Verbeugung

Diskutiere Verbeugung im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Wie lern ich meinem pferd die verbeugung? was gibts noch für "einfachere" lektionen? oder allgemein bodenarbeit?
S

Sulaika

Gast
Wie lern ich meinem pferd die verbeugung?
was gibts noch für "einfachere" lektionen?
oder allgemein bodenarbeit?
 
06.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verbeugung . Dort wird jeder fündig!
F

Fips86

Gast
ich hatte vor kurzem hier auch erst so ein Thema eröffnet... such doch mal ein bißchen, dann wirste genug beiträge finden :binzel:
 
Karabinchen

Karabinchen

Beiträge
47
Reaktionen
0
Hi zusammen

Ich würde euch einen Fachmann raten, den der weiss wie so was geht, es ist von Pferd zu Pferd anders und einige Pferde können sich sogar Muskeln zehren dabei, das kann der Fachmann dan auch feststellen ob das für die Pferde geht.

2 von meinen 5 Pferden konnte ich es sio beibringen, die anderen durfte ich nicht, das habe ich eben abgechekt:

Ich konnte sie mit zu Boden bewegen in dem ich ihr einige Möhren auf den Boden legte, sie nahmen sie und assen sie gemütlich. In der Zeit betätigte ich mit der Gerte die Beine bis sie zur Verbeugung giengen. Dann lobte ich sie und beim nächsten mal gab es nur zum Schluss eine belohnung. Aber ich glaube das ist eine ziemlich aussergewöhnliche Variante???
 
Sterntaler2

Sterntaler2

Beiträge
334
Reaktionen
0
Hallö,
meinem Pony hab ich auch eine "Verbeugung" beigebracht. Allerdings wäre ich da auch sehr vorsichtig. Siehe Karabinchen.
Ich hab mit einer Möhre mein Pony so weit gelockt, dass er den Kopf zwischen die Beine gesteckt hat. Hat er fast die Brust berührt, bekam er sie. Allerdings in langsamer Kleinarbeit. Hat ein paar Wochen gedauert, bis er das konnte. Wollte auch nicht, dass er sich dabei was zerrt. Dabei habe ich immer kurz an die Schulter getippt. Irgendwann machte er das von ganz alleine beim Antippen und irgendwann auch ohne Möhre. Dann hab ich zusätzlich ein Vorderbein angehoben und das ganze von Vorne geübt. Immer antippen und Möhre. Dabei hat er sich ja automatisch verbeugt. Irgendwann klappte auch das von ganz alleine. Gab natürlich trotzdem immer anschließend ein leckerli. Echt süß. Nur irgendwann hat er das in Betteln umgewandelt und stand beim Putzen, auf der Weide und eigentlich bei jeder Möglichkeit so da. Das war dann doch etwas zu viel und ich habs dann sein lassen. Ständig hat er sich verbeugt. Und das war auch nicht der Sinn. Also sei vorsichtig und hab Geduld!
Liebe Grüße und viel Spaß!
Sterntaler
 
linsa1

linsa1

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo!
Schau doch mal auf der Seite von Eva Wiemers: www.wiemers.at - die Seiten für Kontaktadressen aus Deutschland findest du auch dort (von den sog. "COMPS"=competente friends). Ich habe selber drei Kurse bei ihr belegt, das ist nicht nur einfach "Verbeugen" üben, sondern da geht es primär um den gesundheitlichen Effekt, mehr Beweglichkeit und vor alledem erst einmal um das Vertrauen, dass man sich erarbeiten kann. Diesen Weg kann ich dir wärmstens empfehlen - es ist nicht nur gut für das Pferd, sondern hat auch noch den schönen Nebeneffekt, die Kunststückchen zu erlernen.
Viel Erfolg und wie bereits mehrfach erwähnt: Vorsichtig und schön langsam!!!
Viele Grüße
linsa1
 
Thema:

Verbeugung