Reitbeginn nach 20 Jahren Pause

Diskutiere Reitbeginn nach 20 Jahren Pause im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo zusammen, ich war eben das erste mal seit 20 Jahren wieder auf einem Pferd. Meine Tochter hat seit einiger Zeit Reitunterricht bei ner ganz...
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich war eben das erste mal seit 20 Jahren wieder auf einem Pferd.
Meine Tochter hat seit einiger Zeit Reitunterricht bei ner ganz netten Frau, die 3 Pferde hält und von der ich wirklich einen richtig guten Eindruck habe.

Irgendwie hat es mich dann auch wieder im Hintern gejuckt, es nochmal zu probieren und heute war es dann soweit.

Erstmal an der Longe im Schritt, dann Trab mit Aussitzen und Leichtraben und ich muß sagen, es hat überraschend toll geklappt. Sie war auch voll des Lobes, dass sie total angenehm überrascht sei wie toll das gehen würde. Nachher bin ich noch was im Schritt ohne Longe geritten und es ging auch relativ gut.

Nun aber zu meiner Frage, bzw. meinem Problem:
ähmm...also ich hab da keine Erfahrung mit, was man einem Pferd so zutrauen/muten kann und irgendwie hatte ich da ein bissl Bedenken, weil...

naja, also ich bin 178 cm groß und wiege 69 kg...und sie hat mich auf dem Pony reiten lassen auf dem zuvor meine Tochter ritt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welche Ponyart das ist (hab es leider vergessen) aber es ist 148 cm groß.
Irgendwie kam ich mir so groß und schwer vor...und hatte dem pony gegenüber ein schlechtes Gewissen.
Es machte danach und während dessen aber einen sehr ruhigen und zufriedenen Eindruck und war nachher auch nicht irgendwie fertig und kaputt.
Aber trotzdem hab ich mich irgendwie gefragt, ob es okay ist, wenn ich RIESE auf so einem schnuckeligen Pferd sitze.
Kann da jmd. was zu sagen?

LG Gerda
 
09.10.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Reitbeginn nach 20 Jahren Pause . Dort wird jeder fündig!
schrecker82

schrecker82

Moderator
Beiträge
5.926
Reaktionen
1
Erstmal: Glückwunsch zum Wiedereinstieg :)

Dann: es ist abslolut unterschiedlich. Es gibt "Ponys", die können richtig viel Gewicht tragen, dann gibts Großpferde die aus bestimmten Gründen eher wenig tragen können.

Ich denke (hoffe) die Besi wird wissen, was Sie Ihrem "Pony" zumuten kann. Von der Größe her finde ich ist es nich schlimm, es schaut halt bisl komisch aus und sicher ist auch die Hilfengebung nich so leicht, da die Beine ja weiter am Bauch vorbeigehen dürften - aber vom Gewicht her ist es doch nich dolle, sofern das Pony keine Probs mitm Rücken zB hat.

Guck zB (!) mal Isländer an, die sind ja auch nicht so groß und dennoch werden sie von erwachsnen stattlichen Männern geritten. Man kann es nicht an der Rasse oder Größe des Pferdes ausmachen.
 
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
hi du!
find ich echt gut das du wieder angefangen hast!!
ich würd das auch nicht unbedingt an der größe festmachen ob du auf dem pony reiten kannst oder nicht. und mit 1,48 m ist es ja auch schon nen großes pony. wie ist es denn von der statur her??? danach würd ich eher gucken.
gruß paulchen
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
N´abend,

na die Statur ist halt aus meiner laiensicht normal. Ich konnte recht bequem drauf sitzen :) Werde nochmal fragen, was es für eine Rasse ist.

Aber eure Antworten beruhigen mich ja schonmal ziemlich. Ja ich glaub auch, ihr habt da wohl Recht und die werden sicher wissen, was sie dem Prince zumuten können...
(Die sind auch immer sehr drauf bedacht, dass ihre Pferde schön langsam warm geritten werden und sich nicht irgendwie verspannen oder ähnliches.)


War zwar für Anna schade, aber sie hat es verstanden und ich fand es gut, dass sie in erster Linie auf ihr Pferd achtet. So soll es ja auch sein.

Nun tut mein Hintern weh...grins...und ich glaub morgen werd ich Probleme beim Laufen haben....nochmehrgrins.

Ich grins hier echt die ganze Zeit vor Freude blöd vor mich hin und freu mich aufs nächste mal...(meine Tochter meinte schon, ob es eigentlich noch schlimmer würde mit mir. Tzzz immer diese altklugen 8-jährigen.)

Also danke für die Antworten.... :D
 
Gwyn2

Gwyn2

Beiträge
185
Reaktionen
0
Wenn die Frau was von Pferden versteht, wird das schon passen - 69 Kilo ist auch nicht die Welt.

Auf die Größe kommt es auch nicht an - ein zierliches Endmaß-Reitpony kann mit allem über 60 Kilo überfordert sein, wohingegen ein stabiler 1,35 Isländer durchaus 80 Kilo tragen kann. Stockmaß ist in keinster Weise entscheidend, sondern Röhrbeinumfang, Muskulatur - ein schlecht bemuskeltes Pferd mit schlechtem Rücken kann viel weniger tragen.

Auch schwere Reiter können auf Ponys reiten, allerdings sollte man dann darauf achten, dass es wirklich ein stabiles Pony mit guter Muskulatur ist
 
Pebbles3

Pebbles3

Beiträge
389
Reaktionen
0
1,48m Stockmass ist ja auch nicht sooo klein. Mein Pferd ist auch etwa so groß und ich reite ihn noch, obwohl ich noch schwerer bin als du (ich wünschte, ich hätte nur 69 kg). Er ist ein Norwegermix und ziemlich kräftig. Ich finde, bei einem solchen Größenverhältnis sieht es noch nicht mal komisch aus. Die Besitzerin wird sicher wissen, wie viel ihr Pferdchen tragen kann. Du wirst ja auch keine mehrstündigen Ritte im Gelände unternehmen, so ist es bestimmt kein Problem.
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
Hallo,
danke für eure Antworten. Ich konnte das einfach nicht wirklich abschätzen.

Dann ist ja gut :)

Und viel Spaß noch mit euren Pferden...

LG Gerda
 
S

Summer175

Beiträge
1.121
Reaktionen
0
Hallo, Gerda!
Wenn "dein" Pony ein Reitpony ist - aua, das arme Viech :weinen:
Ich reite (notgedrungen) mit 65 kg auch eins, das ist 18 Jahre alt und nicht mehr das Gesündeste :weinen: Aber es ist halt im Verein weiter nix anderes da :weinen:

Ein Hafi hätte mit dem Gewicht wohl kein Problem - aber wie gesagt, bei einem älteren Reitpony hätte ich schon Bedenken.

"Meins" ist vor ein paar Wochen unter mir zusammengebrochen, einfach vorne beidseits eingeknickt und zu Boden gegangen :konfus: Ich hab mich sowas von erschrocken - und was hab ich zur Antwort bekommen "Damit musst du bei so einem alten Pferd immer rechnen". Jetzt hab ich natürlich Angst, dass es wieder passiert - vielleicht sogar im Galopp, aber diese Angst nimmt natürlich keiner ernst.

Ich hab übrigens erst letztes Jahr mit dem Reiten angefangen. Meine Kinder (meine Tochter reitet seit über 10 Jahren und lebt damit meinen Traum) haben mir zum 45. spaßeshalber Reitstunden geschenkt - wenn die vorher gewusst hätten, was sie damit anrichten :lachen:

Viel Spaß weiterhin!
Liebe Grüße, Karin
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
hallo Summer,

na, ich hab mit der Besitzerin nochmal drüber gesprochen. Die hat mich wirklich dann beruhigt. Sie sagt, dass die Rasse das schafft (kann mir immer noch nicht merken wie die heißt...grmpf) und ihr Sohn, der das Pony sonst immer reitet würde auch immerhin 76 kg wiegen.
Ich bräuchte mir da keine Gedanken machen.
Nun, ich hab jetzt dreimal drauf gesessen. Es scheint sich dabei nicht sonderlich gefordert vorzukommen ;-) :lachen:
Am Montag ist es u.a. 20 min nahezu am Stück (ich bin noch was "treibschwach") mit mir getrabt, (die Besitzerin ist masochistisch mir gegenüber und der Ansicht, ich hätte mir Muskelkater verdient) und war nicht sonderlich geschwitzt oder dass es "fertig" gewirkt hat.

Am Ende sind wir auch kurz ohne Probleme angaloppiert (äh...also dsa Pferd hatte keine Probs, ich schon). Und nachher hab ich ihn noch 10 min mit langem Zügel im Schritt laufen lassen (sollen).
Vorher (also vor meinen ca. 40 min) ist meine Tochter noch geritten (warmreiten und dann insg. 40 min).
Er machte danach echt keinen fertigen Eindruck.

Er ist aber auch noch nicht ganz so alt. 12 Jahre, meine ich, hätten sie mir gesagt. Er wird täglich geritten und auch auf längere Ausritte mitgenommen, so dass er wohl ne gute Kondition hat und auch einen guten Muskelaufbau. Das kann ich jetzt zwar als absoluter Laie nicht unbedingt beurteilen, aber sie haben es mir halt auf Grund meiner Bedenken erzählt.

Bei dir: Nun hast du evt. dann schonmal in Erwägung gezogen woanders reiten zu gehen. Wenn ich den Eindruck hätte, dass es dem Pferd echt zu schwer ist, dann würde ich wohl aufhören. Nun, Bedenken hab ich bei mir allerdings auch immer noch. Aber ich glaube, wenn das Tier da Probleme bekommt, dann lass ich es lieber. Hoffe auf jeden Fall, dass ich da dann wirklich die nötige Einsicht haben werde.

Vielleicht hatte es auch andere Gründe mit dem Wegknicken? Und es lag nicht an deinem Gewicht?
Hmm..ist immer blöd, wenn man sich da auch auf die Aussagen anderer "verlassen" muß, weil man selber das nicht einschätzen kann.

Lieben Gruß
Gerda
 
S

saftmoppel

Gast
Huhu!

Wahrscheinlich wird's die Besitzerin schon am besten wissen. Der Hafi meines Schwester, der nun wirklich kein Riese war, hat locker mit 18Jahren noch 5 Kinder zum Voltigieren auf einmal verkraftet. Die Ponys bei uns auf dem Hof sind nicht gerade die größten und tragen extrem unterschiedlich. Windjaro "mein" Arabermix hat sich inzwischen damit abgefunden, dass meine Beine zu lang sind und unser Westernschecke guckt immer ganz verwundert, wenn man versucht unter seinem Bauch "zu klatschen" ;)
Ich geb aber auch zu, dass man als Frau mit 1,89m extreeeeeeem lang geraten ist und dass das Pony schon sehr dick oder seeeeehr groß sein muss, damit man nicht zu lange beine hat :)

LG, Hanna
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
@saftmoppel

wow....ja doch...du bist dann wirklich doch ziiiiiemlich groß.
Ich muß sagen, in dem Punkt bin ich echt mittlerweile froh, dass die Leute immer größer werden. Mittlerweile fall ich mit den 178 cm gar nicht mehr so groß auf, wenn ich weg gehe.
War vor 15 Jahren noch anders. :lachen:
 
S

saftmoppel

Gast
@ magicbabe

allerdings :) Jetzt fallen nur die "richtigen" Riesen auf... irgendwie wachsen aber nur die Frauen ;)

Solange ich aber noch ein Pferd/Pony finde, bei dem ich nicht mit den Füßen auf dem Boden mitlaufen muss, ist alles gut :)

LG, Hanna
 
magicbabe28

magicbabe28

Beiträge
327
Reaktionen
0
Ja, das mit den Frauen hab ich auch shcon oft festgestellt.
Ob wir irgendwie heimlich was ins Essen bekommen? Damit wir irgendwann die Macht haben? :lachen:

Naja, allerdings war das vor 15 Jahren auch immer ein Problem bei mir und hat dazu geführt, dass mein Mann jetzt auch ein Stückchen kleiner ist. (Sind zwar nur 3 cm, aber ich Böse muß ja dauernd Absätze anhaben...)

:D Und ich kann gar nichts dafür, aber ich stell mir gerade vor, wie du das Pferd nutzt als sei es ein Kickroller....oh Mann. Und das am frühen Morgen...
 
S

saftmoppel

Gast
Hihi! :lachen:

Ja, manchmal sieht es fast so aus :D

Freu mich schon, fahre am ersten Novemberwochenende in den Centerpark Het Hijderbos... da ist ein soooooooo traumhafter Reitstall angeschlossen!!!! Keine Ponys nur Riiiiiiiiiiesenpferde und im Gegensatz zu so manchem Reitstallpony nicht abgestumpft und herrlich gängig :smile:

Als wir letztes Jahr da waren, haben wir einen traumhaften Waldritt gemacht... erst dachten wir, wir sollten auf Hafis sitzen, bis sich rausstellte, dass die Boxen tiefergelegt waren und es oberaffengeile Friesen waren... mit 1.80 Stockmaß. Da wurde das Aufsteigen schon etwas schwieriger :lachen:
 
Thema:

Reitbeginn nach 20 Jahren Pause

Reitbeginn nach 20 Jahren Pause - Ähnliche Themen

  • Reit- bzw. Pferdeunterricht ab 6 Jahren. OK?

    Reit- bzw. Pferdeunterricht ab 6 Jahren. OK?: Hallo! Was haltet ihr davon, wenn Kinder ab 6 Jahren schon Reitunterricht bekommen. 1 x die Woche. Darin ist inbegriffen: Ponys in Begleitung von...
  • Ähnliche Themen
  • Reit- bzw. Pferdeunterricht ab 6 Jahren. OK?

    Reit- bzw. Pferdeunterricht ab 6 Jahren. OK?: Hallo! Was haltet ihr davon, wenn Kinder ab 6 Jahren schon Reitunterricht bekommen. 1 x die Woche. Darin ist inbegriffen: Ponys in Begleitung von...