Wie ist das eigentlich mit dem Fieber?

Diskutiere Wie ist das eigentlich mit dem Fieber? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Letzte Woche gab’s eine heftige Diskussion, als der wilde Tassilo 39,1 hatte. Die TÄ bestand auf Fieber, obwohl die Normaltemperatur bei Katzen ja...
Angelina

Angelina

Beiträge
360
Reaktionen
0
Letzte Woche gab’s eine heftige Diskussion, als der wilde Tassilo 39,1 hatte. Die TÄ bestand auf Fieber, obwohl die Normaltemperatur bei Katzen ja bis 38,9 geht. 39,1 fand ich nicht so dramatisch.
Nur ist der „Spielraum für’s Fieber“ deswegen auch größer? Vertragen sie höhere Fiebertemperaturen als wir?
Jakob musste ich am WE als Notfall zum Arzt bringen, er konnte sich kaum noch bewegen, war sehr schmerzempfindlich, jammerte und biss sogar, wenn man ihn berührte. 40,7, wie sich herausstellte.
Vergleichsweise wäre es bei uns 38,7, wenn’s nach der grundsätzlich höheren Körpertemperatur ginge. Aber so krank wie er war, scheint das nicht 1:1 umrechenbar zu sein?
Habt ihr Ahnung, wie hoch das Fieber bei Katzen klettern kann, bevor es lebensbedrohlich wird?
Angelina
 
12.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie ist das eigentlich mit dem Fieber? . Dort wird jeder fündig!
Deli

Deli

Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Hallo,

also soweit ich weiß, spricht man ab 39,5-40°C (da sind sie sich wieder mal nicht einig) von Fieber bei Katzen. Aber ab wann es lebensgefährlich ist, weiß ich leider nicht und ich finde auch nicht wirklich was darüber...

Wie gehts Jakob denn inzwischen? Das klingt ja schrecklich!!

lg Deli
 
Angelina

Angelina

Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo Deli,
39,5-40 Grad scheint mir dann doch etwas zu hoch als Beginn des Fiebers. Obwohl ... mir bisher immer von TÄ gesagt wurde, bis kurz über 39 sei alles okay. Die Ärztin, die Tassilo untersuchte, bestand eben auf 38,9 als Limit.
Jakob geht’s deutlich besser, nachdem er einen ganzen Cocktail von Medikamenten (schmerzstillend, fiebersenkend, AB) gespritzt bekam. Ich habe das Thema auch deswegen hier noch einmal angesprochen, weil ich selbst so verblüfft war, dass es sich „nur“ um hohes Fieber handelte. Er konnte kaum noch 3 Schritte gehen, sich nicht mehr hinkauern, um zu trinken oder zu fressen, hatte offenbar Stunden vor der Gartentür auf der Decke gewartet, weil er nicht auf den Fenstersims (seine Klappe) kam, Springen war unmöglich. Dazu dieses Wimmern bei jedem Versuch, ihn abzutasten. Man vermutet natürlich, er hätte sich wer weiß was gebrochen, wäre unglücklich aus großer Höhe gefallen. Bisher dachte ich, dass solche Fiebersymptome das „Privileg“ kleiner Katzen seien. Die können dabei ja schon heftig torkeln, zeigen Lähmungserscheinungen. Was bei Jakob dahinter steckt, ist unklar.
LG
Angelina
 
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Huhu!

Bis 39° C ist die Körpertemperatur der katze noch ok, allerdings hat sie aber mit 39,8-40,0 °C auch schon recht hohes Fieber. Die Spanne ist hier also nicht sehr groß!

LG
Seven
 
Angelina

Angelina

Beiträge
360
Reaktionen
0
Hallo Seven,
dann ist 40,7 ja doch schon recht dramatisch.
"Wir dürfen" nachher noch einmal zum TA, sicherheitshalber Kontrolle und Neuauflage der Spritzen.
Danke für die Nachhilfe
Angelina
 
Thema:

Wie ist das eigentlich mit dem Fieber?