen, dass man glaubt, man würde gleich durchs Hallendach stossen :lachen:

Die Tipps von den anderen sind sehr hilfreich und wenn man dann noch so viele verschiedene Pferde wie möglich reiten kann, wird auch das aussitzen einfacher. Zusätzlich kann man daheim noch Beckenübungen machen, mir hilft es da Grundlagen vom Bauchtanz zu nehmen.
 
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Terrior hat Recht, es gibt Pferde, die sind so gut wie unmöglich auszusitzen. Bei uns früher im Reitstall wo ich gelernt hab gab's sogar welche, die durften die Bügel immer behalten, weil man da sonst irgendwann runtergerutscht wäre, weil man keine Kraft mehr hatte.

Wenn Du sowieso Probleme mit dem Sitzen hast, dann würde ich zum Üben erstmal ein Pferd nehmen, was schöne weiche Gänge hat und mich dann "weiterarbeiten", wenn diese Möglichkeit besteht.
 
R

Rebecca

Gast
Bei mir ist das total anders. Ich kann prima aussitzen und hab damit überhaupt keine Probleme, wobei ich leichtraben für mich ein qual ist. 8(
 
merlin03

merlin03

Beiträge
119
Reaktionen
0
lol ja, muss ich terrior auch recht geben, ich kenn da auch so einige pferde bei denen aussitzn unmöglich is...

lass dich mal an die longe nehmen, raus aus den steigbügeln und versuch erst mal, dich mit beiden händen zusätzlich am sattel festzuhalten, mit einer hand hinten mit der andren vorne, nach und nach lässt du aus, dann auch mal mit steigbügeln...und dann üben üben und dann klappts shcon von selbst :gut:
 
M

Marina!

Gast
Also ich hab vergessen zu sagen, dass ich HEUTE erst meine 2. Reitstunde habe. Ich reite zwar schon seit ca. 8 Jahren, aber da bin ich Western geritten, dann auf Isländern und jetzt seit 4 Jahren ein Pflegepferd. Letzten Dienstag hatte ich meine 1. Reitstunde fürs "normale" Englische. Hatte zwar auch schon unterricht auf Isländern und auch für Western, aber da wurde nicht richtig darauf geschaut. Bei die Isländer hatte ich eher das Problem, dass ich mit meinen Beinen beim Leichttraben zu viel wackel, was jetzt aber nicht mehr da Fall ist.
Naja mal gucken wie ich mich heute anstelle. Aber ich denke das wird auf jeden Fall noch werden. ;-)

LG
 
M

Marina!

Gast
Juhuuuuuuuuuuu ich bin scho viel besser geworden!!!


Also.... hatte doch gestern dann meine 2. Reitstunde. Hab auch ein großes Pferd gehabt (WB) und sogar auf dem großen konnte ich gut aussitzen. Sie war sehr zufrieden mit mir meine RLin. Ich bin ja soooooooooo glücklich :D :D :D
 
-Melli-

-Melli-

Beiträge
273
Reaktionen
0
:gut:

Das freut mich für dich!

Und es wieder stimmt das Sprichwort: Übung macht den Meister! :D
 
Kiwi-Fan

Kiwi-Fan

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo mal an alle!

Wie sitze ich denn korrekt beim Aussitzen? Ich hatte am Dienstag eine Reitstunde und meine RL meinte, ich solle mal die Augen schließen, damit ich die Bewegungen des Pferdes besser spüren kann und mich so weit nach hinten lehnen wie möglich...
Das hat auch funktioniert und ich konnte den Bewegungen des Pferdes gut folgen, aber nun hat ne Kollegin von mir gemeint, dass es falsch ist, sich nach hinten zu lehnen beim Aussitzen. Gut, so extrem wie letzte Stunde sitz ich eigentlich nie, aber meine RL meint schon, dass nach hinten lehnen sein soll.
Meine Kollegin meint aber gerade sitzen, mit Hüfte vorgeschoben...

Jetzt bin ich etwas verwirrt und hoffe, ihr könnt mir mal auf die Sprünge helfen...

Gruß
Kiwi
 
Pebbles3

Pebbles3

Beiträge
389
Reaktionen
0
Der Oberkörper sollte beim Aussitzen möglichst gerade bleiben. Allerdings ist es bei vielen Reitern so, dass sie unbewußt nach vorne fallen, besonders, wenn man noch Anfänger ist, oder das Pferd schwer zu sitzen ist. So ging es mir am Anfang auch, als ich Unterricht auf einem großen WB hatte, der unheimlich schwer zu sitzen war und dazu auch noch mit gerne "unter dem Hintern wegrannte". Da hat mir auch der Tip mit dem nach hinten lehnen sehr geholfen. Ich bin nämlich nach vorne gefallen, und hatte aber den Eindruck normal zu sitzen. Als ich vom Gefühl her richtig weit zurückgeleht saß, war es gerade richtig (konnte es auch in Videoaufnahmen gut sehen). Oh, je, ich glaub das war ziemlich wirr erklärt.
Glaube aber, dass man gerade mit geschlossenen Augen dazu neigt, nach vorne zu fallen. Vielleicht würde dir eine Videoaufnahme helfen.

Grundsätzlich ist es aber so, dass der Oberkörper gerade (senkrecht) sein soll, weder nach hinten, noch nach vorne lehnen ist richtig. Die Bewegung, die die Trabschritte mitgeht, kommt aus der Hüfte und ist anscheinden für viele ungeübte sehr schwierig. Ohne Bügel, oder besser noch ohne Sattel reiten fand ich sehr hilfreich und dann einfach versuchen in der Hüfte so locker wie möglich zu werden. Skigymnastik soll auch nicht schlecht sein, hab ich mir sagen lassen.
 
Kiwi-Fan

Kiwi-Fan

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hmm, das kann dann gut sein, dass sie mir das mit dem nach hinten lehnen sagt, damit ich nicht vorfall (war bei den ersten ein, zwei mal schon recht wackelig)... Schließlich bin ich ja noch Anfänger, das ist mein dritter Monat Reitunterricht. Am Anfang hab ichs auch ohne Bügel gemacht, das hat sehr geholfen.
Und demnächst werd ich wohl auch mal ohne Sattel reiten. Wollte sie mir am Dienstag schon empfehlen, aber irgendwie wär das dann nur an der Longe gegangen... Der Hengst ist da bissi eigen manchmal.

Wie ich an ne Videokamera rankommen soll hab ich keine Ahnung, muss ich wohl drauf verzichten. Das ist auch nur ein kleiner Stall, sowas machen die nicht von sich aus...

Aber danke für die Antwort, Pebbles!
 
Pebbles3

Pebbles3

Beiträge
389
Reaktionen
0
Hm, schade, oft sind diese Aufnahmen sehr aufschlussreich, wenn auch peinlich. Mein Vater hat meine Schwester und mich manchmal gefilmt und wir haben es GEHASST! Habt ihr eine Reithalle? Mit Spiegeln? Dann mach die Augen einfach mal kurz für einen Blick in den Spiegel auf. Oder frag deine RL einfach, was du hier auch gefragt hast, sie kann dir dann ja den korrekten sitz sicher auch erklären. manchmal hilft es auch, sich im Stand auf dem Pferd richtig hinsetzen zu lassen. Ich war davon meist überrascht, wenn mich meine RL in eine, wie mir schien halb liegende Position gezogen hat oder mir ein Flitzebogenhohlkreuz weggedrückt hat! Nach drei Monaten musst du ja auch noch gar keinen perfekten Sitz haben! Übung macht da echt den Meister, irgendwann trabt man so selbstverständlich wie man läuft. Obwohl ich zugeben muss, mir fällt jetzt das Aussitzen auf manchen Pferden immer noch nicht so ganz leicht, weil ich ja seit 15 Jahren praktisch nur das gleiche Pferd reite. Also, auch hier, Gewöhnungssache!
Ach ja, freihändig traben fand ich auch hilfreich, denn da kann man sich wirklich aufs Sitzen konzentrieren und hat weniger Chancen die Scholtern usw. noch zu verspannen.
 
Kiwi-Fan

Kiwi-Fan

Beiträge
64
Reaktionen
0
Wir haben eine sehr kleine Reithalle, aber ich hab auch schon den Spiegel entdeckt! (Der ist so schwarz gefleckt, dass ich erst vor kurzem wusste, dass da einer ist...) Allerdings hängt der mittig und da werden keine longerunden gedreht. Wie gesagt, sehr kleiner Hof.

Aber ich merke selber, dass vieles einfach Übung ist. Mit dem Leichttraben klappt es ja auch schon sehr viel besser als am Anfang. Hab ich mittlerweile keine Angst mehr davor, weil ich viel bessere Kontrolle über mich habe. Ich bin mal gespannt, wie das mit dem Gallopp ist, denn das darf ich erst auf dem wesentlich größeren Reitplatz im Freien und bisher hat das Wetter halt nicht mitgespielt... :-(
 
S

*Sonja*

Gast
warum denn erst auf dem reitplatz?? wir haben auch eine kleine halle - und galoppieren oft auf hauptsächlich auf dem zirkel - vor allem am anfang -. da geben die pferde meist nicht soviel gas - und ausserdem tut man sich am zirkel leichter zum angaloppieren - wie gesagt, vor allem am anfang!
 
Kiwi-Fan

Kiwi-Fan

Beiträge
64
Reaktionen
0
das hatte ich am Anfang auch gefragt, weil es ja schon möglich ist, auf dem Zirkel zu galoppieren, aber so wie sich das anhörte, hatten sie damit schlechte Erfahrungen. Keine Ahnung, was genau. Vielleicht ist ein kind mal gestürzt und sie haben ärger mit den eltern bekommen... Es fühlt sich jedenfalls so an, als hätten sie sich verbrannt und wollen es nicht mehr erleben...
vielleicht frag ich am Dienstag nochmal, mittlerweile bin ich im Sattel auch sicherer geworden.
wenn ich schätzen müsste, würd ich sagen, dass unsere Reithalle 10 meter in der Breite hat... mehr auf keinen fall.
 
Fusel

Fusel

Beiträge
99
Reaktionen
0
Ich finde das klingt unlogisch, auf einem großen Reitplatz wo das Pferd richtig Schwung holen kann läuft so eine Aktion gerade bei einem Anfänger, der dann nicht richtig reagiert und vielleicht auch doch noch nicht so sattelfest ist viel schneller aus dem Ruder. Nicht ohne Grund lenkt man ein durchgehendes Pferd auf den Zirkel oder noch besser in eine Volte um den Schwung rauszunehmen...
 
Thema:

Aussitzen

Aussitzen - Ähnliche Themen

  • aussitzen...

    aussitzen...: hallo.. bin gard beim wieder-reiten-lernen und hab auf einmal so arge Probleme mit dem aussitzen...mich schupfts da herum wie verrückt... sie...
  • Ich kann ihn so schlecht aussitzen

    Ich kann ihn so schlecht aussitzen: Nein, stimmt so leider auch nicht - ich kann ihn gar nicht sitzen :-( Das Pferd meiner Freundin ist ein Traum. Super lieb und wir kommen prima...
  • Ähnliche Themen
  • aussitzen...

    aussitzen...: hallo.. bin gard beim wieder-reiten-lernen und hab auf einmal so arge Probleme mit dem aussitzen...mich schupfts da herum wie verrückt... sie...
  • Ich kann ihn so schlecht aussitzen

    Ich kann ihn so schlecht aussitzen: Nein, stimmt so leider auch nicht - ich kann ihn gar nicht sitzen :-( Das Pferd meiner Freundin ist ein Traum. Super lieb und wir kommen prima...